Die spinnen die Gallier... McPhy Energie

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 06.08.20 10:31
eröffnet am: 03.05.19 18:56 von: Tender24 Anzahl Beiträge: 1239
neuester Beitrag: 06.08.20 10:31 von: clown Leser gesamt: 173475
davon Heute: 554
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  

03.05.19 18:56
6

439 Postings, 715 Tage Tender24Die spinnen die Gallier... McPhy Energie

Habe bei Youtube dieses Video vom April 2019 gefunden. Es spricht der CEO des börsennotierten Unternehmens McPhy Energie aus Frankreich. Die Vision, die das Unternehmen hat finde ich zwar etwas verwegen, aber der Mann macht mir einen überzeugten Eindruck von der Machbarkeit dieser Komplettstationen in Sachen Wasserstoff.

https://www.youtube.com/watch?v=dkWRnHxgjhw

Es gibt noch ein weiteres Video von dieser Messe in Hannover, in dem der Salesmanager diese angesprochenen "Augmented McFilling" - Stationen erklärt.

Bin seit gestern zu 4,81? in dem Wert investiert. Verwegene Visionen soll man unterstützen!!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
1213 Postings ausgeblendet.

30.07.20 17:47

119 Postings, 503 Tage AurorahiMentos1312 will Angst verbreiten

Huuuu wir haben alle Angst, die Welt geht unter ;-))  

30.07.20 17:49
1

5 Postings, 8 Tage BoersenschreckGrüner H2 Zukunft

Sofa,
ja H² hat Zukunft ich werde auch Long gehen, aber erst wenn die Zeit gekommen ist. Aktuell schaffen wir in Deutschland knapp 50% grünen Strom aus PV ( habe selber eine 28 KW Anlage ) und Windenergie.
Natürlich ist das noch ausbaufähig, aber jetzt sollen riesigen Mengen grüner H² produziert werden, ja sogar die Stahlindustrie will H² verbrennen, woher sollen diese gigantischen Mengen kommen. Aktuell ist der H² grau (Erdgas). PS. Warren Buffett hat vor kurzem 35 Mrd. USD in Erdgas investiert. Die meisten von uns wissen das die Elektrolyse einen schlechten Wirkungsgrad hat. Der grüne Strom wäre in der Zukunft besser in der Industrie und Haushalten eingesetzt um die CO2 Bilanz zu senken. Erdgas für Schiffsantrieb, anstatt Schweröl (75% weniger CO2). Und E-Fuels (Syntetisches Kerosin) direkt an der Küste Offshore Windparks hergestellt und in den vorhandenen Kerosin Pipeline auf die großen Flughäfen verteilt. Hier sehe ich in den nächsten 10-15 Jahren Wirkungsvoll und nachhaltig die CO2 Bilanz zu senken.  

30.07.20 17:55

2157 Postings, 1434 Tage sfoa@Boersenschre. / #1212 -

Sicher eines von vielen möglichen Szenarien, wie im #1212 beschrieben, 2V-Erholung, 2. Lockdown, viele Konkurse etc. Wir wissen es nicht, auch Du sicher nicht, oder?! "...Haben die letzten Krisen gezeigt, zuletzt 2008" - ist mir zu pauschal und ungenau. Wieviele Krisen meinst Du, außer "zuletzt 2008"? Kannst Du Charts aus "den Krisen", die Du meinst, interpretieren und für welchen Zeitraum gilt diese Interpretation dann? Wenn Du Deine Meinung beispielhaft begründen und mal aufzeigen würdest, wäre ich Dir dankbar. Bin seit 1987 aktiv an der Börse mit vielseitigen mit Invests (von hochspekulativen Warentermingeschäften bis zu erzkonservativen Aktienkäufen mit Nestle&Co.!), mal mehr, mal weniger, mal gar nicht erfolgreich unterwegs ;-) Sog. Krise(n) habe ich auch mitgemacht. Darum ist mein Interesse an detaillierter Info zu unbegründeten, pauschalen Aussagen oder Erwartungenwirklich ernst gemeint!
Bitte wenn möglich ff Frage(n) zu McPhy, ist ja der konkrete Info/Austausch zum Unternehmen hier hier, beantworten, kein "Wissen" verlangt (wir wissen es NOCH nicht!), nur was Deine Meinung dazu ist:
1) Ist Wasserstofftechnik eine zukünftige, potenziell aufstrebende oder sterbende Produktvariante im Energiesektor national und international?
2) Ist McPhy, unter der Annahme eines 2. Lockdown und Einbruch der Realwirtschaft mit vielen Konkursen und Konsolidierung, wie Du sagst,  in diesem Sektor (PEER-Group) eher ein aus der Krise chancenreiches, überlebendes Unternehmen (wenn man den ausgelösten "Unternehmensanschub" national und EU-weit mit einbezieht!) oder würdest Du McPhy eher im Konkurs verschwinden sehen?

Wenn Du Deine Meinung zu 1) und 2) noch etwas begründen könntest, wäre sehr gut. Interessiert mich wirklich! So oder so, es ist richtig, daß alles an der Börse/Markt möglich ist. Jede Meinung ist zu tolerieren, auch wenn man diese nicht teilt. Interessant ist aber nur, wenn man etwas begründen kann, egal ob es letztendlich so kommt oder nicht. Gruß, sfoa  

30.07.20 18:34
2

5 Postings, 8 Tage BoersenschreckAmmoniak der neue H2


Darum ist die Ammoniak-Frage wichtig für Wasserstoff-Fans

Ammoniak ist eine der wichtigsten Chemikalien überhaupt. Schätzungen zufolge werden rund

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 11:13
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

30.07.20 18:35
1

2157 Postings, 1434 Tage sfoa#1214 -

richtig... "konstruktive Kritik" oder andere Meinung, das ist okay. Aber nicht okay sind unbegründete, fundamentlose Möchtegern-Wahrsagungen oder Meinungen. Interessant ist eine "Warnung" immer, aber bitte mit Begründung und nicht nur polemisch! Das betrifft im Umkehrschluß auch das unbegründete Hochjubeln eines Titels/Unternehmen.  

31.07.20 08:09

1178 Postings, 3983 Tage Kurvenkratzer45ferienzeit

saure gurken zeit. gähn  

31.07.20 08:23

182 Postings, 65 Tage IFHXINudnik

Bzgl. deines Verweises auf E-Fuels aufgrund der angeblich schlechten Wirkungsgrade bei der Wasserstoffherstellung.

Die Wirkungsgerade deiner E-Fuels sind doch noch viel schlechter. Was möchtest du uns somit sagen?

 

31.07.20 08:37

33777 Postings, 7335 Tage Robinsieht

im Wochenchart nach Bodenbildung im Bereich ? 18 aus . Großer Widerstand erst bei ? 20  

31.07.20 08:47

116 Postings, 2102 Tage ZockeroneChart....

Ich denke es geht noch in Richtung 14.....leider! Habe viel zu hoch gekauft, aber die Angst, dass der Zug weiterfährt war zu groß. McP wird seinen Weg gehen, aber das wird noch ziemlich lange dauern, bis der Kurs alte Hochs knackt. Daher halte ich die Aktie erstmal und dann wird man sehen :-)  

31.07.20 11:59

509 Postings, 2528 Tage Zupetta@ Börsenschreck # 1212

Erst Untergansgszenario und dann im gleichen Atemzug "oder auch nicht"! LOL
Da sind echt ein paar Spezialisten am Werk  

31.07.20 15:34
2

5 Postings, 8 Tage BoersenschreckZupetta #1212

Das ist kein Weltuntergangszenario, sondern die Wahrscheinlichkeit ist grösser das die Werte der Realwirtschaft die Börse nach unter korrigieren, als umgekehrt das meinte ich damit. Ein Beispiel ich arbeite bei ZF Antriebstechnik ( Stiftung ), also nicht so Gewinngetrieben wie eine AG. Wir sind sehr breit aufgestellt ( PKW, NKW, Bau u. Landtechnik, Marine, Windgetriebe, Luftfahrt, Bahn, Militär, Sonderantriebe, E-Mobility,  usw. ) 147.000 MA weltweit. Wir haben Einbrüche von bis zu 30%, es gab noch nie so eine Krise in der 100 jährigen Firmengeschichte. Aktuell hat der Vorstand die berechtigte Angst das erste mal den Cashflow (die eigene Unabhängigkeit von Banken und Ratings) zu verlieren. Drastische Maßnahmen wurden beschlossen (die will ich hier nicht weiter erläutern). Ein 2 Lockdown daran will ich gar nicht denken. Und vielen Börsennotierten Unternehmen geht es deutlich schlechter, dass haben die letzten Zahlen gezeigt z.b. VW Mrd. Verluste usw. Das ist leider die Realität, an der die Börse über eher kurz oder lang nicht vorbei kommt. Ich arbeite am Standort Passau (Industrietecknik), darunter ist auch die Windenergie wir bauen an 4 Standorten 2 davon in Europa (Lommel Belgien, und Witten Deutschland) Windgetriebe bis 10 MW, totale Flaute, 2-fach Genehmigungen an Land werden immer schwieriger, offshore stehen die Anlagen teilweise wegen Netzüberlastung. Und nun die Kurve zu H² oder Ammoniak und McPhy zu bekommen, würde es auf alle Fälle Sinn machen mit den teilweise brach liegenden Windmühlen an der Küste via Elektrolyse H² vs. Ammoniak zu produzieren.  

31.07.20 16:00

213 Postings, 413 Tage BCoolSuper Idee

Red mal mit deinem Chef. So käme man ganz pragmatisch zu grünem Wasserstoff und es wäre eine win-ein-Situation. Am besten noch ein paar EU-Gelder dazu, damit sdie öffentliche Hand gleich mit dabei ist.  

31.07.20 17:30

163 Postings, 125 Tage NotanExpertSchlägt sich

Doch ganz wacker im Vergleich zum allgemeinen Wasserstoffumfeld, bin sehr zuversichtlich... Eine seitwärts Bewegung ist auch mal nicht verkehrt... Dann verabschieden sich wenigstens die ganzen Zocker...  

01.08.20 08:39

182 Postings, 65 Tage IFHXINudnik.

Dann bist du ja ein guter Indikator inwieweit auch der Ausbau der erneuerbaren Energien Schwung gewinnt.

Für welche Hersteller fertigt ZF die Getriebe für Windkraftanlagen?
Welches sind die anderen 2 Standorte für Windenergiekomponenten?
 

02.08.20 14:26
1

119 Postings, 503 Tage AurorahiMc Phy go :-)

Wird die McPhy Energy-Aktie für die Nel-Aktie nun zur Konkurrenz?

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst | 2. August 2020

?Foto: Getty Images

Mit dem Wasserstoff-Boom entstehen ständig neue Unternehmen, die jedoch nicht immer eine goldene Zukunft vor sich haben müssen. Im Gegenteil: Wenn der Markt gesättigt ist und eine Konsolidierung einsetzt, werden langfristig wahrscheinlich viele von ihnen wieder verschwinden.

Bisher treffen die Firmen aber immer noch auf eine scheinbar unendlich große Nachfrage, weshalb sie weiter gedeihen können. Ein Wert, der aufgrund seines Kursanstieges von zwischenzeitlich über 500 % in den letzten Wochen von sich reden machte, ist die McPhy Energy (WKN: A1XFA8)-Aktie.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es ist also Zeit, mehr über sie zu erfahren.

McPhy Energys Geschichte

Das kleine französische Unternehmen aus La Motte (Südfrankreich) wurde erst 2008 gegründet und beschäftigt derzeit nicht mehr als 98 Mitarbeiter. Anfangs hatte es mit der Wasserstoff-Festkörperspeicherung eine bahnbrechende Technologie entwickelt. Aufgrund der gerade in den letzten Jahren aufkommenden Wasserstoff-Branche konnte sich McPhy Energy stetig vergrößern.

So wurde 2013 der italienische Elektrolyseur-Pionier Piel übernommen und im gleichen Jahr mit der deutschen Enertrag AG die McPhys Deutschland-Tochter gegründet. Sie fertigt besonders große Elektrolyseure im Megawatt-Bereich.

2014 erfolgte der Börsengang, worüber 32 Mio. Euro eingenommen wurden. Er war der Startschuss für die Beschleunigung der industriellen Entwicklung. Im gleichen Jahr wurde in San Miniato (Italien) eine 4.000 m² große Elektrolyseur-Produktion errichtet. Danach erfolgte die Mitgliedschaft in vielen wichtigen europäischen Wasserstoff-Konsortien und 2016 wurde in Abu Dhabi ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet.

2018 erfolgte über eine Partnerschaft mit Electricité de France ? EDF (WKN: A0HG6A) (Frankreichs führendem Stromanbieter) der Ritterschlag. Der Konzern beteiligte sich zu 21,2 % und investierte 16 Mio. Euro.

McPhy Energy im Jahr 2020

Und nun, im Jahr 2020, scheint mit einer Reihe von Aufträgen die nächste Entwicklungsstufe zu beginnen. So wurde McPhy beispielsweise ausgewählt, Europas größte CO2-freie Wasserstoff-Anlage (20 Megawatt Djewels Projekt in den Niederlanden) mit Elektrolyseuren auszustatten.

Darüber hinaus besitzt das Unternehmen in Singapur und in den USA Büros. McPhy hat mittlerweile viele namhafte Partner für sich gewonnen, die bei der weiteren Entwicklung sehr hilfreich sein könnten.

Heute entwickelt, fertigt und liefert McPhy Energy weltweit Anlagen zur Wasserstoffproduktion, -speicherung und -verteilung und ist insofern auch für Nel (WKN: A0B733) eine ernst zu nehmende Konkurrenz.

Das Unternehmen produziert Elektrolyseure einschließlich kleiner, mittlerer und großer Wasserstoff-Produktionseinheiten und Wasserstoff-Speicherlösungen. Außerdem entwickelt und baut es Wasserstoff-Tankstellen und integrierte Wasserstoff-Lösungen.

McPhy Energys Geschäftsentwicklung

Trotz aller guten Entwicklungen ist McPhy immer noch ein sehr anfälliges Investment. So konnte der Umsatz seit 2013 zwar von 3 auf zuletzt 11 Mio. Euro gesteigert, aber bisher noch kein Gewinn erzielt werden. In diesem Zusammenhang ist die Beteiligung durch EDF Gold wert, denn sie sichert die finanzielle Stabilität und weitere Expansion.

McPhy Energy verfügt mit fast 55 % Eigenkapital und aufgrund seines geringen Schuldenstands über eine solide Bilanz. Dies spricht ebenfalls für das Unternehmen. Im ersten Halbjahr 2020 konnte der Umsatz um 24 % auf 5,4 Mio. Euro gesteigert werden, aber dennoch wurde auch weiterhin ein Verlust von 4,3 Mio. Euro erwirtschaftet.

?Der Beginn des Jahres 2020 war durch eine Reihe kommerzieller Erfolge gekennzeichnet, die sowohl in Frankreich als auch im Ausland die Industrialisierung des Wasserstoffsektors belegen. McPhy wurde für die Ausstattung von Projekten wie Zero Emission Valley im Mobilitätssektor in Frankreich oder Djewels im Industriesektor in den Niederlanden ausgewählt und hat seine Position als wichtiger technologischer und industrieller Partner auf dem Wasserstoffmarkt gefestigt. Unabhängig vom Tätigkeitssektor konnten die McPhy-Teams unsere Kunden trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beim Übergang zu CO2-freiem Wasserstoff unterstützen?, so McPhys Vorstandsvorsitzender Laurent Carme.  

02.08.20 16:03

5595 Postings, 1658 Tage aktienpowerAurorahi


Sehr gut !  

02.08.20 18:32

629 Postings, 3255 Tage gs100pdBin auch in mcphy investiert,

aber lies mal regelmäßig Artikel von Motley Fool, dann weiß du was die taugen.
Meine Meinung.  

02.08.20 22:06

1437 Postings, 5887 Tage Lavatimit 3,5 auf`m kessel gibt`s nur 1000% zuwachs

nüchtern betrachtet ist am Markt sonst Vorsicht geboten! Nach Geburtstagsfeier gibt es nicht mehr zu sagen. ;-)  
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

03.08.20 07:49
1

332 Postings, 414 Tage maxen90neuer Auftrag

McPhy für die Ausrüstung von zwei Wasserstofftankstellen ausgewählt
und 1 MW Elektrolyse
McPhy wird eine komplette kohlenstofffreie Wasserstoffproduktions- und -vertriebskette, bestehend aus zwei Wasserstofftankstellen und 1 MW Elektrolyse, für einen Umsatz von fast 4 Millionen Euro entwerfen, bauen und integrieren.  

03.08.20 07:50
1

182 Postings, 65 Tage IFHXINEWS

New contract | High capacity HRS and ELY
McPhy selected to equip two hydrogen refueling stations and 1 MW of electrolysis

• McPhy will design, manufacture and integrate a complete zero-carbon hydrogen production and distribution chain including two hydrogen refueling stations and 1 MW of electrolysis, for a turnover of nearly €4 million.

La Motte-Fanjas, August 03 2020 – 07.30 am CEST – McPhy (Euronext Paris Compartment C: MCPHY, FR0011742329) specialized in zero-carbon hydrogen production and distribution equipment, today announced having been selected to provide a complete zero-carbon hydrogen production and distribution chain for industrial and mobility applications (1).

For the mobility part, the solution includes two hydrogen stations, one of them offering a “Dual Pressure” configuration (two distribution pressures: 350 and 700 bar), able to refuel all types of vehicles.

The McLyzer high-power electrolyzer, able to produce more than 400 kg of zero-carbon hydrogen per day, representing a power of 1 MW, will supply the McPhy hydrogen stations, but also industrial sites willing to decarbonize their processes.

This new project, totaling nearly €4 million, brings to 44 MW (2) and 35 stations (3) the number of McPhy references and confirms the leap of zero-carbon hydrogen in France.  

04.08.20 06:23

111 Postings, 171 Tage BabyfantScheinen

gerade einen Lauf zu haben. Mal sehen ob es heute weiter geht oder ob schon Gewinnmitnahmen kommen  

05.08.20 22:06

137 Postings, 148 Tage Leonardo269Nur mal so....

lebt das Forum noch oder bin ich geblockt....seid gestern kein beitrag mehr  

05.08.20 22:29

295 Postings, 1906 Tage DeRijpDie Fans

sind im Urlaub und die Basher wissen grad nicht, was sie schreiben könnten...)))  

06.08.20 10:31

4306 Postings, 3891 Tage clownEDF Deutschland

???
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gibt dem dem Wasserstoff-Windkraft-Projekt Westküste100 grünes Licht - und sagt Förderungen in Millionenhöhe zu.
Das Konsortium hinter dem Projekt setzt sich aus insgesamt zehn Partnern zusammen: EDF Deutschland, Holcim Deutschland, OGE, Ørsted Deutschland, Raffinerie Heide, Stadtwerke Heide, Thüga und thyssenkrupp Industrial Solutions, gemeinsam mit der Entwicklungsagentur Region Heide und der Fachhochschule Westküste.
https://efahrer.chip.de/news/...f-raffinerie-geht-an-den-start_102766  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben