IPO Delivery Hero AG

Seite 1 von 102
neuester Beitrag: 12.07.24 00:31
eröffnet am: 20.06.17 10:29 von: biergott Anzahl Beiträge: 2529
neuester Beitrag: 12.07.24 00:31 von: Ramto Leser gesamt: 806202
davon Heute: 310
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  

20.06.17 10:29
6

40363 Postings, 6689 Tage biergottIPO Delivery Hero AG

Die größte Beteiligung von Rocket Internet geht an die Börse. Die Börsenbewertung übertrifft an der oberen Range des Bookbildung mit rund 4,4 Mrd. deutlich die bisherigen Erwartungen von 3-3,5 Mrd. Euro. Und der vorbörsliche Start sieht sehr gut aus: Zeichnung zwischen 22-25,50 Euro, über Tradegate aktuell 27,40 Euro. Das lässt auf einen erfolgreichen Börsengang mit nem schönen Zeichnungsgewinn hoffen. Und macht die bei Rocket verbleibenden Aktien noch attraktiver.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  
2503 Postings ausgeblendet.

07.07.24 23:35

14031 Postings, 4854 Tage crunch time#2506 400 Mio. sind kein Kleingeld

Ob gewisse Leute davon schon eher Wind in der jüngsten Zeit bekommen haben? Würde zumindest die jüngsten nachrichtenlosen deutlichen Rücksetzer etwas miterklären. Mögliche 400 Millionen Euro an Strafe wären schon ein dicker Brocken, der die zuletzt etwas verbesserte bilanzielle Situation wieder deutlich verschlechtern würde. Schwer abzuschätzen was am Ende entschieden wird und wie lange es bis dahin dauern wird. Dürfte jedenfalls den Kurs morgen erst einmal weiter drücken. Wie kann man als Management so blöd bzw. naiv sein sich in so eine Situation zu bringen? Wenn man sich sicher wäre eine weiße Weste zu haben, dann bräuchte man nicht so einer erhöhte Rückstellung zu machen. So riecht das schon deutlich nach Schuld. Sollte diese Strafe wirklich am Ende ausgesprochen werden, dann müßte das Management mit dem eisernen Besen ausgefegt werden wegen aktionärfeindlichem Verhalten.

https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/...tellung-zu-erhoehen/2087531 "...Delivery Hero SE könnte mit einer Geldbuße am Ende von über 400 Mio. EUR wegen angeblicher wettbewerbswidriger Absprachen zur Aufteilung nationaler Märkte, dem Austausch wirtschaftlich sensibler Informationen und Abwerbeverboten belegt werden. Daher hat der Vorstand der Gesellschaft heute entschieden, dass die Gesellschaft beabsichtigt, eine entsprechende, bereits gebildete Rückstellung  in Höhe von EUR 186 Mio. deutlich zu erhöhen,nachdem die Europäische Kommission im Juli 2022 und im November 2023 unangekündigte Durchsuchungen durchgeführt hat. Die Absicht, die Rückstellung zu erhöhen, basiert auf dem jüngsten informellen Austausch mit der Europäischen Kommission und anschließender detaillierter Analyse.."

 
Angehängte Grafik:
chart_all_deliveryherose.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_all_deliveryherose.png

07.07.24 23:59

14031 Postings, 4854 Tage crunch timewar der überstürzte Abgang vom CFO ein Vorzeichen?

Vielleicht gibt es ja auch einen gewissen Zusammenhang warum jüngst der CFO so überstürzt  rausgewor.... äh... aus eigenen Stücken   das Unternehmen Hals über Kopf verlassen hat (mußte) und man vor lauter Hektik nur einen Interims-CFO aufbieten kann. Ein seriöser planvoller Wechsel sähe sicherlich anders aus. War also diese überhektische Aktion schon ein Vorzeichen? Damit hat sich leider wieder gezeigt, daß in 9 von 10 Fällen wo ein CFO überhastet ein Unternehmen verläßt, es nicht lange dauert bis schlechte Nachrichten nachtgereicht werden.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-Kartellstrafe-article25069863.html "....Erst vor gut einer Woche hatte Delivery Hero eine abrupte Veränderung in der Finanzleitung des Unternehmens angekündigt. Finanzchef Emmanuel Thomassin werde nach mehr als zehn Jahren bei Delivery Hero mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand ausscheiden und eine neue berufliche Aufgabe außerhalb des Unternehmens übernehmen, teilte der Essenslieferant. Ab dem 1. Juli werde Marie-Anne Popp den CFO-Posten interimistisch übernehmen und direkt an Konzernchef Niklas Östberg berichten. .."

 

08.07.24 08:39

1184 Postings, 2893 Tage StrohimKoppBuy on bad news !

Die Nachricht vom Sonntagabend kann doch als günstige Gelegenheit gesehen werden, heute günstig(er) nachzukaufen. Dadurch verbilligt sich u.U. der Einstandskurs.

Alle alten Hasen an der Börsen zucken bei dieser Nachricht bestenfalls mit der Schulter. Nachdem der alte CFO weg ist, werden alle Leichen aus dem Keller geholt, damit der Neue mit einer weißen Weste starten kann. Der Vorgänger kann und wird sich ja nicht mehr wehren.

Also 'business as usual'. Kein Grund zur Beunruhigung. Es sei denn, man ist Aktionär dieser "Pommesbude", wie es mancher umschreibt.  

08.07.24 08:53

2448 Postings, 6875 Tage Börsentrader2005Abstieg

Als Nächstes kommt der Abstieg aus der DAX Familie.  

08.07.24 09:00
1

3210 Postings, 2820 Tage ChaeckaKartellverstösse

Dem Konzern werden wettbewerbswidrige Absprachen zur Aufteilung nationaler Märkte, Austausch wirtschaftlich sensibler Informationen sowie das Aussprechen von Abwerbeverboten vorgeworfen.

Als ich einmal direkt bei einem Restaurant etwas bestellen wollte, legte sich sofort eine Website dieses Unternehmens darüber und zwang mich, über deren Website zu gehen. Eine Bestellung direkt bei dem Restaurant war nicht möglich.
Kam mir komisch vor. Diese Art der Exklusivität verstiess nach meinem Wettbewerbsempfinden gegen Kartellrecht. Und um das geht es hier ja noch nicht einmal.

Offenbar haben wir es also hier mit einem Geschäftsmodell zu tun, das noch nicht einmal mit krimineller Unterstützung funktionieren kann.
Nicht schön.  

08.07.24 10:28

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Delivery Hero

Delivery Hero startet mit einem Schock in die neue Handelswoche. Am Montagmorgen geht es für den Lieferdienst um über -17% bergab. Damit ist die Delivery Hero-Aktie der mit Abstand schlechteste Wert im MDAX und setzt ihre Talfahrt der letzten Wochen weiter vor. Was ist der Auslöser des Mini-Crashs?
https://www.finanznachrichten.de/...aktie-17-warum-der-schock-486.htm  

08.07.24 10:56

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Delivery Hero

Delivery Hero vor höherer Kartellbuße - Aktie verliert zweistellig
Dem Essenlieferdienst Delivery Hero werden potenzielle Verstöße gegen das EU-Kartellrecht voraussichtlich deutlich mehr Geld kosten als bisher gedacht. Die entsprechende Buße könnte bei über 400 Millionen Euro liegen, teilte das Unternehmen am Sonntagabend mit. Bisher hatte Delivery Hero für den Konflikt nur 186 Millionen Euro zurückgelegt. Entsprechend kündigte das Unternehmen eine deutliche Erhöhung der entsprechenden Rückstellung an.
Der Kurs der Delivery-Hero-Aktie sackte daraufhin am Montag zu Handelsbeginn deutlich in Richtung des Rekordtiefs aus dem Februar ab. Das Papier des im MDax notierten Unternehmens brach um knapp 14 Prozent auf 18,23 Euro ein. Das Februar-Tief liegt bei 14,92 Euro. Mitte Mai hatte der Kurs von Delivery Hero noch über 32 Euro gelegen.

Das größte Problem für den Markt dürfte dabei weder in der Höhe der Strafe liegen, noch darin, wie der Essenslieferant sie stemmen kann, glaubt Giles Thorne vom Analysehaus Jefferies. So verfüge Delivery Hero über ausreichend Barmittel. Die Buße könne vielmehr ein Muster sein für andere Fälle. Die Sofortmaßnahmen von Delivery Hero begrüßt der Experte. Es sei positiv, dass das Management die mögliche Geldbuße direkt offengelegt habe.

Bei dem von der EU-Kommission angestrengten Verfahren geht es um den Vorwurf angeblicher wettbewerbswidriger Absprachen zur Aufteilung nationaler Märkte, des Austausches wirtschaftlich sensibler Informationen und dem Aussprechen von Abwerbeverboten. Die Behörde hatte dabei im Juli 2022 und November 2023 bei Delivery Hero und anderen Branchenunternehmen unangekündigte Durchsuchungen durchgeführt.

Quelle: dpa-AFX  

08.07.24 11:30
1

1184 Postings, 2893 Tage StrohimKoppKeine Panik

Wer heute morgen auf die schlechten nachrichten dirket zugegriffen hat, kann sich jetzt über ein Kursplus von 10% freuen. In weniger als 3 Stunden.

Man sollte also nicht immer klagen, sondern manchmal auch einfach das Gegenteil dessen tun, was einem der Verstand gerade sagt. Wenn der Kopf aber dazugelernt hat, dann wird es schwierig mit dem Gegenteil.

Sehr schwierig.  

08.07.24 11:56

32312 Postings, 6990 Tage Terminator100wegen so einem Peanuts geht die Welt nicht unter

Delivery Hero: Drohende Kartellstrafe von mehr als 400 Mio. Euro lässt Aktienkurs einbrechen
Lebensmittel-Lieferdienste
Montag, 8. Juli 2024 um 10:57
BERLIN (IT-Times) - Delivery Hero  
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

08.07.24 13:06
1

1045 Postings, 1797 Tage brianinhoInsolvenz

Schrott bleibt Schrott. Ohne KE nicht überlebensfähig.  

08.07.24 16:49
1

14031 Postings, 4854 Tage crunch time#2514

StrohimKopp: #2514 Wer heute morgen auf die schlechten nachrichten dirket zugegriffen hat, kann sich jetzt über ein Kursplus von 10% freuen. In weniger als 3 Stunden.
=====================================

Und wer heute gegen 14:30 in der Spitze zu ca. 20,50€  gekauft hätte, der hätte jetzt im Augenblick damit schon wieder 50 Cent pro Aktie verloren. Das Schöne ist ja, daß man solche Dinge bei jeder Aktie hinterher stets  bequem sagen kann, wie man hätte Gewinn machen können, da dann der Kursverlauf jedem bekannt ist. Dummerweise hat aber z.B. kein Schlaumeier  letzte Woche  getönt er wüßte welcher Verlust kommen wird. Da wäre mit Short mehr Gewinn möglich gewesen als heute mit Long.  Ja, wer reiner Kurzzeit- Zocker ist und die Aktie bislang gemieden hatte und  jetzt schnell  nach der kleinen Erholung wieder verkauft, um den nächsten Zock bei der nächsten Aktie zu machen, der hat  vielleicht schnellen Gewinn gemacht.

Gekniffen sind nur die zuvor investierten langfristigen Aktionäre, die hier zu deutlich höheren Kursen schon gekauft hatten und jetzt aus Gründen eines vernünftigen Money&Risk Managements nicht emotional blind ihre Postionen immer weiter erhöhen, nur damit der Durchschnitts- EK niedriger erscheint. Denn sonst hätte man  dadurch auch ein deutlich höheres  Risiko durch eine ungesunde Überhöhung einer Einzelposition bzw. falls die Aktie noch weiter nachgeben sollte, dann wäre jeder Euro Kurs-Rückgang noch gaviernder, wenn man noch mehr Aktien besitzen würde. Das beste Mittel ist immer noch eine breite Streuung des Portfolios, um eventuelle Belastungen durch einen Einzelwert gering zu halten.
Das sind die zehn größten Fehler beim Aktienkauf -
https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...ehler-beim-Aktienkauf.html "...Ein Fehler im Zusammenhang mit Verlustbringern im Portfolio ist es Aktien optisch zu verbilligen, sprich Anteilsscheine mit Kursverlusten nachzukaufen. Ziel: Der Anleger will den durchschnittlichen Einstandspreis senken.  Ein andere Fehler ist, Verluste auszusitzen. "Die Menschen orientieren sich viel zu sehr an ihren Einstandspreisen. Sie warten ab, und das macht geistig unbeweglich"...Sinnvoller sei eine Stopp-Loss-Strategie nach dem Motto: Wenn der Kurs eine bestimmte Marke unterschreitet, verkaufe ich .."

Hier kann es um über 700 Millionen gehen (400 Mio+x durch die EU plus zusätzlich 300 Mio durch die Spanier) die Delivery Hero zu zahlen hat an Strafe.  Das würde zwar die Aktie nicht in den Konkurs treiben, aber es würden dadurch wesentliche Mittel  fehlen, die für wichtige andere Dinge/Investionen/Schuldenabau, etc.  nötig würden in Zukunft.

Delivery Hero vor höherer Kartellbuße - Aktie verliert  - https://www.ariva.de/news/...ero-vor-hherer-kartellbue-aktie-11299843 "....einem EU-Bußgeld von etwa 400 Millionen Euro in Bezug auf diesen Fall sowie einem zusätzlichen spanischen Bußgeld von 300 Millionen Euro in Bezug auf die Praktiken der spanischen Tochter Glovo im Umgang mit Mitfahrern

 

09.07.24 08:14

545 Postings, 6121 Tage Schmidti68Ziel 30 Eur

Habe die Position gerade von 1,5% auf nun 4,5% vom Depot verdreifacht. Den letzten Swing habe ich von 16 auf ca. 32 Eur auch erfolgreich mitgemacht. Rechne kurzfristig wieder mit ähnlichem Verlauf.  

09.07.24 08:15

545 Postings, 6121 Tage Schmidti68.

Fundamental läuft es wohl weiter gut und die (noch nicht finale) Strafe wird ausreichend durch die Barmittel gedeckt.  

09.07.24 11:28

2 Postings, 5 Tage TradePandaBestes deutsches Unternehmen

Ein 50 Mrd. Unternehmen mit gutem Wachstum und einer Bewertung unter 6 Mrd. What? Delivery Hero gehört in den Dax.

Delivery Hero ist nach Dashdoor & UberEat die ganz klare Nummer 3 in einem der Zukunftsmärke.

Es läuft bis auf Südkorea (Trotzdem Marktführer) in alle anderen Ländern super. Ganz klare Nummer 1. Philippinen, Spanien, Argentienien, Soudi Aribia, Egypt, Pakistan, Arabische Emirate, Schweden & Norwegen...

Des mit dem Gewinn wird auch noch was. Sind jetzt bei 20% Provisionsanteil, können mittelfristig knapp unter 30%. Siehe Deliveroo.

Tops

Verschiedene Plattformen mit Glovo, foodora, Fooodpanda, Hungerstation,... können flexible Handeln und es funktioniert in Manila, Stockholm, Barcelona, Riad & Rom...

Gerade in der Arabische Welt läuft es super und dort ist Lieferservice noch viel höher im Kurs.
Glovo, die tiefste Lieferdienst App derzeit. Es gibt einfach alles. (Könnte auch in Deutschland oder Frankreich funktionieren.)
Delivery Hero ist nicht der größte Lieferservice in Europa, aber das größte europäische Unternehmen im Lieferbusiness.

Ganz klarer Kauf.























 

09.07.24 14:04

14031 Postings, 4854 Tage crunch timeSchmidti68: .#2519 Fundamental

Schmidti68: .#2519 Fundamental läuft es wohl weiter gut
==========================================

Nur was bedeutet schon "weiter gut". Die letzten Jahre hat man auf Konzernebene Monsterverluste gemacht und riesigen negativen Cashflow abgeliefert. Schau mal die letzten beiden Jahre die Kennzahlen an mit Gewinn je Aktie und FCF. => 2022 Verlust je Aktie 11,56 Euro . 2023 Verlust je Aktie 8,51 Euro . In 2022 Free Cashflow  minus 941 Mio Euro. In 2023 Free Cashflow minus 403 Mio. Der Buchwert Ende 2023 beträgt nurnoch winzige 6,13 Euro je Aktie.

Wichtig ist bei der Betrachtung solcher Firmen nicht vor lauter Gier in seinem Oberstübchen vorschnell alles auf Leerlauf zu stellen und sich völlig kritiklos einer Blendgranaten-Zahl wie EBITDA, oder noch schlimmer AEBITDA  (wer sich daran klammert hat glaube ich endgültig seinen Verstand an der Garderobe abgeben) hinzugeben und zu meinen  man bräuchte ab da nicht mehr hinschauen was wirklich Netto unter dem Strich übrigbleibt. Die Narren-Kennzahl EBITDA ist die große Kunst des Beschönigens und des Verschweigens. Deswegen wird es auch besonders gerne von Firmen in den Vordergrund gerückt wo es Netto dann auch ganz schnell düster wird.  Ich kann mich da nur Warren Buffett und Charlie Munger anschließen, die ganz klar sagen: Wer dich mit EBITDA versucht einzulullen, der will dich entweder betrügen oder ist ein Narr der sich selber betrügt. Beides kein guten Eigenschaften.

Warren Buffett and Charlie Munger on EBITDA -  ‘Every time you hear ‘EBITDA’ substitute it with ‘bull**** earnings” https://www.newtraderu.com/2023/06/28/...itute-it-with-bull-earnings/ - Below is a transcript from Warren Buffett and Charlie Munger speaking at the 2003 Berkshire Hathaway annual meeting.  “I think you would understand any presentation using the word EBITDA if every time you saw that word, you just substituted the phrase ‘bull***t earnings.” [Applause] ..... “It’s amazing what people with high IQs will do to rationalize their own pocketbooks...It ’s such a rotten way to run a civilization to make the basic accounting wrong. It is very much like making the engineering wrong when you’re building a bridge. ...“The truth of the matter is, they’re somewhere between crazy and crooked,concludes Munger.

EBITDA Is 'BS' Earnings https://www.forbes.com/sites/brentbeshore/2014/11/...?sh=5d5dfc676070 "....“People who use EBITDA are either trying to con you or they’re conning themselves..."...By far, the most dangerous use of EBITDA lies with the “DA"... The point is that depreciation and amortization are real expenses that have a variety of implications for the business. To ignore them is to risk providing a deceiving picture of reality to yourself and others.....“ I think EBITDA is misleading and used to mislead, not to clarify. Often, I think companies fool themselves as well. It’s just a tool I don’t trust in most hands. I think Munger is right to call it ‘bullshit’ earnings.”

Charlie Munger: 'Every time you hear 'EBITDA' substitute it with 'bull**** earnings''
https://www.youtube.com/watch?v=l82kIjqBtqw



 
Angehängte Grafik:
fundamental_kennzahlen_delivery_hero_se_-....png (verkleinert auf 47%) vergrößern
fundamental_kennzahlen_delivery_hero_se_-....png

09.07.24 18:05

61 Postings, 436 Tage Libre2023Sachem

war in den letzten Jahren nicht so erfolgreich.
Alibaba gekauft um dann loszuwerden.
Seine Investition in IFF ist eine Katastrophe!
 

09.07.24 18:12

61 Postings, 436 Tage Libre2023Hab mich schon

gewundert warum nach IFF genau so ein Laden gekauft wurde.
Gleiche Fehler wie Akquisitionen ohne Ende doppelt.
Nur diesmal bei einer richtigen Bruchbude.  

09.07.24 19:14

2 Postings, 5 Tage TradePandaEBITDA oder GMV Wachstum?

Ist das EBITDA wirklich so wichtig bei Delivery Hero. Am Ende kann Delivery Hero selber entscheiden, wie viel sich sich von Ihrem Marktplatz GMV in die eigene Tasche stecken. Selbst Spotify hat die Bruttomarge erheblich gesteigert und die haben mit den Plattenlabel ein Oligopol als Gegenspiele, dagegen dürften Restaurants schlechter gestellt sein.
Solange die GMV wachsen und sich die Verluste stetig verringern, sehe ich kein Risiko für die Aktie.

App Charts Google Play
Food & Drink bzw. Lifestyle bei Glovo

Spanien (1)
Italien (1)
Poland (1)
Portugal (1)
Romania (1)
Austria (1)
Finnland (4)
Hungery (1)
Norway (3)
Egypt (1 & 2) talabat & InstaShop
Oman (1)
Qatar (2)
Saudi Arabia (1)
Malaysia (1)
Pakistan (1)
Phillipiniens (1)
xxx

Downloads Google & iOS (Juni 2024)

990k Glovo
1320k Foodpanda
600k talabat
125k InstaShop
380k Hungerstation
750k PedidosYa
470k Yemeksepeti
+ foodora
+ Baedal Minjok
+ efood.gr & foody

Vergleich Dashdoor & Wolt

+1660K Dashdoor
+770 Wolt


Und auch wenn die Zahlen etwas verfälscht sein dürften, zeigen Sie doch, welche Marktdominanz Delivery Hero hat.






 

10.07.24 10:49

1184 Postings, 2893 Tage StrohimKoppWenn ich nicht ...

... die permanente Sorge hätte, dass der Laden von einem anderen gekauft wird, und dieser ein Abfindungsnagebot weit jenseits der 30,- oder 35,- € auf den Tisch legen würde, wäre ich hier längst short.

Eine ertragreiche Zukunft sehe ich für dieses Geschäftsmodell nämlich nicht. Gewnnbringend ist allenfalls die Werbung, die nun bei den Bestellungen vorweg geschaltet wird und zusätzlich eine Menge Geld in die Kassen spült. Doch auch dieser Baum wächst nicht in den Himmel. So viel ist für mich klar.  

10.07.24 13:06

1184 Postings, 2893 Tage StrohimKoppIst das ernst gemeint ...?

" ...Analyst Marcus Diebel von der US-Bank JPMorgan erklärt darüber hinaus, dass neben steigenden Provisionssätzen auch Rabatte für Abhol-Aufträge gewährt würden und berechnete die insgesamt positiven Auswirkungen der Neuerungen. ..." (Bei 'onvista' gelesen).

Der Lieferdienst bietet einen Rabatt dafür an, dass man sein Essen direkt beim Restaurant abholt?  Ich halte das für einen guten Witz!  So wird das Geschäftsmodell nachhaltig lukrativ!  

10.07.24 15:25

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Delivery Hero

Hoffnung auf höhere Gewinne in Korea stabilisiert Delivery Hero
https://www.ariva.de/news/...nung-auf-hhere-gewinne-in-korea-11302527  

11.07.24 10:32

22583 Postings, 1075 Tage Highländer49Delivery Hero

Die Aktie von Delivery Hero schießt dank positiven News aus Südkorea am Mittwoch zeitweise über +13% hoch und beendet den Handelstag mit einem Plus von 9,20% bei 20,99 €. Der Kurseinbruch vom 8. Juli ist damit vollkommen aufgeholt. Wie sich zeigt, hat der volatile Titel noch einiges an Aufwärtspotenzial.
https://www.finanznachrichten.de/...hin-grosses-kurspotenzial-486.htm  

12.07.24 00:31

464 Postings, 1346 Tage RamtoSchade, dass...

...dieser Ausbeuterladen immer noch nicht pleite ist, aber es besteht ja noch berechtigte Hoffnung.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben