Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 68
neuester Beitrag: 18.07.24 22:29
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1696
neuester Beitrag: 18.07.24 22:29 von: halbgottt Leser gesamt: 580739
davon Heute: 2
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  

14.09.14 21:21
9

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheBorussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00€ und bei 5,20€ relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 
Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  
1670 Postings ausgeblendet.

29.02.24 11:15

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheAch hast Du schon, o.k., ist natürlich ebenso

beliebig wie beim CrunchTime, Dein Langfristtrend.  

29.02.24 11:20

7136 Postings, 5930 Tage XL10Chartbild

Chartbilder leben von der Akzeptanz der Marktteilnehmer. Es gibt nicht "Den Einen". Von dem her ist dein Chart genauso richtig oder falsch wie der von Crunch.  

29.02.24 11:34

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheXL10: ich habe nicht von "richtig" oder "falsch"

geschrieben. Es ging mir um Beliebigkeit. Man kann einen primären Aufwärtstrend bei der Aktie einzeichnen, indem man die zwei ersten aufsteigenden Tiefs seit dem Aktientief vor ca. 15 Jahren miteinander verbindet. Das ist nicht beliebig, es gibt dafür genau eine Möglichkeit.

Wenn man stattdessen einen der Tiefpunkte vor ca. 15 Jahren hernimmt und diesen mit dem aktuell relevanten Tief im Kursverlauf verbindet, dann ist das aus meiner Sicht ziemlich beliebig. Wenn dann die Aktie unter den gewählten Trend fällt und anschließend wieder nach oben läuft, nimmt man einfach den neuen Tiefpunkt und bastelt sich daraus einen Aufwärtstrend, den es angeblich seit 15 Jahren gibt?

Katjuscha hat selbst schon sehr oft CrunchTime für dieses Vorgehen kritisiert, wenn ich mich recht entsinne. Einfach einen Tiefpunkt vor vielen Jahren mit dem aktuellsten Tiefpunkt im Kursverlauf zu verbinden ergibt aus meiner Sicht jedenfalls keinen SIGNIFIKANTEN langjährigen Aufwärtstrend, welcher sich dadurch auszeichnen würde, dass er möglichst viele Auflagepunkte aufweist und nicht nur zwei - einen davon sehr alt und einen sehr jung.  

29.02.24 11:46

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaSorry, ich dachte wirklich du hast das als Scherz

gemeint.

Sorry nochmal.
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.02.24 11:49

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaJa eben! Dein letzter Absatz in #1674 ist genau

das, was ich darüber dachte.

Deshalb dachte ich, du wolltest mit deiner Trendlinie genau aus den von dir angegebene Gründen sozusagen crunchtimes Aussagen persiflieren, also auf die Spitze treiben, in dem du gar keinen Auflagepunkt mehr wählst, um eine imaginäre Trendlinie zu zeichnen. Klar hab ich das als Scherz verstanden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.02.24 12:16

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheDer primäre Aufwärtstrend hat zwei Auflagepunkte..

...und Dein letzter Beitrag tut so, als würde er klären, streut aber eher Nebel über die Sache. Schließlich hast DU mit Deinem Langfristchart genau das Gleiche produziert wie Crunchtime.  

29.02.24 12:52

110304 Postings, 8894 Tage KatjuschaJa klar, weil crunchtime und mein Trend

potenziell zwei Auflagepunkte nach dem Ursprungspunkt hätte, während es bei dir keinen einzigen Auflagepunkt nach dem Ursprungspunkt gibt.

Aber klar sage ich auch weiterhin, dass solche Trendlinien wie bei crunchtime und mir eben nur dann Sinn ergeben, wenn sich das aktuelle Kursniveau um die 3,35-3,40 € als zweiter Auflagepunkt auch wirklich bestätigen würde. Es ist noch kein echter Trend. Dafür liegen Ursprungspunkt vor 15 Jahren und erster Auflagepunkt viel zu weit auseinander.

Und ich dachte, genau das wolltest du mit deinem lustigen „Trend“ mit gar keinem Auflagepunkt lustig persiflieren. Das du das ernstmeinen könntest, kam mir tatsächlich nicht in den Sinn.
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.02.24 13:00

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheSchwierig wie so oft mit Dir

"potenziell zwei Auflagepunkte nach dem Ursprungspunkt hätte, während es bei dir keinen einzigen Auflagepunkt nach dem Ursprungspunkt gibt."

Wie oft denn noch - Faktencheck durch auf den Chart schauen? Oder Lesen?

Es sind zwei Punkte, der erste ganz unten (im Gegensatz zu Dir und Crunch) und der zweite kurz danach als nächster, höherer Tiefpunkt --> primärer Aufwärtstrend.  

29.02.24 13:21
1

7136 Postings, 5930 Tage XL10Definition Aufwärtstrend

Dem Hoch folgt ein Tief, welches höher liegt, als das vorherige Tief.  

29.02.24 13:33

4728 Postings, 4799 Tage Der TschecheUnd das nächste Hoch sollte auch noch höher sein..

...als das vorherige....  

29.02.24 14:54

7136 Postings, 5930 Tage XL10@tscheche

Meine Definition war auch falsch. Korrekt lautet sie:

Dem Tief folgt ein Hoch, welches höher liegt, als das vorherige Hoch.

Und für Abwärtstrend:

Dem Hoch folgt ein Tief, welches tiefer liegt, als das vorherige Tief.  

11.03.24 21:10

20309 Postings, 2665 Tage SzeneAlternativKursziel 8 Euro

 
Angehängte Grafik:
chart_all_borussiadortmundgmbhcokgaa(1).png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_borussiadortmundgmbhcokgaa(1).png

12.03.24 11:40

14049 Postings, 4860 Tage crunch timemorgen CL Rückspiel und alte Range vor der Nase

Morgen das wichtige CL Rückspiel und kurz vorher schleicht sich der Kurs wieder hoch und steht nun an der Unterseite der kürzlich nach unten verlassenen Seitwärtsrange von ca. 3,495/3,525 bis 3,86/3,90. So ähnlich war es z.B. auch vor einem Jahr, als am  7.3.23 das Rückspiel in der CL gegen Chelsea anstand und da ebenfalls die Tage direkt davor der Kurs hochzog ( => https://www.ariva.de/chart/images/...23-02-27~Ufree~VCandleStick~W0.) Bei den Buchmachern ist jetzt der BVB im eigenen Stadion Favorit ( https://sportwetten.bild.de/tipps/dortmund-eindhoven-13-03-2024/ ). Von daher könnte man vielleicht durch diesen Fakt diese anziehende Bewegung so kurz vor dem Spiel miterklären, daß einige Leuten auf einen BVB-Sieg und damit eine erhoffte anschließende Reaktion nach oben beim Kurs setzen. Eine Rückkehr über eine ehemalige horizontale Unterstützung wäre ein gutes Zeichen, wenn man ein Wende schaffen will. Das muß dann allerdings auch nachhaltig gelingen. Was passiert im Falle einer Niederlage? Verkaufen dann diejenigen am schnellsten wieder die jetzt gerade rein spekulativ mit Hoffnung auf einen Sieg kaufen? Könnte dann am Donnerstag Vormittag vielleicht etwas hektisch zugehen. Warten wir es ab.  Wenn Aktien schon ziemlich viel Negatives einstecken/verarbeiten mußten (und der Kurs hat ja seit letzten Sommer schon viel "Prügel" bekommen), dann wirken positive Dinge oftmals mehr als negative Dinge. Stimmungsverbesserung wäre also angeraten.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmundgmbhcokgaa.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_borussiadortmundgmbhcokgaa.png

14.03.24 10:51

1893 Postings, 2007 Tage redmachineViertelfinale erreicht

Kurs egal.

Passt irgendwie nicht zu deiner These crunchy.
Wieder mal.

Den Kursrückgang von 4,5 auf 3 nochwas -  hast du ja auch mit der CL Todesgruppe versucht zu erklären. These war auch für die Tonne mit dem Gruppensieg.

Die Erklärung ist viel viel einfacher. Den Markt juckt es net. Egal was der BVB da gewinnt oder verliert. Ausnahme wäre nur ein krasser Erfolg, dann kommen die Kleinstaktionäre in Massen und hypen den Kurs. Alles andere juckt keine Sau.  

21.03.24 16:30
1

14049 Postings, 4860 Tage crunch timeGebrochene Trendlinien nicht zurückerobert

Es gab in direkter zeitlicher Nähe rund um das CL VF Rückspiel zwar einen Anstieg, aber der wurde wieder im Anschluß verkauft. Man kann  nur spekulieren warum. Könnten z.B.  viele Käufer nur eventgetriebene Zocker gewesen sein, die dann nach dem Sieg wieder schnell das vermehrte Wettgeld vom Tisch nahmen. Könnte auch z.B. sein, daß die nun schweren Gegner in den nächsten BL Spielen den ein oder anderen Anleger fürchten lassen Platz 4 könnte verloren gehen. Oder  haben CT orientiert Anleger dann auch welche Kasse gemacht als man an gewissen Widerständen ankam bzw. diese nicht nachhaltig zurückerobern konnte? So sah man auf Xetra lediglich einen Pullback an die ehemalige seit Sept.2022 steigende Aufw.trendlinie, die aber im Februar nach unten durchbrochen wurde. Auch gelang es nicht sich über der Region von ca. 3,495/3,53 nachhaltig wieder einzunisten, d.h. in der alten Seitwärtsrange von ca. 3,495-3,90. Ebenfalls gelang es nicht sich wieder nachhaltig über den langfristigen Aufw.trend zu arbeiten, der seit 2009 stieg. Es fehlen also weiterhin stärkere charttechnische Umkehrsignale. Entsprechend stellt sich mir damit weiter die Frage, ob der Boden bei 3,325€ (Xetra-Tief vom 29. Feb.) wirklich schon gefunden wurde oder ob noch mehr Luft nach unten besteht. Man wird es halt weiter beobachten müssen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmundgmbhcokgaa.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_borussiadortmundgmbhcokgaa.png

09.04.24 08:15

350 Postings, 134 Tage HellotheFreshBin ja kein Chartexperte

aber für mich sieht das so aus als würde die Aktie nach oben Ausbrechen wollen.

Würde auch mit einem passablen Ergebnis aus dem Hinspiel zusammen fallen , muss nur noch so eintreten : )

Ich tippe mal auf einen knappen  Sieg vom  BVB !  

11.04.24 13:44

7136 Postings, 5930 Tage XL10@hello

"Bin ja kein Chartexperte
aber für mich sieht das so aus als würde die Aktie nach oben Ausbrechen wollen."

Darum beim nächsten Mal eher ruhig sein.
 

11.04.24 14:10

350 Postings, 134 Tage HellotheFreshnunja

das Hinspielergebniss war nun halt auch nicht gut  

11.04.24 14:43

7136 Postings, 5930 Tage XL10@hello

Wenn der Kurs von einzelnen Spielen abhängig ist, wie kann man dann hier Charttechnik betreiben wollen? Nimm dir doch lieber einen Würfel.  

08.05.24 19:40

1773 Postings, 3259 Tage tulminLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.24 12:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

16.07.24 19:48

13302 Postings, 4919 Tage halbgottt@XL10


wenn der Kurs von einzelnen Spielen abhängig ist, könnte Charttechnik in der Tat müßig werden. Aber genau das stützt dann aber auch die saisonal immer sehr ähnliche Kursentwicklung. In den Sommermonaten gibt es zunächst überhaupt keine Spiele und dann erst mal keine wichtigen. Bei den Buchmachern sind Bayern, Leverkusen, Leipzig und BVB Favoriten auf die Top 4 Platzierung. Diese Spiele gibt es aber erst ab November. Champions League Spiele gibt es erst ab September.

Die Angst vor einer wichtigen künftigen Niederlage entfällt hier in den nächsten Monaten komplett.

Die BVB Aktie hat mit dem heutigem Schlusskurs bei 3,72 die 38er, 100er und 200er Tagelinie überschritten, das sind charttechnische Kaufsignale, die diesmal aus oben genannten Gründen eine gewisse Bedeutung haben könnten.

 

17.07.24 16:01

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttneue Chartanalyse von heute

nachdem die BVB Aktie gestern auf Schlusskurs Basis die 38er, 100er und 200er Tageslinie überschritten hatte und damit ein prozyklische Kaufsignal gebildet hat, geht es heute bei leicht höheren Gesamtumsätzen weiter hoch. Charttechnische Kaufsignale funktionieren bei der BVB Aktie insbesondere in der spieltagsfreien Zeit, wo nicht einzelne Spiele das Gesamtbild verändern können.

Consorsbank hat heute eine neue Chartanalyse veröffentlicht. Kaufen, Widerstandslinien bei
3,94 / 4,00 / 4,07

https://www.consorsbank.de/web/Wertpapier/Aktie/...lysen/Chartanalyse  

18.07.24 22:29

13302 Postings, 4919 Tage halbgotttcharttechnische Kaufsignale

es gab hier charttechnische Kaufsignale, die sich bestätigt hatten, obwohl die Gesamtmärkte schwächeln.
ein hervorstechendes Merkmal der Sommerpause, dort schwächeln die Gesamtmärkte desöfteren, BVB Aktie aber eben nicht. Dürfte sich fortsetzen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben