Griechenland - Bankrott- Der Dax crasht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.07.12 18:33
eröffnet am: 23.07.12 16:05 von: satyr Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 23.07.12 18:33 von: jp.viewing Leser gesamt: 976
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

23.07.12 16:05
3

42128 Postings, 7738 Tage satyrGriechenland - Bankrott- Der Dax crasht

Ja das war ja auch nicht zu erwarten,wer hätte das gedacht?Griechenland
ist pleite das kam ja völlig überaschend.Letze Woche war da nicht die Rede
davon.  

23.07.12 16:07
4

5772 Postings, 4953 Tage MoutonDie Amis

zittern auch schon. Die haben Angst vor einer Gyrosknappheit.  

23.07.12 16:24
2

33966 Postings, 5592 Tage Jutodie anleger

zwingen die politik zu handeln.
mal wieder ein beispiel,
was die politik für eine lobby hat- keine.  

23.07.12 16:28
1

11121 Postings, 4028 Tage bashpusher999gute Politik

hätte eine Lobby
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

23.07.12 16:29
1

876 Postings, 4680 Tage IQ_MasterGriechenlandder Grund für den Kursverfall heute?

Is klar. Sonst ist ja nix passiert auf der Welt.

iq  

23.07.12 16:40
8

33746 Postings, 4274 Tage Harald9heutiger Kursverfall könnte auch am Wetter liegen;

heute morgen plötzlicher Sommeranfang mit Sonne und hohen Außentemperaturen hat möglicherweiße dem Dachs den tragfähigen Boden unter den Füßen weggeschmolzen...........näheres weiß man momentan noch nicht  

23.07.12 16:45
1

10246 Postings, 4028 Tage Astragalaxiaquatsch..

griechenland-pleite ist schon seit mon eingepreist...hat etwa irgendemand ernsthaft gedacht, die griechen werden mit unserem geld wieder auf die beine kommen?

grund...?...keine ahnung...die sonne?!

 

23.07.12 16:46
1

5431 Postings, 3924 Tage Tony Wonderful .Sind nur Rausschüttelversuche!

Bedenkenlos!

LG Tony  

23.07.12 17:10
2

40521 Postings, 6501 Tage rotgrünWar doch jedem klar

genauso wie der Euro auch bald kaputt ist...
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

23.07.12 17:13
1

7752 Postings, 7201 Tage Mr_BlueBei uns gibts heute Gyros. Ich denke, dass ist ein

23.07.12 17:14
1

40521 Postings, 6501 Tage rotgrünBei uns gibt,s heute nix

denke das ist ein Zeichen...
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

23.07.12 17:21

5431 Postings, 3924 Tage Tony Wonderful .Gabs bei euch nicht schon gestern nix

und vorgestern und vorvorgestern.......

Das ist kein Zeichen, sondern Unfähigkeit!

Hahaha

LG Tony  

23.07.12 17:21
1

7752 Postings, 7201 Tage Mr_Bluedas ist bedauerlich rg. Gönn dir lieber was,

solange du noch was für deine Penunzen bekommst.  

23.07.12 17:21

5431 Postings, 3924 Tage Tony Wonderful .Schau doch mal bei den

Kochprofis zu oder bei Rach!

Hahaha

LG Tony  

23.07.12 17:51
2

24619 Postings, 7086 Tage Tony FordSchuldenschnitt ein Witz...

Wenn man sich mal den Schuldenschnitt anschaut, so ist es meiner Meinung nach ein Witz gewesen, denn die Last sank dadurch nur um etwas mehr als 50%

Bedenkt man den Zinssatz für 10jährige Anleihen von mehr als 25%, so würde es einem Zinssatz von 12% am langen Ende bedeuten. Ein Zins von über 7,5% gilt allgemein als untragbar.  
Über das kurze Ende braucht man erst gar nicht reden.

Hochgerechnet auf Deutschland würde es einen allein durch den Zins verursachten "Haushaltsnachteil" von ca. 200mrd.? bedeuten.
Auch für solide deutsche Verhältnisse wäre dieses Defizit nicht auflösbar, da könnte man noch so sehr sparen, jedes Sparvorhaben scheitert letztendlich an der weiterhin viel zu hohen Zinslast.
Oder anders ausgedrückt, die Milliarden die Griechenland braucht, wandern zu einem großen Teil in Form von Zinsen an die Gläubiger.

Wenn man mittels eines Schuldenschnitts wirklich einen nachhaltigen Erfolg erzielen will, so hätte man statt 50% eben 100% OHNE Umtausch in neue Anleihen machen müssen. Die Zinslast wäre dann quasi Null, so dass selbst hohe Zinssätze nicht ins Gewicht fallen würden.
In Verbindung mit einem System der "Steuereintreibung" sowie Schuldenbremse wäre dann auch eine Lösung der Problematik möglich.

Aber es wäre wohl eben zu lasten der Eliten gegangen, die sich fast schon krampfhaft an ihre Geldvermögen klammern und mit kleinen Reförmchen versuchen dieses feudale System der systematischen Umverteilung am Leben zu erhalten.
Der Michel wiederum ist nicht intelligent genug um zu begreifen, wohin sein hart erarbeitetes Geld wirklich geht und er lässt sich mit populärer Politik wie Pendlerpauschale, Anti-Hartz-Debatten, usw. veräppeln und merkt gar nicht wie die Oberschicht ganz klammheimlich in seine Taschen fässt und ihm seines Geldes beraubt.
Der Michel rennt seit Jahren auf Arbeit, kloppt Überstunden und sehnt sich damit froh überhaupt einen Job zu haben und nimmt sogar Lohndumping hin.

Ein Gutes hat die EURO-Krise aber, sie wird Europa aber auch die Welt dazu zwingen das Geldsystem zu reformieren, vermutlich das Geldmonopol der Banken brechen, uvm. weils Anders gar nicht mehr gehen wird.

23.07.12 17:56
2

2929 Postings, 3064 Tage Dilettantenstadlwo ist denn das absackerlied...kramkram ach hier

23.07.12 18:05
1

33966 Postings, 5592 Tage Jutokilling in the name of

... of what eigentlich?

 

23.07.12 18:11
1

313 Postings, 3038 Tage jp.viewingin Espana gibt es heute feinen Fisch

frisch aus dem/n Meer/summen  

23.07.12 18:17

40521 Postings, 6501 Tage rotgrünHat da gerade jemand gerülpst?

Ach ne war nur Tony W mit Hirnfurz....hahahaa
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

23.07.12 18:33

313 Postings, 3038 Tage jp.viewingescalopa

da fehlen Würze und mehr  

   Antwort einfügen - nach oben