Guter Start nach dem Re-split

Seite 7 von 18
neuester Beitrag: 04.11.22 16:30
eröffnet am: 04.03.22 10:49 von: Sagg Chatoo Anzahl Beiträge: 449
neuester Beitrag: 04.11.22 16:30 von: BigBen 86 Leser gesamt: 62262
davon Heute: 76
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 18  Weiter  

06.06.22 19:42
1

4289 Postings, 1351 Tage RoothomWindeln.de

mit Alibaba & Co. zu vergleichen, hat was.

Fehlt nur noch Amazon...  

06.06.22 22:06
2

250 Postings, 6657 Tage boersenmuradpeergroup

ich würde die peergroup eher bei Cargolifter, Thomas Cook, Beate Uhse, Adler Mode,  Air Berlin und Solarworld verorten

die hatten auch  Aktionäre die bis zum Schluß an den Endsieg glaubten

 

06.06.22 22:32

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooPeer grub das Grab ;-))))

2 Tage noch!  ;-)))))  

07.06.22 11:09

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooKein frisches Geld für defizitäre Firmen

....nichts anderes ist derzeit global zu beobachten.

Die Ausnahme, die Windel-Klitsche, Iss klar. :------))))))  

07.06.22 11:11

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooBitch

hau die ad hoc raus!!!

:-----))))))  

07.06.22 12:55
2

250 Postings, 6657 Tage boersenmuradwindeln.de SE: Erneute Verlängerung der Bezugsfris

windeln.de SE: Erneute Verlängerung der Bezugsfrist für das laufende Bezugsangebot bis zum 4. Juli 2022

Ungeachtet der seit dem 1. Juni 2022 geltenden Lockerungen bestimmter Eindämmungsmaßnahmen sehen sich die Investoren aufgrund fortbestehender Einschränkungen nach eigenen Angaben derzeit nicht in der Lage, ihre Verpflichtungen in dem zuletzt vorgesehenen zeitlichen Rahmen zu erfüllen.


ahahhahahahahahahhaha    

07.06.22 13:23
1

12881 Postings, 4268 Tage crunch timeMärchenstunde geht in die Verlängerung

https://www.ariva.de/news/...lngerung-der-bezugsfrist-fr-das-10180648

Und wenn nicht am 4. Juli , dann eben als St. Nimmerleinstag. Wenn man sich bei windeln.de auf eine Sache verlassen kann, dann die Nichteinhaltung von Aussagen/Versprechen. Die Könige der faulen Ausreden und windigen Durchhalteparolen  halten weiter die Anleger für dumm und erzählen weiter das Märchen von den beiden ominösen Chinesen. Vermutlich  ist ein Sack Reis in die falsche Richtung umgefallen oder man wartet auf den dritten Chinesen mit dem Kontrabass. Aber mit Sicherheit ist nicht Covid Schuld. In China läuft doch alles längst wieder. Nur die beiden Phantasie-Chinesen von windeln.de  werden wohl weiter unter Verschluß gehalten, oder wie?

Die Frage ist : Wie lange kann man denn ohne KE noch den Betrieb aufrechterhalten bei dem weiterhin brutalen Cashburn und den schon wieder fast vollständig weggeschmolzenen Geldern der letzten KE? Damit sieht der Wirtschaftsprüfer also erstmal weiter keine Chance auf Going Concern.  
Angehängte Grafik:
maerchen294_v-contentxl.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
maerchen294_v-contentxl.jpg

07.06.22 13:25
2

4289 Postings, 1351 Tage RoothomWar zu erwarten.

Mal sehen, wie lange das Geld noch reicht...  

07.06.22 13:35
1

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooBitchperfekt :---))))

07.06.22 13:45

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooAssi aten ;----)))

verhindern Geschäftsbericht innerhalb der Börsenstatuen
verhindern Hauptversammlung
verhindern Kapitalerhöhung.

Das ist Assi :-----))))  

07.06.22 13:46
1

4289 Postings, 1351 Tage RoothomZum 31.03.22

waren noch 4,5 Mio cash in der Bilanz. Aber auch genauso hohe Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, denen nur 600k Forderungen aus L/L gegenüber standen.

Zwar kann man erstmal noch die Vorräte von 3,6 Mio abverkaufen und die Vertriebskosten runterfahren, aber dann ist irgendwann das Lager leer und zum Auffüllen kein Geld mehr da und der Vertrieb muss reaktiviert werden.

Das wird spannend...  

07.06.22 15:11

4289 Postings, 1351 Tage RoothomFaszinierend,

wie gut der Kurs sich hält. MK liegt bei 4 Mio.

Ohne KE wird es wohl nicht weitergehen.

Mit KE kommt eine massive Verwässerung.

Wer kauft da jetzt?  

07.06.22 15:53
1

5342 Postings, 5683 Tage xoxosNever ending story

So langsam dürfte die Verlängerung vorbei sei. Wir sind schon in der Nachspielzeit. Wenn jetzt kein Tor mehr fällt ist man am Ende.  

07.06.22 20:02
1

4289 Postings, 1351 Tage RoothomBilanz

Was mich bei windeln.de auch irritiert:

die haben immer ein Vielfaches an Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen gegenüber den Forderungen L/L.

Zum 30.03.22. z.B. rd. 4,5 Mio Verb L/L ggü 0,6 Mio Ford. L/L. Wie geht das?

Windeln ist ein Händler - kauft Produkte ein und verkauft sie mit Aufschlag weiter. Daher sind pro Artikel die Forderungen aus dem Verkauf höher, als die Verbindlichkeiten aus dem Ankauf. Das müsste dann eigentlich auch in der Gesamtheit der Ford/Verb L/L im Grundsatz so sein.

Hier ist es aber umgekehrt. Da steht im Grunde etwa 10mal soviel Ware, die angekauft und noch nicht bezahlt wurde in den Büchern, als jene, die bereits verkauft wurde und noch nicht bezahlt ist. Totales Missverhältnis.

Hat jemand eine Erklärung?  

07.06.22 21:44

1067 Postings, 2479 Tage borntotradeBei Windeln.de braucht man Geduld Geduld Geduld

Moin, bei Windeln.de braucht man sehr viel Geduld und neues Geld, damit der Turnaround nachhaltig
eintretet...

Einige Weichen wurden dafür gestellt: Personalreduzierung von ca. 200 Angestellte auf jetzt wohl unter 100.
Der Hauptumsatz, ca. 10,1 Mio in Q1, Vj. 10,2 Mio wird aber durch Aptamil und Milupa
(Windeln.de hat die limitierten Lizenzen dafür) in China generiert.

Die Marge stieg in China von 15,3% auf jetzt 31,6 % echt super...

Liquide Mittel Ende Q1 noch 4,6 Mio, aber in Q1 wurden nur ca. 700 TEU verbrannt und keine 3,5 Mio, wie im
Vj. Q1 2021. Läuft das Gesamtgeschäft weiter so in Q2, wären Ende Q2 noch ca: 3,9 Mio cash vorhanden...

Somit erzielte Windeln.de in Q1 das beste cash Management in seiner bisherigen Geschichte...

Dieses zeigt sehr deutlich, dass die Restrukturierungen und Kostensenkungen etc. jetzt greifen...
Aber der Umsatz in Deutschland in Q1 mit 2,7 Mio ist eine Lachnummer und dann noch mit ca. 100 Mitarbeitern,
die m.M.n Personalkosten i.H.v. 5 Mio verursachen, hier muss m.M.n noch deutlich reduziert werden...

Ich hoffe der neue CEO von Babymarkt agiert dementsprechend...

P.S.: Diese Kapitalerhöhung startete am 30.02.2022 und dann gab es noch ein 3:1 reverse split.
       Aktuell gibt es nur 5522495 Windeln.de Aktien, davon ca. 30% im Freefloat( ca. 1,5 Mio).
       Seit dem 30.03.2022 bis heute wurden zwischen 70 cents und 2,80 Euro
       ca. 4,8 Aktien auf Tradegate und ca. 2,5 Mio auf Xetra gehandelt.
       Ja waren die Unternehmenszahlen letzte Jahr am 8.06.2021 besser...nein, aber der
       Aktienkurs stieg auf 7 Euro und die Börsenkapitalisierung lagt bei fast 90 Mio und
       heute gerade mal 5 Mio.
       Wenn Windeln.de die Restrukturierung weiter vorantreibt und neue Gelder/Investoren/Fusion/
       Kooperation evtl. kommen, dann sollte m.M.n eine Marktkapitalisierung i.H.v. 90 Mio wieder
       möglich sein...Geplant ist es ja laut Management in 2023 komplett EBIT positive zu werden
       und dann haben die ja noch die ca. 250 Mio Euro Verlustvortrag aus den Vorjahren und
       die Rakete fliegt to the moon nachhaltig...
       No risk no fun und ich bleibe wie immer voll investiert, the brave wolf...and I do not care what
       other people think or do, I follow my instinct like Warren Buffett said and it took him
       9 years to turn Berkshire Hathaway around from 1955 till 1964 and I am sure he had a lot
       of headache that time, when the company value went from 50 Mio to 22 Mio, but he was
       eventually sucessful and is a great teacher, because of his experience and his own trust...
       One of is biggest client said to him, Warren you made me so rich, no I did not,
       you had patience and never sold the stock, when it went down or up, you kept it till now!!!

       How will the Windeln.de story and mine end, we will find out in the great future...
       
     
 

07.06.22 23:42

4289 Postings, 1351 Tage Roothom@born

"Läuft das Gesamtgeschäft weiter so in Q2, wären Ende Q2 noch ca: 3,9 Mio cash vorhanden..."

Das glaube ich eher nicht. Siehe meine Vorbeiträge.

Wie siehst Du das mit den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen? Müssen die nicht auch irgendwann bezahlt werden?  

08.06.22 06:17

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooInsolvenz

noch in diesem Sommer!

:----))))  

08.06.22 06:27

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooMitarbeiter sehen dies auch so...

https://www.kununu.com/de/windeln-de/kommentare

Motivation auf dem Nullpunkt, als Arbeitgeber nicht zu empfehlen.

:--))))  

08.06.22 06:30
1

2155 Postings, 1708 Tage Sagg Chatoodas schlechteste Management, das man sich

vorstellen kann!!
Lüge und Täuschung!

:----)))))
Alles auf den Punkt gebracht.  

08.06.22 10:14

250 Postings, 6657 Tage boersenmurad@ Roothom

LuL

Meiner Meinung nach hängt das mit dem Zahlungsziel bei Kunden und Lieferanten zusammen.

Die Kunden zahlen sofort, bei Lieferanten hat man ein langes Zahlungsziel ( zw. 30 und 90 Tagen ),
ist im Handel durchaus üblich.  

08.06.22 12:11

4289 Postings, 1351 Tage Roothom@murad

Wahrscheinlich. Dennoch ist die Grössenordnung bemerkenswert.

Und irgendwann ist auch das Zahlungsziel erreicht. Dann werden die Verb. fällig und man verbraucht entweder den cash-Bestand oder kann aus profitablen Geschäft schöpfen.

Mal sehen.

 

08.06.22 14:18

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooKundenbewertung 42,% ungenügend

https://de.trustpilot.com/review/windeln.de

Kunden , Mitarbeiter  und Aktionäre unzufrieden.
Vorstand und AR füllen sich die Taschen.
Der Laden hat fertig.

:-----))))))  

08.06.22 15:30

2155 Postings, 1708 Tage Sagg Chatoo465 Mio. verballert der Laden

Ein Glanzstück!!

:---))))))

https://youtu.be/MHXjTOz5OsU  

08.06.22 18:00

1067 Postings, 2479 Tage borntotradeRückblick

Moin, schönes Video vom damaligen IPO am 7.5.2015 für 18 Euro.
Damals wurde Windeln.de mit fast 500 Mio Marktkapitalisierung bewertet, heute 5 Mio = 1%
Der Gründer von Windeln.de Alexander Brand sagte " Wir haben keine Angst vor Amazon"
Es wurde massive über expandiert durch falsche Wachstums Strategien etc...

Aber all dies ist Vergangenheit, was zählt ist nur die Zukunft...

Ich denke Windeln.de hat aus seinen Fehlern in der Vergangenheit gelernt und hat sich
jetzt den Marktumfeld angepasst durch massive Restrukturierungen.

P.S: bei SGL Carbon hat die Restrukturierung, neues Management jetzt gefruchtet,
     auch bei Windeln.de erhoffe ich ähnliche Ergebnisse durch den neuen CEO und
     seinen Fähigkeiten und Visionen...
     Und letztes Jahr am 8.6.21 stieg der Kurs auf 7 Euro, Marktkapitalisierung ca. 90 Mio
     Von 90 cents auf 7 Euro in 3 Tagen, (Wallstreetbets und Reddit) da wurden mal in
     3 Tagen ca. 50 Mio Windeln.de Aktien gehandelt und dies wird sich m.M.n
     wiederholen...
 

08.06.22 18:15

2155 Postings, 1708 Tage Sagg ChatooAusblick

Der Laden ist Platt. :-----))))  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben