QSC, kritisch betrachtet

Seite 178 von 184
neuester Beitrag: 21.11.22 16:10
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 4593
neuester Beitrag: 21.11.22 16:10 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 1396553
davon Heute: 542
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 176 | 177 |
| 179 | 180 | ... | 184  Weiter  

01.09.22 20:49

701 Postings, 2555 Tage 1bastlerLetztendlich ist es egal was man beim IR anfragt

Eine Aussagefähige Antwort bekommt man eigentlich nie

Frag doch mal die Maus🙈🙉🙊  

06.09.22 17:23

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZschwurbeln kann

man viel,  die Realität  ist das Folgende:

EnBW/Plusnet  haben im Dezember 2020  "lediglich"   das   aktive Glasfasernetz der GasLINE GmbH & Co. KG übernommen. Dazu gehören bestehende Kunden- und Dienstleistungsverträge aus dem Breitbandgeschäft sowie Mietverträge für Colocation-Flächen.
Plusnet hat die aktive Netzwerktechnik des Glasfasernetzes der GasLINE auf einem Abschnitt von rund 6.500 Kilometern erworben. Sie umfasst bundesweit 40 Standorte für Systemtechnik sowie 12 Telehouses und bildet das künftige Glasfaser-Backbone von Plusnet.

https://www.plusnet.de/news/...ernetzes-von-gasline-mit-bernhard-palm

Hier wurde weder etwas "vollständig aufgekauft" von EnBW/plusnet  bzgl. GasLINE , noch gibt es hier eine "spezielle Rolle"   für plusnet in Sachen 450connect!

450connect  besteht aus 4 Gesellschaftern  zu je 25%  , nachdem Alliander 75%  der Anteile abgegeben/verkauft  hat.

-  Alliander
- E.ON
-  das Konsortium der kommunalen Regionalversorger
-  die Versorger-Allianz 450

letztere...:  " die Versorger-Allianz 450, zu der zahlreiche Stadtwerke, Energie- und Wasserversorger unter Beteiligung der EnBW-Tochter Netze BW gehören."

https://www.450connect.de/insights?s=&cat=all

450connect hat  im April 2022  einen Vertrag mit GasLINE  geschlossen !In dieser ganzen Angelegenheit gibt es für plusnet  und auch für QBY überhaupt keine Rolle, so weit das Auge reicht!

https://www.450connect.de/...fuer-bundesweiten-backbone?s=&cat=18

 

06.09.22 17:49

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZder zweite Link

im obigen Posting über die Gesellschafter  sollte eigentlich dieser sein:

https://www.450connect.de/ueber-uns
 

06.09.22 17:55

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZda kann einer

das verkaufte asset (aktives Netz) nicht unterscheiden von der "verbleibenden" GasLINE  ..........

32000
km LWL-Trassen

3000
km im Ausbau bis 2024

200
Städte mit Anbindung an Telehäuser, PoPs und Rechenzentren

..........mit der 450connect kürzlich einen Vertrag geschlossen hat!

https://www.gasline.de/netz/lwl-backbone/  

06.09.22 19:17

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZimmer

wenn es argumentativ sehr notleidend wird , dann gleitet man ab auf die "persönliche Schiene" ! War zu erwarten!

Nochmal zum Verständnis , auch wenn es nicht zur Schwurbelei passen will!

EnBW/Plusnet  haben  im Dez. 2020  gekauft :       "Plusnet hat die aktive Netzwerktechnik des Glasfasernetzes der GasLINE auf einem Abschnitt von rund 6.500 Kilometern erworben. Sie umfasst bundesweit 40 Standorte für Systemtechnik sowie 12 Telehouses und bildet das künftige Glasfaser-Backbone von Plusnet.
---------------------------------------------

450connect hat einen Vertrag mit der "verbliebenen"  GasLINE   geschlosssen  , die neben  Infrastruktur anbieter ........
32000 km LWL-Trassen

3000 km im Ausbau bis 2024

200 Städte mit Anbindung an Telehäuser, PoPs und Rechenzentren

..........  auch noch Lösungsanbieter  sind !  ( Breitbandanbindung/  wholesale connectivity)

siehe hier:

https://www.gasline.de/netz/lwl-backbone/

Plusnet hat mit diesem Vertrag  nichts zu tun! - Genauso wenig wie QBY  mit dem IT-Plattform-Vertrag zwischen  450connect und Comarch etwas zu tun hat!

https://www.450connect.de/...bers-der-450mhz-frequenzen?s=&cat=18

Da hilft kein Schwurbeln und auch kein Fantasieren und auch kein Fluchen ,oder Verfluchen anderer  Personen!

 

07.09.22 10:53

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZneuer

Kooperationspartner

https://www.ivii.eu/

"Wir freuen uns, mit q.beyond AG einen neuen starken Business Partner für unsere innovativen Intralogistik-Lösungen ivii iriis und ivii smartdesk gewonnen zu haben....."

https://www.linkedin.com/company/ivii/posts/?feedView=all

Uwe Schnepf:

https://www.linkedin.com/in/uweschnepf/recent-activity/

Na dann los , auf zu neuen Aufträgen!  

08.09.22 10:10

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZDigital X 2022

" q.beyond ist als Partner der Telekom Deutschland, dem Initiator der Veranstaltung, mit dabei und wird im „Disruption Quartier“ im Belgischen Viertel in Köln mit den Themen Cloud, Microsoft Professional Services, Cyber Security und SAP vor Ort sein."

https://www.qbeyond.de/pressemitteilungen/2022/...der-digitalisierung

Alles was Kundschaft bringt ist zu forcieren ! Ohne  Umsatzsteigerungen  frisst der feste Kostenblock an der Substanz  und Skalierung bleibt nur eine Worthülse!
 

10.09.22 02:39

18 Postings, 193 Tage mercedesglWirklich lohnenswert

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, läuft doch! Einfach Short gehen und dann Zeitnah Gewinne mitnehmen. Wer hier noch an Long glaubt kann viel Geld verlieren.  

15.09.22 09:01

701 Postings, 2555 Tage 1bastlererschreckend

Der Kurs fällt auf ein Tief nach dem anderen und aus der Führungsetage kommt keine Reaktion.

alle im Urlaub?
GF / Vertrieb / IR ? Putzfrau?

Oder gibt es wirklich keine Meldungen zu Verträgen / Abschlüssen?

Bei allen vorhandenen Krisen, wird es schwer wieder auf einen besseren Kurs zu kommen.
Investoren werden sich zurückhalten! Paladin? ich denke die werden auch bald die Reißleine ziehen (Dann sieht es richtig schlecht aus)

Die Firmen (Kunden) werden sich dreimal überlegen zu diesem Zeitpunkt in Infrastruktur / IT - Anlagen / IOT / KI / zu investieren.

Die Lage wird nicht besser.
Hat QB noch Pfeile im Köcher? Kommt noch was in diesem Jahr? Was kann den Kurs Richtung Norden drehen?

 

15.09.22 09:05

701 Postings, 2555 Tage 1bastlerWenn schon keine Abschlüsse

Dann könnte man ja hier noch etwas hinzufügen....
Da geht noch was!

https://www.qbeyond.de/auszeichnungen-zertifikate/  

16.09.22 13:24
1

12879 Postings, 4261 Tage crunch time@ 1bastler

1bastler: #4434 erschreckend. Der Kurs fällt auf ein Tief nach dem anderen und aus der Führungsetage kommt keine Reaktion.
====================
Zum einen ist  Kursseuche bei dem Laden ja nicht so ungewöhnlich (wozu dann extra sich äußern) und zum anderen ist doch hoffentlich jedem klar woran es liegt, wenn man die erbärmliche Positionierung der Bude und den inkompetenten Dauer-CEO sieht. Dann auch noch die äußern Umstände im makroökonomischen Umfeld, wo gerade schlechte Buden besonders schnell Gegenwind bekommen.  Gute Zahlen sind wichtiger als aktionistische Beschönigungsversuche von der Führung. Und da ist bei QSC in nichts zu sehen an guten Zahlen ( bzw. ist die Bewertung noch immer hoch) und die kommenden Zahlen dürften noch weniger Spaß machen.  Also hier kann es noch ungemütlicher werden beim Kurs, wenn aktuell in der Nähe liegende horizontale Unterstützungen auch noch fallen würden

 
Angehängte Grafik:
chart_free_qbeyond-----.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
chart_free_qbeyond-----.png

17.09.22 10:03

701 Postings, 2555 Tage 1bastlerÜber dem CEO steht der AR

Insofern hätte der AR und die Hauptaktionäre und Gründer schon längst reagieren müssen

Zur Erinnerung vor einem Jahr stand der Kurs bei knapp 2,00 €
Inzwischen hat sich dies um 60% reduziert
2021 = 250 Mio Aktienwert des Unternehmen / heute liegt der Wert bei 100 Mio
Einfach mal so, 150 Mio verbrannt ! Alles ohne Konsequenzen für den CEO!

Wann wird die Reisleine gezogen und der CEO ausgetauscht?

Wann wird das Personal auf ein gesundes  und profitables Maß gesetzt
Wann wird die Kommunikationspolitik auf Stufe ,: Ehrlichkeit gesetzt
Wann kommen die Meldungen zu den Angeblich 180 Mio Auftragseingang … wie verteilen die sich, was davon ist Wachstum

Wie geht es weiter?

 

19.09.22 09:20

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZRixen befördert

"Seit 2020 besteht eine Niederlassung im lettischen Riga, nun entsteht ein weiterer Standort in Andalusien, um insbesondere das Wachstum im Applikationsgeschäft zu unterstützen. Der neue Vorstand Rixen sieht vor diesem Hintergrund q.beyond gut für das geplante profitable Wachstum in den kommenden Jahren aufgestellt"

Gut aufgestellt ist man angeblich schon seit Jahren! - Der Markt will  Taten sehen , d.h.  "schwarze Zahlen" , alles andere Wortgeklingel und sonstige Ankündigungen  interesssiert niemanden mehr, wie der Kurs eindeutig anzeigt!

https://www.qbeyond.de/pressemitteilungen/2022/...coo-in-den-vorstand  

19.09.22 10:30

15 Postings, 71 Tage RupertPumpkinRixen befördert und Reif nicht?

Das wird dem CFO aber bestimmt nicht gefallen. Das bedeutet nichts Gutes.
Reif ist ein wichtiger Bestandteil der sehr geschrumpften Geschaftsführung und nun steht er unter Hermann und Rixen. Ist er auf dem Absprung?
 

19.09.22 10:30

15 Postings, 71 Tage RupertPumpkinRixen befördert und Reif nicht?

Das wird dem CFO aber bestimmt nicht gefallen. Das bedeutet nichts Gutes.
Reif ist ein wichtiger Bestandteil der sehr geschrumpften Geschaftsführung und nun steht er unter Hermann und Rixen. Ist er auf dem Absprung?
 

19.09.22 14:17

701 Postings, 2555 Tage 1bastlerich hoffe

das dies der erste Schritt ist den CEO > Hermann nicht nur zu ENTlasten sondern komplett zu ENTlassen.

Nun sollten umgehend positive Meldungen (Verträge usw) kommen!

Bitte!
 

19.09.22 21:40

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZbastler

Auf jeden Fall kann man feststellen, daß der AR endlich  Handlungsbedarf  erkannt hat . Paladin wird seinen Unmut auch  massiv  geäußert haben über die Entwicklung des Investments . Fast genau vor einem Jahr (September 2021) kam die zweite Schwellenmeldung  über 5,39 %,  bei Kursen um 1,90 €.

Eine "schnöde Entlassung" wird es sicher nicht geben, das wäre ja für den AR ein Eingeständnis , daß man jahrelang  wider besseres Wissen  am falschen CEO  festgehalten hätte.
Hermann ist bis März 2024  bestellt , wenn überhaupt , dann wird man sich "einvernehmlich" trennen unter Wahrung der vollen Abfindung mit vielen wohlklingenden Floskeln bzgl.  Lob /geleistete Arbeit  seit über 20 Jahren..........

Q3 ist in 9 Arbeitstagen gelaufen,  jetzt muß sich zeigen ,ob der Kurs mit positiven Meldungen belebt werden kann, oder ob es noch knüppeldick kommt?
Mit den Jahreszahlen 2021  gab es am 30. März auch die neue Umsatz-Guidance :
"Prognose für 2022: Umsatzwachstum auf 180 bis 200 Mio. €"

Damals schrieb ich in  # 4114 :
-----------------------
"Ich frage mich die ganze Zeit, wann der Markt den üblen Braten riecht ?
In meinen Augen haben  wir seit Mittwoch  in verklausulierter Form   de facto eine weitere Prognoseabsenkung von 20 Mio.  vorliegen!"
---------------------------


Wenn jetzt selbst diese tricky  herabgesetzte  Mindestprognose von 180 Mio. ( nach Ersatz von Colo-Umsatz durch scanplus ) noch derbe in Gefahr gerät  und auf der "verklausulierten Prognoseabsenkung" noch eine öffentlich verkündete  Prognoseabsenkung oben drauf kommt , dann ist guter Rat teuer!
Wirksamer Umsatzzukauf  noch für 2022  wird ja  auch Tag für Tag unwahrscheinlicher!

 

20.09.22 06:53

701 Postings, 2555 Tage 1bastler@Deichgraf

Sehe ich genauso.

Die 180 Mio werden einkassiert! Aber ich gehe von nur noch 150 aus!
Die Frage wird sein wie das begründet wird?

Corona war für die Konkurrenz ein absoluter Treiber. Das kann es nicht sein.
Lieferketten? Wegbrechende Kunden?

Nicht zustanden gekommene Verträge?

Zukäufe wird es in der nächsten Zeit nicht geben, denke ich.
Cash wird zur Kostendeckung (extremer Personalüberhang) ausgegeben= wird also abnehmen.

Ich denke der AR wird vor Vertragsende reagieren wird und den CEO schon im nächsten Jahr mit einen fetten Handgeld verabschieden.
Selbstverständlich mit Hinweis auf die „Verdienste“
Hier wird Paladin Druck machen. Schlimmstenfalls steigen die sogar aus, und dann sind wir in der Tat bei 0,75 oder sogar 0,50
Was ich aber niemals hoffe.

Ich wünsche einen schönen Tag
 

20.09.22 08:11

434 Postings, 5942 Tage g.poldy@1bastler06

Kannst du die von dir prognostizierten 150 Mio. irgendwie begründen? Wir haben bisher 41,2 bzw. 42 Mio Quartalsumsatz. Deine Prognose würde bedeuten, dass man nun im Schnitt 33 Mio machen soll? Die letzten Zahlen kamen in der Mitte des Quartals, da war der Ausblick noch positiv, mit der Aussage, dass der Umsatz im 2. Hj steigen wird.

Ganz ehrlich, ich verstehe den Frust über die Kursentwicklung und man versucht Gründe zu finden. Schau doch mal auf die Konkurrenz, bechtle, cancom usw. Die haben seit Dezember genau so viel verloren. Klar, die hatten eine andere Ausgangsbasis, aber wenn alles fällt geht es auch hier runter.

Zu klein, zu unbekannt, zu viel Gelaber ohne Taten. Deshalb steht der Kurs hier.  

20.09.22 08:52

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZbastler

"Die 180 Mio werden einkassiert! Aber ich gehe von nur noch 150 aus!
Die Frage wird sein wie das begründet wird?"
---------------------
Jetzt übertreibst Du aber im Frust über die derzeitige Lage. Das würde einen durchschnittlichen Umsatz von  ca.  33,4  Mio.  für  Q3 und Q4  implizieren. Dann hätte es längst eine Umsatzwarnung geben müssen!

Das ist jetzt übertriebene Schwarzmalerei! -  Das  die 180 Mindestprognose ein Problem werden  könnte,  wenn der SAP-Bereich weiter leidet  und es zu weiteren "Auftragsverschiebungen" kommt ,  ist aber wahrscheinlich zu erwarten.
Ob der Markt eine Umsatzwarnung  erwartet , bzw.  schon größtenteils eingepreist hat , werden wir dann ggf.  sehen.
Das der AR endlich reagiert hat , ist für mich eher ein Zeichen ,daß sich die Entwicklung in Q3 nicht verbessert hat.
 

20.09.22 10:20

434 Postings, 5942 Tage g.poldyIn der Pressemitteilung steht

>>q.beyond-CEO Hermann freut sich auf die Zusammenarbeit: „Ich schätze an Thies neben seiner fachlichen Expertise vor allem sein Unternehmertum, sein Gespür fürs Geschäft und seine hohe Loyalität. Er wird in seiner neuen Funktion entscheidend dazu beitragen, dass unser Unternehmen auch unter den aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen profitabel wächst.“<<

.... dazu beitragen, dass unser Unternehmen auch unter den aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen profitabel wächst.

Wenn man kurz vor Abschluss des 3. Quartals diese Äußerung veröffentlicht, fände ich es schon bemerkenswert, wenn nun plötzlich eine große Umsattwarnung kommen würde.

Denn wenn man derzeit, unter diesen Rahmenbedingungen nicht profitabel wachsen würde, hätte man das so nicht schreiben dürfen.

Ich frage mich auch immer, von welchem Markt man spricht, den eine Reduzierung der Umsatzziele rangieren würde? Warum sollten wir sonst so ab schmieren? Konjunkturellen Sorgen - Auftragslage, Inflation - Steigerung der Gehälter, Energiepreise - steigende Kosten für den Betrieb. Das dürfte der Kurs doch mittlerweile alles abbilden.

Puffer bildet das Guthaben auf dem Konten, zumindest für eine gewisse Zeit, dann kommen Werte durch Immobilien dazu. Irgewann kommen wir auf eine Umsatzbewrtung von 25%

Weiß nicht, wie tief das noch geht aber mittlerweile sehe ich hier eine Übertreibung. Es fehlen einfach Interessenten, auch logisch bei dieser Kommunikation und Führung  

20.09.22 11:19

467 Postings, 1364 Tage Dale77se€4-7m Umsatzrisiko

Umsatzerwartung 2022 ca. € 173 bis 176m (eigene Berechnungen)
SAP ist schwach - da sehe ich das größte Umsatzrisiko, aber auch Cloud/IoT birgt Umsatzrisiken

Gründe werden sein: Rezession, Inflation, Energiekrise, Krieg  

20.09.22 12:39

701 Postings, 2555 Tage 1bastlervielleicht sind 150 wirklich pessimistisch

das wird im 3. Quartal seinen Anfang nehmen.

Im Handel wird nicht mehr viel passieren in diesem Jahr.
Industrie wird auch nicht mehr viel kommen
Logistik hört man auch nichts
SAP - Tendenz eher Richtung Süden

Nun müssen nur noch der eine oder andere Kunde in Schwierigkeiten kommen.

Aber selbst wenn es 175 werden? wird das nichts dazu beitragen das der Kurs sich erholt.

Solange Qbeyond nicht wirklich Daten und Fakten auf den Tisch legt, wird kein Vertrauen entstehen!

Ja auch andere Mitbewerber haben die gleichen Themen (Krieg / Pandemie/ schwache Wirtschaft/ Energiekrise)
Diese haben aber bessere Grundvoraussetzungen
Bessere Zukäufe / Personal (vor allem kein Überhang) / Eine Strategie? und /oder ein Funktionierendes Management...
Vertrauen der Investoren und Anleger!

All das sind die Faktoren die ich bedenke.

Wenn jetzt die 180 kassiert wird und für das 4. Quartal keine vernünftige Meldung kommt, sehe ich einen starken Umsatzrückgang.

Hoffen wir mal das ich mich (gerne) täusche.
 

20.09.22 12:40

2075 Postings, 2090 Tage Deichgraf ZZ@poldy

" Er wird in seiner neuen Funktion entscheidend dazu beitragen, dass unser Unternehmen auch unter den aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen profitabel wächst.“
----------------------------------

Das ist eine übliche Floskel für einen Wechsel im Vorstand , vergleichbar mit den "netten Worten" mit denen ein Vorstandsmitglied verabschiedet wird ,unabhängig von der Qualität seiner Taten.
Es ist zugleich auch eine zukunftsbezogene Aussage , die mit den üblichen Risiken konfrontiert ist!

@poldy:"Denn wenn man derzeit, unter diesen Rahmenbedingungen nicht profitabel wachsen würde, hätte man das so nicht schreiben dürfen."

Da gehst Du  nach meiner Ansicht zu sehr von Deinen eigenen Grundsätzen/Wertmaßstäben aus , die man ganz  sicher nicht auf QBY  übertragen kann, wie die Vergangenheit gezeigt hat!
Hermann hat mehrfach ( Vision/Dividendenversprechen/...) bewiesen , daß er da "völlig schmerzfrei"  ist.  Auf einer Analysten-Konferenz im April hat er zwei Dinge ( E-Saas-Zukauf und Mehrheitserwerb  snabble)  , die noch überhaupt nicht fix waren , in die Umsatzplanung bis 2025 einbezogen, um möglichst große Zahlen auf bunten Blättern vorzeigen zu können !!

Über zwei Jahre hat er nachhaltig !!! positiven  FCF ab Q4/2021  verkündet , um kurz darauf mit bis zu  - 10 Mio.  FCF  für 2022  als Totengräber des Aktienkurses  aufzuwarten!

Was Hermann unter "profitabel" versteht sehen wir leider nur zu deutlich an seiner bisherigen Leistungsbilanz!
Ausgehend von 155,2 Mio. für 2021 , steht Wachstum sicher nicht in Frage , sondern die Quantität und die Qualität des Wachstums.
Nochmal , für mich ist die plötzliche Aktivität des AR  eher ein Zeichen , daß es mit der Planerfüllung  (deutlich  besseres Geschäft in Halbjahr 2 ) nicht so prächtig läuft. aus welchen Gründen auch immer.

 

20.09.22 12:47

701 Postings, 2555 Tage 1bastlerUmsatzwarnung

Wann muss denn die Umsatzwarnung kommen?

Erst wenn die Zahlen ermittelt sind, und da qbeyond bekanntlich sehr lange benötigt die Zahlen zu berechnen...
Wann also würde eine Umsatzwarnung kommen / mit den Quartalszahlen zum 3.Q?
Da ist noch ein wenig Zeit!


Nur meine Meinung und ich hoffe das ich mich täusche.

Stellt sich die Frage warum gerade jetzt jemand an die Seite vom CEO gestellt wird?
Ich denke das der AR die ersten vorläufigen Zahlen vorliegen haben, und versuchen das Ruder rumzureißen.



 

Seite: Zurück 1 | ... | 176 | 177 |
| 179 | 180 | ... | 184  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben