Zum W:0 podcast zu Xechem - er ist verschwunden...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.07.06 07:16
eröffnet am: 09.07.06 07:12 von: physik Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 09.07.06 07:16 von: physik Leser gesamt: 1500
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

09.07.06 07:12
1

658 Postings, 7435 Tage physikZum W:0 podcast zu Xechem - er ist verschwunden...

Aus dem W:0-Forum:

Ihr seht alle die dramatische Laufschrift hier bei W:0
"Heute im w:0 podcast:Xechem - droht Totalverlust?"

In diesem Podcast wird auf kritische Punkte beim Unternehmen Xechem hingewiesen. Die jüngsten Entwicklungen werden jedoch mit keinem Wort erwähnt.
Es stimmt zwar, daß Xechem bislang keinen Umsatz machte - aber seit einigen Tagen ist ein wichtiges Medikament *in Produktion*. Das Medikament hat zwei der drei klinischen Testphasen bestanden. Es wird mit staatlicher Förderung vermarktet.

Nichts davon im Podcast.

Wer hat den Podcast in Auftrag gegeben? Wer bezahlt dafür? Wann wurde er produziert? Wird es einen Update geben, in dem die relevanten Informationen enthalten sind?
Ist es mit dem guten Ruf von W:0 vereinbar, wenn durch das Fehlen aktueller Informationen eine Meldung eine falsche Färbung bekommt?
 

09.07.06 07:13

658 Postings, 7435 Tage physikein user schreibt

"Anmerkung zum heutigen WO-Podcast:
Interessant fände ich es, wenn der Kommentator, der die Aktie "sofort verkaufen würde" sich hier im Board einer Diskussion stellt! Zum einen ist er als Börsenjournalist mit seinem Fachwissen bestimmt eine Bereicherung für uns, die wir ja meist "Hobby-Trader" sind, zum anderen fände ich es auch fair gegenüber den in der Aktie investierten Leuten (und interessierten Mitlesern), wenn sie nach solch einer "vernichtenden" Bewertung die Möglichkeit der direkten Auseinandersetzung mit dem Kommentator hätten und ihre Aktie "verteidigen" könnten.
Mit freundlichen Grüßen
joobe

P.S. Wenn solch eine direkte Diskussionsmöglichkeit von WO nicht geboten wird (oder der Kommentator dazu nicht bereit ist), stellt sich mir schon die Frage, ob hier ein bewußter Mißbrauch im Sinne einer Kursbeeinflussung durch einseitige Information mit dem Ziel einer Vorteilsnahme (z.B. früh genug zu shorten, um dann am erwartetem Kursverfall auf Grund der Äußerungen im heutigen WO-Podcast zu verdienen) angestrebt wird?

"
 

09.07.06 07:14

658 Postings, 7435 Tage physikein weiterer User

Hey Physik,
ich habe auch WO angeschrieben bezüglich meines Verdachts des bewußten Mißbrauchs der journalistischen Freiheit zum Zwecke der persönlichen Vorteilsnahme durch den Kommentator beim heutigen WO-Podcast. Gleichzeitig habe ich um eine zeitnahe Diskussionsmöglichkeit im Xechem-Haupt-Thread mit besagtem Kommentator gebeten, oder um eine offizielle Stellungnahme von WO. Im Falle einer Reaktion werde ich mich wieder melden.
Mit freundlichen Grüßen
joobe

 

09.07.06 07:15

658 Postings, 7435 Tage physikUnabhängigkeit eines Börsenbriefes?

In w:0 schreibt der user jooba dann:
"Ich habe auch noch etwas eventuell Interessantes gefunden. Der kommentator des heutigen WO-Podcast, der ja so negativ über die Vermarktungsaussichten des Xechem-Medikaments gegen die Sichelzellenkrankheit (eine Form der Anämie) gesprochen hat, der ist unter anderem auch tätig bei dem bei dem Börsenbrief "SwissTrading". Er wird dort als Verantwortlicher im Sinne des Presserechts benannt. Dieser Börsenbrief wiederum hat am 30.6. einen Bericht über ein Medikament der Firma Stada gebracht mit Namen Epo, wo Stada gerade einen Zulassungsantrag für die Eu stellt, und wo sich die Firma ab 2008 einen jährlichen Umsatz von 70 Millionen von verspricht. Dieses Medikament wiederum ist ein "biotechnisch" hergestellter Wirkstoff, und zwar gegen Anämie! Er steigert die Anzahl der roten Blutkörperchen und hilft so Menschen, die an Blutarmut leiden.
Man wundert sich doch immer wieder, was es im Leben so für Zufälle gibt.
Mit freundlichen Grüßen
joobe

P.S. Die von mir angegebenen Infos lassen sich im Internet bei Google finden

"
 

09.07.06 07:16

658 Postings, 7435 Tage physikist das für die Presse interessant?

der user jooba bei W:0
"der Autor heißt Karsten Busche. Er ist tätig für den "global profit scout", für besagten "Börsenbrief Swisstrade", als "investor relations manager", und als Reporter in unterschiedlichen Sendungen, und natürlich regelmäßig bei WO. Hier eine, mir persönlich schon vorstellbare, von Eigeninteressen geleitete Berichterstattung nachzuweisen, dürfte kaum gelingen.
Aber schon auf Grundlage der uns hier im Board bekannten Informationen scheint mir eine gesunde Skepsis bezüglich der von Herrn Busche über Xechem verbreiteten Einschätzung angebracht.
Mit freundlichen Grüßen
joobe
"  

   Antwort einfügen - nach oben