Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 06.08.20 04:13
eröffnet am: 18.03.20 10:13 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 1253
neuester Beitrag: 06.08.20 04:13 von: Weckmann Leser gesamt: 44359
davon Heute: 163
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  

18.03.20 10:13
28

63326 Postings, 5936 Tage Anti LemmingWarum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Wenn das, was ich im folgenden recherchiert und errechnet habe, stimmt, dürfte die Seuche in wenigen Wochen verschwunden sein!

-------------------------------------

Die tatsächliche Zahl der Infizierten könnte mindestens zehn Mal höher liegen als die offiziellen Zahlen, womöglich sogar 1000 Mal höher (Grafik unten).

D.h. heißt dann aber auch, dass die Letalität mindestens zehn mal kleiner ist. Bei einer Dunkelziffer von Faktor 10 läge sie - statt der in China ermittelten 2,3 % - bei nur 0,23 %. Corona wäre damit nur etwa doppelt so "tödlich" wie eine normale Grippe. Schon bei einer Dunkelziffer von Faktor 20 wäre Corona nur genauso schlimm wie eine normale Grippe - mit 0,1 % Letalität.

-------------------------

Die SZ zitiert einen auf die Ausbreitung von Epidemien spezialisierten Mathematiker, von dem auch die Grafik unten stammt.

www.sueddeutsche.de/gesundheit/...elziffer-pandemie-1.4847259

...."Ich halte es durchaus für plausibel, dass die realen Fälle um einen Faktor zehn oder mehr über der offiziellen Statistik liegen", sagt Thomas Götz, der als Mathematiker an der Universität Koblenz-Landau die Ausbreitung von Epidemien erforscht. "Aber wie groß die Dunkelziffer wirklich ist, lässt sich schwer abschätzen, die Unsicherheiten sind sehr groß."

-------------------------

A.L.: In Italien zeigt der schwarze Punkt (Grafik unten) die ermittelten Infizierten (31.500 nach heutigem Stand). Die Spannbreite der geschätzten Dunkelziffern zeigt das blaue Band. Sie reichen von knapp einer Million bis zu ca. 40 Mio. (Achtung, die Skala ist logarithmisch). Der Mittelwert der Dunkelziffer (oranger Punkt) liegt bei etwa 10 Millionen.

Italien hat aber nur 60,5 Mio. Einwohner. Wenn der Mittelwert der Dunkelziffer von 10 Mio. korrekt wäre, würde dies bedeuten, dass bereits ein Sechstel (knapp 17 %) aller Italiener infiziert sind. Eine Seuche mit dem Ansteckungsgrad von Corona (ein Infizierter steckt im Schnitt 2,3 weitere an) hat aber ein natürliches Ende, wenn etwa zwei Drittel (66 %) der Bevölkerung verseucht ist.

Warum? Weil diejenigen, die die Infektion (unbemerkt und ohne große Symptome) überlebt haben, gegen die Seuche immun sind. Ein Infizierter trifft dann nicht mehr auf genügend "Nicht-Immune", um die Seuche weiterzureichen.


FAZIT: Corona könnte schneller vorbei und weniger tödlich sein, als viele Leute aktuell annehmen. Es fehlen in Italien womöglich nur noch zwei Verdoppelungen, dann kämen wir von jetzt 17 auf 68 %.

Legt man die Zahl der per faktischem Corona-Test nachgewiesenen Fälle zugrunde, wäre die Seuche in Italien beendet, wenn die offizielle Infiziertenzahl bei ca. 120.000 liegt  - unter der Voraussetzung, dass die Dunkelziffer im gleichen Tempo mitwächst (tatsächlich wächst die Dunkelzimmer wohl etwas langsamer, weil es immer mehr genesene Infizierte gibt, die auf natürliche Weise gegen das Virus immun geworden sind). Dann wären faktisch 2/3 aller Italiener infiziert und die Seuche liefe sich tot.

Sollte die max. Dunkelziffer von 50 Mio. stimmen, wäre die maximale Zahl der Neuinfizierten bereits jetzt schon fast erreicht. Dann wäre es noch schneller vorbei, und dies ganz ohne Impfstoff und weiteres Zutun.  
Angehängte Grafik:
hc_2877.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2877.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
1227 Postings ausgeblendet.

29.07.20 20:25
1

3867 Postings, 6540 Tage Dingschon vergessen:


die Intensivbetten werden bezahlt, ob jemand drin liegt oder nicht.

... und das Personal ?  Kurzarbeit !

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle21940203.html
Aus Angst vor einem Kollaps des Gesundheitssystems wurde zur Corona-Hochzeit viel Kapazität vorgehalten - im Ergebnis aber stürzen Hunderte Kliniken und Zehntausende Arztpraxen in ein Paradox und melden statt der erwarteten Mehrarbeit Kurzarbeit an.
 

29.07.20 21:28

2236 Postings, 233 Tage qiwwi...und was dann stattdessen ??

29.07.20 21:29

2236 Postings, 233 Tage qiwwi230 @ 225

30.07.20 07:06
1

13 Postings, 7 Tage BisasamCorona lebt noch

Also ich dachte das wir diese Krise innerhalb 8 Wochen Überwältigt haben, stimmt aber leider noch nicht.  

30.07.20 10:19

16941 Postings, 2706 Tage Weckmann#1226: Also eine Grippewelle mit Toten auch im

Sommer ist bestimmt nicht üblich. Vor allem nicht weltweit.  

30.07.20 10:21

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannÜber 17 Mio. bekannte Fälle weltweit(17.039.160);

30.07.20 18:10
3

3867 Postings, 6540 Tage DingWie ? Dass im Sommer Menschen sterben


ist nicht bekannt? Überhaupt, dass es kranke Menschen gibt? Nicht bekannt? Dass ältere Menschen eher sterben als junge, und insbesondere sehr, sehr alte und sehr, sehr kranke? In früheren Jahren hat das niemanden beunruhigt. Auch nicht, dass in früheren Jahren regelmäßig die Krankenhäuser in Italien oder Frankreich überlastet waren.

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

 

30.07.20 18:28
4

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannWann war hier denn die letzte "übliche Grippewel-

le" (wie Du oben schriebst), die noch im Sommer andauerte und dort weiterhin Erkrankte und Tote forderte?

Und sind diese Symptome neben Lungenentzündung/-versagen und Tod auch bei einer Grippe aufgetreten: "Neben einer Schädigung der Lunge sind auch krankhafte Prozesse der Leber,[9] des zentralen Nervensystems,[10] der Nieren,[11] der Blutgefäße[12] und des Herzens beobachtet worden."? - https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19 .  

30.07.20 18:30
3

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannKlar, Ding, wie üblich war es im März/April auf

einmal gespenstisch leer auf den Straßen...  

30.07.20 19:18
3

550 Postings, 448 Tage Graf RotzCorona wurde

unzweifelhaft zu hoch gejazzt und somit gibts nun halt die erwartbare ökonomische Bruchlandung. Da Deutschland in allem und jedem am neurotischsten und hektischstem zu  agieren pflegt, speziell seine Politiker-Darsteller,  habe ich nach der kürzlichen Zwischenerholung sämtliche deutschen Aktien aus dem Depot geworfen, und das war auch sehr gut so...  

30.07.20 21:23
2

564 Postings, 139 Tage Fritz Pommes# 1229 .... Das zitierte Video sagt aber AUCH:

.... viele Kliniken hatten schon vor Corona finanzielle Schwierigkeiten.

Darunter fallen sicher nicht zuletzt die privatisierten Kliniken und diejenigen, die ihren Aktionären Dividende ausschütten müssen.

In Norddeutschlands Kliniken sind engagierte Ärzte und PflegerInnen in Kliniken der öffentlichen Hand eine sehr gesuchten Personengruppe.  

30.07.20 23:20
3

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannGB: 14-tägige Quarantäne für Luxemburg-Reisende

D plant Ähnliches.
Heute, 21.52 Uhr.

Maskenpflicht in amsterdam u. Rotterdam ab 05.08.
20.38 Uhr.

WHO warnt junge Menschen vor Nachlässigkeit.
18:54 Uhr.

Spanien: starker Anstieg von Neuinfektionen (1.229).
17:55 Uhr.

Michelle Bolsonaro und weiteres Kabinettsmitglied positiv getestet.
17:50 Uhr.

40 infizierte Kirchenmitglieder in Sinsheim.
17:29 Uhr.

Libyen: strikter Lockdown ab Freitag.
17:12 Uhr.

EU weitet Reiseeinschränkungen aus.
16:29 Uhr.

Schweizer Bundesamt empfiehlt Maskenpflicht in Geschäften und öffentlichen Räumen.
16:08 Uhr.

Island: wieder teilweise Kontaktbeschränkungen.
15:54 Uhr.

Strengere Kontaktbeschränkungen in Heide.
13:30 Uhr.

Fauci warnt vor Wiederaufflammen in Kentucky, Tennessee, Ohio und Indiana.
11:51 Uhr.

Bundesstaat Victoria: neuer Höchstwert von Neuinfektionen (723 in 24h); allgemeine Maskenpflicht angekündigt.
07:44 Uhr.

Brasilien: neuer Höchswert an Neuinfektionen (69.074 in 24h). 1.595 neue Tote (gesamt: 90.134).
00:10 Uhr.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...48a1-866a-443f135c01c6

 

31.07.20 02:08
4

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannGB: Neuinfektionen auf Höchststand (846) seit Ende

Juni.
Donnerstag, 21:43 Uhr.

https://www.focus.de/gesundheit/news/...ot-entstehen_id_11991715.html

68 Infektionen in St. Wolfgang.
Mittw., 19:28 Uhr.

Hongkong warnt vor Zusammenbruch des Gesundheitssystems.
16:57 Uhr.

https://www.focus.de/gesundheit/news/...ot-in-bayern_id_12259669.html

 

31.07.20 13:45

3867 Postings, 6540 Tage DingSPANIEN: seit Wochen kaum "Corona-Tote"


Trotz der seit Wochen in Spanien ansteigenden Infektionszahlen (von ca. 500 auf 2.000 neue Fälle pro Tag) gibt es kaum noch Todesfälle, die sich mit Corona überhaupt in Verbindung bringen lassen.  Z.B. 3 oder 5 oder gar keine pro Tag.

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/spain/

 

31.07.20 18:21
1

3867 Postings, 6540 Tage DingFRANKREICH : obwohl es noch nie so viele aktive


Corona-Fälle gab, gibt es kaum Tote, die sich mit Corona in Verbindung bringen lassen: in den letzten Wochen ungefähr 10 bis 15 pro Tag.

Anfang April, als es ca. 50.000 Infizierten waren, wurde von 500 bis 1.000 Corona-Toten pro Tag gesprochen.  Jetzt, mit über 70.000 Infizierten, sind es gerade mal 10 bis 15. Und das bei 65 Millionen Franzosen.

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/france/

 

02.08.20 03:41

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannHelgoland verschärft Maskenpflicht (auch Büsum

hatte Corona-Regeln verschärft)
Gestern, 16:05 Uhr
Polen: steigende Höchstwerte an Neuinfektionen (zuletzt 658 in 24h)
11:18 Uhr

https://www.focus.de/gesundheit/news/...lin-erwartet_id_11991715.html

Notstand auf Okinawa ausgerufen
Gestern, 10:51 Uhr
USA: Mind. 260 von 597 Teilnehmern eines Sommerlagers für Kinder infiziert
vorgestern, 22:44 Uhr
WHO: Rekord an Neuinfektionen (292.000)
20:35 Uhr
Reisewarnung vom Auswärtigen Amt für Katalonien, Aragón und Navarra
14:16 Uhr
England: Weitere Lockerungen nach steigenden Infektionszahlen gestoppt
13:56 Uhr
Manchester, Teile von West Yorkshire und East Lancashire: Kontaktbeschränkungen verschärft
10:46 Uhr
Amtsärzte schlagen wegen steigender Infektionszahlen Alarm
06:24 Uhr
China: höchste Zahl an Neuinfektionen seit März (127)
06:15 Uhr
GB: Neuinefktionen so hoch wie seit Ende Juni nicht mehr (846)
vorvorgestern, 21:43 Uhr

https://www.focus.de/gesundheit/news/...ot-in-bayern_id_12259669.html  

02.08.20 16:15

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannKliniken in NRW wappnen sich für mehr Corona-Pa-

tienten

Die Neuinfektionen werden wohl weiter steigen angesichts der Verweigerungshaltung vieler Ignoranten. Die anderen müssen es ausbaden.
In Teilen der Gesellschaft macht sich Sorglosigkeit breit im Umgang mit dem Coronavirus. Die Zahl der Neuinfektionen zieht spürbar an - auch in NRW. Die Krankenhäuser treffen Vorkehrungen für einen wieder ansteigenden Behandlungsbedarf.
 

03.08.20 04:10

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannÜber 18 Mio bek. Fälle weltweit (18.002.567) -

03.08.20 13:11

3867 Postings, 6540 Tage DingWieso wird in den Gutmedien eigentlich nicht be-


hauptet, dass durch Corona mehr Menschen sterben als normal ?

Weil es nicht stimmt. Nun ja, das allein wäre kein Grund, aber es lässt sich eben auch nachweisen.

So wie in Deutschland war es auch in anderen Ländern. Die Natur lässt sich eben nicht auf Dauer austricksen. Damit müssen wir leben.

 

03.08.20 14:15

3867 Postings, 6540 Tage Ding687.930 Tote ? Und wieviele "normale" Tote ?


30.000.000 Tote ?

Achso, diese 687.930 Tote wurden hauptsächlich in den "zivilisierten" Ländern gezählt? Und dass jede Jahr ungefähr 1.000.000 Kinder an Lungenentzündung sterben ist nicht so wichtig?
 

04.08.20 13:11
1

103756 Postings, 7590 Tage seltsamseit "Corona" gibt es keine normalen Todesfälle

wäre nicht Corona, würden alle ewig leben.  

06.08.20 03:57

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannJHU: D nun 214.113 (+1.285) bek. Fälle- 9.179 Tote

194.568 Geheilte.

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...4740fd40299423467b48e9ecf6

Den Faktor für die Dunkelziffer hat ein Chefarzt einer Münchner Infektiologie-Klinik auf 5 geschätzt, nach der Gangelt-Studie könnte er bei 10 liegen.
05.08. (ca. 05:10 Uhr): 212.828 (+717) bek. Fälle - 9.163 Tote.
04.08. (ca. 04:00 Uhr): 212.111 (+891) bek. Fälle - 9.154 Tote.
03.08. (ca. 04:05 Uhr): 211.220 (+215) bek. Fälle - 9.154 Tote.
02.08. (ca. 03:45 Uhr): 211.005 (+606) bek. Fälle - 9.154 Tote.
01.08. (ca. 03:30 Uhr): 210.399 (+864) bek. Fälle - 9.147 Tote.
31.07. (ca. 03:00 Uhr): 209.535 (+989) bek. Fälle - 9.144 Tote.
30.07. (ca. 04:00 Uhr): 208.546 (+839) bek. Fälle - 9.135 Tote.
29.07. (ca. 04:10 Uhr): 207.707 (+595) bek. Fälle - 9.131 Tote.
28.07. (ca. 02:40 Uhr): 207.112 (+445) bek. Fälle - 9.125 Tote.
27.07. (ca. 03:45 Uhr): 206.667 (+409) bek. Fälle - 9.124 Tote.
26.07. (ca. 04:10 Uhr): 206.278 (+655) bek. Fälle - 9.124 Tote.
25.07. (ca. 04:20 Uhr): 205.623 (+742) bek. Fälle - 9.120 Tote.
24.07. (ca. 04:55 Uhr): 204.881 (+605) bek. Fälle - 9.110 Tote.
23.07. (ca. 01:45 Uhr): 204.276 (+559) bek. Fälle - 9.102 Tote.
22.07. (ca. 03:25 Uhr): 203.717 (+392) bek. Fälle - 9.099 Tote.
21.07. (ca. 03:30 Uhr): 203.325 (+713) bek. Fälle - 9.094 Tote.
20.07. (ca. 03:05 Uhr): 202.612 (+186) bek. Fälle - 9.092 Tote.
19.07. (ca. 02:10 Uhr): 202.426 (+381) bek. Fälle - 9.091 Tote.
18.07. (ca. 02:55 Uhr): 202.045 (+595) bek. Fälle - 9.088 Tote.
17.07. (00:00 Uhr):        201.450 (+360) bek. Fälle.
16.07. (00:00 Uhr):        200.890 (+434) bek. Fälle.
15.07. (ca. 01:20 Uhr): 200.456 (+276) bek. Fälle - 9.078 Tote.
14.07. (ca. 02:55 Uhr): 200.180 (+261) bek. Fälle - 9.074 Tote.
13.07. (ca. 01:50 Uhr): 199.919 (+210) bek. Fälle - 9.071 Tote.
12.07.: 199.709 (+377) bek. Fälle.
11.07. (ca. 02:45 Uhr): 199.332 (+331) bek. Fälle - 9.063 Tote.
10.07. (ca. 01:40 Uhr): 199.001 (+302) bek. Fälle - 9.057 Tote.
09.07. (ca. 01:40 Uhr): 198.699 (+356) bek. Fälle - 9.046 Tote.
08.07. (ca. 03:20 Uhr): 198.343 (+279) bek. Fälle - 9.032 Tote.
07.07. (ca. 02:50 Uhr): 198.064 (+643) bek. Fälle - 9.022 Tote.
06.07. (ca. 01:55 Uhr): 197.421 (+223) bek. Fälle - 9.023 Tote.
05.07. (ca. 02:20 Uhr): 197.198 (+418) bek. Fälle - 9.020 Tote.
04.07. (ca. 03:35 Uhr): 196.780 (+410) bek. Fälle - 9.010 Tote.
03.07. (ca. 03:00 Uhr): 196.370 (+477) bek. Fälle - 9.006 Tote.
02.07. (ca. 01:30 Uhr): 195.893 (+475) bek. Fälle - 8.995 Tote.
01.07. (ca. 02:25 Uhr): 195.418 (+376) bek. Fälle - 8.990 Tote.
30.06. (ca. 02:50 Uhr): 195.042 (+399) bek. Fälle - 8.976 Tote.
29.06. (ca. 01:45 Uhr): 194.693 (+235) bek. Fälle - 8.968 Tote.
28.06. (ca. 01:40 Uhr): 194.458 (+422) bek. Fälle - 8.968 Tote.
27.06. (ca. 01:50 Uhr): 194.036 (+665) bek. Fälle - 8.965 Tote.
26.06. (ca. 01:50 Uhr): 193.371 (+500) bek. Fälle - 8.940 Tote.
25.06. (ca. 01:45 Uhr): 192.871 (+391) bek. Fälle - 8.928 Tote.
24.06. (ca. 01:25 Uhr): 192.480 (+712) bek. Fälle - 8.914 Tote.
23.06. (ca. 01:50 Uhr): 191.768 (+496) bek. Fälle - 8.899 Tote.
22.06. (ca. 02:20 Uhr): 191.272 (+602) bek. Fälle - 8.895 Tote.
21.06. (ca. 02:15 Uhr): 190.670 (+371) bek. Fälle - 8.895 Tote.
20.06. (ca. 04:30 Uhr): 190.299 (+482) bek. Fälle - 8.887 Tote.
19.06. (ca. 02:00 Uhr): 189.817 (+1.213) bek. Fälle - 8.875 Tote.
18.06. (ca. 02:40 Uhr): 188.604 (+352) bek. Fälle - 8.851 Tote.
17.06. (ca. 02:40 Uhr): 188.252 (+570) bek. Fälle - 8.820 Tote.
16.06. (ca. 03:05 Uhr): 187.682 (+164) bek. Fälle - 8.807 Tote.
15.06. (00:00 Uhr): 187.518 (+251) bek. Fälle
14.06. (ca. 03:00 Uhr):  187.267 (+41) bek. Fälle - 8.793 Tote.
13.06. (ca. 02:20 Uhr): 187.226 (+535) bek. Fälle - 8.783 Tote.
12.06. (00:00 Uhr): 186.691 (+169) bek. Fälle
11.06. (ca. 02:40 Uhr): 186.522 (+16) bek. Fälle - 8.752 Tote.
10.06. (ca. 01:30 Uhr): 186.506 (+397) bek. Fälle - 8.736 Tote.
09.06. (ca. 01:50 Uhr): 186.109 (+359) bek. Fälle - 8.695 Tote.
08.06. (ca. 03:30 Uhr): 185.750 (+300) bek. Fälle - 8.685 Tote.
07.06. (ca. 03:20 Uhr): 185.450 (+526) bek. Fälle - 8.673 Tote.
06.06. (ca. 02:15 Uhr): 184.924 (+452) bek. Fälle - 8.658 Tote.
05.06. (ca. 03:15 Uhr): 184.472 (+351) bek. Fälle - 8.635 Tote.
04.06. (ca. 02:45 Uhr): 184.121 (+242) bek. Fälle - 8.602 Tote.
03.06. (ca. 03:40 Uhr): 183.879 (+285) bek. Fälle - 8.563 Tote.
02.06. (ca. 03:00 Uhr): 183.594 (+184) bek. Fälle - 8.555 Tote.
01.06. (ca. 02:25 Uhr): 183.410 (+221) bek. Fälle - 8.540 Tote.
31.05. (ca. 02:45 Uhr): 183.189 (+267) bek. Fälle - 8.530 Tote.
30.05. (ca. 01:50 Uhr): 182.922 (+726) bek. Fälle - 8.504 Tote.
29.05. (ca. 02:00 Uhr): 182.196 bek. Fälle - 8.470 Tote.
25.05. (ca. 03:15 Uhr): 180.328 (+344) bek. Fälle - 8.283 Tote.
24.05. (ca. 03:00 Uhr): 179.986 (+276) bek. Fälle - 8.261 Tote.
23.05. (ca. 02:00 Uhr): 179.710 (+689) bek. Fälle - 8.228 Tote.
22.05. (ca. 01:50 Uhr): 179.021 (+548) bek. Fälle - 8.203 Tote.
21.05. (ca. 02:00 Uhr): 178.473 (+695) bek. Fälle - 8.144 Tote.
20.05. (ca. 02:50 Uhr): 177.778 (+1.227) bek. Fälle - 8081 Tote.
19.05. (ca. 01:55 Uhr): 176.551 (+182) bek. Fälle - 8.003 Tote.
18.05. (ca. 01:45 Uhr): 176.369 (+617) bek. Fälle - 7.962 Tote.
17.05. (ca. 01:50 Uhr): 175.752 (+519) bek. Fälle - 7.938 Tote.
16.05. (ca. 01:50 Uhr): 175.233 bek. Fälle (+755) - 7.897 Tote.
15.05. (ca. 01:45 Uhr): 174.478 bekannte Fälle - 7.884 Tote.
14.05. (ca. 02:05 Uhr): 174.098 bekannte Fälle - 7.861 Tote.
13.05. (ca. 02:05 Uhr): 173.171 bekannte Fälle - 7.738 Tote.
12.05. (ca. 02:05 Uhr): 172.576 bekannte Fälle - 7.661 Tote.
11.05. (ca. 02:05 Uhr): 171.879 bekannte Fälle - 7.569 Tote.
10.05. (ca. 03:10 Uhr): 171.324 bekannte Fälle - 7.549 Tote.
09.05. (ca. 03:00 Uhr): 170.588 bekannte Fälle - 7.510 Tote.
08.05. (ca. 02:05 Uhr): 169.430 bekannte Fälle - 7.392 Tote.
07.05. (ca. 02:10 Uhr): 168.162 bekannte Fälle - 7.275 Tote.
06.05. (ca. 02:40 Uhr): 167.007 bekannte Fälle - 6.993 Tote.
05.05. (ca. 02:05 Uhr): 166.137 bekannte Fälle - 6.982 Tote.
04.05. (ca. 02:05 Uhr): 165.664 bekannte Fälle - 6.866 Tote.
03.05. (ca. 02:15 Uhr): 164.967 bekannte Fälle - 6.812 Tote.
02.05. (ca. 02:10 Uhr): 164.077 bekannte Fälle - 6.736 Tote.
01.05. (ca. 02:15 Uhr): 163.009 bekannte Fälle - 6.623 Tote.
30.04. (ca. 02:15 Uhr): 161.197 bekannte Fälle - 6.405 Tote.
29.04. (ca. 02:15 Uhr): 159.735 bekannte Fälle - 6.280 Tote.
28.04. (ca. 02:15 Uhr): 158.434 bekannte Fälle - 6.061 Tote.
27.04. (ca. 02:15 Uhr): 157.770 bekannte Fälle - 5.976 Tote.
26.04. (ca. 03:05 Uhr): 156.418 bekannte Fälle - 5.873 Tote.
25.04. (ca. 02:25 Uhr): 154.545 bekannte Fälle - 5.723 Tote.
24.04. (ca. 02:20 Uhr): 153.129 bekannte Fälle - 5.575 Tote.
23.04. (ca. 02:15 Uhr): 150.648 bekannte Fälle - 5.279 Tote.
22.04. (ca. 02:20 Uhr): 148.291 bekannte Fälle - 5.033 Tote.
21.04. (ca. 02:25 Uhr): 147.065 bekannte Fälle - 4.862 Tote.
20.04. (ca. 02:05 Uhr): 145.184 bekannte Fälle - 4.586 Tote.
19.04. (ca. 02:30 Uhr): 143.342 bekannte Fälle - 4.459 Tote.
18.04. (ca. 02:50 Uhr): 141.397 bekannte Fälle - 4.352 Tote.
17.04. (ca. 02:30 Uhr): 137.698 bekannte Fälle - 4.052 Tote.
16.04. (ca. 02:35 Uhr): 134.753 bekannte Fälle - 3.804 Tote.
15.04. (ca. 02:35 Uhr): 131.359 bekannte Fälle - 3.294 Tote.
14.04. (ca. 02:30 Uhr): 130.072 bekannte Fälle - 3.194 Tote.
13.04. (ca. 02:35 Uhr): 127.854 bekannte Fälle - 3.022 Tote.
12.04. (ca. 02:50 Uhr): 125.452 bekannte Fälle - 2.871 Tote.
11.04. (ca. 03:30 Uhr): 122.171 bekannte Fälle - 2.767 Tote.
10.04. (ca. 02:50 Uhr): 118.235 bekannte Fälle - 2.607 Tote.
09.04. (ca. 02:15 Uhr): 113.296 bekannte Fälle - 2.349 Tote.
08.04. (ca. 02:25 Uhr): 107.663 bekannte Fälle - 2.016 Tote.
07.04. (ca. 03:25 Uhr): 103.374 bekannte Fälle - 1.810 Tote.
06.04. (ca. 02.45 Uhr): 100.123 bekannte Fälle - 1.584 Tote.
05.04. (ca. 03.50 Uhr): 96.092 bekannte Fälle - 1.444 Tote.
04.04. (ca. 02.25 Uhr): 91.159 bekannte Fälle - 1.275 Tote.
03.04. (ca. 03.10 Uhr): 84.794 bekannte Fälle - 1.107 Tote.
02.04. (ca. 01.55 Uhr): 77.981 bekannte Fälle - 931 Tote.
01.04. (ca. 02.30 Uhr): 71.808 bekannte Fälle - 775 Tote.
31.03. (ca. 01.55 Uhr): 66.885 bekannte Fälle - 645 Tote.
30.03. (ca. 02.25 Uhr): 62.095 bekannte Fälle - 533 Tote.
29.03. (ca. 03.25 Uhr): 57.695 bekannte Fälle - 433 Tote.
28.03. (ca. 02.35 Uhr): 50.871 bekannte Fälle - 351 Tote.
27.03. (ca. 02.20 Uhr): 43.938 bekannte Fälle - 267 Tote.
26.03. (ca. 02.00 Uhr): 37.323 bekannte Fälle - 206 Tote.
25.03. (ca. 01:40 Uhr): 32.986 bekannte Fälle - 157 Tote.
24.03. (ca. 01:25 Uhr): 29.056 bekannte Fälle - 123 Tote.
23.03. (ca. 01.00 Uhr): 23.974 bekannte Fälle - 92 Tote.              

06.08.20 04:13

16941 Postings, 2706 Tage WeckmannItalien prüft Flugverbot für Ryanair wegen wieder-

holten Verstößen.
Gestern, 22:03 Uhr

Neuinfektionen (1.695) in Frankreich auf höchstem Stand seit 2 Monaten
21:27 Uhr

Auswartiges Amt warnt vor Reisen in die Region Antwerpen (die Provinzregierung hatte zuvor selbst von Reisen in die Region abgeraten)
20:10 Uhr

Mind. 9 Infizierte aus Landkreis Göppingen nach Partyurlaub in Kroatien
18:13 Uhr

Bayern: Maskenverweigeren im ÖPNV drohen bereits bei 1. Verstoß 150 ? Bußgeld
NRW kündigt solche Regelung ebenfalls an
16:18 Uhr

Schweiz erklärt spanisches Festland zu Risikogebiet
15:55 Uhr

https://www.focus.de/gesundheit/news/...ant-bussgeld_id_11991715.html
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon