Wirst du für die Ukraine frieren.

Seite 7 von 20
neuester Beitrag: 05.12.22 21:45
eröffnet am: 24.07.22 09:04 von: Tante Lotti Anzahl Beiträge: 494
neuester Beitrag: 05.12.22 21:45 von: Lionell Leser gesamt: 68705
davon Heute: 13
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 20  Weiter  

15.08.22 16:28
2

56716 Postings, 4415 Tage boersalinoIch trainiere täglich politisches Frieren

Ich sprüh mich mit Wasser ein und stelle mich eine Zigarette lang vor den offenen Kühlschrank.

Momentan mach ich das sogar häufiger.  

15.08.22 16:32
1

8637 Postings, 2620 Tage bigfreddyDie endgültige Dekadenz unseres Staates

hatte ihren Höhepunkt mit der Beflaggung des Reichstagsgebäude mit der Regenbogen-Flagge.
 

15.08.22 16:36
2

2704 Postings, 2004 Tage Bitboynun muss doch allen klar sein,

wie putin sich die neue welt vorstellt.  eine kooperation mit nordkorea ...  kann dieser russische feldherr noch tiefer sinken ?     spätestens nun sollte doch jeden klar werden, das putin kein friedliebender mensch ist.

es sollte mal langsam die zeit ran sein, wo die einreise und visa an russische bürger erschwert wird.  wir müssen aufpassen, was wir für putin getreue hier in den westen rein lassen.  diejenigen russen, welche den krieg von putin verurteilen sind jedoch herzlich willkommen.  aber nur wenn, sie sich wirklich zur kriegsaufgabe von putin bekunden.  die, welche putin sein krieg befürworten, können in den weiten russlands auch einen schönen urlaub gönnen.  hinter dem ural können sie sich auch eine super datsche bauen, denn land ist genug da.  putin hat es doch vorgemacht mit seiner milliarden villa, welche ihn wohl ja nicht gehört.  *LOL

also herr putin beenden sie diesen / ihren krieg und stellen sie sich dem europäischen gerichtshof.  es kann ihnen auch nichts passieren, das sie ihrer meinung nach ja nach recht handeln.  also weisse flagge und abzug ihrer söldner aus der ukraine.  

15.08.22 16:49
1

8637 Postings, 2620 Tage bigfreddy#16:28 aber, boersalino,

machst du das Training nur im Sommer, bei Außentemperaturen von mindestens 31 Grad.
 

15.08.22 17:06
1

8637 Postings, 2620 Tage bigfreddy#16:36 vor allen Dingen

braucht Putin die Hightech-Drohnen aus der Türkei.
Ohne viel Sachschäden zu verursachen, könnte er dann gezielt Personen beikommen, um seine Operation zu verwirklichen.
So wie jüngst bei dem Al-Kaida Chef , der durch eine US-Drohne eliminiert wurde.  

15.08.22 18:17
1

37480 Postings, 5659 Tage börsenfurz1Nach Festlegung der Gasumlage Industrie warnt vor


Wirtschaft
Nach Festlegung der Gasumlage Industrie warnt vor massiven Folgen für Betriebe!
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-fuer-Betriebe-article23526715.html

Nicht nur Verbraucher können durch die bald fällige Gasumlage in existenzielle Nöte geraten - auch für die Industrie wird Gas deutlich teurer. Einige Firmen beklagen bereits, ihren Betrieb einschränken oder ihre Produktion aufgeben zu müssen.
308946008.jpg
Kommentare 15.08.22
Steigende Energiepreise Mit Gasumlage ist besser als ohne Gasumlage

Wegen Zusatzkosten in Milliardenhöhe durch die neue Gasumlage rufen Wirtschaft, Sozialverbände und Gewerkschaften nach mehr staatlicher Hilfe. "Die Wirtschaft braucht jetzt schnell Klarheit über die angekündigten Entlastungsmaßnahmen, sonst droht eine Kaskade an Betriebsschließungen und Produktionsstopps", erklärte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Peter Adrian. Schon kurz vor Bekanntgabe der Umlage hätten 16 Prozent der Industriebetriebe beklagt, dass sie wegen gestiegener Energiepreise ihren Geschäftsbetrieb einschränken oder teilweise ihre Produktion in Deutschland aufgeben müssten.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat den Bürgern angesichts der Gasumlage bereits ein weiteres Entlastungspaket zugesichert. "Wir lassen niemanden allein mit den höheren Kosten", teilte der SPD-Politiker auf Twitter mit. Zugleich räumte Scholz ein: "Es wird teurer - da gibt es kein drum herumreden. Die Energiepreise steigen weiter."

15.08.22 21:40
5

37480 Postings, 5659 Tage börsenfurz1Die Industrie ist fein raus Gasumlage

Hunderte Euro müssen Verbraucher für die Gasumlage zahlen, weil die Industrie sich nicht abgesichert hat. Das ist unfair – und nicht wirtschaftlich.

https://www.t-online.de/finanzen/...ie-quengel-industrie-gewinnt.html

Ohnmacht und Wut: Eine Mischung aus diesen Gefühlen dürfte sich angesichts der steigenden Energiepreise derzeit bei vielen Menschen ausbreiten. Innerhalb eines Jahres hat sich die Belastung der Verbraucherinnen und Verbraucher beim Gas verdreifacht. Nun kommt zu den steigenden Preisen auch noch die Gasumlage hinzu. Pro Jahr bedeutet sie für eine Musterfamilie mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Mehrkosten in Höhe von 576 Euro.

Damit entlasten Deutschlands Gaskunden Milliardenkonzerne wie Uniper – und das vollkommen bedingungslos. Das ist nicht nur sozialer Brennstoff, es ist auch wirtschaftlich sinnlos. Denn mit der Gasumlage kommen Millionen Verbraucher für die Risiken auf, die manche Energieanbieter über Jahre willentlich eingegangen sind. Vereinfacht gesagt: die Gewinne den Konzernen, die Verluste uns allen.

Für viele Menschen dürfte es da nur ein schwacher Trost sein, dass die Umlage kleiner ausfällt als befürchtet. Denn viele fragen sich schon jetzt: Woher soll das Geld eigentlich noch kommen? Die hohen Inflationsraten, die durch die Gasumlage noch weiter angefacht werden, belasten bereits jetzt die Mitte der Gesellschaft.

Die Mittelschicht ist in Not – und bekommt keine Hilfe
Der Mieterbund warnte vor Kurzem, dass ein Drittel der Deutschen ihre Energierechnungen voraussichtlich nicht mehr bezahlen kann. Was hilft es da, wenn Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) die Sozialleistungen für Bedürftige aufstocken möchte? Die Not geht schließlich weit über die Empfänger von Wohngeld und Hartz IV hinaus.


Die Situation kann brandgefährlich werden, wenn im Winter immer mehr Menschen feststellen müssen, wie schwierig es trotz eines Vollzeitjobs ist, die eigenen Grundbedürfnisse zu decken. Bereits jetzt heißt das Mantra für Millionen im Alltag: sparen, sparen, sparen – egal, ob beim Einkauf, beim Duschen oder bald beim Heizen.

Wer am lautesten quengelt, darf nicht am meisten bekommen
Angesichts dessen lässt sich nur schwer erklären, dass Unternehmen wie Uniper nur 10 Prozent ihrer zusätzlichen Kosten beim Gaseinkauf selbst tragen müssen. Anstatt die unternehmerische Verantwortung für ihre einseitige Ausrichtung auf Russland in den vergangenen Jahren zu übernehmen, geben sie 90 Prozent der Belastung einfach über die Umlage an ihre Kunden weiter. Ihr Trumpf? Sie sind "systemrelevant".

Verstehen Sie mich nicht falsch: Es ist notwendig, diese Unternehmen zu retten und damit die Versorgung in der Krise zu stützen. Niemandem wäre damit geholfen, wenn wir große Energielieferanten einfach plötzlich in die Pleite schlittern ließen.

Aber: Hilfe von uns allen – und eine erzwungene Umlage auf alle Verbraucher ist nichts anderes – darf nicht billig sein. Sie muss für Unternehmen das letzte Mittel sein – und nicht der bequeme Ausweg. Es darf nicht legitim sein, dass manche Konzerne in Krisenzeiten am lautesten quengeln und mit dem Kollaps drohen, um bedingungslose Unterstützung zu erhalten.

Denn wenn wir genauer hinsehen, zeigt sich, dass nicht alle Unternehmen in dieselbe Not geraten sind. RWE und Shell gaben gerade erst bekannt, auf die Umlagen verzichten zu können.

Russisches Gas war billig. Das Risiko? Egal
Die harte Wahrheit ist: Politik und mancher Konzern haben sich über Jahre auch bewusst auf russisches Gas verlassen, weil es günstig war. Viele Unternehmen haben ihre Energieeinkäufe eben nicht oder nur unzureichend breit aufgestellt und sich lieber von Russland abhängig gemacht.

Das war profitabel – nun muss man aber auch die Konsequenzen tragen. Stattdessen geben sie das Risiko, in das sie sich willentlich begeben haben, einfach nach unten weiter. Die Konzerne rufen nach dem Staat, dieser legt die Kosten auf die Verbraucher um. Und die Bürger? Haben nicht einmal das Anrecht zu erfahren, welche Unternehmen sie in welchem Ausmaß stützen müssen.

Harte Bedingungen für Hilfszahlungen
Das hat enormes Konfliktpotenzial. Es braucht mehr Transparenz und strenge Bedingungen, an die die Hilfsleistungen für Unternehmen geknüpft werden müssen. Wenn der Staat zahlt, darf der Staat auch mitbestimmen.

Es kann nicht sein, dass die Allgemeinheit die Zeche für die Unternehmen übernimmt, ohne dass die Konzerne ihre Strategie verändern müssen. Hier braucht es klare Vorgaben, damit die Solidargemeinschaft das Unternehmen nicht nach fünf Jahren wieder aus der Schlinge ziehen muss.

Gewinn darf nicht mehr die Maxime sein
Konkret heißt das: Der Handlungsspielraum eines Konzerns muss rapide abnehmen, wenn er sich retten lässt. Der absolute Gewinn darf dann nicht mehr die Maxime sein, sondern ein nachhaltiges, risikoarmes Wirtschaften.
Das wäre auch ein deutliches Signal für die Konkurrenz, denn es zeigt: Wer von sich aus Risikovorsorge betreibt, muss keine staatlichen Einschränkungen befürchten. Wer sich das aber aus Profitgier sparen möchte, zahlt am Ende mit seiner unternehmerischen Freiheit. Das muss auch für Uniper & Co. gelten.

16.08.22 12:27
1

7608 Postings, 771 Tage LionellNein

und nochmals.Nein
 

16.08.22 13:10

4705 Postings, 362 Tage LachenderHansLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 14:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

16.08.22 13:51
3

7608 Postings, 771 Tage LionellIntressiert nicht

Meine
Hoffnung
das Selenskyj endlich aufgibt
lange genug dauert dieser  Bruderkrieg
Entäuschend allerdings ,
das sich Deutschland hergibt Waffen für ein korruptes Land zu liefern?
Bin dafür,sofort die Sanktion gegen Russland einzustellen ,
und ein Gespräch mit Putin mit Hilfe von.Herrn Schröder zu suchen..
Ferner sollte endlich der Grund des Krieges geklärt werden?
Sollte Selenskyj Geld verbotenerweise für sich genommen zu haben,
so muss er sich vor Gericht  verantworten  

16.08.22 17:23

5 Postings, 113 Tage Sausebrause25Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.08.22 19:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

16.08.22 18:23

2704 Postings, 2004 Tage Bitboy@Lion... 13:51

wie jetzt ?   du schreibst von putin sein " KRIEG " ?   was meinst wenn putin das wüsste, das du diese operation als " KRIEG " bezeichnest.  denke daran, das du in russland für diese äußerung mal schnell  ein paar jahre arbeitslager in sibirien bekommen kannst.   ja...ja, so ist putin... ein feiner kerl.

wo ist die billion dollar, die die usa in afghanistan krieg gesteckt hat  ?   ich denke, da haben die usa noch ganz gut spielraum für investition für die ukraine.  also herr biden, bitte mehr investieren, damit dieser von putin angeführte krieg schnell vorbei ist. ich denke, an geld wird es nicht mangeln und auch deutschland kann mehr !   nach dem BIP von deutschland, fallen die bisherigen ausgaben nicht ins gewicht.    

17.08.22 08:07

59475 Postings, 3117 Tage Lucky79na du Wuterzeuger...

schläft die Moderation eigentlich...???  

17.08.22 08:55

7608 Postings, 771 Tage Lionellfinale

17.08.22 09:50

8391 Postings, 1086 Tage qiwwiGasturbine für NS1 steht weiter in Mülheim

...bestellt, fix und fertig verpackt, aber nicht abgeholt...
Sie sollte eigentlich die Lieferkapazität für Nord Stream 1 erhöhen - doch noch steht sie versiegelt und einsatzbereit in Mülheim. Wann...
 

17.08.22 11:52

1438 Postings, 994 Tage SturmfederVielleicht sollte man

die Impfzentren als Wärmehallen umkonzipieren? Ist ja nicht so, dass wirklicher Mangel herrschen würde, aber bei den Folgen von Spekulation und Abgabenhunger muss man finanziell schon mithalten können. Und überhaupt ist davon auszugehen, dass bei diesem zusammengestrickten politischen Europagebilde, einer mehr und mehr entfesselten globalen Wirtschaft und das alles verquickt mit der Denk-, Sicht- und Handlungsweise des edlen Menschen unterm Strich von nun an nur Krise in Serie rauskommen kann.  

17.08.22 11:56
1

7608 Postings, 771 Tage LionellIst schon mal die Frage gestellt worden

"Warum ist der pöse pöse Putin ind die so brave Ukraine einmarschiert?  

17.08.22 12:09
1

4705 Postings, 362 Tage LachenderHansFrage

Hier kam die Frage auf, ob denn schon einmal die Frage gestellt wurde, warum Putin in die Ukraine einmarschierte. Der Thread erörtert die Frage "Wirst du für die Ukraine frieren?". Vieleicht könnte man bei dieser Frage bleiben? Werdet ihr also eure Heizung herunterdrehen, oder weiter voll heizen und die hohen Kosten in Kauf nehmen?

Und falls doch jemand an der Beantwortung der Frage "Warum ist der pöse pöse Putin ind die so brave Ukraine einmarschiert? " interessiert ist:

Weil Putin "pöse" ist, ist er in die Ukraine einmarschiert.  

17.08.22 12:24
3

43 Postings, 1770 Tage J.CoffeyFrieren

Nun ich werde nicht bewusst für die Ukraine frieren. Allerdings wird es trotzdem kalt in der Wohnung sein, da unsere Eliten es geschafft haben das Heizen unbezahlbar  zu Machen.
Holzpelletts
Preis November 21  ca. 0,22 Euro je Kilogramm
Preis aktuell  ca. 0,80 Euro
Vielen Dank.

 

17.08.22 13:06
2

37480 Postings, 5659 Tage börsenfurz1Ich sehe es wie 169...

der kleine Michel darf es ausbaden.....aber ne.....ist ja alles Bluna......und Hilfspakete die Ihren Namen nicht verdienen und bei vielen erst garnicht ankommen!

Nur mal so ich gehe nicht davon aus das die Ukraine selbiges für uns tun würde!

17.08.22 13:53

4705 Postings, 362 Tage LachenderHans@J.Coffey

Das ist hart. Da setzt man bereits auf eine gasunabhängige, ökologische Lösung und wird trotzdem "bestraft". Hätten wir seit 2000 durchgängig auf die Energiewende gesetzt, wäre es jetzt besser. Insofern ist dein Ärger völlig berechtigt.  

17.08.22 14:16

37480 Postings, 5659 Tage börsenfurz1und was nützt uns das.....

17.08.22 14:21
1

4705 Postings, 362 Tage LachenderHans@börsenfurz1

Nix. Was nutzt die Jammerei?  

17.08.22 16:09
1

7608 Postings, 771 Tage Lionell12:09

Aha Hans
Und weil die korrupte Ukraine so brav ist
wird sie von unseren  Politclowns mit Waffen versorgt?
 

17.08.22 16:14

7608 Postings, 771 Tage Lionell12:24

ich zahlte letztes Jahr für eine Pallette Holzbriketts ca.225€
jetzt würde es.685€ kosten
Der Lieferant ist ausverkauft und behauptet rotzfrech
es wärefi anziell das schlechte Verkaufsjahr gewsen
verarscht werden wir auch noch
Ich bekomme heute Scheitholz 33cm den Ster für 65 €  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bitboy, goldik, Philipp Robert, qiwwi, SzeneAlternativ