SMI 11?865 0.2%  SPI 15?242 0.3%  Dow 34?394 -0.3%  DAX 15?674 -0.1%  Euro 1.0905 0.1%  EStoxx50 4?133 0.1%  Gold 1?866 -0.6%  Bitcoin 35?979 2.5%  Dollar 0.8998 0.1%  Öl 73.1 0.7% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 906
neuester Beitrag: 14.06.21 20:21
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 22635
neuester Beitrag: 14.06.21 20:21 von: Stegodont Leser gesamt: 4015373
davon Heute: 2499
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
904 | 905 | 906 | 906  Weiter  

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4075 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
904 | 905 | 906 | 906  Weiter  
22609 Postings ausgeblendet.

10.06.21 13:33

511 Postings, 242 Tage Oskar2020Bleibt abzuwarten

ob die 30 wieder hält. Ist psychologisch halt wichtig. Wenn nicht, dann kann es wirklich noch Richtung 27 gehen auch ohne News.  

10.06.21 13:44

279 Postings, 118 Tage ST2021Es läuft

OSKAR2020  ich habe mir gerade zu 30,40 100 Stück gegönnt ich bin davon überzeugt das es wieder hoch geht.  

10.06.21 14:04

511 Postings, 242 Tage Oskar2020ST

das hoffe ich auch, warten wir es ab.  

10.06.21 14:06

511 Postings, 242 Tage Oskar2020Die Unterstützungszone

ist schon sehr stark einmal bei 30,50 dann in der Nähe von 30. Nach oben ist es aber auch ziemlich dicht.  

10.06.21 14:11

511 Postings, 242 Tage Oskar2020Also

seitens derEZB kommt erstmal kein Druck, Zinsen bleiben tief, Anleihekaufprogramm bleibt, Inflation bei 2,0 % zwar hoch, aber vorübergehend. Also nix weltbewegendes Neues. Jetzt muss die Aktie nur noch von allein aus der Hufe kommen.  

10.06.21 15:03

286 Postings, 63 Tage dannell3Half of Triton Knoll offshore wind farm up

11.06.21 08:08

279 Postings, 118 Tage ST2021Es läuft

moin und erreichen wir heute die 31Euro?  

11.06.21 08:55

314 Postings, 95 Tage Stegodont@danell3

Kauf gestern FoMo bei 30,50?. Ich war die Warterei auf tiefere Kurse einfach leid. Glaube doch, dass es hier langfristig steigt.  

11.06.21 09:10

511 Postings, 242 Tage Oskar2020Ich glaube

für heute: Der erneute Kampf um die 30 Tag 2. werden die Abwehrreihen halten? Oder werden die Truppen der RWE Käufer gar zu einem Gegenangriff ansetzen. Sehen sie jetzt bei Harem Broker.  

11.06.21 09:18

279 Postings, 118 Tage ST2021Es läuft

Se gibt doch gar keinen Grund für unter 30  

11.06.21 09:50

1004 Postings, 4086 Tage Alexander909Wie ich schon mal geschrieben habe,

ist für mich das richtige Timing beim Kauf bzw. Verkauf am schwierigsten.

Auch die Chartanalyse ist hier keine große Hilfe. Sollte z.B. das Gerücht/die Meldung kommen, daß Shell oder BP oder... mit RWE über eine Übernahme spricht oder die EU-Kommission die Kompensation bezügl. der Braunkohle durchwinkt oder RWE eine Entschädigung in Texas bekommt, dann wird der Kurs mehr oder weniger stark nach oben gehen und man läuft einem relativ günstigen Einstiegskurs hinterher, egal was die Chartjünger vorher ermittelt haben.

Noch eine kleine persönliche Anekdote vom letzten Jahr. Ich habe im März'20 Pro7 für unter 7 ? erworben. Nach deutlichen Anstiegen auch mal wieder verkauft, nach Kursrückgängen zurückgekauft, aufgrund einer hohen Stückzahl ein sehr ertragreiches Geschäft. Schließlich bin ich final Ende April'20 bei einem Kurs von 9,30 ? ausgestiegen. Bezogen auf die Zeitspanne ein sehr gutes Investment. Dennoch war es im Grunde genommen ein Desaster, denn heute steht die Aktie doppelt so hoch. Die größte Rendite habe ich verpaßt!

Vielleicht habe ich es schon mal geschrieben, bei DIC war ich auch investiert. Im Gegensatz dazu bin ich dort sehr lange dabeigeblieben. Im September'16 die erste größere Position gekauft und immer wieder bei Kursrücksetzern nachgekauft. Schließlich habe ich alle Aktien Anfang des Jahres bei über 14 ? verkauft. Berücksichtigt man die üppigen Dividenden, die es in den Jahren gab, war es wirklich ein tolles Investment. Indirekt bin ich auch noch heute an DIC beteiligt, denn meine Frau hat sich von mir inspirieren lassen und hält in ihrem Depot eine größere Position der Aktie. Die lange Haltedauer hat sich wirklich ausgezahlt (und zahlt sich weiter aus).

Zumindest langfristig dürfte RWE aufgrund der Rahmenbedingungen deutlich höher stehen als heute. Für mich der Grund bei RWE dabei zu bleiben, auch wenn der Kurs - wie es Oskar formulieren würde - nervt.

 

11.06.21 10:40

286 Postings, 63 Tage dannell3Stegodont: @danell3

Guter Kauf.
Ich habe mittlerweile Geld bei CLOV verloren (ich werde es ueberleben, ich haette aber viel verdienen koennen wenn ich bescheidener gewesen waere) und bin dabei das ganze zu analysieren.

RWE... ich denke ich mache noch nichts vor 18.6. ... auch wegen CLOV.  

11.06.21 10:58
Die Marktentwicklung in den letzten Monaten hat unmissverständlich klar gemacht, dass es bei RWE keinen Höhenflug geben wird, solange das Inflations- und Zinsthema nicht aus der Welt ist. Inflationswerte, Anleiherenditen und US-Arbeitsmarktberichte treiben den Kurs während Analysenberichte im Nichts verpuffen. 33 EUR wäre mittlerweile ein Kursniveau, bei dem ich ohne zu zögern aussteigen würde.  

11.06.21 10:58

511 Postings, 242 Tage Oskar2020ST

es gab auch gestern keinen Grund zu fallen und überhaupt gibt es nicht viele Gründe so tief zu stehen, aber es gibt diese Unsicherheiten.

@Dannell. Niemand hat das richtige Timing um das Optimum rauszuholen. Man muss immer das Positive sehen und jeden Euro feiern, den man gut macht, denn dann hat man was richtig gemacht. Und das was dir bei P7 passiert ist, ist mir schon mindestens fünfmal passiert. Aber kann man sich nichts von kaufen. Man muss es sportlich sehen, also wenn man meint hingefallen zu sein, wieder aufstehen, Röckchen richten, Mund abwischen und weiter machen.  

11.06.21 12:00

286 Postings, 63 Tage dannell3@Oskar

So bin ich auch :).
Wie gesagt...eine Aktie an der ich nicht verdient habe ist wie mein Feind.
Ich analysiere so viel ich kann.
Bin als aktienmaessig Denkbesessener bekannt.

Nur locker...Der Kurs ist so, die Sommerpause.
Man will entspannen und reagiert nicht mehr auf Anreize wie das letzte Jahr.
Das Reaktionsvermoegen ist etwas depleted.  

11.06.21 12:32
2

1004 Postings, 4086 Tage Alexander909Oskar

Ich versuche immer noch dazu zu lernen. Warum soll ich einen vermeidlichen Fehler immer wieder machen? Natürlich kann ich bei einer Aktie oder einem anderen Wert auch eine falsche Analyse machen, aber meine Erfahrung hat gezeigt, daß ich in den allermeisten Fällen mit der Analyse richtig lag. Ich möchte nicht jammern, seit 14 Jahre lebe ich ausschließlich von Kapitalmarkterträgen und das Vermögen hat sich trotz der Entnahme zum Leben beträchtlich erhöht. Dennoch könnte ich noch viel besser abschneiden, wenn ich die Gewinne nicht immer wieder mal durch frühzeitiges Verkaufen begrenzen würde.

Was ich auf jeden Fall in meiner knapp 40-jährigen Erfahrung an der Börse gelernt habe, ein bestimmtes Kursverhalten auch über einen längeren Zeitraum, gibt absolut keinen Hinweis, ob eine Aktie fundamental über oder unterbewertet ist und wie sie sich letztendlich langfristig entwickelt. Deshalb muß ich windows in dem Punkt auch klar widersprechen.

PS : Das psychische Problem ist halt, um krampfhaft Verluste zu vermeiden, werden schon relativ kleine Gewinne gerne mitgenommen (und Verluste meist laufen gelassen). Psychologisch durchaus nachzuvollziehen, führt aber unter Renditegesichtspunkten zu keinem ertragreichen Verhalten.  

11.06.21 13:25

8 Postings, 346 Tage VenkmanAbwehrgefecht

OSKAR2020 : "ICH GLAUBE
für heute: Der erneute Kampf um die 30 Tag 2. werden die Abwehrreihen halten? Oder werden die Truppen der RWE Käufer gar zu einem Gegenangriff ansetzen. Sehen sie jetzt bei Harem Broker. "

Das Bild gefällt mir. Habe bereits Stellung bezogen. Werde selbst aber erst mit dem Klappspaten, also unter 30 Kampfhandlung im Graben aufnehmen. Sollte hier mal die Trillerpfeife zum Gegenangriff trillern wär ich aber bereit zum Sturm auf das MG Nest auf dem 40er Hügel nochmal ne Schippe drauf zu legen.
Solange hier aber die 30 beackert wird bleib ich noch im Bunker.  

11.06.21 13:44

279 Postings, 118 Tage ST2021Es läuft

warum wird immer von den 30 gesprochen sehnt ihr euch die herbei das ihr günstig einsteigen könnt? Man kann auch bei 31 einsteigen  wie STEGODONT schon schrieb FoMo.  

11.06.21 14:10

511 Postings, 242 Tage Oskar2020ST

ich bin ja drin, aber wir dümpeln nunmal gerade mal 2% über der wichtigen Marke und das ist neunmal wichtig fürs erste, dass das hält.  Wer noch nicht drin ist, sollte sogar warten, ob sich der Kurs stabilisiert und in einen Aufwärtstrend wechselt.  

11.06.21 15:48

8 Postings, 346 Tage Venkmandie 30

Scheint einfach ne gute Unterstüzung zu sein. Da ich eh schon drin bin mit nem verbilligtem EK um die 31,50 macht hier nochmal nachkaufen für mich persönlich keinen Sinn.
Generell bin ich optimistisch das das Ding Richtung 40 steigen kann in absehbarer Zeit. Nachlegen würd ich aber nur nochmal wenns tatsächlich noch ne Etage tiefer geht, oder eben wenn man sehen kann es geht wieder stabiler gen Norden. Ansonsten heissts für mich bis auf weiteres liegen lassen - weiter langweilen.
Einfach mein persönlicher Wohlfühlbereich zum Chance/Risiko Verhältnis mehr nicht.  

11.06.21 17:22

279 Postings, 118 Tage ST2021Es läuft

Sehe ich meine 31 noch heute ?  

11.06.21 18:24

314 Postings, 95 Tage Stegodont@ST

fast geschafft. Gerne nächste Woche mehr :-)  

14.06.21 06:09

192 Postings, 2304 Tage corgi12RWE fundamental 2019 vs. 2020

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,48 auf 3,15 verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistungswachstum ca. 4%; Nettofinanzverbindlichkeiten von -2.542 Mil. ? auf -424 Mil. ? ( durch Kapitalerhöhung Zuflüsse von 2.230 Mil. ? ) gefallen;  Liquiditätskennzahlen insgesamt leicht verbessert; Eigenkapitalquote von 27% auf 29% gestiegen.

Negativ:  Rohertrag II-Quote leicht nachlassend; Return on Investment erwartungsgemäß stark gefallen ( in 2019 fast ausschliesslich beeinflußt durch Verkauf/Tausch Innogy )

Resume: Ein bilanziell sehr solides Unternehmen, mit einer inzwischen sehr soliden Eigenkapitalquote von 29%.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird von einer weiterhin guten Ertragslage ausgegangen.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria, Dermapharm & Schaeffler.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
rwe_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
rwe_2019_2020.jpg

14.06.21 16:59

511 Postings, 242 Tage Oskar2020Also

der Bereich von 31,20-31,25 scheint momentan das höchste der Gefühle zu sein. Ist nicht das erste Mal, das hier Schluß ist.  

14.06.21 20:21

314 Postings, 95 Tage StegodontRWE hat

Nachholbedarf. E.ON zieht schon wieder an. Irgendwann muss RWE auch mal mitziehen. Freitag ist allerdings 3facher Verfall. Wer weiß, wo die Haifische den Kurs haben wollen zum Verfall. Danach werden die Karten wieder neu gemischt. 33? müssten doch demnächst mal drin sein.....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
904 | 905 | 906 | 906  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben