SMI 10'478 -1.1%  SPI 13'415 -1.0%  Dow 30'274 -0.1%  DAX 12'517 -1.2%  Euro 0.9719 -0.7%  EStoxx50 3'448 -1.1%  Gold 1'716 -0.6%  Bitcoin 19'810 -0.5%  Dollar 0.9829 0.3%  Öl 93.7 2.1% 

Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 1 von 412
neuester Beitrag: 04.10.22 17:04
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 10292
neuester Beitrag: 04.10.22 17:04 von: halbgottt Leser gesamt: 1488490
davon Heute: 29
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
410 | 411 | 412 | 412  Weiter  

24.02.15 23:14
33

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttBorussia Dortmund: Talk Thread für alle


Dieser Thread ist für alle da: Sportinteressierte, BVB Aktien Interessierte, Optimisten, Pessimisten, Realisten, BVB Hater, BVB Fans, Quatschposter, Chart Interessierte, Fundamental Interessierte, Sonstwie Interessierte.

Natürlich gäbe es auch für jede Spezie einen extra Thread. Die Grundidee dieses Thread ist aber:

Niemand wird durch den Thread Ersteller ausgesperrt, es sein denn, die Forum Mehrheit wünscht dies. Ist ganz einfach:

Man schreibt, "ich möchte, daß der Forist XY hier ausgesperrt wird"

Wer dafür mindestens sieben grüne Daumen bekommt, dessen Wunsch wird erfüllt, der Rest kann weiter schreiben, wie er lustig ist!!!

Es gibt auch noch andere Threads, dies ist aber der Talk Thread für alle.
Moderation
Zeitpunkt: 28.02.15 23:44
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - wie der Thread-Titel schon sagt: Talk-Thread

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
410 | 411 | 412 | 412  Weiter  
10266 Postings ausgeblendet.

05.09.22 18:01

1104 Postings, 506 Tage insideshTV-Rechte

Es werden jetzt auch potentielle Investoren genannt:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tze-in-aussicht-11662825

Ebenfalls soll der SPÄTESTENS 203/24 wieder schwarze Zahlen schreiben:

,,Spätestens im Geschäftsjahr 2023/24 soll der BVB in die schwarzen Zahlen zurückkehren - und damit auch die Voraussetzung für Dividendenzahlungen schaffen. Ein Rechteverkauf durch die DFL könnte das Vorhaben womöglich beschleunigen. Wir raten zum spekulativen Kauf der BVB-Aktie."  

06.09.22 09:32

1065 Postings, 2606 Tage tulminTV-Rechte


Einige Klubs haben sich ja mit Forfaitierung über Wasser gehalten, d.h. es wurden Rechte auf Einkünfte verkauft, die in der Zukunft liegen. Teilweise sogar schon für die nächsten zehn Jahre. Das betrifft wohl insbesondere die 2. Liga.

So hat etwa der HSV seine Vermarktungsrechte langfristig verkauft und Union hat seine zukünftigen TV Gelder auch zu Geld gemacht. Der FC Köln musste coronabedingt auch Forderungen verkaufen, soviel ich weiß. Solche Klubs bekommen dann natürlich keine Kredite mehr.

Dass die DFL nun als Solidargemeinschaft darüber nachdenkt, einen Teil der Medienrechte (vermutlich befristet) zu verkaufen, dient wohl dazu Klubs vor Insolvenz zu schützen, nehme ich an. Was das für den BVB bedeutet, werden wir sehen. Auf jeden Fall klingt das nicht nach einer neuen KE.

Diese Meldung über die Pläne der DFL ist für mich erstmal ziemlich neutral, was den BVB betrifft.  

06.09.22 20:48

1104 Postings, 506 Tage insideshAuftaktsieg Champions League!

BVB gegen Kopenhagen sehr souverän. 1-2 Tore mehr hätten drin sein müssen. BVB sehr gutes Pressing, defensiv auch ziemlich stark. Süle und Schlotterbeck fast nichts anbrennen lassen, Brandt hat irgendwie gemerkt, dass auch er Zweikämpfe gewinnen kann. Gerade Brandt in den letzten Wochen oft unter den besten BVB Akteuren zu finden, die Shorties wollten ohn schon verkaufen.....
Meunier macht zu viele Fehler, Modeste hat noch keine richtige Bindung zum Spiel, Moukoko zu eigensinnig.....

Was sehr bitter ist, sind die vielen Verletzten. Kobel schmerzt dabei doch sehr. Malen und Adeyemi kommen hoffentlich am WE wieder! Gegen Leipzig ein Unentschieden und man ist absolut im Soll!!!!

 

09.09.22 13:16

1104 Postings, 506 Tage insideshGehaltsstruktur

Kehl sagt es im Interview, dass man in Zukunft einen effizienteren Kader zusammenstellen wird.

https://www.transfermarkt.de/...ngsbezogene-vertrage/view/news/410938

,,Auch wenn es in der Konkurrenz mit finanzstarken Klubs aus dem Ausland nicht einfach sei, wolle der BVB in Zukunft verstärkt auf leistungsbezogene Verträge mit geringerem Grundgehalt bauen, so Kehl. „Ich glaube dennoch daran, dass es im Sinne des Sports und der wirtschaftlichen Situation des Klubs unabdingbar ist, Erfolg sowie Einsatzzeiten stärker und Grundgehälter prozentual weniger stark zu gewichten. Es bringt mir nichts, einen Spieler mit teurem Grundgehalt zu haben, der mir keinen sportlichen Mehrwert bringt.“

 

15.09.22 18:18
1

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttPerformance

BVB Aktie performt im Kalenderjahr 2022 ca 15% besser als der S-DAX und knapp 4% besser als der DAX

Natürlich ist die Performance bis hierhin sehr enttäuschend.

Sollte aber klar sein, daß die BVB Aktie damit extrem besser performt als so manch andere Aktie, die schlechter als die Indizes performt. Die meisten Fonds performen schlechter als die Indizes.  

18.09.22 11:54

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttReus

Die Verletzung von Reus ist nicht schwerwiegend, er fällt lediglich 3-4 Wochen aus.  

22.09.22 09:42

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttLeerverkäufe

sind jetzt nur noch 10.000 Stück zum leerverkaufen im Angebot
die Gebühren sind zwar wieder halbwegs normal, immer noch teurer als bei anderen Nebenwerten üblich, aber die angebotenen Stückzahlen sind winzig. Könnte heissen, daß dort einiges gehandelt wurde, in anderen Zeiten wurden 800.000 Stück zum Leerverkauf angeboten, bzw zultzt 150.000.

Ich gehe davon aus, daß nicht gerade wenige sich unter der Meldeschwelle tummeln müssten, eventuell wird es auch meldepflichtig

https://iborrowdesk.com/report/BVB.LN  

26.09.22 12:39
1

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttKursziele für 2024/25

an meinem Kursziel für 2024/25 hat sich nix geändert. Ursprüngliche Prognose war 8-10 Euro Minimalziel, dies hatte ich wg Bärenmarkt, Inflation und Energiekrise auf 7-9 Euro Minimalziel reduziert.
Ob das diesjährige Jahrestief nun bei 3,164 oder bei 2,99 liegt, ändert an diesem Szenario nix.

Bei der Bilanzpressekonferenz wurden alle meine Thesen bestätigt, daher gibt es vorerst keine Änderungen am langfristigem Kursziel. Sollte BVB sportl überraschend viel schwächer abschneiden oder aber besser, könnten sich die fundamentalen Aussichten verändern.

Die langfristige Kostenstruktur sehe ich durchaus als vielversprechend an. Die neuen Verträge sind aus meiner Sicht ziemlich günstig (angesichts stark steigender Einnahmen sind 5 Mio Gehalt für Adeyemi, Schlotterbeck, Malen usw. günstig, bei den Topgehältern gibt es keine Steigerungen ggü dem Topgehalt von Reus vor Jahren), einige alte und teure Verträge laufen aus und der Kaderumbau dürfte umso leichter fallen.

TV Einnahmen steigen ab sofort jedes Jahr, bedingt durch Staffelverträge, Sponsorenverträge hatten im abgelaufenen Geschäftsjahr den größten Sprung seit Jahren, sollen aber weiter steigen. Spieltagseinnahmen steigen sowieso eklatant, weil Corona wegfallen könnte. Probleme durch Inflation sind vergleichsweise gering, über 80% der Umsätze sind sicher wiederkehrend.

Bei sportl schwachem Abschneiden "drohen" Rekordeinnahmen für Bellingham, die jetzige Börsenkapitalisierung wäre bei einem Abstieg in die zweite Liga gerechtfertigt.

 

26.09.22 13:32

1104 Postings, 506 Tage insideshBVB-AKTIE auf 10Jahres Tief

https://www.waz.de/sport/fussball/bvb/...https%3A%2F%2Fwww.google.com

,,Für den BVB bedeutet dies, dass er derzeit an der Börse erheblich geringer bewertet wird, als man es im Klub und bei Analysten für angemessen hält: Da nämlich geht man von einem realistischen Börsenkurs von 5,20 Euro für die Aktie und von einem Unternehmenswert von über einer Milliarde Euro aus - die Marktkapitalisierung liegt aktuell aber nur bei einem Drittel dieses Wertes."  

26.09.22 13:34
1

1104 Postings, 506 Tage insideshDie letzten überhöhten Verträge

Laufen dann 2024 aus. Die meisten jedoch Ende dieser Saison, also 2023. Dann wird man sehen, dass der BVB anders als andere Unternehmen bilanziell wesentlich besser aufgestellt ist.

Die Verträge vor Corona waren komplett überteuert.  

26.09.22 13:38

1495 Postings, 514 Tage unbiassedWie gut das die Verträge von Modeste

und Haller nach Corona deutlich niedriger geschlossen wurden :D  

26.09.22 19:04

1104 Postings, 506 Tage insideshLeerverkäufer übrigens

Am Freitag wieder weiter leerverkauft, lasst euch eure BVB-AKTIEN nicht abluchsen! Die leerverkauften Anteile müssen alle wieder eingedeckt werden.  

27.09.22 18:31

1104 Postings, 506 Tage insideshSchnäppchenjäger;)

Aufgepasst....

https://www.godmode-trader.de/artikel/...eger-auf-der-pirsch,11349931

Wenn der BVB sportlich die nächsten 2 Monate einen weiteren Schritt nach vorne macht, hat man viel gewonnen!

Champions League Achtelfinale, Kampf um die Meisterschaft spannend halten und Pokal eine Runde weiter, dann hätte man das 2. Halbjahr 22 sehr erfolgreich abgeschlossen!  

28.09.22 22:06

1104 Postings, 506 Tage insideshKlopp hat Angst um

Bellingham....

https://www.ruhr24.de/bvb/...transfer-borussia-dortmund-91818779.html

,,Jürgen Klopp gilt als großer Fan von Jude Bellingham – doch nun ist der Liverpool-Trainer und ehemalige BVB-Coach in großer Sorge wegen des Engländers. Der FC Liverpool um Klopp befürchtet, dass der Preis des Dortmunder massiv steigen könnte, wenn er bei der WM 2022 in Katar eine tragende Rolle spielt, berichten englische Medien."  

28.09.22 22:46

1104 Postings, 506 Tage insideshFonds-Bewegungen

Nachdem Leerverkäufer und ein paar Fonds Aktien (leer-)verkauft hatten, haben die Fonds von DFA und co 7stellig!!!!! Aktien aufgestockt!  

28.09.22 22:46

1104 Postings, 506 Tage insideshQuelle zu Fonds-Bewegungen

29.09.22 12:05

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttLeerverkäufer

nur noch 75.000 Stück werden zum Verkauf angeboten, vor drei Tagen war es noch das Doppelte, was auch schin wenig war.

https://iborrowdesk.com/report/BVB.LN  

29.09.22 21:09

1104 Postings, 506 Tage insideshAttraktivität des BVB

BVB auf Platz 2 was den Zuschauerschnitt bei Heimspielen betrifft!

Und das weltweit!!!!

https://www.transfermarkt.de/...uchern-dank-mourinho/view/news/411857  

01.10.22 12:25

1104 Postings, 506 Tage insideshFonds bauen wieder Positionen auf

https://fintel.io/so/de/bvb

Also die BVB-AKTIE ist definitiv auf der Liste von Fonds, auch wenn es um deutsche Aktien eher nicht so rosig steht.

Umso positiver ist die Aussicht auf schwarze Zahlen diese Saison!!!!

Der BVB hebt sich hier deutlich positiv von anderen Unternehmen in D und Europa ab!  

01.10.22 18:01

2224 Postings, 4132 Tage Purdie1. FC Köln - BVB 3:2

Tja, liebe BVB Freunde, wenn in Köln dreimal "at Trömmelche jeht", dann heißt das in der regel Null Punkte für den Gegner.

https://www.youtube.com/...gNOgQ&list=RDLVTOE85yLbZfI&index=2
 

03.10.22 10:01

1104 Postings, 506 Tage insideshChelsea plant Mega Angebot

03.10.22 12:35

1495 Postings, 514 Tage unbiassedMit welcher Währung den? :)

03.10.22 20:44

1104 Postings, 506 Tage insideshHeute trotz Niederlage

Der Kurs im Plus.

Da sieht man, dass der Kurs ohne Leerverkäufer auch nach Niederlagen nicht fällt, da sowieso unterbewertet!  

04.10.22 17:04

11558 Postings, 4266 Tage halbgotttEnergiekrise?

Folgendes schrieb das Fussballaktien Wikifolio in der Kommentarspalte am 23.8.2022:

"Watzke gab bei der Bilanzpressekonferenz einen verhaltenen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr, eine Gewinnprognose abzugeben, wäre wie Lotto spielen, er bezog sich damit ausdrücklich auf Corona und die Energiekrise. Sollte es tatsächlich wieder zu Coronabeschränkungen kommen, wäre jede Prognose für die Katz. Sollten wegen der Energiekrise Flutlichtspiele abgesagt werden, wäre dies auch negativ. BVB selbst wäre aber ganz eigentlich wenig betroffen, es geht wg Energie um lediglich 5 Mio"

Jetzt werden in der neuesten BILD Quelle 6 Mio Mehrausgaben genannt? Ob nun 5 oder 6 Mio Mehrausgaben wg Energiekirse, das macht den Kohl nicht fett. Die Energiekirse ist seit Wochen und Monaten hinlänglich bekannt, sie ist negativ, das negative wurde schon vor etlichen Wochen thematisiert und quasi nichts ist neu daran.

Es war unklar, ob BVB wg der Energiekrise trotzdem schwarze Zahlen schreiben würde können, deswegen wurden bei der Bilanzpressekonferenz erst für 23/24 explizit schwarze Zahlen angekündigt. Jetzt aber prognostiziert man im Geschäftsbericht schwarze Zahlen unter Berücksichtigung dieser Energiekrise bereits in der laufenden Saison.

Absolut entscheidend waren die Auswirkungen von Corona, haupttsächlich deswegen gab es für 20/21 ein prognostiziertzes Nettominus von 75 Mio, die Mindereinahmen wg Corona wurden vom BVB selbst auf 90 Mio (!!!) taxiert. Aber jetzt hat sich die Sache eklatant, ohne wenn und aber, verbessern können. Trotz Energiekrise wird es von 20/21 bis 22/23 in zwei Jahren die größte Verbesserung des Nettoergebnisses seit der Erstemmission im Jahr 2000 geben. Noch nie wird sich das Ergebnis in zwei Jahren so stark verbessert haben können
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
410 | 411 | 412 | 412  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AKTIENPROFI1990, Anonym123, cally1984, David Yuan, Der Tscheche, EG33, XL10