Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 2014
neuester Beitrag: 06.12.22 01:54
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 50326
neuester Beitrag: 06.12.22 01:54 von: stockwave Leser gesamt: 8433849
davon Heute: 2035
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2012 | 2013 | 2014 | 2014  Weiter  

07.09.17 11:26
42

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2012 | 2013 | 2014 | 2014  Weiter  
50300 Postings ausgeblendet.

05.12.22 14:39
3

1078 Postings, 4963 Tage kollebb771,33 EPS

mag ja sein, aber im Moment ist Tesla ALLEIN mit 600Mrd$ bewertet, die grössten 15!!! Autobauer ZUSAMMEN 700MRD$.. allein BMW verkauft doppelt so viele Autos wie Tesla!
SO GUT KÖNNEN DIE ZAHLEN GAR NICHT AUSFALLEN

600Mrd$ sind durch rein gar nichts zu rechtfertigen!!  

05.12.22 14:43
1

1063 Postings, 4215 Tage ManikoTesla Lieferungen Europa November 22

Für Europa sind die (vorläufigen) November Verkäufe jetzt auch bekannt: mit 31378 ein neuer Rekord für den 2. Monat im Quartal. Insgesamt YTD22 sind es 174177. Damit fehlen noch ca. 64000 um den Zielwert von 238000 zu erreichen, was machbar aussieht.

https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/...-registration-stats.61651/
https://twitter.com/TroyTeslike/status/1597700860024262656/photo/1  

05.12.22 14:49

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunftZwei Jahre seitwärts - wie geht es weiter

Zwei Jahre seitwärts sind bei der Tesla-Aktie nichts ungewöhnliches. Während das Unternehmen seit vielen Jahren kontinuierlich wächst folgt die Aktie nur sehr langsam, dafür aber in heftigen Stufen.

Einfach mal die Bilanzen von heute mit denen vor zwei Jahren vergleichen. Es ist also unstrittig dass Tesla jetzt viel günstiger ist als vor zwei Jahren.

Inzwischen so günstig, dass sie bei heutigem Kurs in wenigen Jahren (so ca. drei) schon die Bewertung einer stagnierenden Value-Aktie hat. Und das bei einem hochdynamischen Wachstumsunternehmen.

Alles läuft also darauf hinaus für wie realistisch man die konkreten Plänen und die Aussagen Tesla-Management hält.

Aus meiner Sicht stapelt Tesla in den letzten Jahren sogar tief. Man muss sich ja nur die Angaben in den Quartalsberichten zu den Produktionskapazitäten anschauen und mit der realen Produktion vergleichen.

Mit den neuen Fabriken in Grünheide und Austin und dem Ausbau der bestehenden Fabriken und den neuen Produkten ist das Wachstum mehr als gut abgesichert.

Eine Nachfrageschwäche oder gar eine aufkommende Konkurrenz existiert nur in der Bärenphantasie. In der Realität ist davon noch nichts zu sehen.

Und auch hier noch mal die Erklärung was ich unter Konkurrenz verstehen würde (viele Bären haben ja offensichtlich ein kurzes Gedächtnis). Es reicht nicht ein gutes E-Auto zu bauen wie sie z.B. der IONIQ 5 oder 6 sind und schon gar nicht mittelmäßige E-Autos wie die meisten anderen, man muss dieses Auto auch zu Stückzahlen und Preisen produzieren können die Teslas Nachfrage beeinträchtigen könnten.

Das gibt es eben nicht und ist auch nicht in Sicht. Der Markt wächst schneller als die angebliche Konkurrenz. Tesla Möglichkeiten alle produzierten Autos in den nächsten Jahren mit ordentlichem Gewinn zu verkaufen werden dadurch nicht geschmälert.  

05.12.22 14:56

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunftWas kann man daraus lernen

Im Moment gibt es einen großen Nachholbedarf beim Kurs der Aktie. Da hat sich sehr viel angestaut.

Wenn es zum nächsten Anstieg kommt muss man vorher schon investiert sein. Wer an der Seitenlinie steht kann sonst nur zusehen wie andere die großen Gewinne machen.

Ein Katalysator dürfte, natürlich neben den Quartalsberichten und massiv steigenden Gewinnen, die schon lange überfällige Einstufung als "Investor grade" durch S & P sein. Moodys hat dies ja schon vollzogen, aber eine Rating-Agentur reicht nicht um die Regeln für die meisten konservativen Fonds zu erfüllen. Wenn S& P ihre Blockade aber aufgeben, und das müssen sie früher oder später wenn sie sich nicht weiter lächerlich machen wollen, dann macht das den Weg für sehr viel frisches Kapital frei.  

05.12.22 15:00
1

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunft@kollebb77: 1,33 EPS

Weder die Anzahl der verkauften Autos noch der aktuelle Gewinn sind die Maßstäbe an denen eine Wachstumsfirma wie Tesla gemessen wird.

Es sind die wahrscheinlichen langfristigen Gewinn-Aussichten die Zählen. Und daran gemessen ist die Tesla-Aktie aktuell viel zu billig. Toyota oder BMW würde ihr zum aktuellen Kurs hingegen nicht mit einer Kneifzange anfassen.

Wenn du von einer überteuerten Autoaktie sprichst, dann solltest du dir mal Porsche genauer anschauen. Wie willst du deren Kurs rechtfertigen. Produzieren doch deutlich weniger als VW, oder? Aber eben auch als Tesla. Tesla wächst aber rasant und Porsche? Wie viel Prozent Wachstum traust du denen pro Jahr zu? 50% wie bei Tesla?

 

05.12.22 15:32

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunft"würde ich" natürlich

05.12.22 15:37
1

774 Postings, 127 Tage stockwaveNachholbedarf

Es geht in großen Schritten voran.

Stubidu, danke für den Gruß, ich habe mich gefreut und bringe gleich noch mal Farbe in's Spiel.
Sowieso nur Geld - muss niemand verbissen sehen.

Market Opening Nasdaq Tesla in USD:  
Angehängte Grafik:
nachholbedarf_tesla_05dez22.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
nachholbedarf_tesla_05dez22.jpg

05.12.22 16:28
1

585 Postings, 4724 Tage studibuDatenpunkt aus Frankreich

Selbst im linksliberalen Frankreich - Heimat von Peugeot, Citroen und Renault - holt sich Tesla die beiden Pole Positions bei den BEVs.

Auch interessant: reine Diesel und Benziner erstmals unter 50%.

https://cleantechnica.com/2022/12/05/...4-4-tesla-model-y-bestseller/
 

05.12.22 17:11
1

12332 Postings, 2324 Tage SchöneZukunft@Markus1975: Short auf die Tesla-Aktie.

Update: Im Tagesverlauf gibt es ergänzende Berichte von Reuters und Bloomberg: Demnach habe Tesla mittlerweile den Bericht der 20-Prozent-Kürzung im Dezember dementiert.

Ich würde den obigen Bericht mal als substanzlosen FUD einstufen der gezielt gestreut wird um den Aktienkurs noch mal gezielt zu drücken. Woher diese ganzen Gerüchte und Falschmeldungen kommen lässt sich schwer einschätzen. Allerdings passiert das seit Jahren regelmäßig und ist daher leicht durchschaubar.

Selbst wenn es in China eine Nachfragedelle gäbe, und die Berichte über die abgeschlossenen Versicherungen deuten auf das Gegenteil hin, selbst dann könnte Tesla die Autos einfach exportieren. Weltweite Nachfrage gibt es mehr als genug. Insofern macht dieser Bericht einfach garkeinen Sinn.

Allerdings gab es ein Gerücht dass Tesla die Produktion für vier Tage aussetzen könnte um weiter Umbauten vor zu nehmen, also weiter zu optimieren. Dieses Gerücht könnte die Basis für diese Fake Story sein.

 

05.12.22 17:59

1706 Postings, 1022 Tage Schatteneminenztesla hart in den vorherrschenden

abwärtstrend zurückgepeitscht  

05.12.22 18:21
3

774 Postings, 127 Tage stockwaveDie Konsolidierung war lange überfällig

und die laufende Korrektur ist auch nicht abgeschlossen. Fundamentale Daten, Chart, Nachrichtenlage um Musk, Wettbewerb, gesamtwirtschaftlicher Ausblick: für den Moment deutet nichts auf eine belastbare Trendwende hin.

Man sagt, dass der Abbau von Bewertungsübertreibungen in einem Stock-Hyping in vielen Fällen so lange braucht, wie deren Abbau danach. Dies, sofern nichts Dramatisches passiert. Tesla wurde zwei Jahre lang in schwindelerregende Höhen gepumpt und hat seine Kurshochs Ende 2021 gesehen. Nun könnte es auch ein weiteres Jahr brauchen, bis die Überbewertung abgebaut ist. Das geht gut mit dem Rezessionsjahr zusammen.  

05.12.22 19:02

848 Postings, 2017 Tage HolzfeldTesla Gläubge

..offensichtlich glauben immer noch viele der " Tesla-Jünger " an den strauchelnden Mr. Musk.
Leute, verkauft den D... und steigt bei VW, Rheinmetall ect. ein. Wie Stockwave sagt wird es noch eine Weile Richtung Süden laufen, wenn ihr Pech habt Richtung 100 Euro.  

05.12.22 19:03
1

853 Postings, 629 Tage Frauke60FUD + Fake

    >>> Ich würde den obigen Bericht mal als substanzlosen FUD einstufen der gezielt gestreut wird
            um den Aktienkurs noch mal gezielt zu drücken. <<<

Wie können denn "Bären" überhaupt Aktien verkaufen um den Kurs zu drücken?
Dann wären es ja keine "Bären" sondern Bullen.

Oder verkaufen seit längerem etwa schlauere Bullen die nicht an die hier geposteten Durchhalteparolen glauben?

    >>> Allerdings gab es ein Gerücht dass Tesla die Produktion für vier Tage aussetzen könnte
            um weiter Umbauten vor zu nehmen, also weiter zu optimieren. <<<

Schon wieder optimieren?

    >>> Dieses Gerücht könnte die Basis für diese Fake Story sein. <<<

Aha, optimieren ist also auch nur eine Fake Story.
Komisch, bisher wurden Optimierungen dankend angenommen.
Wenn Optimierungen neuerdings zu Kursabschlägen führen dann...

Gute Nacht Aktie  

05.12.22 19:25

774 Postings, 127 Tage stockwaveKonsolidierung

Es musste natürliche heißen:

Man sagt, dass der Abbau von Bewertungsübertreibungen in einem Stock-Hyping in vielen Fällen so lange braucht, wie deren Aufbau davor.  

05.12.22 20:24
2

1207 Postings, 3523 Tage NokiafanErstaunlich

dass hier weiterhin von sehr günstigen Kaufkursen gesprochen wird.

Tesla ist nach allen bekannten Bewertungsmaßstäben immer noch extrem überbewertet, d.h. viel zu teuer.
 

05.12.22 21:11
2

1706 Postings, 1022 Tage Schatteneminenzda tesla zur halben miete eh aus personkult

besteht.

ist der abrausch nur mehr als verständlich.

tesla investoren ist die gleiche zielgruppe die auch cryptos kauft.
und ick glob dat junge investorengemüse nimmts "daddy musk" echt übel wie er twitter verwaltet.

diese autokratische rücksichtslosigkeit kommt alles andere als gut an und die "tesla hodler" nehmen zunehmend überzeugungsabstand.  

05.12.22 21:39
1

774 Postings, 127 Tage stockwaveAnalysten-Statement zur China Produktion

und warum sie nicht mehr ausgelastet werden kann. Jetzt kommen wir an den Kern. Die abenteuerlichen Gewinnhochrechnungen, die hier gestreut werden, gehen immer davon aus, dass Tesla alles auch verkaufen kann, was man produzieren kann.

Ich habe von all dem nie ein Wort geglaubt und lag damit in meiner Short Orientierung bzgl. Tesla auch immer gut.

 
Angehängte Grafik:
china_model_y_05dec22.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
china_model_y_05dec22.jpg

05.12.22 21:54

774 Postings, 127 Tage stockwave...

Einfacher ausgedrückt: Tesla kann seine globale Produktionskapazität mit vielleicht 2 Millionen Autos nicht mehr auslasten.
Dem Aktienkurs liegt aber ein Absatz von 20 Millionen Autos oder mehr zugrunde.  

05.12.22 22:13

1078 Postings, 4963 Tage kollebb77also kurs

10 fach überbewetet  

05.12.22 23:02

1706 Postings, 1022 Tage Schatteneminenz10fache überzeichnung nein

tesla regiert auch durch die letzrigen, recht national ausgeloteten, konjunkturprogramme, den amerikansichen markt. wenn auch schwindend.
eine faire bewertung läge up to date zwischen 50-70

die hoffnung in europa und asien als wachstumsmarkt ist hingegen mehr als dünn  

06.12.22 00:31

3738 Postings, 1723 Tage StreuenHuiuiui

Da haben wir aber eine feine Ansammlung von Experten. Keine Ahnung von Leerverkäufern, Wachstumsaktien und Tesla im Allgemeinen, aber bei Untergangsszenarien ganz groß.

Jetzt wird mal wieder die "keine Nachfrage Karte" gespielt. Selten so viel Unsinn auf einem Haufen gelesen.

Von Krypto-Währungen lasse ich übrigens lieber die Finger, ich investiere lieber in solide und günstig bewertete Unternehmen wie Tesla.

Tesla produziert so viel und so schnell wie es nur geht und verkauft alles was sie produzieren können. Alles andere ist nur FUD wie oben schon richtig erkannt wurde.

Alle die jetzt zu so günstigen Kursen kaufen können dürfen sich bei denen bedanken die sich den ganzen Käse ausgedacht haben.  

06.12.22 01:46

1078 Postings, 4963 Tage kollebb77der markt

vollzieht die Bewertung ganz alleine, ich bin zuversichtlich. sämtliche vorschußlorbeeren eingepreist.
 

06.12.22 01:49

1078 Postings, 4963 Tage kollebb77einfach mal diesen artikel lesen

https://www.businessinsider.com/...esla-money-prop-up-twitter-2022-12

dort wird eigentlich alles gesagt.
Grossteil der gewinne aus tochterunternehmen in China? Kreative Buchführung ?
sehr interessant  

06.12.22 01:54
1

774 Postings, 127 Tage stockwaveUnfassbar billig

Huuiii :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2012 | 2013 | 2014 | 2014  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1