Intel - ein kurzfristiger Trade?

Seite 1 von 188
neuester Beitrag: 25.09.20 18:29
eröffnet am: 28.09.04 20:27 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 4677
neuester Beitrag: 25.09.20 18:29 von: Kicky Leser gesamt: 405049
davon Heute: 182
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188  Weiter  

28.09.04 20:27
30

63734 Postings, 5988 Tage Anti LemmingIntel - ein kurzfristiger Trade?

In jüngster Zeit häufen sich bei INTEL die negativen Nachrichten:

- zunehmende Lagerbestände bei den Händlern (Intel begründet dies mit höherer Produktivität in der Herstellung)

- leicht gesenkter Ausblick für das laufende Quartal

- thermische Probleme bei den neuen P4 (Prescott) in 90-nm-Technik

- wachsende Konkurrenz durch AMDs 64-bit Prozessoren

- seit heute verwendet HP in Servern keine Intel-Itanium-Prozessoren (64-bit) mehr.

Doch all dies scheint mir inzwischen eingepreist. Insgesamt haben sich die Geschäftszahlen gegenüber dem Vorjahr - als Intel zwischen 28 und 32 USD notierte - kaum verschlechtert.

Intel ist Weltmarktführer bei Prozessoren (Marktanteil 82,7 % gegenüber 15,5 % bei AMD laut Mercury Research, Aug. 2004), hat immer noch 32 Mrd. USD Umsatz pro Jahr, einen Nettogewinn von 1,8 Mrd. USD im letzten Quartal und eine konkurrenzlose Bruttomarge von 59,2 Prozent. Damit ist Intel im Vergleich zu AMD (Bruttomarge: 37,8 Prozent) eine Cash-Kuh. Intels KGV liegt derzeit bei 17,8.

AMD hingegen (KGV: 49,6) verdient deutlich weniger (0,24 USD pro Aktie gegenüber 1,11 USD bei Intel) und droht erneut in die roten Zahlen zu rutschen, wenn Intel seine Margenmacht nutzt. Um die 64-bit-Prozessoren von AMD (Opteron und Athlon-64) ist ein regelrechter Hype entstanden, was zu einer Überbewertung der AMD-Aktie und im Gegenzug zu einer Unterbewertung von Intel geführt hat, die fundamental unbegründet ist. AMDs Opteron und Athlon-64 sind abwärtskompatibel zu 32-bit-Betriebssystemen (Windows XP), Intels Itanium (reiner 64-bit-Prozessor) hingegen nicht. Doch Intel hat reagiert und will seine 64-bit-Prozessoren nun auch abwärtskompatibel machen (hier ist David AMD dem Goliath INTEL z. Z. voraus).

Heute notiert Intel bei 19,70 USD. Damit haben wir gegenüber den Höchstkursen vom  Januar, als INTC bei 34 USD lag, einen Rückgang von über 40 Prozent. Unter 20 USD sieht die Aktie auch optisch billig aus, obwohl der Tiefstkurs im Herbst 2003 bei 15 USD lag.

Das Weihnachtsquartal ist für Intel immer eines der besten - die saisonalen Jahrestiefs finden sich fast immer Anfang Oktober. Mancher Fondmanager wirft die Aktie bereits jetzt - zum Ende des Geschäftsjahrs am 30.9.04 - aus Steuergründen auf den Markt.

Wegen des fallenden Markttrends ist Intel dennoch ein heißes Eisen. Ich habe mir daher nur ein paar Calls für Januar 2006 (Strike-Preis 22,50 USD) zugelegt. Damit hält sich das Risiko in Grenzen.

Ich rechne in den nächsten drei Monaten mit einer Markterholung bei den Halbleitern. Intel könnte bis Januar 2005 wieder auf 25 USD steigen. Mehr als ein kurzfristiger Trade scheint mir aber nicht drin zu sein.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188  Weiter  
4651 Postings ausgeblendet.

15.09.20 21:57
1

13119 Postings, 4288 Tage RoeckiSchon wieder abgekackt ...

... zum Handelsende. K(r)Mpf um die 50 USD. Gaaaaaaaaaaaaanz zähe Sache.  

17.09.20 22:23
3

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Erster unabhängiger Test Tiger Lake

https://www.notebookcheck.com/...185G7-im-Benchmarktest.494022.0.html

Fazit: sieht sehr gut aus. die besten vier gerne für einen Laptop + integrierter Grafik.

 

18.09.20 10:05
4

4019 Postings, 4538 Tage XL10Begeisterung

Scheinen zumindest alle begeistert zu sein:

https://gizmodo.com/...essor-with-iris-xe-graphics-is-real-1845076046
https://arstechnica.com/gadgets/2020/09/...ger-lake-prototype-laptop/
https://www.golem.de/news/...est-gut-gebruellt-intel-2009-150922.html

Zudem gibt es wieder neue Gerüchte über eine eigene Grafikkarte - Titel sagt zwar High End, aber die Specs wäre im Middle Range Segment anzusiedeln - und das reicht auch:

https://www.hartware.de/2020/09/18/...-high-end-intel-xe-grafikkarte/  

21.09.20 00:03
1

1647 Postings, 540 Tage MesiasHabe gerade was gelesen

Intel Gat 2017 MobileMe gekauft da war der Umsatz bei ca 180 Millionen$ 2020 schon bei 880 Millionen$ und 2023 soll er bei ca 4-5 Milljarden$ liegen.Das war der beste Zukauf den Intel machen könnte.Wenn man sich mal die Bewertungen von solchen Tech Unternehmen anschaut und Intel dann so eine Perle im Unternehmen hat dann ist Intel mehr als Unterbewertet!Alleine Mobileye müsste nach den derzeitigen Standart spätestens 2022 weit über 100 Milliarden Wert sein und da ist Intel dann nicht eingerechnet.Das wird langfristig die Supercashcow werden.Ich werde weiter zukaufen und bin mir sicher dad wie 2016 keiner Apple wollte wir die gleiche Entwicklung bei Intel werden sehen.Ich werde hier Massiv Monat für Monat aufstocken was der Geldbeutel hergibt.  

21.09.20 00:05

1647 Postings, 540 Tage MesiasSry Autokorrektur Handy

21.09.20 08:21

4019 Postings, 4538 Tage XL10Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 21.09.20 11:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

21.09.20 08:23

4019 Postings, 4538 Tage XL10@Messias

Sry - ist wohl auch für mich noch zu früh.

Du meintest Mobileye - Ja, dass ist korrekt. Also sorry für meinen Post.  

21.09.20 08:33
1

4019 Postings, 4538 Tage XL10Mobileye und Intel

Hier noch ein schöner Artikel zu diesem Thema:

https://seekingalpha.com/article/...-spin-off-of-mobileye-be-bad-idea  

22.09.20 19:43
1
KGV (PE Ratio) Vergleich in Charts:

Intel:
https://ycharts.com/companies/INTC/pe_ratio

AMD:
https://ycharts.com/companies/AMD/pe_ratio

Nvidia:
https://ycharts.com/companies/NVDA/pe_ratio

Okay zugegeben, bei so Wachstums-Phantasie Werten wie AMD und Nvidia ist KGV sicher keine aussagekräftige Kennzahl. Aber schön zu sehen, dass Intel vom PE Ratio aktuell günstiger ist, als im Corona Gap im März, als Intel noch nicht so viel verdiente.

 

22.09.20 22:22

4019 Postings, 4538 Tage XL10@zwei

Das scheinen im Moment alle auszublenden. Die Ernüchterung bei AMD wird noch kommen...zaubern können die auch nicht.  

22.09.20 23:03
3

11 Postings, 31 Tage mehrlichtSich aufs Kurs-Gewinn-Verhältnis zu fixieren,

ist leider zu kurz gedacht. Die wirklich aussagekräftige Kennzahl ist nicht das KGV, sondern das Kurs-Gewinn-Wachstum-Verhältnis, auch als price/earnings to groth ratio (PEG) bekannt, bei dem das Kurs-Gewinn-Verhältnis in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum gesetzt wird. Das PEG macht es in hervorragender Weise möglich, billige Aktien von günstigen Aktien zu unterscheiden. Es gibt gerade jetzt viele günstige Wachstums-Aktien mit einem hohen KGV, aber gutem PEG. Intel ist eine billige Aktie. Aufschlussreich in dem Zusammenhang: Intels eigene Prognose für das dritte Quartal 2020 (abgegeben bei der Bekanntgabe der Zahlen des zweiten Quartals und auf der Intel-Seite nachzulesen): Umsatz minus fünf Prozent, EPS (Earnings per share, Gewinn pro Aktie) minus 22 Prozent.  

23.09.20 10:15
2

182 Postings, 1491 Tage ZWEIvorEINzurück@mehrlicht

100% Zustimmung und Danke für die ausführliche Erklärung.

Aktuelle PEG (Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnisse):

Nvidia: -1,58
AMD: -16,77
Intel: +2,87
Infineon: -1,05
 

23.09.20 12:21
1

177 Postings, 4382 Tage acgm67Aktuelle PEG

Hallo,

das würde bedeuten, dass aktuell bei AMD noch das Meiste "zu holen" ist vom Kurspotential im Vergleich zu deren Wachtum und Intel dort hinten an steht?
Oder wie muss ich diese Zahlen lesen bzw. interpretieren?

Danke an ZWEIvorEINzu!  

23.09.20 12:48
1

182 Postings, 1491 Tage ZWEIvorEINzurück@ acgm67:

Hier mal aus Wiki:

PEG ist ein weit verbreiteter Indikator für den möglichen wahren Wert einer Aktie. Ähnlich wie bei PE-Verhältnissen bedeutet ein niedrigerer PEG, dass die Aktie stärker unterbewertet ist. Es wird von vielen gegenüber dem Preis-Leistungs-Verhältnis bevorzugt, da es auch für das Wachstum verantwortlich ist.

Das PEG-Verhältnis von 1 wird manchmal als fairer Kompromiss zwischen den Kostenwerten und den Wachstumswerten angesehen, was darauf hinweist, dass eine Aktie angesichts des erwarteten Wachstums angemessen bewertet wird. Eine grobe Analyse legt nahe, dass Unternehmen mit PEG-Werten zwischen 0 und 1 höhere Renditen erzielen können.

Eine PEG-Quote kann auch eine negative Zahl sein, wenn der aktuelle Gewinn einer Aktie negativ ist (negativer Gewinn) oder wenn ein zukünftiger Gewinn erwartet wird (negatives Wachstum). PEG-Verhältnisse, die aus negativen gegenwärtigen Gewinnen berechnet werden, werden mit Skepsis als nahezu bedeutungslos angesehen, abgesehen von einem Hinweis auf ein hohes Anlagerisiko.  

23.09.20 12:48
1

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Man soll sich das Gesamtpaket

Sprich mehrere Fundamentaldaten anschauen nicht nur PEG.
Intel wird höchstens im Jahr 2021 ins Stottern geraten beim Umsatz. Ein Gewinn wahrscheinlich durch die Aktienrückkäufe steigen. Ab 2022 wird Intel auch auf der Umsatz Seite her wieder wachsen. Also ist Intel sehr wohl eine Wachstumsaktien. Und auch wenn man sich nur das PEG betrachtet, ist Intel meiner Meinung nach klar die beste Investition aus dem Halbleitermarkt.
Und aus fundamentaler Sicht ist Intel klar die stärkste Aktie aus dieser Branche. Spätestens ab Jahr 2023 wird Intel wieder die besten CPUs bauen und auch jetziger Tiger Lake, halten mit AMDs CPUs locker mit. Pro Kern baut Intel die leistungsfähigsten Chips. AMD hat noch den mehrkern Vorteil. Bei der Effizienz muss ich mir noch mehr unabhängige Tests bezüglich Tiger Lake sehen. Da scheint AMD immer noch die Nase vorne zu haben. Man soll auch bedenken dass Intel in Zukunft zweigleisig fahren wird bei der Fertigung.  

23.09.20 13:16
1

3862 Postings, 4901 Tage maverick77@Mehrlicht

Ich will ja nicht gehässig sein aber was machen deine Shorts? Und was PEG betrifft, stimmt nicht was Du da sagst, auch da ist Intel die bessere Wahl

Bei PEG gilt kleiner als1, ist die Aktie unterbewertet.

PEG-Ratio Erklärung

https://wertpapierdepot.net/boersenlexikon/peg-ratio/

Onvista PEG - Schätzungen zu Intel Aktie

2021: 1,14
2022: 0,25

Auch bei PEG ist Intel klar die beste Aktien im Halbleitermarkt


AMD PEG

2021: 1,30
2020: 1,38

Nvidia PEG

2021: 2,98
2020: keine Angabe

Auch bei PEG ist Intel klar die beste Wachstumsaktien.

Leute einfach mal Googeln steht doch alles im Netz. Und nicht jedem Basher glauben.

 

23.09.20 13:29
1

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Und warum gilt Intel auf diesem Niveau

als stärkste Wachstumsaktien? Weil Intel auf diesem Kursniveau viel mehr Kurspotenzial hat, als AMD oder Nvidia z.b.
Das kann man sehr schön anhand der Fundamentaldaten sehen und auch bei PEG.

Das Problem ist aktuell dass der Markt Intel gegenüber misstrauisch ist. Wegen dem Problem bei der Fertigung. Ich gehe aber stark davon aus dass Intel die Probleme lösen wird. Eine Kurs Verdopplung und mehr wäre dann durchaus möglich.  

23.09.20 14:43

1217 Postings, 1963 Tage phre22Intel

wird hier ausführlich besprochen! :-)

https://youtu.be/HqodhohfGVI

 

23.09.20 14:54

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Na ja ausführlich, eher oberflächlich

Ich kenne das Video.  

23.09.20 16:33

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Elkhart Lake auf Tremont mit 10nm SuperFin gebaut

23.09.20 17:26

3862 Postings, 4901 Tage maverick77Korrektur

AMD PEG 1,38 ist das Jahr 2022 gemeint. Und bei Nvidia unter keine Angaben, auch das Jahr 2022.

Über Smartphone zu posten sehr anstrengend.  

25.09.20 14:07

63917 Postings, 7640 Tage KickyIntel NUC mit Tiger Lake, 4 Display- u.2 Ethernet

"Während zurzeit die ersten Notebooks mit Intels jüngsten "Tiger Lake"-Mobilprozessoren der elften Core-i-Generation erscheinen, stehen auch "NUC 11"-Versionen von Intels Mini-PC-Familie vor dem Start. Bereits vor Monaten tauchten Spekulationen über NUC11 Extreme (Phantom Canyon mit separatem Grafikchip) und NUC 11 Performance (Panther Canyon) auf.
Nun hat Twitter-Nutzer "HXL" einen Screenshot veröffentlicht, der einen NUC 11 Pro "Tiger Canyon" in fünf Varianten beschreibt. Die beiden Versionen mit den vPro-Prozessoren Core i7-1185G7 und Core i5-1145G7 ermöglichen demnach Fernwartung sowohl über den 2.5GBase-T-Netzwerkchip Intel i225-LM als auch über den WLAN-Adapter Intel Wi-Fi 6 AX201....."
https://www.heise.de/news/...y-und-zwei-Ethernet-Buchsen-4911911.html
gebe zu, ich verstehe nix davon, aber habe auch Intel gekauft...und Tiger Lake interessiert mich  

25.09.20 17:33
1

13119 Postings, 4288 Tage RoeckiEieiei

25.09.20 18:23

63917 Postings, 7640 Tage KickyMobileye-Powered Robotaxis to Hit Dubai Roads 2022

"Per data from McKinsey research, autonomous vehicles are expected to contribute to 66% of the passenger-kilometers traveled in 2040, while generating $1.1 trillion in mobility services? revenues and $0.9 trillion in sales.
On the heels of alluring prospects, Intel (INTC - Free Report) is zooming ahead in the autonomous driving industry with its latest developments in the field.
Mobileye in partnership with Al Habtoor Group will devise a fleet of automotive 'robotaxis' that could hit the streets of Dubai by 2022. The multi-million dollar deal will start by deploying Mobileye?s system into 1,000 cars to map Dubai and collect data.
The testing of the autonomous vehicles is slated to commence in 2021, with a pilot program slated for by the end of 2022. A commercial service is planned for 2023, with a target of a few hundred vehicles within five years.

Furthermore, Intel?s Mobileye recently announced that its SuperVision surround-view ADAS platform will power Geely Auto Group?s Lynk & Co brand?s highly awaited premium electric vehicle (EV) ? Zero Concept. Markedly, Geely Auto Group is one of the leading auto manufacturers based in China.
Also, Mobileye and Geely have inked long-term ?high-volume ADAS agreement? aimed at equipping a variety of Geely Auto Group?s models with Mobileye vision-sensing technology.

https://www.zacks.com/stock/news/1063470/...cid=CS-ZC-HL-analyst_blog|industry_focus-1063470
 

25.09.20 18:29

63917 Postings, 7640 Tage KickyIntel und AMD haben Genehmigung Chips an Huawei

zu verkaufen
The details regarding the new licenses are vague, but they'll reportedly allow Intel and AMD to sell "certain" types of chips to Huawei
AMD's EESC (enterprise, embedded, and semi-custom) chief Forrest Norrod recently said that, based on its recent license approvals, the chipmaker wouldn't experience a "significant impact" from the latest trade restrictions. Intel has been less forthcoming about the overall impact to its business, and merely confirmed it could sell chips to Huawei again.

AMD's statement suggests that both chipmakers will continue selling PC and server CPUs to Huawei. Intel already supplies server-class CPUs to Inspur, China's top server company, and stated back in July that the latest trade restrictions wouldn't affect those shipments..."
https://www.fool.com/investing/2020/09/25/...l-chips-to-huawei-again/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Kowalski100, Nutzlos, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon