Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1666
neuester Beitrag: 05.12.22 12:52
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 41644
neuester Beitrag: 05.12.22 12:52 von: Kicky Leser gesamt: 11497009
davon Heute: 439
bewertet mit 98 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1664 | 1665 | 1666 | 1666  Weiter  

20.06.13 10:12
98

16952 Postings, 5188 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1664 | 1665 | 1666 | 1666  Weiter  
41618 Postings ausgeblendet.

15.11.22 14:53

29 Postings, 5492 Tage alter_SchwedeZukunft

An der Börse wird die Zukunft gehandelt.

Ich lese die Marktreaktion so, daß die Sorge vor einer weiteren Kapitalerhöhing schwindet.
Und ohne KE, wenn Nordex sich zu schwarzen Zahlen aufmacht, kann man ganz andere Bewertungen begründen.

Das Minus gestern Abend hatte mich überrascht. Mal schauen, ob der Aufschwung heute von Dauer ist.  

15.11.22 16:12

942 Postings, 3389 Tage ArmasarDas ist ein Shortsqueeze

... nicht mehr und nicht weniger. Nordex hat eine Shortquote von knapp 7%. Am oberen Ende der Spanne können Anschlusskäufe zum Eindecken zwingen und genau das passiert gerade. Wer sie hat - prima Gelegenheit zur Gewinnmitnahme. Wer sie nicht hat - bloß nicht hinterher springen. Ich werd mir morgen nach Aktualisierung vom Bundesanzeiger wohl ein paar Puts holen.    

15.11.22 19:19

74 Postings, 1365 Tage Pälzer2Cuxport-Terminal

Das von der Nordex Gruppe langfristig eingecharterte Schiff liefert nun regelmäßig im Ausland gefertigte Windkraftkomponenten für Onshore-Windparks.

https://www.windkraft-journal.de/2022/11/15/...-levante-bereit/181637

 

15.11.22 19:50
2

8 Postings, 790 Tage Michael_S88Im Wendepunkt zu verkaufen ist falsch

Auf mittelfristige bis langfristige Sicht 1-2 Jahre) wird Nordex im mittleren Zwanziger ankommen, wenn sich die Lieferketten weiter entspannen und gewinnbringende Verträge aushandeln lassen. Demnach ist meine meine Meinung, dass jetzt der falsche Zeitpunkt ist, um abzuspringen.
Nordex hat ein sehr gutes Portfolio und Servicekonzept.
 

15.11.22 21:24
3

441 Postings, 3480 Tage Andinity...

Wieder die typische Nordex Achterbahnfahrt.

Jetzt könnte aber wieder die gleiche Rallye starten die wird nach der Wahl von Biden 2020 gesehen haben. Da lief es von 12/20 - 04/21 von  ~10€ bis auf 29€ in der Hoffnung das Nordex endlich profitabel wird und in die Gewinnzone kommt.  Jetzt stehen die Anzeichen abermals gut, dass Nordex ab  Q2 2023 endlich wirklich mal den Wendepunkt schafft.

Der Kurs preist ja immer die Zukunft ein.

Hier spielen so viele Variablen mit rein, sollte der unsinnige Krieg doch früher enden würden die Märkte ohnehin haussieren, was die Notenbank treiben kann man besten falls auswürfeln. In der Ukraine wurden z.b. nahezu alle Windanlagen zerstört, da gibt es auch viel Potenzial besonders wenn die Ukraine mit Milliarden gefördert wird. Der gestärkte Biden wird in den USA auch weiter die EE vorantreiben.  Anderseits könnte Mitte nächsten Jahres wenn sich am Weltgeschehen nichts ändert auch eine Rezession allem einen Strich durch die Rechnung machen.  Als Investierter lässt man die Gewinne natürlich erstmal laufen, aber heftige Rücksetzer sind immer zu erwarten.

 

15.11.22 23:16
2

5503 Postings, 7200 Tage KleiNordex - endlich die Wende!

ich hoffe, dass wir auch diesmal wieder von 10 auf mindestens 29 oder höher laufen.

Immerhin sind nun schon zwei weitere Jahre vergangen und es konnten endlich gravierende Preiserhöhungen durchgesetzt werden.

Zugleich sind die Kosten pro MW gesunken, was beides ein zukünftig positives Betriebsergebnis begünstigt.

Wurde auch höchste Zeit, dass wir das Tief gesehen haben und der Wendpunkt erreicht wurde.

Lange genug hat es ja gedauert!  

16.11.22 09:54
3

16952 Postings, 5188 Tage ulm000Chancen auf eine positive Wende sind gut

So sieht das das Bankhaus Metzler bei Nordex. Sehe ich zu 100% auch so.

Das Bankhaus Metzler sieht gute Chancen bei Nordex auf eine positive Wende. Man glaubt, dass die Risiken durch Altverträge mit Kunden, die noch zu niedrigen Preisen vereinbart wurden, demnächst sinken. Insofern steht Nordex in den kommenden Quartalen vor einer "Übergangszeit", so beim Bankhaus Metzler:

"Die gesamte Windbranche hatte sich in den vergangenen Jahren durch eine zu starke Fokussierung auf Marktanteile und Volumen in eine desolate Lage manövriert. Inzwischen haben Anbieter wie Nordex aber die Notwendigkeit erkannt, kostendeckende Preise durchzusetzen und Vertragsstandards zu entschärfen. Daher gibt es nun die Hoffnung, dass das zweite Halbjahr 2022 zu einem Wendepunkt wird.

Die Chancen, die mit der Windkraftbranche angesichts der Energiewende in Verbindung gebracht werden, könnten also bald zur Geltung kommen. Das Marktwachstum bei Wind wird wahrscheinlich noch viele Jahre lang hoch bleiben, angetrieben von den globalen Net-Zero-Ambitionen und Bemühungen um eine größere Energieautonomie. Nordex hat  in den vergangenen Jahren enorm viele Marktanteile zurückgewonnen, was wohl auch für die Qualität des Produktes und der Serviceleistungen spricht".

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...aeft-metzler-wendepunkt

Ähnliches konnte man auch beim Nordex Q3 Conference Call raus hören. Das kurzfristige Risiko sind derzeit die aktuellen  Errichtungen/Installationen, die nach wie vor immer noch hinter dem Plan liegen und nun kommt der Winter mit meist nicht gerade stabilen Wetterverhältnissen. Man sieht ja an den Nordex Produktionszahlen, dass man bei den Errichtungen/Installationen mehr oder weniger deutlich hinter dem Zeitplan liegt. In den ersten 9 Monaten wurden 40% mehr Gondeln und Rotorblätter produziert, als installiert wurde.

Auch klar raus zu hören beim CC war, dass Nordex aktuell eher mit Vertragsstrafen wegen Inbetriebnahmenverzögerungen rum kämpfen muss, als mit den aktuellen Kosten, weil vor allem immer noch elektronische Komponenten fehlen und deshalb ist die schwache Installationsperformance im 1. Hj. sehr schwierig  aufzuholen. Offenbar hat aber Nordex auch Probleme mit Spezialschiffe zu ordern. Wichtig für den Transport von  Rotorblätter.

Der Turbinenpreis beim Q3 Auftragseingang mit 0,91 €/MW würde in der aktuellen Kostensituation eine "nachhaltige" EBITA-Marge bedeuten, so der Nordex Chef. Angestrebt wird eine "nachhaltige" EBITA-Marge von 8% oder über 8%. Von dem her geht man bei Nordex davon aus,  dass unter Berücksichtigung die Vorlaufzeit bei den Abarbeitungen von Bestellungen rd. 18 Monate beträgt, dass  es in Q4 2023 eine EBITA-Marge im Bereich 5 bis 6% geben könnte.
 

17.11.22 10:51

75943 Postings, 8440 Tage Kicky35 MW Grossauftrag in Polen

Das Windenergie-Unternehmen aus Hamburg meldet einen Auftrag zur Belieferung und Errichtung von zehn Turbinen mit einer Gesamtleistung von 35 Megawatt. Mit den Windenergieanlagen soll ein Windpark in der Woiwodschaft Lublin im Südosten Polens ausgestattet werden. Ab dem Herbst des kommenden Jahres sollen die Anlagen errichtet werden, die Inbetriebnahme ist Anfang 2024 vorgesehen.
s ariva news  

20.11.22 15:30
1

225 Postings, 1056 Tage Wind29Leerverkäufer stocken auf

20.11.22 15:34
1

225 Postings, 1056 Tage Wind29Leerverkäufer wieder stocken auf

20.11.22 15:36
1

225 Postings, 1056 Tage Wind29Leerverkäufer..

sorry,  soll natürlich heißen, Leerverkäufer stocken wieder auf.  

22.11.22 09:42

75943 Postings, 8440 Tage KickyHabeck erwägt Staatsgarantie für Ökostrom-Projekte

Um den Ökostrom-Ausbau zu beschleunigen soll der Staat Bestellungen von Windräder und Solaranlagen absichern, die sonst erst mit einer Genehmigung produziert werden.Der Grünen-Politiker sagte am Montag in Berlin nach Beratungen mit Branchenvertretern, es gehe um Produktions- oder Abnahmegarantien. Er machte deutlich, neben dem Ökostrom-Ausbau sei es auch das Ziel, die industrielle Fertigung von Anlagen in Deutschland wiederaufzubauen.

Der Markt sei aber sehr verunsichert, sagte Habeck. Die Hersteller sagten, sie investierten erst, wenn die Aufträge direkt da seien. „Dieses Abwarten allerdings können wir uns wiederum nicht leisten, weil es dazu führen wird, dass die Produktion an einer anderen Stelle der Welt stattfindet.“ Das politische Ziel sei es, einen funktionierenden Markt aufzubauen.So müssten Genehmigungsverfahren etwa für neue Windräder beschleunigt werden, und es brauche erleichterten Zugang zu Kapital für Investitionen in Produktionskapazitäten.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...trom-projekte-18476616.html  

22.11.22 13:13
1

74 Postings, 1365 Tage Pälzer2Doppelboden

Doppelboden?  Trendwende?  Wer hat eine Meinung dazu?

https://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/...trendwende-11929754  

22.11.22 14:28
1

225 Postings, 1056 Tage Wind29Doppelboden

ganz klar, Ja. Trendwende, bin ich Momentan noch skeptisch,solange die 12€ nicht genommen und nicht wieder unterschritten wird. Momentan halten die Leerverkäufer noch dagegen, und Momentan ist die Aktie sehr überverkauft, darum denke ich, es wird nochmal einen Rücksetzer geben . Der dann hoffentlich nicht zu stark ausfallen wird und die Bullen dann gegen die Leerverkäufer dagegenhalten werden.  

23.11.22 09:04
2

153 Postings, 2222 Tage nanekx1To the moon

Zieh nordex ziiiieeeehhhhh :-)  

24.11.22 13:31

225 Postings, 1056 Tage Wind29Trentwende

hätte nicht gedacht, dass Nordex doch noch weiterläuft, und es nicht zu einem Rücksetzer kommt . Wenn heute die 12,20 halten ,schaut es doch jetzt schon nach der Trentwende aus.  

25.11.22 12:42

75943 Postings, 8440 Tage KickyEU hat beschlossen, Verfahren zu beschleunigen

obwohl es  bei Preisobergrenze keine Einigung gab, wurde dieser Punkt offenbar beschlossen, wie man dem Artikel von zerohedge entnehmen kann:
https://www.zerohedge.com/energy/eu-fails-agree-gas-price-caps
Der tschechische Industrieminister Jozef Sikela sagte , dass es den Ministern gelungen sei, sich auf andere "wichtige Maßnahmen" zu einigen, darunter gemeinsame Gaseinkäufe, Versorgungssolidarität in Notzeiten und die Beschleunigung des Genehmigungsverfahrens für erneuerbare Energien.

Euronews ist da anderer Meinung:
https://de.euronews.com/my-europe/2022/11/24/...eisobergrenze-fur-gas
Die Abweichungen betrafen auch andere Gesetze, die urspünglich am Donnerstag angenommen werden sollten. Doch dazu kam es nicht. Einige Mitgliedsstaaten wollten kein grünes Licht geben ohne eine Einigung auf eine neue Preisobergrenze für Gas.  

29.11.22 12:30

75943 Postings, 8440 Tage KickyTip der Woche : Nordex

beim Aktionär s.ariva news  Video  

29.11.22 17:36
2

225 Postings, 1056 Tage Wind29Tip der Woche

Oh je, wenn der Aktionär das so sagt, dann geht es bestimmt abwärts, und wenn ich mir das Video  so anhöre , will er doch seinen Turpo verkaufen, und er will doch bestimmt Gewinne damit machen,  und wenn es auf 14 raufgeht , macht er ja keinen Gewinn. Ich bin beim Aktionär immer sehr skeptisch!
Hoffentlich hält die 200 Tage Linie.  

29.11.22 21:17

75943 Postings, 8440 Tage KickyHabeck hat heute gesagt

dass die LNG Lieferungen reichen werden, weil wir ja dann die Wind- und Solarenergie haben werden
Der sollte es eigentlich wissen ,auch wenn Merz ihn für unfähig hält
https://www.fr.de/politik/...lage-studien-widersprechen-91945278.html  

In England ist heute die Windpower zusammengebrochen wegen fehlenden Windes und sie mussten das Notprogramm für Strom anordnen
https://www.nationalreview.com/corner/...-u-k-blown-off-course-again/  

05.12.22 12:52

75943 Postings, 8440 Tage KickyAiwanger: Verdoppelung der Windräder in Bayern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1664 | 1665 | 1666 | 1666  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: EG33, BichaelMurry, Lionell, sue.vi