SMI 11?142 0.1%  SPI 14?339 0.3%  Dow 34?061 -0.8%  DAX 15?387 -0.1%  Euro 1.0974 0.0%  EStoxx50 4?005 0.0%  Gold 1?870 0.2%  Bitcoin 38?816 -1.2%  Dollar 0.8977 -0.6%  Öl 68.7 -1.4% 

Stadt Bonn: Burkinis sind Teil der Integration

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 12.06.18 19:30
eröffnet am: 12.06.18 09:08 von: n1608 Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 12.06.18 19:30 von: sfoa Leser gesamt: 3702
davon Heute: 5
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

12.06.18 09:08
7

4891 Postings, 7806 Tage n1608Stadt Bonn: Burkinis sind Teil der Integration

Jetzt ist es amtlich was in Bonn und wahrscheinlich vielen anderen Städten in D schweigend umgesetzt wird. In Bonn sieht man seit einigen Jahren immer mehr Frauen mit Kopftuch und Burkinis bzw. vollständig bekleidet in Frei- und Schwimmbädern. Eine Anfrage an die Stadt wurde wie folgt beantwortet:

"Sehr geehrte/r Frau/Herr
 
das Tragen von Burkinis ist in den Bonner Bädern gestattet. Aus hygienischer Sicht sind Burkinis nicht zu beanstanden. Sie werden aus demselben Stoff wie reguläre Badebekleidung hergestellt und dienen nur dem Zweck der Badebekleidung, somit handelt es sich nicht um Straßenkleidung oder ähnlichem.
 
Ihre Meinung zur Integration teile ich nicht. Es kann nicht das Ziel der Integration sein oder im Rahmen derer verlangt werden, das Menschen ihre kulturelle Herkunft verleugnen. Sondern das trotz aller kultureller Unterschiede ein harmonisches Zusammenleben angestrebt wird. Dabei leistet der Burkini einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Integration. Er ermöglicht Musliminnen am öffentlichen Geschehen teilzunehmen, in diesem Fall die Nutzung der öffentlichen Schwimmbäder der Bundesstadt Bonn. Ohne den Burkini wäre es den Musliminnen nicht möglich in öffentlichen Bädern schwimmen zu gehen und somit der Versuch der Integration von vornherein ausgeschlossen.
 
Mit freundlichem Gruß
Im Auftrag
 
Marc Wester
Bundesstadt Bonn
Sport- und Bäderamt
Bäderbetriebsleiter
Rathaus Bad Godesberg
Kurfürstenallee 2-3, 53177 Bonn
Telefon +49 228 - 77 32 75
Telefax +49 228 - 77 32 86
E-Mail marc.wester@bonn.de
Internet www.bonn.de


 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
20 Postings ausgeblendet.

12.06.18 12:35
1

4891 Postings, 7806 Tage n1608Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.06.18 12:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

12.06.18 12:44
4

51730 Postings, 3847 Tage boersalinoSicher kein Nachwuchs für Damenwasserball

12.06.18 12:57
3

9726 Postings, 2542 Tage Pankgraf...und nicht im Synchronschwimmen

12.06.18 14:23
4

4891 Postings, 7806 Tage n1608Vielen Dank für Eure zahlreiche Unterstützung, die

mir via BM zuteil geworden ist. Ich möchte Euch an dieser Stelle gerne noch einmal auf #6 aufmerksam machen. Bitte unterstützt und teilt dieses Anliegen. Nur durch eine breite Öffentlichkeit können wir einen solchen Wahnsinn stoppen.  

12.06.18 15:09
9

2581 Postings, 1719 Tage sfoazu #1 und dem Bäderbetriebsleiter in Bonn -

baden mit Burkini in öffentlichen Bädern soll der "besseren Integration" dienen... Hää????
Wer soll sich denn hier IN DEUTSCHLAND integrieren?  Die  burkinitragenden Menschen, die zu uns gekommen sind oder hier leben wollen und nicht dort, wo Bikinis verboten sind oder wir Deutschen, die wir von hier stammen? Ja, es bleibt dabei, Deutschland schafft sich selbst schleichend ab. Traurig ist dabei, dass dieses Abschaffen sukzessive "von oben" voran getrieben wird. Das ist scheinbar nur durch einen radikalen Wechsel an der Spitze der Regierungsverantwortlichen möglich.

Dieser Herr Wester trägt mit seinem Verständnis von Integration ganz unmissverständlich dazu bei, dass grosse Teile unserer Gesellschaft verstehen, was unsre polit. Elite und ihre untergebenen Beamten unter Integration verstehen. Deutschland und die Deutschen müssen sich verändern/anpassen, nicht die hierher Zugewanderten!  

12.06.18 15:25
6

9726 Postings, 2542 Tage PankgrafProbleme werden verschwiegen,

verharmlost, verdreht, man erfindet sich neu...
Die Eliten haben höllischen Schiss vor der Konfrontation.

Die wird aber kommen und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche !  

12.06.18 17:04
4

36845 Postings, 6452 Tage TaliskerIch habe gerade

im Rahmen einer Nichtschwimmer-AG einem Mädel mit Burkini die Bronzeprüfung abgenommen, nachdem sie jetzt knapp ein Schuljahr an der AG teilgenommen hat. Das bedeutet, dass sie in Zukunft beim Schwimmunterricht im Rahmen des Sportunterrichts teilnehmen kann. Sonst hätte sie das nicht gekonnt.
War das jetzt falsch? Was wäre die Alternative gewesen? "Du darfst hier nicht mit Burkini rein, und ich weiß, dass du dann die übliche Masche mit Entschuldigung der Eltern abziehen wirst, um dich vor dem Schwimmen zu drücken, und nicht Schwimmen lernen wirst und der Alien in der Klassengemeinschaft sein wirst, aber Integration ist bei uns eine Einbahnstraße, bei uns heißt Integration = Assimilation."

Willkommen in der Realität.

Und wer, obwohl es in #1 ausdrücklich negiert wird, hier noch mit Hygienegründen kommt, ist entweder zu doof zum lesen oder ... der ist zu doof zum lesen.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.06.18 17:18
5

14847 Postings, 5240 Tage noideazum Lesen zu doof :-)

glaubst Du nicht, dass junge Mädchen im Schwimmbad im Burkini nicht ausgegrenzt sind ?!

 

12.06.18 17:18
4

17721 Postings, 3500 Tage tirahund17:04 Uhr.

Wie alle anderen Kinder mit Bikini / Badehose oder Badeanzug. Ggfs. mit Bademütze etc.

Das könnte man dann Integration nennen.

 

12.06.18 17:21
3

14847 Postings, 5240 Tage noideahabe noch keinen Moslem

in einem Ganzkörper-Badeanzug gesehen !

Das hat nichts mit Religion zu tun, sonder mit Unterdrückung und sowas sollte man nicht
unterstützten !  

12.06.18 17:21
1

36845 Postings, 6452 Tage TaliskerNö, das glaube ich nicht

Ich weiß, dass es nicht so ist. Aus Erfahrung, s.o. Die lieben Kleinen laufen nämlich nicht mit derartigen ideologischen Scheuklappen herum wie das werte Fachpublikum hier.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.06.18 17:22
5

17721 Postings, 3500 Tage tirahundWarum nicht gleich

mit einem Taucheranzug?

Der Sportunterricht an den Schulen sollte auf jeden Fall weltoffen und tolerant sein.  

12.06.18 17:26
1

20786 Postings, 7124 Tage lehnaWas sind denn Burkinis???

Sollen damit  Fettpölsterchen wegretouschiert werden, wie beim einteiligen Badeanzug??  

12.06.18 17:30
3

20786 Postings, 7124 Tage lehna#33 Hehehe tirahund

Hab als Erwachsener noch Schwimmen gelernt.
Die hübsche Schwimmlehrerin hatte auch son Dings an, das einem Taucheranzug ähnelte.
War natürlich schlau, denn so hatte man beim rumstrampeln im Wasser kaum Zeit zum aufgeilen...  

12.06.18 17:58
4

9726 Postings, 2542 Tage PankgrafWer das sichtbare Zeichen der Abgrenzung

so zur Schau stellt, braucht nicht einmal mehr ideologische Scheuklappen...  

12.06.18 18:43
3

4891 Postings, 7806 Tage n1608@Talisker - Du hast in #28 einen sehr guten Punkt

angesprochen. Ja, Du hast Recht. Integrieren können sich kulturfremde Menschen in unserem Land nur durch ASSIMILATION. Und dass ist auch gut so. Alles andere funktioniert nicht.  

12.06.18 19:01
2

36845 Postings, 6452 Tage TaliskerQuatsch

Von wegen "alles andere funktioniert nicht". Dann würden wir ja noch jeder in unserem Kraal sitzen. Schlag nach unter den Stichwörtern Akkulturation, Transkulturation und Kulturverflechtung.

Und das hier alles nur, weil Schwimmbäder (oder die Schulen in diesem Land) den Burkini erlauben. Lächerlich. Als Pragmatiker möchte ich, dass auch Menschen aus diesem Kulturkreis hierzulande Schwimmen lernen/gehen. Und habe keine Lust auf die zahlreichen whataboutism einzugehen, die hier mal wieder gebracht werden.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.06.18 19:08
1

5360 Postings, 1429 Tage ShitovernokheadAlso ich fand die Badekappen in den 70ern ziemlich

12.06.18 19:09
6

2581 Postings, 1719 Tage sfoader Herr Talisker

legt sich seine Definition "wer sich integrieren muss oder sollte" zurecht wie er es ideologisch für sich haben möchte. Na gut, der eine Lehrer lehrt eine Aufgabenlösung so, der andere dasselbe eben anders... Hauptsache man lehrt etwas... PISA lässt grüssen.

Assimilation im soziologischen Sinne (Wikipedia): ist das Aufgehen einer ethnischen, religiösen, kulturellen Gruppe in einer anderen Gruppe.   Mit dem "Aufgehen" in einer Gruppe ist deswegen noch lange keine Integration erfolgt oder dem gleich zu setzen und schon gar nicht gemeint!  DAS will unsere Gesellschaft: Integration der Neubürger und Zugewanderten!  Aber, integrieren sollen/müssen sich die Menschen, die NEU in einen anderen/neuen Kulturkreis/Gesellschaft eintreten wollen/müssen und nicht die Menschen, die diesen Kulturkreis/Gesellschaft schon immer bilden. Hilfe bei der Integration ist zwingend zu leisten, aber auch zwingend anzunehmen.  Darum ist es falsch, das erlaubte Tragen eines Burkini mit einer "besseren Integration" gleichzusetzen. Das Gegenteil ist der Fall, wenn die Gesellschaft, die nicht integriert werden muss/soll, bestimmte kulturelle Eigenarten mehrheitlich im Zusammenleben ablehnt.  Im Burkini baden wollen kann niemals über  "die Integration" gestellt werden. Egal, ob es hier und dort toleriert wird oder nicht (siehe Schwimmunterricht in Schulen).
Ein überzeugter Nudist, der nur nackt im Meer baden will/kann, der muss sich überlegen, ob er nach Marokko, Ägypten u.a. auswandert, um dort seine neue Heimat zu suchen, wo die Gesellschaft diesen Menschen nicht in ihre Gesellschaft integrieren möchte. Weil dort nicht die Gesellschaft sich "integrieren" muss, sondern der Nudist muss sich integrieren, wenn er dort leben möchte. Also, bitte, wenn auch immer wieder gern versucht wird, nicht die "Integrierten" mit den "zu Integrierenden" in der jeweiligen Verantwortung zu verwechseln. Hier geht es nicht nach "Ja, Herr Lehrer", "Danke Herr Lehrer". Schönen Abend.  

12.06.18 19:11
1

20786 Postings, 7124 Tage lehna#38 Ok, Talisker

wir passen uns an.
Aber es gibt doch hierzulande auch unzählige Recken, die zur Fleischbeschau ins Bad gehn und nicht, um ihren Revuekörper zu stählen.
Die haben dann aber gelost, Herr Pauker.



 

12.06.18 19:12
3

9726 Postings, 2542 Tage PankgrafWir haben eine Schwimmkultur

andere Kulturkreise haben keine...wahrscheinlich wollen sie diese auch nicht...
Gute Mine machen zum bösen Spiel ist doch kein Lehrnerfolg...  

12.06.18 19:16
4

20786 Postings, 7124 Tage lehnaAber fest steht natürlich auch

wer in Maspalomas die 70 bis 100 Jährigen total nackig ins Wasser hat taumeln sehn, wünscht sich natürlich Burkini Pflicht.
Ohne wenn und aber...
Insofern 1 Punkt für für Talisker...  

12.06.18 19:18
5

2581 Postings, 1719 Tage sfoaErgänzung zum #40 -

es gibt Millionen Menschen, die ihr Leben lang keine Möglichkeit hatten und haben, in einem öffentlichen Schwimmbad zu baden oder schwimmen zu erlernen. Deswegen muss der Nudist oder die Muslima eben wissen, wo sie hinwollen und ob sie sich dort integrieren können, wenn die dortige Gesellschaft mehrheitlich Forderungen an die Inegration der zu Integrierenden stellt. Man kann auch eine Gesellschaft provozieren- der Nudist genau so wie die Muslima, was aber keiner Integration förderlich ist. Manchmal kann man eben nur das eine tun und muss das andere lassen, oder man lässt alles...  

12.06.18 19:22
3

9726 Postings, 2542 Tage PankgrafEs gibt schöne und unansehnliche Menschen

Das ist nun mal so...ohne wenn und aber...  

12.06.18 19:30
3

2581 Postings, 1719 Tage sfoa#38 / @Talisker -

falsch, Deine Aussage, dass "die Schulen in diesem Land" Burkinis (z.B. im Schwimmunterricht) erlauben. Was ist "Dieses Land"? Deutschland oder ein Bundesland? Hier in Bayern trifft Deine Aussage nicht zu. Zumindest nicht flächendeckend, keine Ahnung. Ich weiss aber von "nicht genehmigen von Burkinis" an Schulen in meinem Landkreis.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben