Symrise , das wird ein Kracher

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 06.08.20 11:14
eröffnet am: 01.12.06 19:32 von: Skyline2007 Anzahl Beiträge: 369
neuester Beitrag: 06.08.20 11:14 von: serg28 Leser gesamt: 121071
davon Heute: 32
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  

01.12.06 19:32
11

7953 Postings, 5056 Tage Skyline2007Symrise , das wird ein Kracher


Börsengang

Symrise lockt mit Preisabschlag





Symrise: Parfumeur bei der Arbeit
01. Dezember 2006
Der Geschmacks- und Aromenhersteller Symrise hat Preisvorstellungen für den anstehenden Börsengang gewählt, die offenbar Anklang bei vielen Anlegern finden. Nach den am Freitag festgelegten entscheidenden Parametern - der Zahl der angebotenen Aktien und der Zeichnungspreisspanne - ergibt sich ein Emissionsvolumen zwischen 1,1 und 1,4 Milliarden Euro.


Damit könnte Symrise der größte Börsengang des Jahres in Deutschland werden. Nur in dem Fall, daß die Aktien in der nächsten Woche am unteren Ende der Spanne von 15,75 Euro bis 17,75 Euro zugeteilt werden und die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) nicht verkauft wird, bliebe die seit April börsennotierte Wacker Chemie mit einem Emissionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro größter Börsengang des Jahres.


Börsengang soll Verbindlichkeiten verringern


Symrise fließen durch eine Kapitalerhöhung zwischen 595 und 671 Millionen Euro zu. Damit will der M-Dax-Kandidat seine gewaltigen Verbindlichkeiten in Höhe von derzeit 1,4 Milliarden Euro verringern und eine Eigenkapitalquote von rund 35 Prozent erreichen. Auf Basis der Preisspanne kommt Symrise auf eine Marktkapitalisierung von 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro. Der maßgebliche Verkäufer, der bisher knapp 80 Prozent der Anteile kontrollierende skandinavische Finanzinvestor EQT, hatte nach Informationen dieser Zeitung eine Marktkapitalisierung von rund 3 Milliarden Euro angestrebt (F.A.Z. vom 28. November). Möglicherweise ist das der Grund, warum EQT sich nur von höchstens 55 Prozent seiner Anteile trennt. Nach dem Wertpapierprospekt wäre es den Altaktionären möglich gewesen, jetzt mehr als 80 Prozent ihrer Aktien zu verkaufen.


"Wir glauben an das Potential von Symrise", sagte ein Sprecher von EQT dieser Zeitung und verwies darauf, daß der in seinem Besitz verbleibende Anteil von nun rund 35 Prozent sechs Monate nicht verkauft werden darf. "EQT will einen erfolgreichen Börsengang von Symrise und hat sich deshalb mit den konsortialführenden Banken Deutsche Bank und UBS auf einen attraktiven Preisabschlag gegenüber Givaudan verständigt", sagte der EQT-Sprecher. Analysten im Bankenkonsortium schätzen den Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von Symrise im Jahr 2007 auf 267 Millionen Euro. Marktführer Givaudan wird an der Börse mit rund dem Elffachen seines Ebitda bewertet. Ein Sprecher von Symrise bezifferte daher den Preisabschlag von Symrise gegenüber Givaudan auf 26 Prozent am unteren Ende der Preisspanne und auf 17 Prozent am oberen Ende.


Preis für Symrise am oberen Ende der Spanne überzogen?


Nicht alle Fondsmanager können diese Aussage nachvollziehen. Die meisten Fondsmanager jedoch, die nicht genannt werden wollen, halten den Preis für Symrise am oberen Ende der Spanne für überzogen, in der Mitte und am Ende der Spanne jedoch für insgesamt fair. In den vergangenen Monaten waren viele Börsenkandidaten mit ihren Preisvorstellungen auf keine hinreichend große Nachfrage gestoßen. Gegen Jahresende erlahmt das Interesse oft spürbar. "Es ist noch viel Kapital im Markt. Aber die Investoren sind preissensitiv", beschreibt Boris Schakowski, Fondsmanager von Union, die Marktlage.


Daß Symrise die Preisspanne relativ eng wählte, spricht indes dafür, daß sich die Konsortialbanken nach den Gesprächen mit Investoren im Verlauf dieser Woche sehr sicher geworden sind, die Aktien plazieren zu können. Im vorbörslichen Handel kosteten die Aktien beim Wertpapierhaus Lang & Schwarz am Freitag nachmittag zwischen 16,25 bis 16,75 Euro und bei DKM 16 bis 16,50 Euro. Diese Preise liegen damit in der Mitte der Zeichnungspreisspanne.


Symrise kommt nach Berechnungen von Branchenexperten auf einen weltweiten Marktanteil von 8,5 Prozent und liegt damit hinter Givaudan (13,2), IFF (12,5) und Firmenich (9,9) auf Platz vier im Markt der Aromenhersteller. "Wir sehen einen qualitativen Unterschied zwischen Givaudan und Symrise", sagt Fondsmanager Schakowski. Givaudan sei das etablierte Unternehmen, Symrise entstand erst 2003 aus zwei Vorgängerunternehmen. Zudem hat das Management keine Kapitalmarkterfahrung. Hinzu kommt die nach wie vor hohe Verschuldung auch nach dem Börsengang. "Symrise ist nur mit einem deutlichen Abschlag zu Givaudan interessant", sagt auch Fondsmanager Heiko Veit von Metzler.


Moderation
Moderator: lassmichrein
Zeitpunkt: 19.03.08 08:58
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
343 Postings ausgeblendet.

17.03.17 21:17
1

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XGut geht es Symrise

 
Angehängte Grafik:
dd.jpg
dd.jpg

30.03.17 18:27
1

41 Postings, 5345 Tage persuaderepeinlich, dein niveau

es ist peinlich, was Du hier schreibst...!
 

30.03.17 20:52

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XHast du einen Schaden

peinlich bist du mit deinen Kommentar.  

31.03.17 19:34

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XJa Hürde überwunden

auf die 70  

16.05.17 10:24
1

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XKleiner Rücksetzer

läd zu Nachkauf ein  

27.07.18 22:38

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XLäuft weiter gut

04.10.18 16:05

161 Postings, 3029 Tage leinebärrKursziel

lt. heutiger Börse Online : 100 ?!
Smells good !  

07.11.18 11:56
1

2489 Postings, 917 Tage neymarSymrise

10.12.18 09:51

1337 Postings, 1710 Tage Werner01JPM

bläst zu Halali gegen Symrise und zwar mittels eine Branchenstudie zu Lebensmittelherstellern (zu Nestle...). Was für ein bull?.
Fakt ist jedoch, die Aktie ist teuer.
Der Markt sucht aktuell teure Aktien um sie zu verkaufen,.
Ich fürchte das Spiel wird aufgehen.
 

01.02.19 13:11

161 Postings, 3029 Tage leinebärrMultiple

Was für ein Kracher für das Holzmindener Unternehmen! Chapeau, Herr Bertram.

Ein bisschen schwindelig wird einem bei den Multiplen, die inzwischen aufgerufen werden: 4 x der Umsatz, 18 x das EBIT, das sind schon anspruchsvolle Preise, die da zurückverdient werden wollen. Aber wir wissen ja um die Fähigkeiten des Symrise-Managements. Da wird i.d. Regel kein Personalabbau stattfinden, sondern auf Prozeßoptimierungen gesetzt, die die entsprechenden Synergien in absehbarer Zeit liefern. Die Finanzierung der Akquise sollte bei dem Zinsumfeld einigermaßen friktionsfrei gelaufen sein, wenn auch der Verschuldungsgrad wieder einen ordentlichen Tick zulegen wird. Oder dürfen wir auf eine KE gespannt sein? Wie dem auch sein, alles in allem eine sehr sinnvolle Strategie der Niedersachsenperle aus dem MDAX.

Good Luck!      

04.02.19 22:59

12270 Postings, 3470 Tage crunch time@ leinebärr

leinebärr : "...Die Finanzierung der Akquise sollte bei dem Zinsumfeld einigermaßen friktionsfrei gelaufen sein, wenn auch der Verschuldungsgrad wieder einen ordentlichen Tick zulegen wird. Oder dürfen wir auf eine KE gespannt sein? ..."
===================================
Ich sehe auch die Bewertung als schon recht "sportlich" an bei diesem Zukauf. Also Mega-Synergien wird es da nicht geben, die das schnell wieder günstiger erscheinen lassen.  Vielleicht wollte man sich mit diesem strategischen Zukauf einfach thematisch noch breiter aufstellen, um so robuster zu werden.Tierfutter-Stoffe erscheint ja auch wenig konjunktursensibel zu sein. Die Finanzierung wird am Ende aus einer Mischung erfolgen. Also KE wird es sicher geben und der andere Teil wird über Anleihen/Kredite zu stemmen sein. In welchem Verhältnis dies passieren wird bleibt abzuwarten. Hängt davon ab wie die Lage am Markt ist. Je höher die Symrise-Aktie steht, desto eher könnte man geneigt sein diesen lukrativen Zustand  zu nutzen für einen größeren KE-Anteil bei der Refi, da man damit die Belsatung der FK-Seite nicht zu groß werden läßt. Kurzfristig gibt es erstmal nur eine übliche Brückenfinanzierung, die aber nur eine temporäre Zwischenlösung ist.

https://www.ariva.de/news/...unternehmenskauf-abschluss-eines-7385351 "...Symrise beabsichtigt, ca. 900 Millionen USD als Kaufpreis in diese Transaktion zu investieren und hat sich dafür bereits eine Brückenfinanzierung gesichert. Symrise plant, diese Brückenfinanzierung - abhängig von Marktbedingungen - durch eine Mischung von Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung zu refinanzieren.  

 

26.11.19 15:27
2

12270 Postings, 3470 Tage crunch timeKann man die Konsolidierung beenden?

Seit Ende September steckt man ja in einer Konsolidierung nachdem mal zuvor mit 90,24 ein neues Mehrjahreshoch erreicht hatte. Jetzt ist man nahe wieder an der Oberseite des seitdem fallenden Abw.trendkanals, aber noch ist man nicht durchgestoßen. Spannende Frage wäre also, ob es gelingen wird über diese Begrenzung zu laufen und dann mit Zwischenstation 89?  Anlauf zu nehmen und die 90,23  zu erreichen/zu toppen. Indikatoren stehen aktuell noch auf Kauf. Wichtig wäre natürlich, daß die Gesamtstimmung am Aktienmarkt in den letzten Wochen des Jahres positiv bleibt und somit allgemeine Kaufbereitschaft erhalten bleibt für Symrise. Kann man nur hoffen, daß Trump und Xi jetzt nicht mehr den gleichen Fehler machen wie vor einem Jahr, wo man Ende November 2018 ein erwartetes Handelsabkommen an die Wand gefahren hatte und dann ein Crash-Dezember folgte. Kann mir aber nicht vorstellen, daß Trump im schon laufenden Wiederwahl-Wahlkampf es riskieren will  seine Sympathiewerte zu senken durch dämpfen der Aktiengewinne der US-Wähler mangels Verhandlungserfolg.  
Angehängte Grafik:
chart_free_symrise.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_free_symrise.png

17.12.19 22:41

3436 Postings, 2205 Tage DrZaubrlhrlingerwarte 110 Euro

19.02.20 11:48

161 Postings, 3029 Tage leinebärrEin Meilenstein

Heute haben wir zum ersten Mal die 100 ? - Marke gerissen. Ein durch und durch geniales Unternehmen.
Schade, dass es an Xetra-Umsätzen mangelt, sonst wären die erstliga- (will heißen DAX-) reif. Das wär nochmal was.  

06.03.20 23:11
1

2823 Postings, 1820 Tage Xenon_XStellt euch mal vor ...........

In der Firma bricht das Corona Virus aus?
Die Welle der Krankheit wird die Welt überrollen ,ich will nicht damit sagen das viele sterben werden.
Die Welle wird kommen und baut sich gerade auf.
Das ist für ein Unternehmen wie Symrise , die viel in der Forschung tätig ist, nicht gut. KDazu kommt noch die Lebensmittel Branche. Ich sehe erst einmal fallende Kurse mit einen anschließenden starken Kauf  

05.06.20 00:02

104 Postings, 917 Tage KlarerVerstandSymrise

Wird der nächste Dax Aufsteiger, gut diesmal hat im Juni2020 nochmal die D. WOHNEN knapp  den Platz ergattert, der nächste Aufsteiger  ist SYMRISE .
Dran bleiben  und bei Kursrücksetzer nachkaufen... Die Welt wird Symrise brauchen  

17.06.20 13:32

161 Postings, 3029 Tage leinebärrChapeau, Symrise

Eine exzellente virtuelle HV! Das muss man so erst einmal hinbekommen. Die Zahlen großartig angesichts der Umstände, erstklassig, wie Dr. Bertram das mit seinem Team managed. Das ist ein Titel aus der Champions League. Die werden die Krise als Chance nutzen. Courage, Symrise!
 

18.06.20 12:47
1

36 Postings, 225 Tage BurninfootWenn Wirecard geht ...

... rückt Symrise ggf. auf in den Dax?  

18.06.20 16:44

18 Postings, 3240 Tage DerGeneralSymrise oder DH für Wirecard

Ich gehe mal von Symrise aus. DH weiß aktuell noch nicht wann die überhaupt mal Gewinne machen.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-koennten-folgen-8985966

Man darf gespannt sein...  

19.06.20 15:47

72 Postings, 107 Tage AlterindianerIst die Aktie nicht zu teuer?

24.06.20 10:41

36 Postings, 225 Tage BurninfootShortattacken?

Wenn man sich die letzten Kursverläufe so anschaut, sieht das schon nach Shortattacken aus  

01.07.20 22:46

1720 Postings, 133 Tage Deriva.OptiBald im DAX ??

einer der Favoriten in der neuen Ausgabe vom Aktionär  

05.08.20 09:39

1217 Postings, 1965 Tage phre22Symrise

Wird hier aktuell im Quick - Check besprochen! Fundamental und nach Charttechnik!

https://youtu.be/EqwGe2RKinw

 

06.08.20 11:14
1

313 Postings, 533 Tage serg28der Kurs wird

bestimmt auf mind. 90? runtergeprügelt, ist schon lange zu heiss gelaufen (siehe delivery). Spätestens mit Aufnahme ins DAX (wenn überhaupt) wird der Kurs vllt. noch tiefer gehen.
Meine Meinung, kein Tipp zur Handlung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben