Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2680
neuester Beitrag: 30.01.23 13:27
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 66998
neuester Beitrag: 30.01.23 13:27 von: hf003 Leser gesamt: 33150857
davon Heute: 104252
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2678 | 2679 | 2680 | 2680  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1894 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 €.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart – 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 – 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221€, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 – 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 € Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 € hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 € sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2678 | 2679 | 2680 | 2680  Weiter  
66972 Postings ausgeblendet.

30.01.23 12:00

229 Postings, 42 Tage Steinbeule@Squideye könntest du den gustaff

mal reinlassen?
Ist die Entscheidung schon gefallen?
https://www.ariva.de/forum/...ionsforum-577450?page=2647#jumppos66190
Unsere Freunde in Südafrika haben viele Fragen welche gustaff gerne beantworten würde.
http://www.sharechat.co.za/forum/topic/21083-steinhoff/
Vielleicht könntest Du Deine Fähigkeiten, wie in der Vergangenheit auch, für Deine Forumsmitglieder dort in SA einbringen.
Vielen Dank für Deine Bemühungen schon einmal im voraus.

LG
 

30.01.23 12:10
3

2537 Postings, 689 Tage Höllieda mein Beitrag wegen angeblicher

Urheberrechtsverletzung gelöscht wurde, dieses Mal mit Link
https://steinhoffinternational.com/annual-reports.php

Sehr interessant, daß der Beitrag gemeldet wurde. Und daß die Mods so etwas offensichtlich Zulässiges löschen, während alles Mögliche an Troll- und Basherbeiträgen stehen bleibt.

Ausschnitt von Seite 72 des Reports 2022:

 
Angehängte Grafik:
boni.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
boni.jpg

30.01.23 12:12

3001 Postings, 1811 Tage LazomanManagement

Die belohnen sich gegenseitig, echt cool, einfach Bonus hochsetzten, wie kann sowas passieren  

30.01.23 12:16
5

601 Postings, 64 Tage Ms100Prozentperfekte marktmanipulation

"Im Laufe des vergangenen Jahres geriet der Konzern auch in die technische Insolvenz, wobei sich das Nettoeigenkapital von positiven 121 Mio. € zum 30. September 2021 auf negative 3,5 Mrd. € zum 30. September 2022 entwickelte, was hauptsächlich auf den Rückgang des Aktienkurses der Pepco Group und die Aufzinsung der Schulden zurückzuführen ist."

---

einfach mal auf den jahres-chart von pepco schauen und was sieht man? richtig. der kurs wurde bis zum jahresabschluss 30.09.22 fast auf ein allzeittief geshortet und NACH dem abschluss stiegt der kurs von pepco um 50%!!! wieder aufs alte niveau. der rueckgang des kurses von pepco ist also bewusst herbei gefuehrt worden, um pepco in der bilanz als schlecht performt darzustellen und somit den grund lieferte steinhoff an die glaeubiger zu 80% zu verschenken. siehe news vom 15.12.22!

leider interessiert sich die bafin nicht dafuer, denn ich habe sie angeschrieben! ohne positive resonanz.

 

30.01.23 12:18

229 Postings, 42 Tage SteinbeuleKurzfristige Anreize vs Langfristige Anreize

30.01.23 12:23
1

3001 Postings, 1811 Tage LazomanMs100Prozent

Hier wird einiges manipuliert, was kann man da gegen machen ist die Frage ?!
Bonus so anpassen wie es ihnen passt ?! Was ist das nur für ein Management !!!
2 Jahre lang geschlafen und jetzt noch Bonus anpassen nach oben !  

30.01.23 12:26
4

372 Postings, 1089 Tage Wallnusskönnt schreiben, was Ihr wollt

Manipulation, Selbstbereicherung, Kassengriff und alle anderen illegalen Machenschaften. Kann jeder so lange treiben, bis es einen Kläger und Beweise der Tat gibt. Die paar Indizien, die jetzt ausgegraben wurden, lassen auf wenig Ehre und Vertrauen schließen. Kriminell ist das nicht. Was wir brauchen sind Beweise, die mit Fakten und gerichtsfesten Beweisen unterlegt sind. Immer dran denken AlCapone ist wegen Steuerbetrug ins Gefängnis gekommen und nicht wegen seinem Schmuggelimperium.
Sammelt Beweise! Vermutungen kommen nicht vor Gericht. Die Zeit ist gegen uns....

nur meine Meinung

LG

der Wallnuss  

30.01.23 12:26

3318 Postings, 1010 Tage SquideyeUnd was haben sich manche Nutzer über meine

Posts vom letzten Jahr bzgl. Loadshedding in Süfafrika lustig gemacht...!?laugthing "Der flächenbereinigte Umsatz wurde jedoch durch Stromausfälle beeinträchtigt.

Die Einzelhändler in Südafrika leiden nicht nur unter dem Inflationsdruck auf die Verbraucher, sondern auch unter den ständigen Stromausfällen, die die Einzelhändler zwingen, mehr für die Notstromversorgung zu bezahlen.

"Die Auswirkungen der Lastabwürfe (Stromausfälle) waren in den ländlichen und tiefer gelegenen Gebieten, in denen der Einzelhandel der Gruppe stärker vertreten ist, deutlicher zu spüren", so Pepkor.

Mehr als zwei Drittel der Filialen waren jedoch in der Lage, ihre Geschäfte während der Stromausfälle mit Hilfe von Notstrom zu betreiben, sagte Pepkor, fügte aber hinzu, dass das Unternehmen im ersten Quartal, das am 31. Dezember endete, im Vergleich zum gleichen Quartal des Jahres 2021 immer noch einen Anstieg der Ausfallstunden um 221 % verzeichnete.
"

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Pepkor Holdings , owner of South African clothing brands PEP and Ackermans, reported a 6.5% rise in first quarter revenue on Monday, helped by 132 new stores that it opened in the period and the acquisition of Brazilian retailer Avenida.
 

30.01.23 12:27

601 Postings, 64 Tage Ms100Prozent#66981 - ich bin wirklich beeindruckt, was

sich das management von steinhoff hier erlaubt. glauben die ernsthaft die kommen damit problemlos durch? ich habe hier erhebliche zweifel!  

30.01.23 12:30
5

2537 Postings, 689 Tage Hölliedieser Beitrag aus Südafrika

enthält folgenden Satz:
" während andere wie Greenlit Brands und Mattress Firm rückläufige Umsätze verzeichneten."

Laut Bericht S.28 ist der Umsatz von Matress Firm um 10% gestiegen, währungsbereinigt fast gleich geblieben. Der Gewinn stieg um 68%, währungsbereinigt um 52%.

Solche Beiträge sind für die Tonne, das ist nur manipulative Basherei.

 

30.01.23 12:30

3001 Postings, 1811 Tage LazomanMs100Prozent

Wer will da was machen ?  

30.01.23 12:35
1

601 Postings, 64 Tage Ms100Prozent#66986 - sdk, veb und jeder einzelne aktionaer

kann was machen. anzeige stellen bei der staatsanwaltschaft oldenburg, z.b. wg noetigung. bafin mit emails bombadieren z.b. wg. marktmanipulation...

die indizien und entsprechende zeitliche zusammenhaenge sind doch ueberdeutlich zu erkennen. deutlicher gehts doch kaum, oder?  

30.01.23 12:35
15

385 Postings, 1311 Tage DiePauBeitrag des Users buylow_sellhigh auf WO

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...tional#neuster_beitrag

buylow_sellhigh schrieb am 29.01.23 15:00:31 Beitrag Nr. 82.950 (73.184.305)

Man muß nicht rätseln, was in dem Vorschlag stehen wird. SH hat das in der EQS und noch klarer im GB schon deutlich gesagt.
Es gibt auf der HV nur Zustimmung oder Ablehnung dieses Vorschlags, mit den jeweils daran geknüpften Folgen.
Zur mentalen Vorbereitung auf den 2.2.2023 versuch ich mal kurz und knapp und emotionslos zusammenzufassen: (sorry, kürzer gehts nicht)

Bei Zustimmung wird SIHNL in eine neue Firma überführt. Die NewCo selbst über eine Foundation für die Gläubiger gehalten.
Aus der NewCo erhalten dann Gläubiger (at least) 80% und die Aktionäre mit den heutigen 4,27Mrd Aktien erhalten 20% Anteile der neuen Firma in Form eines „Instruments!!!“ (als contingent value right – CVR.)
- Wenn SIHNL mit seinem Wert und seiner vollen Schönheit, mit Aktiva, Passiva und stillen Reserven, am Stichtag komplett übertragen wird, braucht es keine Wertbestimmung zum Übergangszeitpunkt.
- Die pauschale 20% Regelung stammt aus dem NL-Vergleichsverfahren, als Minimalbeteiligung, ist insoweit kein Zufall. Der Vorschlag ist schon sehr nahe daran.
- Ein CVR bietet naturgemäß keine Mitsprache oder Stimmrechte.
- Die Direktoren der neuen Firma werden von einem Gläubigergremium berufen. Sie üben 100% der Stimmrechte aus.
- Die neue Firma selbst wird nicht börsennotiert.
- Die CVR’s haben ein Fälligkeitsdatum (in 2026) und sind (wahrscheinlich) nicht handelbar (evtl. grauer Markt oder OTC).
- 75% Zustimmung wird erforderlich sein. Wer von den übrigen 25%-x nicht in das „Instrument“ wechselt, behält seine Aktien, die aber nach Liquidation der SIHNL wertlos verfallen, wie beschrieben.
- Die Aktie bleibt mindestens bis zum Tag der HV regulär handelbar, danach irgendwann von der Börse genommen.

Einige Details sind noch zu klären, z.B.:
- in welcher Steueroase und welcher Rechtsform die neue Firma errichtet wird. Die Satzung ist noch zu definieren.
- Form und Attribute des „Instruments“ CVR, dessen Handelbarkeit/Übertragbarkeit.
- Genaues Fälligkeitsdatum und ggf, Verlängerungsoptionen für CVR und die Abrechnungs- und Auszahlungsbedingungen zum Laufzeitende.
- Wie die Umrechnung der individuellen Aktionärsanteile in CVR-Anteile erfolgt, mit wie vielen Nachkommastellen und Rundungsregeln.
- Etliche andere „Unwesentlichkeiten“ sind noch offen, ob die Gläubiger außer der Rettungszusage auch andere Werte in die Firma einlegen. (bisher nicht erwähnt, es geht jedenfalls auch ohne.)

Es wird keine Werthaltigkeitsangaben zur Aktie geben (stehen schon im GB), auch keine zum potentiellen Wert des CVR. SH wird keine Angaben zur zukünftigen Strategie der neuen Firma machen (können), denn die bestimmt der Gläubigerausschuss der neuen Firma.

Der Kurs: Die Börse handelt die Zukunft, im Falle SIHNV, ab 2.2.2023, den per DCF ermittelten/angenommenen zukünftigen Wert des CVR (in 2026). Der Markt wird es zeigen, jedenfalls noch bis zum Delisting. (Ggf. auch den Wert bei erwarteter Insolvenz).

Bleibt noch der Fall Ablehnung:
Also Insolvenz. Der Fall tritt als automatische Rechtsfolge nach dem GS-Abkommen ein. Er ist insoweit keine Drohung, sondern seit GS-Abschluß bekannt und SH weist in der EQS (sicher gerne) korrekt darauf hin.
Ist jemand aufgefallen, daß die besicherten Objekte in der IBEX/SiHL und die Besicherungen in den Finco’s liegen, also weit außerhalb der SIHNL? Das GS sagt klar was in Default-Fall passiert. Zu glauben, daß die Kreditgeber so blöd waren diesen Fall nicht geregelt zu haben, ist naiv. Sie können ihn ja selbst herstellen. Default tritt ein, wenn SH am Fälligkeitstermin nicht zahlt, oder sobald SH die Insolvenz beantragt. Damit fallen die Verwertungsrechte der Besicherungen unmittelbar an die Gläubiger.
Da die SIHNL dann eine nahezu wertlose Hülle ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, daß das Insolvenzverfahren nicht eröffnet wird, auch kein erneutes privates Sanierungsverfahren, dazu gab‘s den Vorschlag ja schon, die 20% kommen nicht von ungefähr. Wie es dann weiterginge ergibt sich aus der Satzung der SIHNL. Dort ist geregelt (Chapter XIV) wer die Firma abwickelt, und wie es zu erfolgen hat; das gilt auch für eine Liquidation nach Zustimmung.

Das sind die beiden Hauptwege. Annahme von Gegenanträgen oder Anfechtung oder Nichtigkeitsklage zum Vorschlag der HV sind äußerst unwahrscheinlich, auch ein anderes modifiziertes privates Sanierungsverfahren, als das vorgeschlagene. Deshalb gehe ich hier nicht darauf ein.

Ich versuche die sichtbaren, wenn auch unerfreulichen, Fakten zusammenzustellen. Der Vorschlag ist juristisch, soweit heute sichtbar, nicht angreifbar. Eine 80% Beteiligung gegen eine verbindliche Rettungszusage aus der Insolvenzgefahr ist nicht ungesetzlich.

Fortsetzung folgt, am 2.2.2023, als Vorschlag zur Abstimmung auf der HV. Der Vorschlag muß so viel Inhalt bieten, daß ein Aktionär erkennen kann, worüber er abstimmt und mit welchen Folgen, mehr aber auch nicht. Deswegen wird der Hinweis, sich rechtskundige Beratung einzuholen, enthalten sein.

Unmaßgebliche moralische Bewertungen des Vorgehens, des Managements und der Gläubiger gab es bereits genügend dazu, auch von mir, ändern aber nichts an der Lage.  

30.01.23 12:36

229 Postings, 42 Tage Steinbeule221% von welchem Basiswert ausgehend?

wenn von 1 Stunde Ausfall dann auf 221 Stunden Ausfall runde 10 Tage Stromausfall im ersten Quartal.

Ich finde das ist nicht viel :-)  

30.01.23 12:44

3001 Postings, 1811 Tage LazomanDiePau: Beitrag des Users buylow_sellhigh auf WO

Genau das was ich gemeint habe, aber der User buylow hat es sehr gut beschrieben.
Hier gibt es keinen Ausweg mehr.  

30.01.23 12:45
1

3001 Postings, 1811 Tage LazomanDiePau: Beitrag des Users buylow_sellhigh auf WO

Aber User wie Deol etc. glaub noch dass es eine Abfindung gibt etc.
Da könnt ihr noch lange warten.  

30.01.23 12:47

3318 Postings, 1010 Tage SquideyeComprender el inglés ? @ 12:30

"Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 10 % (währungsbereinigt ein Rückgang von 0,3 %) auf 4 040 Mio. € (2021: 3 676 Mio. €). Im laufenden Jahr sank der vergleichbare Umsatz um 0,2 %, was auf einen Rückgang der Anzahl der Kundentransaktionen um 9,1 % zurückzuführen ist, der durch einen Anstieg des durchschnittlichen Auftragswerts für vergleichbare Umsätze um 8,9 % teilweise ausgeglichen wurde. Dieser Umsatzrückgang beinhaltet einen Rückgang von 1,3 % bei den stationären Umsätzen sowie einen Rückgang von 2,5 % bei den digitalen Umsätzen, der auf eine nachlassende Nachfrage in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2022 infolge verschiedener makroökonomischer Faktoren zurückzuführen ist."

Quelle: Seite 28 @ https://steinhoffinternational.com/downloads/2022/...-report-2022.pdf

 

30.01.23 12:51
2

540 Postings, 514 Tage Stein_der_WeisenDie "Steueroase" ist doch bekannt?

NL Stichting.
Und das in Kombination mit CVR bedeutet maximaler Kontrollverlust für alle Aktionäre - keinerlei Haftung für nichts. Die alten neuen Hausherren können quasi nicht mehr für Verfehlungen belangt werden, CVR-Bedingungen können möglicherweise nach Belieben eingehalten werden, oder nicht.

Aber das ist ja nach wie vor Spekulation, ohne die "Vorschläge" zu kennen, kann man hier nur potentielle Fallstricke aufzeigen. Ich denke, der SdK wird das dann ausgiebig analysieren.
 

30.01.23 12:59
1

17162 Postings, 3760 Tage H731400DiePau

20% von nichts sind genauso viel wie 100% von nichts. Der zukünftige Weg indiskutabel für jeden Aktionär aber nicht verhandelbar. In einigen Jahren löst man die neue Gesellschaft auf. 1-2 Cent wenn das Delisting ansteht.  

30.01.23 13:00

601 Postings, 64 Tage Ms100Prozentob ein cvr gesetzeskonform ist entscheiden

keine rechtsanwaelte, sondern gerichte. ist steinhoffs cvr wasserdicht? wir werden es bald erfahren, wenn fachanwaelte, die nicht! fuer steinhoff und/oder die glaeubiger arbeiten, dieses cvr unter juristischer/gesetzlicher betrachtung bewerten und ggfs ansatzpunkte zum einhaken finden.

meine erfahrung im leben sagt mir...nichts ist zu 100% sicher, ausser der tod!  

30.01.23 13:07
1

1 Posting, 0 Tage MoppixLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.01.23 13:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Provokation

 

 

30.01.23 13:17
5

2537 Postings, 689 Tage Höllieaus dem Jahresbericht

S.28 https://steinhoffinternational.com/downloads/2022/...-report-2022.pdf

Der Gesamtumsatz wurde positiv beeinflusst durch einen Anstieg von Mattress von Mattress Firm im operativen Segment "Other Business", das weitgehend von großen Versammlungen potenzieller Kunden abhängt, wie z. B. Rodeos, Staatsmessen und Wohltätigkeitsveranstaltungen, die im Zuge der zunehmenden Lockerung der COVID-19-Beschränkungen immer zahlreicher werden.

Der Jahresgewinn stieg um 68 % (89 % bei konstanten Wechselkursen) auf 398 Millionen Euro (2021: 237 Millionen Euro). Die Zahl der Filialen ging weiter zurück und lag bei 2 342 (2021: 2 353).

Weniger  Filialen, dennnoch fast gleicher Umsatz. Und ein krass gestiegener Gewinn. Besser geht´s nicht, auch wenn der Basherbeitrag aus SA etwas anderes suggerieren möchte.  

30.01.23 13:26

5958 Postings, 1271 Tage KK2019Stein der Weisen

grauer Kapitalmarkt? Wie meine Haare ...  

30.01.23 13:27

388 Postings, 5774 Tage hf003.

Wenn die Werte besichert sind, warum lassen sie den Laden nicht gleich Insolvenz gehen? Wäre man die Aktionäre am schnellsten los  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2678 | 2679 | 2680 | 2680  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben