LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 10 von 17
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 401
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02 von: niovs Leser gesamt: 68914
davon Heute: 28
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 17  Weiter  

06.08.19 19:09

310 Postings, 1573 Tage Bernd TSelbst 40 Tage nach dem CC

muss ich sagen dass das dort versprochene bis jetzt nicht mal den Stromverbrauch wert war. Lion ist und bleibt Lion. Die Aussagen besitzen, wie immer, keinerlei Werthaltigkeit. Schade, ich dachte die meinen es diesmal ernst.  

09.08.19 13:46

310 Postings, 1573 Tage Bernd TCC

Einladung zum Investor Conference Call
09.08.2019

Sehr geehrte LION E-Mobility Investoren,

wir laden Sie herzlich zu unserem nächsten Investor Conference Call am Montag den 12. August um 16 Uhr ein, um Ihnen ein Business Update zu geben sowie Fragen zu unseren Halbjahreszahlen zu beantworten. Es wird der gesamte Vorstand der LION E-Mobility vertreten sein und Herr Kutscher als Investor-Relation-Manager wird moderieren.

Bitte melden Sie sich vorab bei GotoWebinar an, um zu partizipieren und Fragen stellen zu können.

Folgend der Link:

https://attendee.gotowebinar.com/register/2249652868187756044

 

12.08.19 10:59

1922 Postings, 4223 Tage niovsZahlen

die sind ja fuer LION Verhaeltnisse fast schon wegeweisend informativ.

Aber woher Umsatz kommt etc. bleibt wieder mal "Firmengeheimnis" ;)

Leider verschiebt sich auch mal wieder der Start, hiess es nicht, dass man ende 2019 loslegt? Nun wird wohl 2020 und von Anfan 2020 ist da leider auch schon nicht die Rede, aber hoffen wir einfach mal wieder das Beste, mehr ist hier ja nicht moeglich.

Tuev Sued ist und bleibt eine komplette Blackbox, wo man aber wohl davon ausgehen kann, dass es tatsaechlich ganz gut laueft.

Also weiter warten, aber das sind wir ja hier gewohnt ;)

Entweder bis ein Produkt erscheint oder irgendwann mal die finanzielle Batterie sich dem ende neigt ;)  

15.08.19 17:23

1922 Postings, 4223 Tage niovsscheinbar

hat der der die ganzen Stuecke (ich meine so viel Umsatz wars jetzt eh nicht) bei 2,80 immer wieder genommen hat fertig.

Vielleicht war das ja Ian, der hat ja einige zugekauft.

Wenn da nicht nen neuer nachkommt, kann das in dem Gesamtmarkt uebel werden.  

02.09.19 15:30
1

310 Postings, 1573 Tage Bernd TKapitalerhöhung

die Verwässerung unserer Anteile an Lion geht immer weiter. Und wieder gab es nur BlaBla als Kommentar von H.Mayer.  Der braucht das Geld um die vielen Messen zu besuchen incl. Essen, Trinken und Taschengeld.

 

02.09.19 17:35

1922 Postings, 4223 Tage niovsBerndt

Das ist die Meldung der KE, die eigentlich BAMM machen sollte, wo dann Ian eingesprungen ist. Das ist nur die Meldung der erfolgreichen Durchführung  

03.09.19 11:58

97 Postings, 652 Tage Bubikopf@niovs

Das ist nicht richtig. Aus der Meldung:

"Ian Mukherjee, der seine Position nach seinen Aktienkäufen im Rahmen der Privatplatzierung 2017 und im April 2019 weiter ausbaut."

aus dem Jahresabschluss 2018 (http://www.lionemobility.de/media/download/cms/...ty-ag-rb-2018.pdf):

"Herr Ian Mukherjee hat mit Zeichnungsschein vom 03.04.2019 Aktien in Höhe von 2.500
TEUR an der LION E-Mobility AG gezeichnet. Der vereinbarte Ausgabekurs betrug 3,50 EUR.
Insgesamt wurden Herrn Mukherjee 714.285 Aktien zugeteilt. Die Zahlung des Betrages ist
erfolgt. Herr lan Mukherjee ist (Stand 19.06.2019) mit 1.074.292 Aktien damit der größte
Einzelaktionär der LION E-Mobility AG"

2,5 Mio wurden für Aktien zum Preis von 3,50 bereits im April überwiesen.
2,536 Mio werden jetzt für Aktien zum Preis von 3,00 fällig.  

03.09.19 13:00

310 Postings, 1573 Tage Bernd T@Tiktak

Noch hat diese Briefkastenfirma einen Kurs von sage und schreibe ca. 2,80 ?

Erfolg sieht irgendwie anders aus. Aber sie arbeiten ja hart daran. Und das schon seit Jahren. Was gut werden soll dauert halt etwas länger.....evtl.auch 10Jahre und noch.  

03.09.19 13:04

310 Postings, 1573 Tage Bernd T@juche

und die Stücke unter 3 ? werden immer noch nicht knapp.

Bei diesen Erfolgsmeldungen einfach nicht zu verstehen. Und bei dieser " Super Light Battery " schon gar nicht.  

03.09.19 14:41

97 Postings, 652 Tage Bubikopf@Bernd T

also eines passt für mich nicht zusammen: dein ständiges Klagen über das Management und gleichzeitig über die Verwässerung? wo du doch selbst die fallenden Kurse durch deine Beschwerdeflut noch torpedierst.

Ian hat investiert. Erneut. Zusammen mit weiteren strategischen Investoren. Einige sind schon sehr lange dabei. Ist das keine gute Nachricht?

Du kannst ja auch nachkaufen. Dann hält sich die Verwässerung für dich persönlich auch in Grenzen.  

03.09.19 15:24

310 Postings, 1573 Tage Bernd T@Bubikopf

wäre Lion keine Black- Box und ich wüsste das, was ein Herr Ian M. weiß, würde ich auch nachkaufen.
So bleibt mir aber nichts anderes übrig als dem schon schlechten Geld kein noch schlechteres nachzuwerfen.
Meinen Kaufpreis zurück zu erhalten wäre schon ein Traum......nach diesem Albtraum. Wer glaubt dass es eine "Light Battery" überhaupt gibt und diesem Management vertraut, ja der sollte diese Aktie kaufen bzw. nachkaufen. Die nächste Enttäuschung kommt bestimmt, wie immer bei Lion.  

03.09.19 17:31

310 Postings, 597 Tage maladez@bernd t

Ian M. ist auch kein Wohltäter. Für ihn dürfte es ein kleines VC-Investment sein. Wenn es nicht läuft schreibt er es ab. Dafür dürften andere aufgehen. Läuft es aber gut, dann kann er easy eine sehr hohe KE zeichnen und die anderen Aktionäre verwässern. Conclusio: Beim Downside ist man voll dabei, beim Upside, werden vorher andere noch ordentlich etwas vom Kuchen abschneiden.

Nur nach einem Jahr kaum Meldungen, dürfte es wahrscheinlich kein grosses Upside geben. Heisse Vertragsgespräche kann es auch keine geben, ansonsten hätte Ian die KE als Insider nicht zeichnen dürfen.

Gibt es eigentlich inzwischen etwas neues von der Mia? Wann läuft die Produktion an?  

05.09.19 09:45

1922 Postings, 4223 Tage niovsalso wie man drueben das ganze schon wieder

so hypen kann ist mir wieder mal ein Raetsel.

Es ist und bleibt wie es war.

Ian haut Geld nach, damit man weiter machen kann.

Kein "Kunde" mit merklichem umsatz

MIA scheint wie erwartet auch nicht in die pushen zu kommen.

Irgendwelche News ueber Zuege helfen da auch nicht weiter, da kann man ja gleich jede Batterienews mit LION in verbindung bringen.

Schiffsbatterien ist bestimmt ein Riesenmarkt :)), hier steht man momentan mit schweroel in Konkurrenz, das kostet fast nichts, da es mehr Abfall als sonstwas ist. (Wobei hier tatsaechlich mal was gegen diese Verpestung passieren muesste.)

Hoerman hat sich auch noch nie mal zu Wort gemeldet.
Das ist sowieso immer ein tolles Ding bei LION, die reden imm von portenziellen und vielversprechenden Dingen, kommen tut nichts ausser Meldungen, dass wieder Geld eingesammelt wurde.  

20.09.19 14:52

310 Postings, 1573 Tage Bernd TLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 26.09.19 19:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

15.12.19 13:05

310 Postings, 1573 Tage Bernd Tso ist es

wenn die entsprechende Meldung kommt, ist damit zu rechnen, dass es explosionsartig nach unten gehen wird. Wer dann noch aussteigen will, sollte sehr schnell sein.......

 

15.12.19 13:09

310 Postings, 1573 Tage Bernd T2019

war wieder ein Jahr zum vergessen. Keine Aufträge und immer noch keine Light Battery die Aufträge gebracht hat. Lion hat sich als Traumfabrik weiterhin etabliert.  

23.12.19 19:36

8809 Postings, 5775 Tage jucheTradegate 3.02+ 40 %

das wird ein Spaß am Freitag :-)  

13.01.20 15:52
1

1922 Postings, 4223 Tage niovsendlich hat Juche was gefunden

mich zu sperren, brannte ihm schon lange unter den Fingernaegeln.
Die zwei Diktatoren von drueben haben mich nun beide gesperrt. Gratulation, nun gibt es keinen mehr, der Kritik anmeldet.

Mir Demokratie erklaeren wollen, dann wehre ich mich und werde gesperrt. So funktioniert Demokratie muss man wissen :) zumindest nach Definition von Juche  und Halbgottt
Die 2 sind echt der Knaller. Feige sind sie sich den Sachen zu stellen, mehr nicht, gerade halbgottt ist einfach nicht mehr ernst zu nehmen in meinen Augen.

Halbgott wiederholt in seinem Thread auch nur wieder das was er immer schreibt und wirft anderen vor sich nur zu wiederholen. Was fuer eine Farce
Er spielt immer den Langzeitinvestor, in Wahrheit tradet er permanent und stellt dann die Leute, die dies nicht getan haben als dumm hin.
Halbgott sagte beim Mavero damals sogar es gaebe Ausgleichszahlungen, gab es nie
Juche erfindet immer Rechnungen zu moeglichen Umsaetzen, teils ohne Grundlage.
Macht kleine Unternehmen zu den groessten und wenn man ihn drauf hinweist erdreistet er sich einen als dumm hinzustellen.
Es werden von beiden die wildesten Leerverkauf storys erfunden

All das ist ok und bedarf natuerlich keinerlei Eingriff.
Aber Leute die Sachen in Frage stellen werden direkt mal ausgesperrt.  
Mein Gott bin ich froh, dass echte Demokratie so nicht funktioniert.
Es gaebe heute keine Gruenen, wenn solche Leute was zu sagen haetten.

Ich finde es schade, dass die beiden hier so viel Einfluss haben, denn bei Juche hat es definitiv nicht mit guten Analysen zu tun und Halbgottt kann sachen mit Worten groesser darstellen als sie sind.
Mag ja sein, dass bei den negativen Ansichten auch Quatsch dabei ist, aber drueben wird nun wieder nur noch auf heile Welt getan, dass kann es nun wahrlich auch nicht sein.

Und das Halbgottt mich sofort ohne Grund sperrt war sowieso abzusehen, meine Meinung hat ihm ja noch nie gefallen.
Er haette ja einfach anderer Meinung sein koenne, wie es in der Demokratie laueft, aber nein, er macht nen Diktatorthread auf, der einfach nur ein Witz zur freien Meinungsaeusserung darstellt.
Verkaueft genau das dann aber als wahre Demokratie, da kann man gar nicht genug lachen.  

14.01.20 08:45

310 Postings, 597 Tage maladezberechtigte Kritik

Ich schreibe seit September 2018 zu Lion. Damals war der Kurs bei über 6 Euro. Habe hier anders als andere User immer faktenbasierte Beiträge verfasst.

Habe in Zweifel gezogen, dass der Mavero je gebaut werden würde, wohingegen Juche und Halbgott vollkommen unseriöse Berechnungen bzgl. dem Umsatz für Lion angestellt haben. Wie wir alle wissen, kommt der Mavero nicht und Lion hat bisher keinen einzigen Kunden für ihr BMS gewinnen können, der auch nur eine Kleinserie produzieren würde.

Im Dezember 2018 haben Juche und Halbgott Berechnungen zum Fox-Auftrag angestellt und 36 Mio. Euro Umsatz für Lion schon im Jahr 2019 prognostiziert. Auch dies habe ich ich in Zweifel gezogen. Bis heute hat Fox kein Kapital bei Investoren einwerben können. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die MIA je wieder gebaut werden wird.

Habe wiederholt die Liquiditätssituation von Lion in Frage gestellt. Anhand der nachträglich veröffentlichten Zahlen, kann man ausrechnen, dass der Bestand der liquiden Mittel zu dem Zeitpunkt  bei unter 1 Mio. Euro lag. Trotz andersweitiger Beteuerung von Lion, wurden sehr kurzfristig zwei Kapitalerhöhungen durchgeführt. Ohne diese hätten elementare Investitionen (Battery Testing etc.) und der allgemeine Cash-Burn nicht finanziert werden können.

Beim Auftrag von Lion Electric wurde von Juche behauptet, dass dieser der grösste Nutzfahrzeughersteller Nordamerikas sei. Fakt ist, dass es laut wikipedia der kleinste ist und laut verschiedener Branchendienste  bisher deutlich weniger als 10 Mio. USD umsetzt. Des Weiteren wurde von verschiedenen Usern behauptet, dass eigene Produkte wie das BMS inkludiert werden würde.

Auch dies habe ich in Frage gestellt. Und Fakt ist, dass es sich bei dem Geschäft, um ein reines Handelsgeschäft mit minimalen Engineeringdienstleistungen handelt.

Aktuell stelle ich die angebliche technologische Überlegenheit der Light Battery in Frage. Es gibt zahlreiche Konkurrenten, die in Grossserie produzieren, Milliardenauftragsbestände haben und deren Batterien eine höhere Energiedichte haben.

Lion hingegen hat nach über zwei trotz andersweitiger Ankündigen bis heute keine konkreten Daten veröffentlicht. Kunden oder Kooperationspartner, die verbindliche Investitionen  in die Entwicklung der Light Battery zugesagt hätten, gibt es bis heute nicht.

Aufgrund der Erfahrungen mit dem BMS, dass laut Lion auch technologisch führend sei, aber nach vielen Jahren keinen Kunden gefunden hat, sollten Anleger hier zurecht sehr kritisch sein.

Auch ist es mehr als verwunderlich, dass das Lion Management wiederholt keine Aussagen zur Liquiditätslage und zum Kapitalbedarf macht.

Empfehle jedem, der hier investiert ist oder überlegt zu investieren, eigenständige Recherchen anzustellen.

Wer den Wert der Aussagen von juche und Halbgott bewerten will, braucht nur alte Beiträge anschauen. Unseriöser geht es kaum noch. Aber eine kritische Diskussion können sie trotzdem nicht unterbinden.

 

14.01.20 14:25

310 Postings, 597 Tage maladezbewusste Täuschung

Es spricht für sich selbst, dass ein User, der einen Namen gewählt hat, der meinem sehr ähnlich ist, ahnungslose User bewusst täuschen will, in dem anderen Forum, in dem ich gesperrt wurde.

Lion Electric ist ein Start-up, welches ein Investment von Power Energy Corporation (VC Investor, 100% Tochter von Power Corporation) erhalten hat. Über die Höhe des Investments und darüber hinausgehender Verpflichtungen gibt es keine Angaben.

Power Corporation wird von den Brüdern Desmarais geführt und ihr Familien-Trust hält 12%. Ihr Anteil ist knapp 1 Milliarde Euro wert und ist das Haupt-Asset der Familie.

Haupteigentümer von Lion Electric sind die Gründer und es gibt kein direktes Engagement der Firma Desmarais.

Aber all das hat mit Lion Smart recht wenig zu tun und ist relativ irrelevant. Lion Smart hat den Auftrag für ein Handelsgeschäft erhalten und verkauft null eigene Technologie. Und inwiefern die i3-Batterie zukünftig noch nachgefragt wird, ist mehr als fraglich.

Man sieht, wie hier im Forum bewusst falsche Informationen und Spekulationen gestreut werden. Und das geht, wenn man sich alte Beiträge anschaut schon so seit Jahren. Diese bewusste Täuschung der Anleger, hat bei diesen zu hohen Verlusten geführt.  

15.01.20 23:47

21 Postings, 253 Tage MaladozLion Electric / Power Corporation

Hallo Maladez
Ich bin Rodolphe, seit 2013 Eigentümer von Lion Emobility Aktien und finde deine Posts meistens gut argumentiert aber definitiv unfair und einseitig. Daher und weil mein Name fast dein Pseudo gleicht ... will ich als Maladoz versuchen dich zu kontern.

Lion Electric Kapital
Es ist schon sehr relevant wer dahinter steckt.
1/ der erste „5-10 Mio € / Jahr“  Auftrag an Lion Smart.
2/ den Auftrag kann man ernst nehmen wenn dahinter etablierte Firmen / Eigentümer stehen.

Deine Kritik damals über die Qualität / Quantität des Kapitales hinten Kreisel (Auftrag Marevo), Fox (Auftrag Mia) machte Sinn.

Lion Electric. diese Firma kann man aber nicht in der gleichen Schublade schieben. Lion Electric ist zwar eine junge Nischen Firma, hat aber die meisten letzten Ausschreitungen für 0% Emissionen Schulbussen in Nord Amerika (New York, Californien , ...) bekommen und muss jetzt liefern.
-> Power Corporation steht mit Millionen dahinter und steht zu Lion Electric (Theglobeandmail Artikel von Clare O’Ahra vom 13.12.2019) :

„ Power Corp. did not explicitly put any non-financial businesses on the block Friday, but said that it will “realize value … over time” from Lumenpulse, a manufacturer of LED lights; Lion Electric, a manufacturer of zero-emission vehicles ... „

Und die Familie Desmarais hat definitiv die Kontrolle über Power Corporation (22% der Aktien aber Kontrolle da Sie Vorzugsaktien besitzen).  

19.01.20 11:09

310 Postings, 597 Tage maladezJahresabschluss 2018/Liquidität/Eliso

Mit ordentlicher Verzögerung hat Lion endlich den Jahresabschluss 2018 der Lion E-Mobility AG auf die Homepage gestellt. Der Abschluss 2018 von Lion Smart lässt immer noch auf sich warten. Man fragt sich wieso Lion ihn erst sechs Monate nach Veröffentlichung der Zahlen hochlädt.

http://www.lionemobility.de/media/download/cms/...lity-ag-rb-2018.pdf

Sehr interessant ihn zu lesen. Die Liquidität betrug zum 31.12.2018 gerade einmal 1 Mio.CHF (unter 900.000 Euro). Das zeigt aus meiner Sicht deutlich, wie sehr notwendig die beiden Kapitalerhöhungen in 2019 waren. Lion wäre nicht in der Lage gewesen mit der vorhandenen Liquidität in 2019 die bisher in drei Quartalen angefallen Verluste und die notwendigen Investitionen ins Battery Testing zu tragen.

Das zeigt deutlich wie berechtigt meine Fragen zur Liquidität waren und nach wie vor sind.

2018 hat Lion einen negativen Cash-Flow von über 3 Mio. CHF gehabt. 2019 dürfte der Cash-flow aufgrund höherer Investitionen noch negativer sein.

Eine andere interessante Informationen findet man zu der ehemaligen Beteiligung Eliso. An dieser hielt Lion zum 31.12.2017 noch 8%, am 31.12.2018 dann keine Anteile mehr. Die Beteiligung wurde gross vermeldet und unter jeder Meldung prominent aufgeführt. Es gibt keine relevante Aussage was mit den Anteilen geschehen ist. Angeblich wurden sie mit Verlust verkauft.

https://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...ftsjahr/?newsID=1165863

An wen und zu welcher Bewertung? Warum wurde dies nicht 2018 gemeldet? So wie der Einstieg bei der Eliso zuvor. Interessant dabei ist, dass sich Eliso scheinbar in 2019 sehr erfolgreich entwickelt hat.

Im Januar 2019 stieg Vector gross bei Eliso ein.

https://www.electrive.net/2019/01/30/...tgarter-ladespezialist-eliso/

Wieso diese ständige Intransparenz bzgl. Zahlen, Beteiligungen etc.? Wundert man sich dann bei Lion allen  ernstes über dieses Misstrauen??  

19.01.20 11:27

310 Postings, 597 Tage maladezWelchen Sinn macht die Holding?

Interessant auch, dass alleine die Kosten in der Holding über 1 Mio. CHF in 2018 betrugen. Auch 2017 betrugen die Kosten schon knapp 1 Mio. CHF. Die Holding hat nur einen Zweck - das Halten der Beteiligung der Lion Smart GmbH. Alle operativen Kosten fallen in der Lion Smart GmbH an. Diese hält auch die Beteiligung am Battery Testing.

Das sind wahnsinnige Verwaltungskosten, die die Aktionäre jedes Jahr tragen. In 2017 und 2018 hat Lion in zwei Kapitalerhöhungen 3.75 Mio. Euro eingesammelt.

Fast die Hälfte davon ging für die reinen Verwaltungskosten der Holding drauf! Nur die andere Hälfte wurde der Lion Smart zur Verfügung gestellt. Dort fallen zusätzlich Geschäftsführerkosten und andere Verwaltungskosten an.  

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben