SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

Hat Merkel in Sachen Russland versagt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.05.22 16:26
eröffnet am: 05.04.22 06:40 von: Xenon_X Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 03.05.22 16:26 von: DarkKnight Leser gesamt: 2046
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

05.04.22 06:40
4

3575 Postings, 2456 Tage Xenon_XHat Merkel in Sachen Russland versagt

05.04.22 07:05
8

35804 Postings, 4261 Tage NokturnalWo hat Merkel nicht versagt ?

05.04.22 09:08
1

180 Postings, 5722 Tage waldopepperSind Beide

Gleich.....Putin zerlegt Russland und Merkel hat Deutschland abgewragt....  

05.04.22 09:41
1

212 Postings, 1283 Tage ProtonproNicht nur versagt.

schweren Schaden zugefügt und das Land verraten.  

05.04.22 13:37
2

6906 Postings, 923 Tage qiwwiMerkel hat ggü. Putin so versagt wie Chamberlain

ggü. Hitler

Nahezu der einzige, der in UK seinerzeit die Gefahr gesehen hat, die von Hitler droht und der seine Friedensbekundungen bei gleichzeitig massiver Aufrüstung durchschaut hat, war Winston Churchill.
Daneben gab es noch ein paar Leute, die ähnlich dachten, wie etwa Robert Vansittart und Horace Rumbold, bis 1933 brit. Botschafter in Berlin.  

Aber Chamberlain und zunächst auch Lord Halifax waren 'Appeaser' par excellence, die in ihrer Haltung, den Frieden in Europa um jeden Preis bewahren zu wollen - - auch um den, die Tschecholsowakei unter den Bus zu werfen -- Hitler auf dem Kontinent und bes. in Mittel - und Osteuropa freie Hand gelassen und damit den WKII mit-verschuldet haben.  

Nicht vergessen darf man dabei auch die Haltung der Franzosen (Daladier), die die Aufrüstung Nazi-Deutschlands genau sahen und sich geradezu feige verhielten und die bestehenden Beistands-Verträge mit den Tschechen schamlos gebrochen haben. Das erinnert fatal an den Bruch des Budapester Abkommens von 1994 mit der Ukraine...

Hätte man stattdessen den Anfängen gewehrt, wie Churchill es immer wieder gepredigt hatte, wäre es seinerzeit nicht so weit gekommen...  

Hitler wurde (wie Putin...)  nur von wenigen als der Verbrecher erkannt und durchschaut, der er war, und so 'gelang' es ihm die Welt ins Unglück stürzen.    

05.04.22 14:24
4

42940 Postings, 7740 Tage Dr.UdoBroemmeHinterher sind alle so schlau

Die Frage ist ja eher, bis zu welchem Zeitpunkt Putin noch in den Westen hätte eingebunden werden können - die Möglichkeit bestand ja durchaus.
Stattdessen gab man ihm immer wieder zu verstehen, wie unwichtig er weltpolitisch sei und wie wenig seine Meinung interessiert.

Kein Wunder dass dann die Faschisten, die ein neues Großrussland bauen wollen, bei ihm auf offene Ohren stießen.

Wann dieser Point of no Return genau war, kann keiner sagen, aber ab da hat er wohl nur noch zum Schein verhandelt und stattdessen am Modell Großrussland gebastelt.

Da sich Putin bis dahin als sehr rationeller und nüchterner Mann gezeigt hat, hat ihm halt auch kaum jemand diesen brutalen Krieg praktisch ohne konkreten Anlass zugetraut.
Denn egal wie der Krieg ausgeht, der Schaden für Russland übersteigt bei weiten seinen wie auch immer erhofften Nutzen.
Selbst, wenn er die Ukraine in 4 Wochen erobert hätte, wäre der Schaden durch die außenpolitische Isolation und ständige Besatzungskosten höher als der gedachte Vorteil.

Ich finde es billig, jemandem vorzuwerfen, dass er diese Entwicklung nicht vorhergesehen und nicht schon vor Jahren anders reagiert hat.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

05.04.22 14:51
3

42940 Postings, 7740 Tage Dr.UdoBroemmeApropos Merkel

Sie war es doch, die Putin immer wieder aufforderte, das Minsker Abkommen einzuhalten - kein Wort zu Versäumnissen der Ukraine.
Die haben nämlich auch keinen einzigen Punkt des Abkommens umgesetzt.

Ich hab das immer nicht so recht verstanden, zumal die Ukraine ohne Deutschland und die EU lange bankrott gegangen wäre, man also genug Druckmittel in den Händen gehabt hätte, um die ukr. Regierung zum Handeln zu bewegen.

Stattdessen immer nur mantramäßig die Aufforderung an Putin.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

05.04.22 15:14
2

1461 Postings, 4763 Tage ParadiseBirdganz klar Versagen

Das Versagen besteht einfach darin, dass Merkelsche Politik uns von den Rohstoffen Russlands einseitig abhängig gemacht hat - anstatt zu diversifizieren.

Jeder Aktionär weiß das: er kauft verschiedene Aktien, um nicht bei nur einer (die er für toll hält) plötzlich extrem reinzufallen. Merkel wusste das nicht (wie auch, da in einem sozialistischen Staat aufgewachsen).

Natürlich hat sie weitere Fehler gemacht, etwa in der Energiepolitik (plötzliches Abschalten aller AKWs), sowie in anderen Bereichen (Griechenland-Kredite, Existenzgründungs-Abzocke, Flüchtlings-Management, vergeigte Bildungspolitik mit Schavan, Bremsen der Wirtschaft allgemein, kein proaktives Agieren auf Corona, usw.).

Auch die weniger bekannten Entscheidungen (Blockieren der NATO-Mitgliedschaft der Ukraine zugunsten Russlands) erweisen sich jetzt als kritische Faktoren.  

05.04.22 15:17
5

34409 Postings, 7970 Tage DarkKnightErgänzend zum Doc: in den USA wird gerade

das Thema "Laptop from Hell" im Mainstream diskutiert: also jene Aufzeichnungen von Hunter Biden, die in Zeiten des Wahlkampfs von Trump noch als "Fake News" und "Russian Collusion" verschrien wurden. Auf diesem Laptop, der auf wundersame Weise in die Hände der Staatsanwaltschaft ging, sind bislang einige Fakten bekannt:

- die privaten Bilder von Hunter mit ... naja ... jungen Damen und Drogen
- Verstrickungen iZm mit der "ukrainische" Firma Burisma
- und viele Zusammenhänge mit Joe Biden und der Ukraine

Ich möchte hier keine Verschwörungstheorien verbreiten oder irgendein Gut-Böse-Märchen in die Welt setzen. Bezeichnend ist, dass dieses Thema in der New York Post behandelt wird. Es ist zu erwarten, dass aktuell mächtig am Biden-Stuhl gesägt wird ... und für mich ist klar: der wird fallen.

Dass dies erst heute zum Vorschein kommt, zeigt für mich: die Interessengruppen dahinter sind wirklich sehr sehr mächtig.  Es zeigt für mich auch: keiner der bisherigen "Akteure" auf der politischen Bühne hatte wirklich ein Interesse daran, diesen bislang offenbar rechtsfreien Raum "Ukraine" dem Einfluss bestimmter US-Kreise zu entziehen ... weil sie es wohl auch nicht konnten.

Bezeichnend auch die aktuellen Nachrichten: keiner der sog. Reporter vor Ort kann so einfache Fragen beantworten wie z.B. warum Putin überhaupt einmarschiert ist ... warum die Russen zwar Überschall-Waffen haben, aber offenbar zu blöd sind, ein paar Bodies von der Straße zu räumen ... usw. usw.

Keiner kann irgendeine vernünftige Frage beantworten.

Ich bleibe bei meiner These: die Joe-Biden-Show wird im Mai beendet und im Zuge dieser Rochade (keine Ahnung, wer dann "König" wird in US) werden auch ein paar andere Figuren fallen, der arme Zelenskyi vorneweg und Klitschko gleich mit.  

06.04.22 11:03
3

34409 Postings, 7970 Tage DarkKnight12. April: Tag der Kosmonauten und Lauterbach

Vorweg. dass am 12.04. der Tag der Kosmonauten ist, das dürfte inzwischen jedem mal zu Ohren gekommen sein.

Was viele nicht wissen: kurz vor seinem Einstieg in die Wostok hat Yuri Gagarin vor Nervosität nochmal pinkeln müssen. Er hat kurzerhand das Raumschiff genutzt und gegen die Außenwand gepinkelt. Seither haben die nachfolgenden Kosmonauten das Ritual wiederholt, weil es ja dem Yuri Glück gebracht hat. Für spätere Generationen von Kindern gehörte das Pinkeln durch ständige Beobachtung quasi schon zum Startablauf, wie der Count-Down.

Was lernen wir daraus: prüfe immer, ob du deinen Blick auf das Wesentliche gerichtet hast und dich nicht evtl. von Symbolen oder Ritualen ablenken lässt und falsche Schlußfolgerungen ziehst.

Jetzt zu Lauterbach ... lol...: habe ihn zufällig gestern bei Lanz gesehen und er ist etwas ins Schwimmen gekommen bei der Frage, warum man denn die Ukraine nicht sofort und umfassend mit Waffen versorgen könne.

Sagt der doch glatt nach einigen hilflosen Ausflüchten (sinngemäß):

"...Die Regierung macht mehr und anderes als in der Presse zu lesen ist. Es ist ja so, dass die Bevölkerung davon nichts wissen dürfe und man muss die Mitteilungen der Presse und des Rundfunks immer auf den Prüfstand stellen und sich an den Ergebnissen orientieren ..."

Also, die Regierung lügt uns an, wenns um Wichtiges geht. Ehrlich: für mich nix Neues, neu war nur die nun halb-offizielle Bestätigung.

LEIDER, LEIDER, LEIDER hat Lanz vergessen zu fragen, ob diese Einschätzung erst seit Ukraine gilt oder ob das schon in der großen Schnupfen-Krise so war ...LOOOOOOOL...

Und jetzt zurück zu Yuri: also Yuri hat die Wostok angepinkelt, Lauterbach hat das Volk angepinkelt. Yuri war zwischendurch mal ein Volksheld. Karl der Gute war zwischendurch mal ein Vorzeige-Experte. Yuri ist später auf mysteriöse Weise abgestürzt .... Tja ....  

06.04.22 11:40
4

42940 Postings, 7740 Tage Dr.UdoBroemmeEin Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung

verunsichern.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

06.04.22 11:48
1

2160 Postings, 7795 Tage olejensendie Frage von Doc...

*  bis zu welchem Zeitpunkt Putin noch in den Westen hätte eingebunden*

ist ganz einfach zu beantworten.... garnicht, war von den wirklichen
Entscheidungsträgern nie vorgesehen und die sind nicht in der BRD zu Hause.
Seit 1945 gab es nur noch Ost gegen West, Osten besiegt und jetzt nachdem man
den Nahen Osten zu seinen Gunsten destabilisiert hat, geht es mit aller Gewalt weiter
gegen Russland und China.
-----------
Steigen Sie jetzt ein!
Nö...

06.04.22 18:54
1

3575 Postings, 2456 Tage Xenon_Xup

07.04.22 11:55

5388 Postings, 608 Tage LionellWo bitte recht schön

hat Frau Merkel nicht versagt?

"Wir schaffen das"  

07.04.22 13:04

Clubmitglied, 48199 Postings, 7959 Tage vega2000#10


Seit wann wird Politik umfassend über die Medien gemacht?

Lauterbachs Aussage deckt sich mit einer ähnlichen von Scholz bei Will (nachdem ich in einem Thread hier darauf hingewiesen habe, dass es ja noch schöner wäre wenn Politik umfasend in der Zeitung stehen würde & ich dem Verfasser seine eingeschränkte Sichtweise gespiegelt habe, wurde ich gleich ausgeschlossen, -so funktioniert eben bei manchen Nutzern hier Demokratie  *gg*).  

07.04.22 16:39

3575 Postings, 2456 Tage Xenon_XMutti ging spazieren

07.04.22 18:32

Clubmitglied, 2924 Postings, 199 Tage LachenderHans@plejensen

Putins Russland hatte auch nie eine Mitgliedschaft verdient. Putins Herrschaft begann mit einer von ihm inzinierten Reihe von Terroranschlägen in Moskau und dem barbarischen Zweiten Tschetschenien-Krieg. Er war schon immer ein Verbrecher. Dieses Schwein.  

07.04.22 19:15

17761 Postings, 1813 Tage goldik.."ihm inzinierten " Wasndat?

03.05.22 16:26

34409 Postings, 7970 Tage DarkKnight4. Mai: Star Wars Day .. oder: may the forth be

with you .... https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars_Day

Ein wichtiger Tag im Kalender derjenigen, die alles mit Deutung und Bedeutung füllen. Müssen.

Es sind m.E. einige Fragen ungeklärt, ich erhoffe mit Aufschluss am morgigen Tag.

1. Wann kriegen wir endlich die Munition für die Panzer, die wir nach Ukraine liefern wollen? https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/...p;wt_t=1650993654923

2. Holt Ersatz-Kanzler Melnyk den Scholz bald ein in den Umfragen? https://www.welt.de/politik/deutschland/...laf-Scholz-stuerzt-ab.html

3. Wann wird Windkraft endgültig und offiziell als umweltschädlich eingestuft? https://www.t-online.de/heim-garten/garten/...illiarden-insekten.html

4. Was fürchtet Lauterbach wegen dieser Corona-Evaluierung, warum torpediert er die Untersuchungen? https://www.t-online.de/heim-garten/garten/...illiarden-insekten.html

5. Wenn nicht Jim Carrey, welcher Schauspieler spielt dann den Präsident Biden? https://www.independent.co.uk/arts-entertainment/...ory-b2067284.html

Ehrlich, jeden Tag neue Highlights ... wenn früher mal 5 bis 10 "ungeklärte und abstruse Vorgänge" rund um Politik und Medien pro Jahr beobachtet wurden, gibts das heute bald täglich.

Freue mich auf Morgen. May the forth be with you ... :-)  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: goldik