Helma AG

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 03.08.20 12:48
eröffnet am: 11.09.06 11:41 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 1237
neuester Beitrag: 03.08.20 12:48 von: Versucher1 Leser gesamt: 346897
davon Heute: 39
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  

11.09.06 11:41
22

3618 Postings, 5324 Tage ToMeisterHelma AG

Helma Eigenheimbau - Zu schwache Margen

Bis zum 12. September können Anleger die Anteilscheine des Baudienstleisters Helma Eigenheimbau zeichnen. Am 14. September soll dann das Debüt im Open Market (Entry Standard (Xetra: A0G834 - Nachrichten) ) der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

Geschäftsmodell und Alleinstellungsmerkmal
Der Börsenaspirant aus Isernhagen spezialisiert sich auf die margenstärksten Bereiche der Wertschöpfungskette im privaten Wohnungsbau, namentlich Planung, Entwicklung, Vertrieb und Übernahme der Bauregie vor Ort. Dabei stützt sich das Geschäftsmodell auf zwei Säulen. Das ist zum einen die reine Baudienstleistung, wobei der Kunde das Grundstück bereits besitzt, und andererseits das Komplettangebot Grundstück plus Immobilie. CEO Karl-Heinz Maerzke betonte auf der IPO-Analystenkonferenz zudem, dass sich das Unternehmen künftig noch stärker im Wachstumsmarkt der Energiesparhäuser positionieren wolle. Mit dem Helma-BauSchutzBrief soll der potenzielle Bauherr zudem vollständig gegen alle Risiken beim Eigenheimbau abgesichert werden.

Markt und Wettbewerb
Helma zielt auf das Segment der Ein- und Zwei-Familienhäuser, wenngleich der stark fragmentierte Markt hier in den vergangenen fünf Jahren leicht rückläufig war. Finanzchef Torsten Rieger sieht das Potenzial für das Wachstum daher vorrangig in der Verdrängung kleiner, nur lokal tätiger Bauträger. Das erscheint plausibel, da bei kleineren Anbietern in der Vergangenheit eine hohe Insolvenzquote zu beobachten war, weswegen sich viele Häusle-Bauer zunehmend auf größere, solventere Unternehmen konzentrieren werden.

Finanzdaten und Ausblick
2006 erwartet das Management einen kräftigen Umsatzsprung auf 53,5 Mio. Euro, das entspricht einer Steigerung um gut 61 %. Der Gewinn je Aktie soll sich nahezu verdreifachen. Hintergrund des Wachstums sind die gestiegene Zahl der Musterhäuser. Pro etabliertem Musterhaus verkauft Helma durchschnittlich 25 weitere Objekte. Bei einem Verkaufspreis von 155.000 Euro im Schnitt sind das knapp 3,9 Mio. Euro dem stehen Investitionen von etwa 350.000 Euro pro Musterhaus gegenüber. Bis Ende Juni 2006 hatte das Unternehmen, finanziert u.a. durch ein Genussrecht, die Zahl der Musterhäuser bereits auf 21 Objekte gesteigert.



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
1211 Postings ausgeblendet.

25.05.20 15:08

1302 Postings, 7008 Tage aramedDen Stalker nehme ich wieder mal als humoristische

Blüte von dir auf.
Ich verfolge nunmal mit großer Begeisterung dein großes Wikifolio. Ich picke mir da oft was raus und habe seitdem viel größer Gewinne als früher. Danke dafür.
Gerne stalke ich auch deine privaten Aktien, musst sie nur hier alle eingeben. (LUS hab ich schon kapiert!)
Beste Grüße
Aramed  

25.05.20 17:39

99245 Postings, 7451 Tage KatjuschaUnd ich habe dich mindestens 10 mal gebeten

den Unsinn mit meinen Verkäufen zu lassen, die du ständig in den Foren postest.

Ist das echt zu viel verlangt?

Und komm mir nicht wieder damit, ich hätte keinen Humor etc!
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.05.20 17:52

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1ey Leute ... könnt sein wir liegen gut mit Helma,

Kurs geht hoch über 34 EUR, und das ist gut so oooodder :-); Ich denk man hat nun den ganzen April und 80% des Mai intern in den Zahlen drinnen und damit ne recht valide Einschätzung wie es demnächst hier weitergeht.  Könnte gut werden oder :-);    

26.05.20 14:52

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1... im XETRA-Orderbuch sinds grad mal 800 Stücke

noch die unter 40 EUR im Angebot sind ... danach gehts weiter mit 46  EUR  

26.05.20 14:53

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1korr: ... 1200 Stücke unter 40 EUR ...

27.05.20 13:30

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1geht ja schön ab gerade der Kurs ... ich glaube

dass intern die relevanten Daten vorliegen und der Ausblick intern bis Ende Juni 'steht' und gut aussieht. Vielleicht sehen das auch andere Investoren so ... die sollte es ja geben allein aufgrund der Aussichten die vor der Corona-Zeit bestanden.  

27.05.20 18:14

1302 Postings, 7008 Tage aramedZu wenig Umsätze

Da interpretiere ich nix rein außer den Gesamtmarkt.
Helma ist kein Wert für tägliche Analysen, ich warte bis zum Herbst und freue mich dann hoffentlich über  40 Euro.  

29.05.20 11:03

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1Naja, ... wie es in Corona-Zeiten läuft im

Haus-/Wohnungsbau das ist mir aktuell sehr wichtig und Infos/Nachrichten darüber können mir mein Invest hier doch festigen bzw. mir mehr Sicherheit geben.
Daher ist mir die Nachricht zu meinem Invest bei CR Capital (ein weiterer Haus-/Wohnungsbauer) wonach dort bisher keine nachteiligen Corona-Auswirkungen zu vermelden sind wichtig!! Auch für hier.  

02.06.20 21:27

14 Postings, 1237 Tage AlatseeHat jemand eine Info

weshalb Helma heute so stark angezogen hat? Konnte keine einschllägigen Nachrichten finden, freue mich aber, dass so langsam der Einstandskurs näher kommt.  

16.06.20 22:39

1302 Postings, 7008 Tage aramedFast 5 % Dividende sind okay

17.06.20 02:12

157 Postings, 74 Tage ScorpiannaLöschung


Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 17.06.20 08:30
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

22.06.20 08:32

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1die HV wird am 3.7.20 durchgeführt, also in

12 Tagen, und die Divi soll 1,85 EUR betragen. Bei einem Kurs von aktuell 37,00 EUR wäre das eine Divi-Rendite von genau 5% .... was ja ganz ordentlich ist. Früher gabs bei manchen Aktien so etwas wie eine Dividendenrally im zeitlichen Vorfeld der HV ... ich hoffe dass in den nächsten Tagen derartiges hier den Kurs auch nochmal etwas anschiebt. Für die Geschäftsentwicklung im Wohnungsbau in 2020 bin ich optimistisch und erwarte bei Helma Steigerungen bei Umsatz und Gewinn.  Glaube daher hier auf einem mifri guten Invest zu sitzen.  

29.06.20 14:22

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1... ist zwar so, mir jedoch unverständlich,

daß die Helma im Kurs so sehr zurückbleibt bei der Aufholung des Corona-bedingten Einbruchs im März. Ich hoffe dass es zur HV Aussagen zum Q2-Verlauf gibt, denn ich erwarte da sehr positive Aussagen und einen Anstieg des Kurses in der Folge bzw. mindestens ein schnelles Aufholen des Divi-Abschlags.    

30.06.20 18:01

1302 Postings, 7008 Tage aramedWieso? Helma liegt doch nicht weit zurück.

10 % ungefähr. Bis zur HV wirds vermutlich noch ein paar Punkte rauf gehen.
Dass die Zahlen jetzt besonders gut werden, glaub ich nicht. Müssen sie auch nicht in diesen Zeiten.
Ich gehe so oder so von 40 ? im Herbst/Winter aus und das wäre doch prima.  

30.06.20 18:50

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1Wenn Du so denkst, dann solltest Du mal die

news ab 10.2.2020 lesen und Dir anschauen dass der Kurs aufgrund dieser dann bei 46 EUR stand. Und wir gingen damals von einem fundamental fairen Zielkurs von ca. 60 EUR aus. aktuell stehen wir bei ca. 37 EUR, wobei Helma jetzt 'corona-relativ' zu den meisten anderen Nebenwerten-Aktien mMn in einer besseren Position da steht als Ende Feb/Anf März (siehe Divi, Auftragsbestand, Stabilität des Geschäfts, Zukunftsaussichten).
Ich denke halt, das versteht der Matkt aktuell leider nicht, daher diese 'Kurs-Underperformance'.  

30.06.20 20:12

5057 Postings, 3830 Tage mikkkiMag

Mich irren aber von der Großwetterlage sehe ich Helma in nächster Zeit eher als Profiteur.
Corona und unsichere Länder. Das sind die Zutaten welche den Tourismus in Deutscland die nächsten Jahre zum boomen bringen.
Hinzu kommen die baby boomen die bald auch nur noch chillen wollen.  

30.06.20 21:00

1302 Postings, 7008 Tage aramedAlso momentan ist Helma ganz sicher kein Profiteur

Von Corona. Mittelfristig sehe ich es aber auch positiv. In ein paar Jahren mag der Kurs auch gerne bei 60 sein. Das wäre für mich das Optimum bei einem soliden Dividendentitel.  

30.06.20 22:10

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1Ich denke, von der Absatz-Seite her wird

Helma kein Problem haben, es gibt nach wie vor viele in DE die sich ein Eigenheim/EGT-W leisten können und wollen (regelmässige Einkünfte bei Beamten, Angestellten im öff. Dienst, Rentnern/Pensionären, usw). Es wird sogar attraktiver werden aufgrund von Corona-Einschränkungen/Bedingungen sich das zu leisten bzw. aus Lebensqualitätsgründen sich das zu gönnen.  
Coronabedingte Einschränkungenfür Helma können aus meiner Sicht hauptsächlich dadurch entstehen, dass die Mitarbeiter/Innen sich infizieren und dadurch ganze Teams/Handwerker-Kolonnen nicht mehr auf der Baustelle arbeiten können/dürfen.  Derartiges habe ich jedoch bisher nicht gehört und nicht gelesen. Im Gegenteil, mindestens das Ausbau-Gewerbe hat Zuwächse in der Periode Jan-April/2020  gegenüber dem letztem Jahr (lt. Stat. Bundesamt).    

02.07.20 08:17

5057 Postings, 3830 Tage mikkkiHabe meinen Beitrag

Oben mehr auf die Ferienhausgeschichten bezogen.
Klar, der normale Hausbau könntet tatsächlich mal n Dämpfer erhalten.
Aber so ganz sehe ich das noch nicht so lange es immer mehr Menschen im Land gibt werden auch Häuser hochgezogen.  

05.07.20 12:29
1

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1zur Info ... der USER 'Nordwind24' hat auf WO

netterweise am 5.7.2020 um 11:17:04 in seinem Beitrag Nr.  685 ein paar Sätze zur Helma-HV geschrieben, die er (teilweise) mitverfolgt hat.

HELMA Eigenheimbau AG | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...bau-ag#neuster_beitrag


 

07.07.20 17:06

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1bei mir ist die Divi noch nicht angekommen,

bei euch? (... bin bei der ING-Diba)  

08.07.20 09:53

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1ok, divi ist da, war auch erst am 8.7. zu zahlen.

10.07.20 10:36

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1... zum April/2020 aus dem Bauhauptgewerbe vom

statistischen Bundesamt ... in Kürze: ... von Corona-bedingter Abschwächung auch im April/2020 nichts spürbar;  

Im April 2020 ist der Umsatz im Bauhauptgewerbe um 2,4 % gegenüber dem April 2019 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten um 1,0 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Wie schon im März zeigten sich somit auch ...
 

31.07.20 09:28

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1... Baufinanzierungen sind zZ gefragt,

wie der verlinkte Artikel zeigt, auch in Corona-Zeiten, oder sogar gerade deswegen?

Zitat daraus:

Wohneigentum hat durch diese Krise noch einmal an Wertschätzung gewonnen.

Ich sehe das ja auch so und bin daher im Haus-/Wohnungsbau investiert (Helma, CR Capital) ... und versteh die zZ doch recht schwachen Kurse da nicht recht. Hoffe auf baldige Besserung;


 

03.08.20 12:48

3983 Postings, 4001 Tage Versucher1... auch hier, kein negativer Corona-Einfluß

auf den Immobilienmarkt bei den Haus- bzw. Wohnungspreisen ... diese steigen weiter;
Wer gehofft hat, dass in der Corona-Krise die Mieten und Kaufpreise für Immobilien sinken, sieht sich enttäuscht. Aktuelle Daten zeigen einen weiteren Anstieg.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben