2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 590
neuester Beitrag: 09.12.22 19:55
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 14737
neuester Beitrag: 09.12.22 19:55 von: saturn9999 Leser gesamt: 3547132
davon Heute: 908
bewertet mit 87 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590  Weiter  

29.12.21 19:34
87

35088 Postings, 4077 Tage lo-sh2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,
2022 - und Corona noch immer Beisitzer. Zum Thema: Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits stelle ich zu GDAXi (DAX Performance), DOW, Nikkei, EURUSD, USDJPY,  Gold, Öl, meine täglichen Trades ein.  
Darüber hinaus freue ich michauch dieses Jahr auf eure nachhaltigenTipps zu Indizes, Forex, Rohstoffe, Aktien und sonstige Renditen - Top-Tipps so hoffe ich,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs in jedem Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info sind, neben unserer Seite:

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.cnbc.com/world/?region=world
www.finanzen.net/

Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Gute Trades in 2022 !  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590  Weiter  
14711 Postings ausgeblendet.

09.12.22 09:53
7

21426 Postings, 2508 Tage Potter21Folgende Termine standen/stehen heute an:

  • Quartalszahlen Deutschland: Carl Zeiss Meditec
  • Hauptversammlungen: Associated British Foods
  • Quartalszahlen USA vom Vorabend: Broadcom, Costco Wholesale, DocuSign, Lululemon, RH
  • 00:50 – Japan: Geldmenge M2 November
  • 02:30 – China: Verbraucherpreise November
  • 02:30 – China: Erzeugerpreise November
  • 10:30 – Großbritannien: Inflationserwartungen der Verbraucher
  • 14:30 – USA: Erzeugerpreise November m/m (!)
  • 14:30 – Kanada: Kapazitätsauslastung Q3
  • 16:00 – USA: Lagerbestände Großhandel Oktober (endgültig)
  • 16:00 – USA: Konsumklima Uni Michigan Dezember (vorläufig) (!)
  • 21:30 – USA: Commitments of Traders (COT) Report
  • Quelle:  Was heute wichtig ist: Termine für Freitag, 9. Dezember 2022 | stock3
 

09.12.22 10:29
2

143 Postings, 1742 Tage Mehr Bargeldverkaufe

Meine bei 14400 gekaufte Position zu 14290  

09.12.22 10:36

5599 Postings, 3739 Tage 321crv790

Rest raus, erstmal abwarten. Tagessoll übererfüllt.  

09.12.22 11:10
4

6260 Postings, 1943 Tage CoshaShort again

DE000HG13Y93  8,00 €

Denke, die 14.264 als bisheriges Tagestief wird noch mal getestet, insgesamt entwickelt der DAX keine Kraft, vielleicht werden also noch die "idealeren" Ziele angesteuert.  

09.12.22 12:07
2

2360 Postings, 2776 Tage frechdax1Wenn der Dax jetzt schon wieder steigt

wäre das kein 3-welliger Downer nach dem 5-welligen Anstieg.
Bie IG sind schon wieder 66% short, des halb steigts. Die Masse darf nicht mit.
Mal Stundenschluss über 330 abwarten  

09.12.22 12:33
3

6260 Postings, 1943 Tage CoshaMich

hatte es schon wieder rausgekickt.
Einen dritten Short werde ich nicht starten und für Long (wonach es wohl aussieht) fehlt mir jede Überzeugung.
Werde wohl zwischendurch immer mal auf den Chart kucken, aber eigentlich heißt die Schlußfolgerung aus dem heutigen Vormittag:
Feierabend !

Allen anderen noch Gute Jagd.  

09.12.22 12:52
3

21426 Postings, 2508 Tage Potter21Gold läuft wunderbar gen Norden und darf

nun gerne die 1800 USD nachhaltig überwinden.  

09.12.22 13:06
6

21426 Postings, 2508 Tage Potter21Zur Info:

"Der chinesische Autoherstellerverband CAAM geht davon aus, dass 2023 mit 27,6 Millionen Fahrzeugen etwa 3 Prozent mehr Pkw abgesetzt werden als im laufenden Jahr. Für 2022 wird mit einem Zuwachs von 2 Prozent gerechnet. Impulse sollen dabei auch weiterhin von Hybrid-Modellen und Elektroautos kommen.

Der Tourismus in Deutschland wächst wieder. Im Oktober stieg die Anzahl der Übernachtungen um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 44,3 Millionen. Damit liegt der Wert aber immer noch 3 Prozent unter den Zahlen vom Oktober 2019 vor Ausbruch der Pandemie.

In China sind die Verbraucherpreise im November um 1,6 Prozent im Vorjahresvergleich gestiegen. Im Oktober lag die Teuerungsrate noch bei 2,1 Prozent. Die Expertenschätzungen lagen bei 1,5 Prozent.

Die britische Handelskammer British Chamber of Commerce rechnet damit, dass die Wirtschaft auf der Insel noch etwa ein Jahr lang in der Rezession verharren und im kommenden Jahr um 1,3 Prozent schrumpfen wird. Erst ab Ende 2023 wird wieder mit einem leichten Wachstum gerechnet. Weiter geht die Handelskammer davon aus, dass die Inflation mit aktuell etwa 11 Prozent den Hochpunkt erreicht hat und 2023 wieder auf ca. 5 Prozent sinken wird. Im Jahr 2024 soll dann ein Inflationsniveau von 1,5 Prozent erreicht werden."

Quelle:  Chinesischer Automarkt soll 2023 um 3 Prozent wachsen - Banco Santander muss hohe Strafe zahlen | stock3

 

09.12.22 13:56
2

5599 Postings, 3739 Tage 321crvUSA Erzeugerpreisindex EPI um 14:30

nicht vergessen, wird für Vola sorgen.  

09.12.22 13:59
2

5599 Postings, 3739 Tage 321crv920 SI Dow 385 SI Dax

überschaubare Größen wegen Daten.  

09.12.22 14:11
1

5599 Postings, 3739 Tage 321crv362 Hälfte raus, Rest SL Einstand

Dow Jones komplette Position SL Einstand  

09.12.22 14:16

5599 Postings, 3739 Tage 321crv892 hälfte raus

Rest SL 902  

09.12.22 14:20
1

5599 Postings, 3739 Tage 321crvDax SL auf 67 runter.

09.12.22 14:31
5
USA: Erzeugerpreise im November +0,3 %. Erwartet wurden +0,2 % nach +0,2 % im Vormonat (m/m).  

09.12.22 14:33
2

5599 Postings, 3739 Tage 321crvyeah danke für den SL Spike

gott verdammt.  

09.12.22 14:37
2

311 Postings, 151 Tage Achterbahn7Das wars...

jeder weiß jetzt Bescheid. US Erzeugerpreise hoch, Inflation bleibt und Zinsen bleiben hoch...noch lange...  

09.12.22 14:39
1

1361 Postings, 871 Tage Björkshire Haddawa.@Achterbahn

Richtig. Aber auch die Shortquote. Siehe Dax heute  

09.12.22 14:51
2

1724 Postings, 1026 Tage Schatteneminenz@investhaus

dank dir. gleich abgespeichert  

09.12.22 14:58
2

1724 Postings, 1026 Tage Schatteneminenzdie fette lunte schreit doch

danach abgetanzt zu werden..  

09.12.22 16:12
5

5353 Postings, 5687 Tage xoxosUpdate

Der Short auf BASF ist weiterhim im Bestand. Der Short auf den DOW ist per SL auf Einstand rausgeflogen. Man lässt den Markt nicht durchsacken. Die Inflationsdaten waren ja eigentlich nicht gut aber trotzdem notieren wir in den USA auf Vortagesniveau und beim DAX sogar drüber.
Mir hat insbesondere die Kernrate bei den Preisen nicht gefallen, insbesondere der monatliche Anstieg. Es geht in den nächsten Monaten m.E. hauptsächlich um die Kernrate. Dass die Gesamtinflation fallen wird ist klar; die Frage ist ob die Kerninflation unter das 2%-Ziel fallen wird. Die 10-Jahres- Zinsen sind insbesondere in Deutschland schon wieder so tief wie in einem deflationären Umfeld. Die Älteren unter uns wissen, dass Normalität dann herrscht wenn man für Bonds ca.1-2% mehr bekommt als die Inflationsrate. Davon sind wir meilenweit entfernt; deshalb glaube ich nicht an eine ewige Party.  

09.12.22 16:52
1

21426 Postings, 2508 Tage Potter21In 50 Sekunden einen Spike nach unten im Dax

von knapp 166 Punkten ist schon wieder mal eine heftige SL-Abfischaktion bei geringem Volumen gewesen.  Zum Glück hatte ich mein heutiges Trading bereits um 13.30 Uhr beendet und bin nochmals Weihnachtsgeschenke besorgen gegangen. Hat man an so einem Tag gleich mehrere Trades laufen, kann das schon mal sehr böse ausgehen.    

09.12.22 17:01

21426 Postings, 2508 Tage Potter21US-Daten zur Info:

"Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im November stärker aufgehellt als erwartet. Das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima stieg nach vorläufigen Angaben von 56,8 Punkten im Vormonat auf 59,1 Zähler. Erwartet wurden nur 56,9 Punkte. Sowohl die Erwartungen als auch die aktuelle Lage verbesserten sich stärker als erwartet. Die Inflationsschätzung für die kommenden 12 Monate sank von 4,9 Prozent auf 4,6 Prozent.

Die Lagerbestände im US-Großhandel sind im Oktober nach endgültigen Angaben um 0,5 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen, nachdem vorläufig ein Anstieg um 0,8 Prozent gemeldet worden war. Im September war ein Plus um 0,6 Prozent verbucht worden.

Die US-Erzeugerpreise stiegen im November um 0,3 Prozent nach 0,2 Prozent im Oktober. Die Schätzungen lagen bei 0,2 Prozent. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum legten die Erzeugerpreise um 7,4 Prozent zu und lagen auch hier über den Erwartungen von 7,2 Prozent (siehe: US-Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet)."

Quelle: Chinesischer Automarkt soll 2023 um 3 Prozent wachsen - Banco Santander muss hohe Strafe zahlen | stock3

 

09.12.22 17:04

21426 Postings, 2508 Tage Potter21US-Ausblick von B. Galuschka Fr. 09.12.2022:

"Der Dow Jones nahm die Stabilisierungstendenzen vom Mittwoch im Donnerstagshandel gut auf und erholte sich etwas. Der Widerstand bei 33.987 Punkten wurde aber nicht erreicht.

Der heutige Handelstag wird auch wichtig mit Blick auf die Wochenkerze. Erholt sich der Index weiter, hätten die Bullen das Ruder noch einmal erfolgreich herumgerissen. Die Widerstände bei 33.987 und 34.281 Punkten haben unverändert Bestand. Ebenfalls bleibt es bei den Unterstützungen zwischen 33.355 und 33.272 und dem Support bei 33.072 Punkten.

Dow-Jones-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

  • Dow Jones33.788,81 Pkt14,48(0,04 %)

    TTMzero Indikation17:02:29


Der Nasdaq 100 zeigte gestern den saubersten Verlauf. Mit 11.470 Punkten im Tagestief wurde der Supportbereich zwischen 11.492 und 11.466 Punkten ebenso gut bestätigt wie die Widerstandszone zwischen 11.660 und 11.710 Punkten im Tageshoch (11.672 Punkte).


Die Bullen halten also weiter die Range. Es ist ein Tanz auf dem Vulkan. Im Falle eines Aufbrechens der Seitwärtszone zur Unterseite könnte der Nasdaq 100 in Richtung 11.323 Punkte fallen. Wiederum darunter lassen sich 11.192 bis 11.170 Punkte als Supportzone nennen, ehe das Gap bei 11.012 Punkten ins Spiel kommen könnte. Erholungen treffen dagegen zwischen 11.660 und 11.710 Punkten auf eine Widerstandszone. Darüber wären 11.840 bis 11.866 Punkte erreichbar.

Nasdaq-100-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

  • Nasdaq-10011.682,58 Pkt52,14(0,45 %)

    TTMzero Indikation17:02:26


Der S&P 500 hielt auch am Donnerstag die eingezeichnete Unterstützungszone. Wichtige Hürden hat der Index bislang aber nicht nehmen können.

Die Bullen müssen nicht nur die Marke von 3.912 Punkten halten, sondern auch den EMA50, der bald dort auftreffen wird. Gelingt dies, könnte die Erholungsbewegung seit Oktober weitergehen. Für heute liegen Widerstände bei 4.001 und darüber 4.017 bis 4.028 Punkten. Diese Zone umschließt auch den EMA200. Unterhalb des EMA50 wartet dagegen ein erstes Ziel bei 3.887 Punkten. Wird die Marke nicht gehalten, könnte der Index bis auf 3.859 Punkte nachgeben."

S&P 500-Chartanalyse

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:   stock3 US-Ausblick: Die Bullen halten dagegen | stock3

 

09.12.22 17:12
2

21426 Postings, 2508 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 21,63 -0,57 (-2,57%)

Stuttgart mit - 31,78 shortlastig.  

09.12.22 19:55

300 Postings, 2010 Tage saturn9999WTI

Unter den 52-Wochen Tief. Ob die 70 halten?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Lord_Nykon