█ Der ESCROW - Thread █

Seite 509 von 514
neuester Beitrag: 03.02.23 12:05
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 12844
neuester Beitrag: 03.02.23 12:05 von: crank Leser gesamt: 4317382
davon Heute: 3961
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 507 | 508 |
| 510 | 511 | ... | 514  Weiter  

02.12.22 05:12
1

246 Postings, 4840 Tage crankLG iHub

MY VIEW:

Guess who Mr. Cooper is referring to when mentioning “third-party capital”?

IMO…it is WMI and its $625+ billion in assets that is referred to as “third-party capital”

WMI recoveries will be distributed to legacy WMI shareholders when the time is right…

I think Mr. Cooper Group is signaling to the big players, that the “sizeable growth opportunity in connection with third-party capital” will start in 2023.

:-) :-) :-)

und weiter geht die Träumerei im Jahr 2023 :-)
 

02.12.22 08:52
5

1332 Postings, 4774 Tage ChangNoiso viele Seher

 
Angehängte Grafik:
images_(3).jpeg (verkleinert auf 68%) vergrößern
images_(3).jpeg

02.12.22 16:29
1

246 Postings, 4840 Tage crankja

:-) soviele SEHEN Kohle wo garkeine ist :-) :-) :-)  

02.12.22 18:39
4

1157065 Postings, 4742 Tage unionEs wäre bestimmt für alle interessant

zu erfahren, welche "Kohle" User crank meint, die es nicht gibt.
Kläre uns bitte genauer auf, bei welchen Indizien wir so falsch liegen, dass da gar keine "Kohle" ist.
Wo sehen "wir" den "Kohle" und was beweist, dass da keine "Kohle" ist?

LG
union  

02.12.22 19:36

246 Postings, 4840 Tage crankUnion

Kohle= die sagenhaften 600Mrd.!!!
Um was wohl sonst?
Zeig mir ein Schriftstück wo drauf steht das es diese Gelder gibt, Wo sich diese aktuell Aufhalten und Wer diese verwaltet!

Dass, wäre für alle sicherlich auch sehr interessant!!!
 

02.12.22 20:18
5

1157065 Postings, 4742 Tage unionAufklärung User crank

Also es geht schon einmal um 600 Mrd. Ok.
Dann bitte nur noch den Beweis, dass es diese Kohle nicht gibt.

Vielen Dank
union  

02.12.22 20:32

246 Postings, 4840 Tage crankweil

es keine Dokumente darüber gibt!
Mit Dokumente meine ich Schriftstücke die von offizieller Seite bestätigt wurden und nicht von US Peoples erfunden wurden.

So, jetzt bist du dran.
Zeig mal her so einen Wisch…  

02.12.22 22:58
11

1157065 Postings, 4742 Tage unionAufklärung User crank Teil 2

Ok, der Beweis, dass diese Gelder nicht existieren sind also fehlende Dokumente, die die Existenz bestätigen. Soweit wäre schon einmal geklärt, dass es keine Beweise gegen die Existenz der Gelder gibt.

Und zur Aufklärung will ich noch einmal erläutern, welchen aktuellen Stand wir hier haben:

Seitdem der WMILT im Abwicklungsprozess dem Ende näher kam, war klar, dass uns der Wasserfall in der letzten Klasse nicht mehr erreichen würde. Also kein Geld aus dem Prozess, egal, wer da auch immer irgendwo etwas vermutet. Dies haben die letzten Aussagen und die FAQ des WMILTs nochmals klar verdeutlicht ... also auch keine "heimlichen" (safe harbor) Werte aus dem Prozess.
Somit wurden auch die Escrows als Platzhalter in den Depots überflüssig, weil sie direkt im Zusammenhang mit Auszahlungen aus dem Wasserfall standen ... und ja auch einige Male dazu gebraucht wurden.
Also halten wir einmal offiziell fest: Die Depot-Escrows und die Restabwicklung des Insolvenzfalls sind Geschichte.

Ein anderer Schauplatz, den wir im Escrow-Thread schon seit einigen Jahren genauer betrachten, sind die Safe-Harbor-Werte der WMI außerhalb des Insolvenzprozesses. Und da kam bisher einiges zutage.
- "Safe-Harbor" war damals ein üblicher Vorgang, um Firmenwerte vor feindlichen Attacken und Insolvenzen zu schützen.
- eine Masse an noch laufenden WMI-Verbriefungen ... WMB Subs verbrieften Milliarden in RMBS
- "Big Player", die nach Gesprächen, ohne groß zu meckern, dem PoR 7 zugestimmt haben.
- dann der Versuch, die Commons (Stammaktionäre) mit aller Gewalt und List auszubuchen. Damit wäre das Ende des Wasserfalls und das Anrecht an den WMI-Safe-Harbor-Werten an die PIERS gegangen (die üblichen Gaunerpraktiken bei Insolvenzen).
- die existierenden Zusammenhänge zu den SPAs ...
- auch dass JPM sich ungerechtfertigt als Besitzer von WaMu-Trusts ausgegeben hat ... ist vor Gericht aufgeflogen ... da stecken noch ganz unbekannte Potenziale drin ...

... soweit erst einmal ein paar der Fakten und Indizien, die auf einiges an Werten schließen lassen.
Die Höhe ist unbekannt ... also auch keine Dokumente.
Auch als Eigentümer können wir die WMI den Werten nur mit hoher Wahrscheinlichkeit zuordnen ... aber Dokumente dazu können nur die Treuhänder haben, die mit der WMI die Verträge abgeschlossen haben. Aber damit geht keiner haussieren.

Und somit lassen wir uns bei diesen beiden Punkten überraschen.


LG
union  

03.12.22 00:03
1

3814 Postings, 5032 Tage KeyKey@union: Überraschen im Jahre wann ? :-)

In einem Jahr ?
In 10 Jahren ?
In 100 Jahren ?
Oder warten wir unendlich ? :-)
Außer die üblichen Weihnachtswünsche und -Grüße wird sich da in diesem Jahr vermutlich wieder nichts tun ..
Speaker hat ja schon des Öfteren gemeint man könnte die genannten Indizien mit einem Anwalt besprechen der sich auskennt .. aber ob sich da jemand auskennt .. auch wieder fraglich ..
Aber vielleicht würde es jemand geben wo mit Mary besser klar kommt als die Alice ...

Anderes Thema das mir gerade einfällt .. Mike W.
Warum hat er es eigentlich noch nötig zu arbeiten und liegt mit den tollen Aussichten nicht schon längst irgendwo am Beach. So "arbeitsgeil" ? :-)
Und dann gibts da natürlich noch die "Chicago-Mafia" die mit dem Geld schon längst über alle Berge gezogen sein könnte.

Aber ok, wir warten mal weiter :-) Wenn nicht im nächsten Jahr, dann vielleicht im übernächsten Jahr.
Ich habe wirklich deutlich mehr Hoffnung auf Fannie & Freddie.
 

03.12.22 10:04
4

1621 Postings, 4770 Tage wamu wollenaja

jedem sollte auch klar sein…….dass je treuhänder auch stark durch die verwaltung profitieren.

vielleicht sind auch noch nicht alle verwalteten bankwerte ermittelt und verarbeitet., damit die einmaligen auszahlungen durch die fdic freigegeben werden dürfen….


die treuhänder freuen  sich und warten ab, im besten fall vermehren die das  vermögen.

vielleicht halten deswegen auch die hedgis die füsse still.

ich warte ab und bin guter dinge

 

03.12.22 10:37
1

1079 Postings, 4502 Tage AbkassiererNehmen

Wir an da würden 600 Mrd kommen.
Was würden wir dann davon bekommen ,wie kann man sich das dann vorstellen.  

03.12.22 13:21
12

1157065 Postings, 4742 Tage unionAlles würde zwischen den P's, K's + U's aufgeteilt

Da wurde zwar lange gestritten, ob das zu 75 zu 25% aufgeteilt wird, aber wer möchte kann ja den (alten) Escrow-Rechner nutzen...

... aber "glaub" mir, Abkassierer, bei 600 Mrd. $ zu verteilendem Vermögen, wird das hier reihenweise Herzinfarkte geben...

User Dmdmdm hatte da schon höchsten Verteilwerte geliefert:
Pro WAMPQ = $12.073,89
Pro WAMKQ = 301,84 $
Pro WAMUQ = 23,89 $
Und er rechnete da mit etwa 114 Mrd. $ Verteilwerte.
Der Link zu dem Beitrag im Info-Forum ( https://www.ariva.de/forum/wmih-cooper-info-405067?page=32#jumppos822 )

Wenn Du mit 600 Mrd. $ rechnest, muss Du Dmdmd's Zahlen mindestens mit 5 multiplizieren...


Denkt gar nicht erst d'rüber nach :-)


LG
union  

03.12.22 13:45
4

1332 Postings, 4774 Tage ChangNoiMal so nebenbei

Das ganze dauert jetzt schon 14 Jahre,
und nach 14 Jahren können sich die Werte, die ab 2008/2009 (günstige Einkaufspreise) eingesetzt wurden, sicherlich vervielfacht haben - ob um den Faktor 5?
wird man sehen - aber der Faktor 3 würde ich als untere Grenze sehen - und, das gute an der Situation:

Die Geldvermehrung läuft ja derweil weiter, nicht so wie auf dem Sparkonto...
 

03.12.22 18:42
2

647 Postings, 1524 Tage speakerscorner2018Üblicher Vorgang

""Safe-Harbor" war damals ein üblicher Vorgang, um Firmenwerte vor feindlichen Attacken und Insolvenzen zu schützen."

Es gibt kein einziges Beispiel, wo Firmenwerte in "Safe Harbour" versteckt wurden und zu einem späteren Zeitpunkt nach einer Insolvenz wieder aufgetaucht und ausgezahlt worden sind.

 

03.12.22 19:00

246 Postings, 4840 Tage crank@union

Schall und Rauch und Träumereien!!!
Was soll der Dummfug???
Nichts, aber absolut nichts Belegbares oder Beweisbares!
Nur Monsterzahlen von DMDMDM, die er errechnet hat :-) :-) :-)

Merkst jetzt selber was?
Und auf solchen Humbug setzt du???
Träum weiter…

 

03.12.22 19:17

223 Postings, 4233 Tage NavtonEscrows

Manche leute haben hier kein ahnung diese aktien hat von anfang an das mrd  $ gehabt und hat auch noch welche bank meldet inzolvenz bevor sie das ganze geld nicht versteck haben und zwei oder drei holding grunden dann irgend wann WMO weiter machen einzige sparkasse von usa die haben das ganze mrd$
Von anfangan versteckt war alles geplant wie das film Swordfish alles fängt jetzt an
Die wollen was ereichen das war die plan das haben die erecht.  

03.12.22 21:14
3

827 Postings, 4812 Tage Cubber@crank

dir und deine Konsorten sollte man eure Escrows wegnehmen!!!  

03.12.22 21:58
1

12213 Postings, 4466 Tage ranger100@cubber

Ich bin ja mal gespannt wie Du etwas nicht mehr existierendes jemanden wegnehmen willst...
 

03.12.22 22:41
3

827 Postings, 4812 Tage Cubber@ranger100

naja ranger, gerade du hast es von Anfang nicht begriffen.....ich habe früh genug ein Urteil auf dich erteilt.
Die Stammaktionäre werden als absoluter Gewinner dieses Falles werden. Meine Haltung hat sich nicht verändert.
Safe Harbour bzw. Nebenwerte werden uns ansprechend abfinden. Dir und deine Konsorten wünsche ich das nicht.  

04.12.22 02:42

12213 Postings, 4466 Tage ranger100Ich für meinen Teil

wünsche Dir allerdings nichts schlechtes und möchte Dir auch keine bösartige Gesinnung oder Dummheit unterstellen.



 

04.12.22 05:25
5

1332 Postings, 4774 Tage ChangNoiDa werden Sie geholfen

für die ganzen "Lügenverbreiter" aka Piers-Krümel-Kassierer

https://www.google.com/search?q=safe+harbour+company+chapter+11
 

04.12.22 07:18
1

1079 Postings, 4502 Tage AbkassiererHoffentlich

Findet dann das Geld auch seinen Weg auf unsere Konten oder Union.  

04.12.22 10:27
3

103 Postings, 2229 Tage megastuhlsIch grüße alle ....

Und  wünsche einen schönen zweiten Advent.   Ich hätte zu der ganzen Sache der versteckten Werte eine Frage. Und zwar wer soll die für uns einfordern? Die Sache ist Geschichte. Also ich glaube nicht,dass es hier noch irgendwelche  Verfahren gibt, oder? Ich meine wie lief es den bisher für uns WAMU Geschädigte? Bisher wurden wir immer nur abgewatscht. Ich würde mich freuen wenn das mal anders läuft aber das big Money wird's nie und nimmer zulassen.  

04.12.22 23:32
16

1157065 Postings, 4742 Tage unionVorbei ist nur der Wasserfall

und in unserem Fall ist schon einiges ungewöhnlich gut für uns gelaufen!
Normalerweise hätten wir einen Totalverlust erlitten, weil die "Gauner" uns ausbuchen wollten. Das wurde aber durch einige engagierte Menschen verhindert. Und so erhielten wir einen sicheren Anteil an der neuen Firma (WMIH-Aktien) und einen sicheren Teil an der WMI (prozentualer Anteil an der WMI gemäß der gehaltenen Altaktien - für den Wasserfall ausgedrückt durch Escrow-Platzhalter).
Wahrend des Wasserfalls gab es nach "Prozessentwicklungen" sowohl für die Vorzüge als auch für die Stammaktien noch Nachschläge in Form von Aktien der neuen Firma.

Soweit schon mal zum Thema "bisher wurden wir immer abgewatscht"!

"Die Sache ist Geschichte" ...? Keineswegs! Denn einmal läuft der LIBOR-Prozess noch und andererseits warten wir jetzt auf keine "Verfahren" mehr, wo irgendjemand für uns noch etwas einfordern soll. Naja, ein paar wenige Einzelne wollen hier immer wieder, dass "man" doch aktiv werden solle ... oder so. Aber das liegt eher an der Unwissenheit und der eigenen Unsicherheit.

Denn bei dem Teil, der uns noch einen größeren Batzen bescheren KÖNNTE (denn sicher ist das nicht), geht es um mögliche WMI-Werte. Und diese Werte sind keineswegs versteckt oder illegal oder sowas. Das sind einfach WMI-Investitionen, die vor der Insolvenz vorgenommen wurden und heute noch existieren ... wie z. B. WAMU-Trusts (Verbriefungen der WMI), die teilweise noch Jahrzehnte laufen, wo Häuslebauer Kredite bei der WMI abgeschlossen haben und noch Jahre Abträge und Zinsen zahlen. Und wenn dabei Kredite existieren, die nur der WMI zugehörig sind (und nicht weiter verkauft wurden), dann sammeln sich die Werte bei den beauftragten Treuhändern (meistens andere Banken), weil der Konkurs die Verteilung verhinderte. Und so lange die Konkursverwaltung nicht komplett abgeschlossen ist (das macht die FDIC), verwahren die Treuhänder die angesammelten Werte.
Und diese Werte werden von den Treuhändern natürlich an die WMI ausgezahlt werden müssen. Da die WMI aber nicht mehr existiert, bleiben wir als einzig übrige WMI-Begünstigte als Empfänger übrig ... und zwar jeder gemäß dem Anteil, den er bei seinen Releases zugeordnet bekommen hat (die Anzahl der Escrows hatte diesen Anteil exakt ausgedrückt).
Und praktisch läuft das alles digital: Digitale Finanzanweisungen an digital verwaltete Eigentumsrechte, digital an die jeweils zugehörigen Broker/Verwalter/Banken usw. und dann digital bis zu unserem Depot (bei Nichtexistenz gibt es dann nicht digitale Post vom ehemaligen Depotanbieter :-).  ... und damit ist auch Abkassierers Frage beantwortet.

Und das ist nur eine Variante, wie heutige Werte immer noch der WMI gehören können!

Ach ja; ob das "Big Money" sowas zulassen würde?
Wenn es nach denen geht, wären wir wirklich längst Geschichte. Aber da die Aktionäre nicht ausgebucht wurden, konnten die WMI-Werte nicht einfach am Ende des Wasserfalls an die Big-Money-Gauner gehen, sondern wird an die Besitzer der ehemaligen P's, K's und U's gehen. Da sitzen jetzt Gauner und wir (teilweise wohl auch Gauner :-) in einem Boot. Und ob das Big Money es will oder nicht; WIR SIND MIT IM BOOT.

Und egal, in welcher Variante WMI-Werte vorhanden sind; die Gauner kommen an uns nicht vorbei!


LG
union  

05.12.22 06:08
1

246 Postings, 4840 Tage crank@union

Was mich jetzt noch interessieren würde, Gibt es dazu auch ein Zeitfenster?
1 Jahr? 5 Jahre? ???  

Seite: Zurück 1 | ... | 507 | 508 |
| 510 | 511 | ... | 514  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben