SMI 11?982 -0.1%  SPI 15?383 0.0%  Dow 33?946 0.2%  DAX 15?636 0.2%  Euro 1.0962 0.0%  EStoxx50 4?123 0.3%  Gold 1?780 0.1%  Bitcoin 31?125 4.4%  Dollar 0.9197 0.1%  Öl 75.3 0.7% 

E.ON AG NA

Seite 1 von 1880
neuester Beitrag: 19.06.21 08:44
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 46985
neuester Beitrag: 19.06.21 08:44 von: k4ckboon Leser gesamt: 6663014
davon Heute: 504
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  

05.08.08 14:42
90

447 Postings, 5122 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  
46959 Postings ausgeblendet.

07.06.21 15:07

10348 Postings, 3079 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.21 21:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

07.06.21 17:36

10 Postings, 21 Tage Andreas 108Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.06.21 22:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

08.06.21 14:07

10348 Postings, 3079 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.06.21 14:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

08.06.21 16:48

862 Postings, 376 Tage Micha01EON bleibt anscheinend über der 10

hätte ich ehrlich gesagt so nicht erwartet - trotz potenziellem Sommerloch und nach Divi - könnte spannend werden die nächsten Monate - vielleicht sind das sogar gute EK Kurse? mal sehen wie Q2 Zahlen sind - wenn die überzeugen und die Zahlen aus Q1 bestätigt werden, dann kommt sogar ne 11 (fundamental betrachtet:)).  

09.06.21 10:16

1637 Postings, 2176 Tage silfermandas Kursziel von 12?

in den nächsten 12 Monaten ist realistisch. Der Kurs hat sich bei 10? stabilisiert und könnte nun in Richtung Norden weiter laufen. Gelingt es heuer die 11,50? zu überwinden, entstehen neue Kaufsignale. Jeder Rücksetzer unter 10? sollte zur Aufstockung genutzt werden.  

09.06.21 18:19
1

628 Postings, 2009 Tage Exxprofi@Stegodont

Ein nachhaltiger Ausbruch über den von Godmode beschriebenen Deckel würde einen Knalleffekt auslösen. Ob BlackRock im Hintergrund immer noch Spielchen treibt, wer weis. Jedenfalls sind da die einzig nennenswerten AdHoc Meldungen. Ein Short Squeeze wäre doch genau das Richtige um den Shortsellern - falls sie wirklich bei e.on da sind - einen mächtig vor den Bug zu knallen.  

10.06.21 08:40

333 Postings, 104 Tage Stegodont@Exxprofi

Man könnte ja als Deckel auch die gestrichelte rote Linie bei 10,24? nehmen. Oder meinst du die 11?? Bei Godmode handeln die ja gerne prozyklisch mit Kaufsignalen.

Ich bin da noch zwiegespalten. Mal sehen, wie es weiter geht. Habe ja noch eine Restposition für alle Fälle. Andererseits würde ich auch gerne wieder was nachlegen. Dafür bräuchte ich am besten nochmal einen Rutsch. Womöglich warten da aber zu viele drauf. Die Masse denkt sicher, es würde wieder so laufen wie in den letzten Jahren.....  

10.06.21 11:43
1

628 Postings, 2009 Tage Exxprofi@Stegodont

Ich würde 10,75/10,80 und 11,50 als wichtige Hürden aus dem Wochenchart nehmen. Dann wäre der Kurs frei zu Kursen über 12. Zuletzt war das 2015. Als Kurs Orientierung könnte man den EMA200 im Monatschart nehmen (aktuell 14,80).  

11.06.21 09:02

333 Postings, 104 Tage Stegodont@Exxprofi

Ist noch ein weiter Weg, aber mit shortsqueeze - wer weiß. Interessant auch der EMA200 bei 14,80?. Der Bereich wäre langfristig genial.  

14.06.21 16:26

862 Postings, 376 Tage Micha01will ja nicht voreilig klingen

aber sieht fast nach nem Aufwärtstrend aus!

Oder das kommende Sommerloch holt mich auf den Boden der Tatsachen zurück:)  

14.06.21 17:01

3276 Postings, 1213 Tage Carmelitadie realzinsen sind derzeit sehr niedrig

da bleibt einem fast nicht anderes übrig als werte wie eon zu kaufen um sein Geld zu schützen  

14.06.21 17:02
1

3276 Postings, 1213 Tage Carmelitaanleihen kann man als ersatz halt noch nicht kaufe

die verlieren erstmal an wert bei steigenden zinsen falls die inflation davonläuft, da kann man dann in 3,4 jahren mal darüber nachdenken  

15.06.21 09:49

1282 Postings, 5782 Tage sparbuchAth aus 2008 wird wohl erst nach dem Überwinden

Der 38 Tage Linie und einem Test der 200 Tage Linie erreicht werden.

ariva.de  

15.06.21 10:00
3

1089 Postings, 1294 Tage mino69immer dieses Zurückblicken

eon ist nicht mehr das was es früher einmal war...da kam die Energiewende dazwischen und die Umstrukturierung mit RWE...

Würde VW alles verkaufen und ab morgen nur noch Kaffeemaschinen Herstellen könntest den zukünftigen Kurs auch nicht mehr mit dem vergangenen vergleichen...

Meine Meinung
GoodLuck  

15.06.21 10:20

49 Postings, 2826 Tage Sniepa43Ach

Ich wusste ja noch garnicht das VW Kaffeemaschinen herstellt. Wirklich interessant.
Aber bei Eon würde ich voll zustimmen.  

15.06.21 13:25
1

1089 Postings, 1294 Tage mino69Nun gut Sniepa43

Du verstehst es nicht oder kannst es nicht verarbeiten...wie auch immer...  

16.06.21 20:19
1

807 Postings, 558 Tage FunaticFED

Nach der FED-Sitzung eben sind die Renditen für US-Staatsanleihen ein gutes Stück nach oben gesprungen, Tendenz weiter steigend (https://www.cnbc.com/quotes/US10Y). Gold gibt da erfahrungsgemäß sofort ab. Jetzt gerade ist der Anstieg noch nicht dramatisch, aber ich denke, man sollte das ein wenig im Blick behalten. Die letzten Male sind aber auch Versorger wie EON und RWE dabei etwas unter die Räder gekommen. Bin gespannt, ob das diesmal auch so sein wird. Ich möchte bei beiden möglichst günstig noch mal kräftig nachkaufen. ;-)  

18.06.21 09:35
1

807 Postings, 558 Tage FunaticEigenkapitalrendite

onvista:
"Strom- und Gasnetzbetreiber wie Eon müssen sich laut dem ?Handelsblatt? auf sinkende Renditen einstellen. Der Eigenkapitalzins, welcher von der Bundesnetzagentur eingeräumt wird, könnte sich von 6,9 auf 4,59 Prozent reduzieren. Dieser Plan geht aus einem Schreiben von Bundesnetzagentur-Präsident Jochen Homann an die Mitglieder des Beirats der Agentur hervor, der dem Handelsblatt vorliegt. Die Pläne der Bundesnetzagentur sind nicht neu, stoßen aber auf wenig Gegenliebe bei den betroffenen Konzernen und Anlegern."

Haben wir ja leider auch schon seit einiger Zeit befürchtet. Wenn das kommt, dann sprudeln die Gewinne leider nicht mehr so kräftig.  

18.06.21 09:46
1

1089 Postings, 1294 Tage mino69Funatic

ja, das ist aber schon lange bekannt, nur die Höhe des geplanten Rückgangs nicht...obs in der Höhe kommt glaube ich eher nicht...

Der Punkt ist halt...im derzeitigen Zinsumfeld kann dies (sinkende EK Rendite) durch sinkende Finanzierungskosten nicht mehr kompensiert werden...(ganz ganz vereinfacht ausgedrückt) !! Hier müssten andere Kosten gesenkt werden...ist ja auch der ursprüngliche Sinn der Anreizregulierung ARegV...

Meine Meinung,
GoodLuck  

18.06.21 13:09

11 Postings, 3479 Tage spirouxxlDie Eigenkapitalzinssätze...

wird erst im Jahr 2023 eingeführt. Danach verringern sie den Umsatz.

"Die Bundesnetzagentur wird im Herbst kommenden Jahres die Eigenkapitalzinssätze für die vierte Regulierungsbehörde festlegen, die für den Stromsektor im Jahr 2023 beginnt"

Siehe Quelle:
https://www.energate-messenger.de/news/206738/...rung-des-stromnetzes
 

18.06.21 13:18

11 Postings, 3479 Tage spirouxxlAnbei Anhang EKZ...

18.06.21 13:19

807 Postings, 558 Tage FunaticMal gucken

Es wäre halt maximal blöd, wenn die BN-Agentur sich für niedrige EK-Zinsen entscheidet, und dann kurz danach die Anleihezinsen überall hochgehen. Dann bedeutet das ein paar Jahre Durststrecke. Ist halt kacke, dass das System an der Stelle so unflexibel ist. Überreguliertes Deutschland mal wieder... Aber das muss man wohl abwarten.  

18.06.21 14:34

11 Postings, 3479 Tage spirouxxlSchlechte Bilanz-Zahlen ... .. .

wird E.ON erst im Jahr 2024 vorlegen. Bis dahin wird E.ON weiterhin profitabel sein und steigen, auf mind. 15 ?. Nach Einführung der EKZ für Gas jedoch im Jahr 2023.  Das kann erst im zweiten Quartal 2024 geringfügig erfolgen, nehme ich mal an. Danach erfolgten die Korrekturen. Das gibt Auf und Ab Seitwärts-Bewegungen. Falls die Bundesnetzagentur vorab die Eigenkapitalzinsen bekannt gibt, dürfte die Kursbewegung kurzfristig nach unten gehen (minimal), dann aber geht es wieder.

 

19.06.21 08:44

26 Postings, 568 Tage k4ckboonekz

So ist er unser lieber Staat. Den Energieversorgern, die die Schnapsidee der Energiewende für Mama Merkel umsetzen, nichts gönnen in der Rendite aber unsere lieben Apotheker lässt man 500% Gewinn beim Staat abrechnen für  jede Rentnermaske, die ausgegeben wird. (und mit den Testbetrügern fangen wir gar nicht erst an)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1878 | 1879 | 1880 | 1880  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben