Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1827 von 1893
neuester Beitrag: 28.09.20 16:32
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 47314
neuester Beitrag: 28.09.20 16:32 von: SARASOTA Leser gesamt: 7028905
davon Heute: 3178
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1825 | 1826 |
| 1828 | 1829 | ... | 1893  Weiter  

12.07.20 13:33

1129 Postings, 1435 Tage summerrains123456a

Ich zitiere deine Antwort auf meinen Beitrag bezogen.

.."Alles reine Spekulation. Sollte Sollte dann wäre die Lufthansa insolvent! 
Klasse Argument. "...

Das sieht nicht nach einer gewollten Diskussion Deinerseits aus, sondern du ziehst meinen Beitrag eher ins Lächerliche.

Zumal deine Bewertung falsch ist. Die Fakten dazu habe ich in dem vorhergehenden  Beitrag ausführlich dargelegt.

Weiter Punkte:
1. Bin kein Neuling, seit Jahren stiller Leser dieses Forums
Bin seit ca. 20 Jahren aktiv mit dem Börsengeschehen beschäftigt.
Bin seit ca. 10 Jahren als Trader in long und short Derivaten je nach Marktlage  investiert.

2. Es gilt in beiden Richtungen aktiv zu sein. Chancen zu erkennen, anlagestrategisch umzusetzen und dadurch Gewinne zu erzielen.
ERGO-Geld verdienen. Alles andere ist Geschwätz.

3. Dich aus dem Forum verjagen? Warum? Verstehe diese Aussage nicht. Ich interpretiere dies eher als mangelndes Selbstvertrauen. Sich selbst als Opfer darstellend, wenn man nicht mehr mit sachlichen Argumenten weiter kommt.

4. Wenn du in LH seit langer Zeit long bist, dann sitzt du wohl aktuell auf Verluste. Ob das gesund ist in LH ständig long investiert zu sein, das bezweifel ich stark.

Fazit:
Mich ärgert es nur, wenn einige User hier im Forum falsche LH- Angaben verbreiten und obendrein andere für unfähig halten, nur weil sie eine andere Meinung vertreten.  Dazu werden  sogar Fakten verdreht und deren Aussagen ins Lächerliche gezogen.

Ja klar, das ist so im Forum. Lässt sich nicht ändern, wenn solche Zeitgenossen ihr Unwesen treiben. Aber dann müssen sie ebenfalls das Echo vertrage können. Genau das können sie nicht.

Mir ist es egal, wann, wie und wie lange du in LH investiert bist. Das musst du  mit dir selbst ausmachen. Aber ein Stück mehr Sachlichkeit in deiner Argumentationsführung wäre angebracht.

i.n.m.M.
ENDE





 

12.07.20 13:44

1129 Postings, 1435 Tage summerrainsLH-Aktie

Von fast 12? auf 8,63? bei gleichzeitig steigendem Gesamtmarkt zeugt nicht von innerer Stärke der LH-Aktie. Der Kursrückgang  ist schon kräftig.

Sollten die Märkte korrigieren, dann sehen wir durchaus weit tiefere Kurse.

i.n.m.M.  

12.07.20 13:55
1

1354 Postings, 552 Tage RoothomM.E. falsche Hoffnung...

"wenn sie wollen können sie für Frankfurt Berlin genausoviel verlangen wie Frankfurt Bangkok. Business Kunden juckt das nicht, zahlt"

Ich denke, diese beiden Annahmen dürften sich als Irrtum herausstellen.

Zum Einen, weil Bund und EU einschreiten, wenn eine marktbeherrschende Stellung missbraucht wird.

Zum Anderen, weil inzwischen die meisten Unternehmen sehr wohl darauf achten, was die Kosten für Reisen betrifft.

Und gerade innerdeutsche Flüge sind auch mit der Bahn machbar. Alles, was über deren Preis hinausgeht, wird nicht durchsetzbar sein. Es ist eben kein richtiges Monopol...  

12.07.20 14:42

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@summerrains

Ich habe Dir doch eben klar und verständlich etwas geschrieben.
Wenn jemand die Kritik eines anderen nicht passt, dann ist das eine Sache, dann aber sofort beleidigend zu werden, ist eine andere.
Leider hat dieses Niveau hier Einzug gehalten.
Weil ich darauf keine Lust habe, ist man als "Forumswächter" ausgerufen worden.
Aber auch dies interessiert mich nicht.
Ich kann Dir nur folgendes sagen.
Mit sachlicher Kritik habe und hätte ich noch keine Probleme. Ich denke wer Lust hat, kann sich dies anhand meiner Beiträge ansehen.
Hier jedenfalls wird gewollt Stimmung gegen die Lufthansa und somit gegen ein deutsches Unternehmen gemacht.
Ich bin sicherlich kein Wohltäter, aber alles mir beigebrachte für Geld über die Wupper gehen zu lassen, kommt bei mir nicht in die Tüte.
Solche User wie Du, die heute so und Morgen so schreiben, sind Teil des Problems.
Zumindest für viele kleine Anleger die sich vielleicht davon leiten(leiden) lassen.

So nun lieber zurück zum Thema.  

12.07.20 14:48

4410 Postings, 5696 Tage 123456aSehr interessante News...

Konkurrenz für Condor und TUIfly: Die größte deutsche Airline arbeitet an einem Projekt für einen Ferienflieger. Der Name steht schon fest, auf Flugzeugen wird man das neue Logo allerdings nicht sehen ? vorerst.
 

12.07.20 15:02

Clubmitglied, 23853 Postings, 5299 Tage minicooperLh ist momentan kei kauf

So lange corona die welt beherrscht und in zeiten von reisebeschränkungen schonmal gar nicht.
Bis lh wieder profitabel fliegt ist nicht abzusehen.
Dazu die milliardenkredite, staatseinstieg, hohe kosten, weltweite konkurrenz und das risiko einer zweiten, dritten und mehr wellen.
Fallende kurse vlt sofar weit unter aktuellem niveau sind mmn eher wahrscheinlich als steigende kurse.
Nmm, keine verkaufs oder kaufempfehlung :-)
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 15:17

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@minicooper

Ja Du hast vollkommen Recht.
Wenn ich nicht schon drin wäre, würde ich auch die 9te Welle abwarten.
Aber ich denke dann müssen wir uns über die Wirtschaft keine Gedanken mehr machen.
All diejenigen die dies so eindringlich hier propagieren, sollten sich auch über die sonstigen Konsequenzen Gedanken machen.
Die Wirtschaft ätzt jetzt schon genug, aber nach einer 2ten oder 3ten Welle?
Ich kann nur hoffen, daß dies nicht eintrifft.
Und "hoffe" inständig auf einen Impfstoff.
 

12.07.20 15:49
1

Clubmitglied, 23853 Postings, 5299 Tage minicooperMal abwarten 123456

Für die wirtschft wäre das der supergau.
Auch ohne weizere wellen wird der schock der ersten welle erst noch in der finanwelt und in der wirtschft ankommen.
Masseninsolvenzen drohen nach auslauf der insolvenzstreckung, arbeitslosigkeit
Steigt. kreditausfälle sind zu erwarten die wiederum banken ins wanken bringen.
Um das zu vermeiden werden die zentralbanken weitere aberwitzige  milliarden spätestens  im herbst in die märkte gepumpt. Das ganze system wird durch billiges geld an den rand des zusamnenbruchs getrieben. Nmm
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 15:54
2

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@minicooper

Absolut richtig.
Auch die "erste" Welle wird uns noch lange zu schaffen machen.
Ich denke das was die Luftfahrt seit Monaten durchmacht, wird vielen Unternehmen noch bevor stehen.
 

12.07.20 15:59

4410 Postings, 5696 Tage 123456aAuch die LH Technik arbeitet...

an Zwischenlösungen.

Viele Airlines wollen ihre Mittelsitze nicht frei lassen und trotzdem die Passagiere schützen. Schon bald wird daher manchen Reisenden eine Abschirmung am Sitz erwarten.
 

12.07.20 16:02

4410 Postings, 5696 Tage 123456aAuch das hier ist die logische Konsequenz...

Lufthansa, Eurowings, Austrian und Swiss verkleinern ihre Flotten. Daher brauchen sie weniger Piloten. Nun tritt die konzerneigene Flugschule auf die Bremse.
 

12.07.20 17:13

839 Postings, 186 Tage GearmanViele andere Unternehmern

sind genauso wie LH betroffen. Wenn viele andere auch noch wirtschaftlich betroffen werden würden, hätte das auch Risiken für eine rasche Erholung von LH als reiner Dienstleister  

12.07.20 17:31

241 Postings, 95 Tage Gelöschter NutzerHätte hätte Fahrradkette

Mal abgesehen von den ganzen "sollte" "hätte" blabla wollen wir mal den Fakt das Lufthansa den gesamten deutschen Luftverkehr jetzt ein Monopol hat nicht vergessen. Es steckt kein "sollte" in MONOPOL. Das wird den Verlust dieses Jahr natürlich minimieren, die Frage ist nur in welcher Höhe und nicht ob.

Zum zweiten Fakt: um die Slots scheint sich keiner zu reisen. Der Chef von Wizzair will sie nicht, hat er in einem Interview verlauten lassen.

Und ob RyanAir nach der eigenen Notkreditaufnahme nun Bock auf hochriskante Expansionspläne hat darf man bezweifeln. Jetzt gibts von mir auch ein sollte. Die Lufthansa sollte wohl alle slots behalten, das Deutschland Monopol gab's gratis.  

12.07.20 18:30

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@RaketenKrani.

So siehts aus. Bekommst so von mir einen grünen.  

12.07.20 19:54

1129 Postings, 1435 Tage summerrainsVerschärfte Coronamaßnahmen in Spanien

BARCELONA/MADRID (dpa-AFX) - In Spanien ist erstmals seit Lockerung der Corona-Maßnahmen im Juni wieder eine Ausgangsbeschränkung angeordnet worden. Die Menschen in der Stadt Lleida und sieben umliegenden Gemeinden dürfen ab Montag das Haus daher nur noch zur Arbeit, zum Einkaufen oder wegen dringender Angelegenheiten wie etwa Arztbesuche verlassen, berichtete die Zeitung "La Vanguardia" am Sonntag unter Berufung auf die Regionalregierung von Katalonien.

Damit wurden Maßnahmen in der im Westen Kataloniens gelegenen Region weiter verschärft, die schon seit einer Woche für mehr als 200 000 Menschen gelten. So war das Gebiet, in dem es einen Anstieg der Infektionszahlen gibt, bereits weitgehend von der Außenwelt abgeriegelt worden. Seither kontrolliert die Polizei die Zufahrtsstraßen.

In den Krankenhäusern im Bereich von Lleida würden inzwischen schon mehr als 100 Covid-19-Patienten behandelt, berichtete "La Vanguardia". In ganz Katalonien, wo es auch in der Stadt L'Hospitalet de Llobregat unmittelbar südlich von Barcelona vermehrt neue Corona-Fälle gibt, wurden binnen 24 Stunden am Sonntag 816 neue Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus registriert. Das waren mehr als doppelt so viele wie noch am Samstag, als 361 Fälle gemeldet wurden.

Für die LH kein gutes Signal aus Spanien.
i.n.m.M

 

12.07.20 20:20
1

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@summerrains

Willst Du jetzt allen ernstes, jede Meldung für die Lufthansa negativ darstellen?
Wenn in China ein Sack Reis umfällt, ist es wohl auch negativ für die Lufthansa, weil das Frachtabkommen wohl einbrechen wird!
Sorry Leute. Aber soll sowas sachliche Diskussionen beinhalten?
Spanien ist wohl einer der Hauptflugachsen der Lufthansa!  

12.07.20 20:27

4410 Postings, 5696 Tage 123456aHoffnung und Dämpfer in einem...

Atemzug. So würde ich es beschreiben.
Nachdem erste Tests mit dem Impfstoffkandidaten von Biontech und Pfizer erfolgreich waren, erwägt Biontech-Chef Sahin schon für Ende des Jahres eine Zulassung zu beantragen. Millionen Impfdosen könnten zudem vorproduziert werden. Gleichzeitig jedoch bremst der Medizinier die größte Euphorie.
 

12.07.20 20:47

241 Postings, 95 Tage Gelöschter NutzerCluster Lockdowns

sind die Lösung. Ob Peking, Gütersloh, Lleide. Und so wird die Welt mit oder ohne Impftstoff wieder zum Normalzustand zurückkehren. Außer die USA, Brasilien, Schweden und ein paar andere, da ist die Herdenimmunität bis Ende des Jahres erreicht.  

12.07.20 20:48

241 Postings, 95 Tage Gelöschter NutzerDie LH Slots

scheinen nicht so interessant für andere. Hier ein Zitat des WizzAir Chefs.

József Váradi: Lufthansa muss in Frankfurt und München jeweils Slots für vier Flugzeuge aufgeben. Das sind zwei Prozent ihrer dortigen Kapazität. Das ist irgendwie lächerlich. Sie geben zwei Prozent ihrer Kapazität ab und bekommen dafür neun Milliarden Euro. Das sieht nicht nach einem fairen Handel aus. Was uns angeht: Wir schauen uns alle Möglichkeiten an. Aber wir achten sehr auf die Kosten und auch darauf, ob wir an einem Flughafen weiter wachsen können. Frankfurt und München sind sehr teure Flughäfen, daher haben wir im Moment kein großes Interesse  

12.07.20 20:53

241 Postings, 95 Tage Gelöschter NutzerImpftstoff von BioNTech

will noch Zulassung bis Ende des Jahres. Moderna,
AstraZeneca sind viel weiter. Deren Impftstoffe werden schon millionenfach für Deutschland produziert während wir hier schreiben.


https://www.n-tv.de/panorama/...ezember-moeglich-article21904558.html  

12.07.20 21:11

839 Postings, 186 Tage GearmanBionTech produziert auch vor

Aber entscheidend ist die Zulassung.
Außerdem: Wie lange wirkt der Schutz? Momentan eher ernüchternde Testergebnisse: Viele bereits Infizierte sind nach relativ kurzer Zeit kaum noch immun.
Lokale Lockdowns und Normalität? Solche Maßnahmen haben gerade auf die Reisebranche und damit LH ein erhöhtes Geschäftsrisiko.  

12.07.20 21:32
1

4651 Postings, 766 Tage S33001234

Jetzt wird es nur zeit das der dusselige Markt begreift das er unrecht hat und nur du alles durchschaut hast ;)  

12.07.20 21:37

241 Postings, 95 Tage Gelöschter NutzerTja Lufthansa

ist die einzige Airline der Welt die eine Rückbringarantie bietet. Mit wem schickt der Bosch, der Daimler, der VW, Continental und alle 30 Dax, alle 30 Mdax und alle 30 Sdax Konzerne Mitarbeiter ausschließlich in die Welt? Na? Natürlich ausschließlich Lufthansa. Der Rest ist Geschichte.

In Deutschland hat Lufthansa seit einer Woche ein Monopol. 600 ? kann man nach Bangkok fliegen, vielleicht aber auch bald der Preis für Frankfurt - München? Schauen wir mal.  

12.07.20 21:54

Clubmitglied, 23853 Postings, 5299 Tage minicooper123456...das hört sich nicht gut an

Vor dem Hintergrund dramatisch steigender Coronavirus-Infektionen in den USA hat sogar US-Präsident Trump eine Maske getragen.
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/corona-krise-in-den-usa-wenn-das-der-ruhige-sommer-ist-was-wird-dann-im-winter-71840276.bild.html
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 21:55
1

4651 Postings, 766 Tage S3300RaketenKranich

Klar, Frankfurt München für 600 Euro. Sofern du nicht gerade Mister CEO persönlich bist bläst dir das Travel Management den Marsch und du sitzt im Zug.
Manche hier haben echt Vorstellungen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1825 | 1826 |
| 1828 | 1829 | ... | 1893  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben