Wirecard 2014 - 2025

Seite 1 von 6891
neuester Beitrag: 12.07.20 16:33
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 172253
neuester Beitrag: 12.07.20 16:33 von: Puterich1 Leser gesamt: 27027186
davon Heute: 13959
bewertet mit 182 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6889 | 6890 | 6891 | 6891  Weiter  

21.03.14 18:17
182

6673 Postings, 7316 Tage ByblosWirecard 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6889 | 6890 | 6891 | 6891  Weiter  
172227 Postings ausgeblendet.

11.07.20 18:12
2

29 Postings, 50 Tage Puterich1Thema

EierCard ist langsam bisschen ausgeleiert, aber was ich mich immer noch frage ist ob die 5.800 Mitarbeiter wirklich echt waren? Gibts dazu neue Erkenntnisse in der "Fangemeinde"? M.E. ebenso erlogen wie der Rest. Arbeitstechnisch gabs da ja nich viel zu tun, außer Luftbuchungen und ggf. Leerverkäufe, wer clever war, oder?  

11.07.20 19:19
1

158 Postings, 1066 Tage GoldwalzeAktienbörsen: Ein Tummelplatz für Psychopathen?

Helmut Schmidt wird gelegentlich mit den Worten zitiert: ?Normale Menschen legen Ihr Geld nicht in Aktien an.? Und: ?Die Aktienbörsen werden im Wesentlichen von Psychopathen bevölkert.? Die erste Aussage scheinen die deutschen Anleger zu beherzigen, denn die Aktienquote deutscher Sparer liegt weit unter dem internationalen Durchschnitt. In der Regel wird dieser Zustand als beklagenswert empfunden und gefordert, durch Verbesserung der ?Aktienkultur? die Quote deutlich und nachhaltig zu erhöhen. Hierzu tragen die Worte des Altbundeskanzlers sicherlich nicht bei. Was die zweite Aussage betrifft, so könnte man geneigt sein, ihr vorbehaltlos zuzustimmen. Seit dem weltweiten Börsencrash 1987 hat es weitere dramatische Börsenzusammenbrüche gegeben, z.B. in den Jahren 2000 und 2008. Nicht der Absturz der Kurse an sich, sondern deren Maßlosigkeit, ist ein Indiz für psychopathisches Treiben. Negative Kursexzesse sind beim jüngsten Börsenkollaps unverkennbar. Die Erklärungsversuche sind unbefriedigend, auch wenn Medien stets wohlfeile Erklärungen für jedwede Börsenbewegung parat haben nach dem Motto: ?Nicht die Fakten machen die Kurse, sondern die Kurse machen die Fakten.?

https://www.wirtschaftsdienst.eu/inhalt/jahr/2011/...sychopathen.html  

11.07.20 23:45
1

158 Postings, 1066 Tage GoldwalzeMarsaleks dubiose Libyen-Pläne

Die Fahndung nach Ex-Wirecard Vorstand Jan Marsalek gestaltet sich nicht nur als äußerst schwierig, sie involviert auch immer mehr die nationale wie internationale Politik. Neben Russland soll sich der Österreicher auch in Libyen engagiert haben. Der ?Financial Times? (?FT?) zufolge wollte er dort 15.000 Milizsoldaten anheuern ? offenbar, um die Migration in Richtung Europa zu kontrollieren. Als Marsalek seine Vision zu Beginn 2018 in München kundgetan haben soll, hatte er ein halbes Jahr später einen Termin im Innenministerium.

https://orf.at/stories/3173179/  

12.07.20 07:12
4

3362 Postings, 498 Tage KornblumeFreunde, ihr sollt nicht glauben,

dass das WC-Konstrukt nicht maßgeblichen Akteuren in Wirtschaft und Politik bekannt gewesen wäre. Ein solch riesiger Betrug über so viele Jahre konnte ohne deren Deckung nicht geschehen. Man kann davon ausgehen, dass Geheimdienste wie der BND, aber auch die Amerikanischen, der Russische, der Britische und der Israelische Kenntnis von den Vorgängen hatten. Ein libyscher Geheimdienstchef wurde ja gar von WC engagiert worden, um Leerverkäufer und die einschlägige Presse auszuspionieren. Die Geheimdienste weltweit stehen in engem Kontakt zueinander und tauschen Informationen aus.

Das bedeutet auch, dass sehr viele Spitzenpolitiker von der Sache gewusst haben müssen.

Offensichtlich hatte niemand ein Interesse daran, die Sache auffliegen zu lassen.

Marsalek und seine Kumpanen wollten  offensichtlich auch am Schleppergeschäft mit afrikanischen  Migranten  ordentlich  mitschneiden.

Sehr schön ist in diesem Zusammenhang die Formulierung:  Der ?Financial Times? (?FT?) zufolge wollte er dort 15.000 Milizsoldaten anheuern ? offenbar, um die Migration in Richtung Europa zu kontrollieren.

Die Mafia kontrolliert ja auch die Transportwege von Drogen weltweit.

Heutzutage kann man jedoch besseres Geld mit dem Menschenschmuggel machen.

In diesem Zusammenhang muss man auch die Geldströme kontrollieren können, was ja über WC wunderbar geklappt haben dürfte.

Die Fahndung nach Ex-Wirecard Vorstand Jan Marsalek gestaltet sich nicht nur als äußerst schwierig, sie involviert auch immer mehr die nationale wie internationale Politik. Neben Russland soll sich der Österreicher auch in Libyen engagiert haben. Der ?Financial Times? (?FT?) zufolge wollte er dort 15 ...
 

12.07.20 07:33

3362 Postings, 498 Tage KornblumeIn diesem Zusammenhang sollte man sich

das verlinkte Video anschauen, was aufzeigt, wie internationale Großkonzerne und Banken dafür sorgen, dass Milliarden Menschen weltweit ins Elend getrieben werden, was eine der wesentlichen Fluchtursachen aus den betroffenen Regionen darstellt.

Allerdings braucht man dazu einen guten Magen, also Vorsicht vor der Konsumation solcher Informationen.

Es könnte einem die Augen öffnen.


 

12.07.20 07:35

3362 Postings, 498 Tage KornblumeDer direkte Link funktioniert nicht,

da Ariva diesen zensiert.  

12.07.20 07:45
1

3362 Postings, 498 Tage KornblumeIhr sollte nicht die Illusion haben,

in einem freien Land zu leben , in dem Meinungsfreiheit herrscht, wenn an allen Ecken und Enden wild drauflos zensiert wird.

Wobei ich natürlich der Meinung bin, dass wirkliche Hassrede ,Aufrufe zu Straftaten  und  echte Volksverhetzung aus allen Plattformen entfernt werden sollen und müssen.  

12.07.20 08:24
3

10285 Postings, 4319 Tage kalleari@Kornblume

Warum soll man Hassrede zensieren. Der Begriff ist doch rein willkürlich gesetzt. Genauso wie der Begriff Hassmails, welche unsere angeblich so beliebten (beliebt wie in der roten STASI DDR ?)  Politiker erhalten. Liebesrede wird ja auch nicht zensiert. Als Hassrede(Gegenrede) kann doch alles bezeichnet werden, was nicht in den Kram passt, das nennt sich dann heute Demokratie.  

12.07.20 08:28
1

349 Postings, 327 Tage 229206391aRotenstein und Co

Mal was grundsätzliches an die ganzen Deppen und Trolle hier:

Nein, dass WC ein Scam ist war durch die FT oder KPMG Berichte nicht bekannt. Beweis: Der Aktienkurs am 17.6. war 100€.  

12.07.20 08:37

371 Postings, 4459 Tage solleWC

Wenn diese Bande das in den USA gemacht hätten, wären die auf Lebenszeit in den Knast gewandert. Aber Egal, alle die hier Geld verloren haben, den Verlust auch im Kopf endlich realisieren und abhaken. Alles andere bringt nichts, und nicht auf Entschädigung hoffen. Und keiner Klage anschliessen, die auch noch Geld kostet. Weil das ist dann auch noch weg.
Also , das Leben geht weiter, und den Blick nach vorne.  ICH kaufe keine Einzelaktien mehr , sondern nur Fonds. Ausser mal etwas Zockergeld, zum Spaß, was ich aber auch notfalls abschreiben kann, ohne das es mirt weh tut.    

12.07.20 09:36

2038 Postings, 408 Tage immo2019WC war Scam und es war auch bekannt

wer sagt "Ich habe 1 Mrd auf dem Konto" kann es aber nicht belegen oder wie das Geld aufs Konto kommt
ist klar was Sachlage ist oder?
 

12.07.20 10:41

10285 Postings, 4319 Tage kalleariVerlustvortrag

um den zu sichern sollte man einmal verkaufen und  wieder kaufen. Sonst hat man am Ende eine Depotleiche und kann nicht einmal mehr einen Verlustvortrag geltend machen. Falls man Schadenersatzansprüche stellen will Depotauszüge machen.  

12.07.20 10:46

Clubmitglied, 23075 Postings, 5221 Tage minicooperSolle, wer als privatanleger hier haus und hof

Investiert hat legt das mal nicht einfach mal so ab.
Wer hier 100 oder 200k und mehr über nacht verloren hat, ist sowas von abgezockt worden.
Das war die altersvorsoge vieler gutgläubiger anleger die hier in rauch aufgegangen ist.
Ich habe mit wc 1,6k mit ko scheinen  verloren.
Selbst dieser minivrlust nervt.Aber du hst recht, entschädugt werden am ende nurvwenige mit minibeträgen. Richtig kasse machen am ende hier nur die rechtverdreher....

Fonds, etf halte ich für die bessere analgestrategie. Das mache ich auch.
Habe mehrere am laufen mit derzeit top performence, trotz corona.
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 11:12

2 Postings, 3 Tage Frank AndreasWas ist wahrscheinlicher

Das dieser Marsalek ein möchtegern James Bond ist der teilweise in seiner eigenen verdrehten Welt gelebt hat oder das das alles eine weltumfassende Verschwörung ist um kleinaktionäre abzuzocken bzw andere wirren Ziele zu verfolgen.

Zu WC name ist program. Wir wurden betrogen, der eine mehr der andere weniger ändern kann man nichts dagegen. Ob jetzt einer früher reagiert hätte oder man die Berichte der Ft bzw KPMG hätte besser ernst nehmen sollen ist irrelevant Verlust ist Verlust... Die Schuld liegt beim Betrüger. Ändern tut es nichts daran das das Geld weg ist. Das Leben geht weiter, man sollte nach vorne schauen...  

12.07.20 11:50
4

3463 Postings, 815 Tage BrilantbillWer hätte gedacht, dass es so Endet...

Ich sage, es fängt gerade erst an!
Wir sollen uns sicher fühlen, denken Braun ist erwischt und Masalek auf der Flucht.

Dabei sind sie uns einen Schritt voraus.

Braun hat Verbindungen zum Österreichischen Kanzler.
Masalek will 15.000 Milizsoldaten kaufen.
Außerdem hatte er Verbindungen zum Österreichischen Geheimdienst, und war möglicherweise sogar im Fall Skripal involviert.

Ich glaube Braun mobilisiert das Österreichische Bundesheer und Marsalek kommt mit seiner Miliz dazu.
Zusammen besetzen sie Deutschland (hat die Bundeswehr überhaupt funktionierende Waffen!?).

Daraus gründen sie dann den Staat Wirecard.
Die untergetauchte Regierung wird versuchen Hilfe zu holen, aber Wirecard wird einfach ausweisen, dass der neue Staat 1.9 Quadrilliarde ? auf der Wirecard Bank liegen hat.
Belegt durch handgeschriebene Zettel.

Die Welt wird erzittern, und niemand wird diesem mächtigen Gegner im Weg stehen wollen.

Alle Kritiker von Wirecard, werden verfolgt und gehängt.

Deswegen möchte ich schon jetzt die baldige Regierung begrüßen und Loben.
Ich war immer ein Fan von Wirecard, Braun und Masalek!!!  

12.07.20 11:56
1

1004 Postings, 683 Tage Freiwald.Jetzt in Steinhoff rein

12.07.20 12:00

10285 Postings, 4319 Tage kalleariKlagen soll Aussicht haben

Hier Artikel von WO
Für Unternehmensteile der insolventen Wirecard AG gibt es etliche Kaufinteressenten. Erste Verkäufe könnten schon recht bald über die Bühne gehen. Aktionäre werden dabei allerdings in die Röhre schauen. Ihnen droht eine zweite Wirecard-Falle. Es se
 

12.07.20 12:37
3

4819 Postings, 1433 Tage derdendemannHilfe SOS

Nach corona und Bill Gates Verschwörungstheorien kommen nun die Geheimdienst Theorien.
Es scheint als habe Wirecard nicht nur finanzielle Verluste gebracht sondern vereinzelt auch massiv die Psyche angegriffen.

Mal abgenommen, der Marsalek habe wirklich Geheimdienst Kontakte und war tatsächlich wie medial berichtet in London. Wäre der Journalist McCrum dann heute noch am Leben?

Alles Unfug. Da wurde ein großer Betrugs Konzern aufgebaut. Mit wessen Hilfe auch immer.
Die Rolle von Marsalek bleibt noch zu klären. Denn aufgrund seiner Skills und seines Werdegangs kommt so jemand mit 30 nicht unbedingt in den Vorstand eines börsennotierten Unternehmens.

Geldwäsche, Betrug und kriminelle Machenschaften war das Geschäftsmodell getarnt als FinTech der Zukunft. Und Marsalek ist derjenige der vielleicht von Anfang an am Ende seinen Kopf hinhalten sollte.

Übrigens hat Markus Braun für sein Verfahren die Top 5 Anwälte Deutschlands mandatiert. Kam am Wochenende im Handelsblatt. Die werden ihn dann rausboxen.  

12.07.20 12:39
3

Clubmitglied, 23075 Postings, 5221 Tage minicooperNatürlich wird geklagt

Die rechtsverdreher kassieren ab, die geschäfigten werdenmit einem bruchteil ihrer verluste abgespeist.
Bei wc ist nichts mehr zuholen und die anderen involvierten institutionen und behörden wie bafin werden für fehlverhalten vlt. bestraft. Mehr nicht. Wer glaubt hier werden milliarden summen an aktionäre zurückgezahlt glaubt auch das zitronenfalter zitronen falten.
Wo nichts zu holen ist wird es auch keine entschädigungen geben.
Die aktionäre gehen nunmal bewußt ein risiko ein. Und gewarnt wurdevor wc  seit jahren ohne ende.




-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 12:52
4

188 Postings, 2373 Tage stelukDie Suche nach Antworten

"Die fünf teuersten Worte auf dem Gebiet des Geldanlegens sind: Dieses Mal ist alles anders."(Sir John Templeton - britischer Fondsmanager und Unternehmer, 1912-2008)
Und genau diese Worte hätten mich gerettet, wenn ich konsequent gewesen wäre. Nach dem KPMG-Bericht hatte ich mir vorgenommen, dass ich vor dem nächsten Bericht verkaufen werde. Aber dann dachte ich: "Diese Mal ist alles anders."
Ich habe diese Worte heute durch Zufall in einer Zeitschrift gelesen und fühlte mich gleich angesprochen!
Phase 1 der Therapie ist damit abgeschlossen!
Phase 2 der Therapie beginnt jetzt!

Ich wünsche allen Verlierern eine wieder bessere Zeit! Kopf hoch und Ohren steif halten! (leide allerdings immer noch selber)  

12.07.20 13:14

1004 Postings, 683 Tage Freiwald.Homepage geht

12.07.20 14:55
1

511 Postings, 507 Tage JustoxWährend wir auf Entschädigung hoffen

lümmelt sich Marsalek auf einer Sonnenliege und speist mal wieder Sushi.  Diesmal dient niemand anderes als Miss Philippinen als Teller für die erlesenen Speisen. Der danach folgende persönliche Nachtisch mit der knackigen Dame ist selbstverständlich im 5 Gänge Menü inbegriffen.

Dem gutem sei es gegönnt.  

12.07.20 14:59
1

202 Postings, 290 Tage Marco7272man muss es weiter beobachten

12.07.20 16:09

243 Postings, 600 Tage Frau OttilieIst das seriös?

Wirecard-Klagen:
Diese Chancen haben Sie wirklich


Sie haben viel Geld mit Wirecard verloren? Sie sind nicht allein! Hunderttausende kleine und große Anleger sind von dem Betrug betroffen. Doch der Fall Wirecard ist noch längst nicht vorbei.

Gerade jetzt könnte es sich lohnen, weiter hartnäckig zu bleiben. Es geht um Schadensersatz!

Ein Experte der größten deutschen Aktionärsvertretung sagt: ?Anleger sollten sich gut informieren und definitiv wehren.?

Ein Top-Anwalt, der auch Profi-Investoren vertritt: ?Wer grundsätzlich etwas machen möchte, hat keinen Grund, länger zu warten.?

Lars Friedrich, Redakteur bei DER AKTIONÄR, hat mit den beiden Spezialisten für Kapitalmarktrecht über Chancen, Fristen und Kosten einer Klage gesprochen. Die kompletten Interviews, alle wichtigen Infos im Überblick und eine persönliche Einschätzung der Lage finden Sie in dieser Sonderveröffentlichung ? für Sie ausnahmsweise völlig kostenlos!

Details zum Ratgeber ?Wirecard-Klagen: Diese Chancen haben Sie wirklich?

Was können Sie konkret unternehmen und wie stehen Ihre Chancen
Wer kann klagen (nicht nur Aktienbesitzer ?)
Welche Fristen, Chancen und Kosten müssen Sie beachten
Wie halten Sie die Kosten möglichst niedrig und klagen sogar ganz ohne Risiko
Klare Antworten von Top-Rechtsexperten
Plus: Börsen.Briefing ? der Newsletter von DER AKTIONÄR
Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich börsenrelevante Informationen aus Politik, Wirtschaft und Handel
So einfach erhalten Sie in wenigen Sekunden den kostenlosen Ratgeber:
Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse hier ein und klicken Sie auf ?Jetzt kostenlos sichern!?. Wenige Sekunden später erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie auf den Bestätigungslink klicken müssen. Sofort nach Ihrem Klick in der E-Mail erhalten Sie den Ratgeber als Sofort-Download.  

12.07.20 16:33
1

29 Postings, 50 Tage Puterich1justos

Sushi und feinste Massagen mit Happy End und paar 100 Mio's im Sack und täglich paar mal kaputtlachen über die treudoofen Deutschen beim Studium der Presse zum WC Case ;-)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6889 | 6890 | 6891 | 6891  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, geierwalli, HUSSI, Lord Tourette, potti, raider7, S3300, zaster