Deutsche Pfandbriefbank 😃

Seite 296 von 301
neuester Beitrag: 15.11.22 11:01
eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 7514
neuester Beitrag: 15.11.22 11:01 von: TVintoValue Leser gesamt: 2072773
davon Heute: 776
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 301  Weiter  

30.09.22 14:48
4

91 Postings, 1011 Tage FunnyGIch denke man kann

das Kreditgeschäft der Pfandbriefbank schlecht mit dem der Banken vergleichen... die PBB hat ein Nischengeschäft, das relativ unelastisch gegenüber den allgemeinen rezessiven Marktbedingungen ist...außerdem wird der Bedarf nach Sicherheit steigen, also werden Pfandbriefe und mit Pfandbriefen besicherte Darlehen evtl. sogar noch attraktiver.
Leider korreliert die PBB sehr stark mit dem deutschen Gesamtmarkt, aber das könnte man auch als Chance nutzen. Ich werde jedenfalls bei unter 6,5 und 6 Euro jeweils fleißig zukaufen.
Einen schönen Gruß aus dem wunderschönen Gelsenkirchen (der schönsten Stadt Deutschlands)  

30.09.22 14:56

4351 Postings, 7847 Tage WikingerBei unter 5

steige ich ein.
Wir werden noch einige rote Tage sehen.  

30.09.22 16:29
1

2223 Postings, 625 Tage StegodontTagesgeldkonto und Festgeld

auch in Dollar wird von der pbb angeboten. Das ist schon auch das Geschäft einer normalen Bank würde ich mal sagen.

https://www.pbbdirekt.com/  

30.09.22 17:30
1

91 Postings, 1011 Tage FunnyGRichtig,

aber der absolute Großteil der Finanzierung kommt aus der Emittierung von Pfandbriefen  

01.10.22 17:59
2

1478 Postings, 2210 Tage Nudossi73unter 5 Euro ?

also wenn die Bank unter 5 fällt wäre das ein Geschenk.
Auch die jetzigen Kurse sind schon sehr attraktiv...schon alleine wegen der Dividende.
Wer in Europa investieren möchte und ein Fokus auf Dividenden legt sollte jetzt schon Positionen aufbauen bei diesem Geldhaus.  

03.10.22 07:43
1

3816 Postings, 1807 Tage Claudimalinteresse steigt langsam...

In der aktuellen Börse Online Ausgabe gehört die Deutsche Pfandbriefbank zur
der Titelstory, als langfristige Dividenden Anlage mit 2stelliger Dividenden Rendite,
die BO geht von min. 85 Cent aus, rechnet aber eigentlich eher mit 95 Cent.

Mit beiden Angaben kann ich sehr gut leben. (EK 5 Euro) als Long long invest,

leider scheinen auch diese hohen Renditen (siehe auch z.B. BASF, Allianz, Mutares uvm.)
keine Anleger mehr zu interessieren, lieber wird in irgendwelche Tesla Buden mit einem
KGV von 188 investiert.:eek::confused:  

03.10.22 09:12

3816 Postings, 1807 Tage ClaudimalLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.10.22 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

03.10.22 10:32

3816 Postings, 1807 Tage Claudimalbricht weg wegen problemen der

schweizer großbank.da rollt die nächste finanzkrise auf uns zu.  

03.10.22 11:46
1

2865 Postings, 2182 Tage Roggi60Claudimal

Welche Bank meinst du?

sind gleich 2 Schweizer Institute die mit ihrem Investmentbanking hadern.
https://www.google.com/...roblem&usg=AOvVaw1Uy9bZmKGgzKT79SEnKkdD

und diese hier:

https://www.google.com/...palten&usg=AOvVaw1PDyj5TLIBuizZPCGCSrDL

Sehe da aber definitiv keinen Bezug zum Geschäftsmodell der PBB!

 

03.10.22 12:16

3816 Postings, 1807 Tage Claudimalwenn wir aber eine lehmann 2.0

bekommen dann sehn wir tiefere kurse.  

03.10.22 14:36

63 Postings, 197 Tage Ottoneitkazu Schweiz

Also über schweizer Banken mache ich mir keine Sorgen, Schweiz hat genug Geld und haben auch gutes (direktes)Demokratie-System und sind damit quasi seit Ewigkeiten relativ gut durch alle Krisen gekommen, also da wird nichts anbrennen.

Kurzfristig für den pbb-Kurs wird entscheidend sein ob Putin Atomwaffen einsetzt, ich denke die Wahrscheinlichkeit ist hier leicht über 50% und wie dann darauf reagiert wird, welche Eingriffe es gibt und der Markt das dann verarbeitet. Kursgewinne würde ich hier erst mal nicht erwarten, dass es andererseits total in den Keller geht aber auch nicht. Gibt bestimmt schon genug Marktteilnehmer die auch an solche Szenarien bereits gedacht haben und daher sind aktuell z. T. ja auch bereits die Kurse auf aktuellen Niveau.  

03.10.22 15:54
3

293 Postings, 2040 Tage Jayt91Vorschreiber

Selten solche kurionsen Aussagen irgendwo gelesen wie "Kurzfristig für den pbb-Kurs wird entscheidend sein ob Putin Atomwaffen einsetzt,..."

Angenommen es würde irgendwer auf dieser Welt Atomwaffen einsetzen, dann gäbe es für alle auf diesem Planeten ein Problem und damit auch alle Anlage- und Lebensformen oder whatever!

Die Funktion einer Atomwaffe ist die Abschreckung und bei Einsetzen würde man die Waffe entzaubern.

https://youtu.be/7ZxlVjb9GJ0?t=765

 

03.10.22 16:08
1

63 Postings, 197 Tage Ottoneitka@Vorschreiber

Natürlich gibts nach einen Atomwaffeneinsatz Probleme für die Welt, das bestreitet ja keiner, nur aktuell muss man solche Szenarien leider berücksichtigen, alles andere wäre naiv. Nur weil man das nicht will oder sich davor drückt darüber nachzudenken, ändert das nun mal nicht Wahrscheinlichkeiten! Putin steht mit Rücken an Wand und ihm gehen nun mal (aus seiner Sicht) die Optionen aus.  

03.10.22 19:42
2

2865 Postings, 2182 Tage Roggi60Ottoneitka

Wenn diese Szenarien ernsthaft in Investitionsentscheidungen einbezogen werden würden hätten wir schon Chaos in allen Lebensbereichen hoch Unendlich.

Auch Putin kennt diese Aussage aus früheren Atomszenarien: "Wer als erster schießt stirbt als zweiter!"

Die gesamte Wortwahl im Ukraine-Krieg zum jetzigen Zeitpunkt erinnert mich an die verzweifelten Versuche von Hitler und seinen Genossen, die Rückzugsbewegungen auch an der Ostfront dem gehirngewaschenen deutschen Plebs plausibel zu machen.
 

04.10.22 19:06

1478 Postings, 2210 Tage Nudossi73regt Euch nicht auf....

denkt hier einfach Rational...und Fakt ist das die Bank eher mehr Einkommen generiert bei steigenden Zinsen als bei sinkenden . Die Welt geht nicht unter und wir wollen doch alle ob Putin oder sonst wer Leben und das so gut wie nur möglich.  

04.10.22 19:13
1

1478 Postings, 2210 Tage Nudossi73was eher kommen kann

worüber ich mir eher Gedanken mache ist....da der Staat wohl alle seine Anteile verkauft hat ,das die Bank von jemanden übernommen werden kann.
Wenn der Kurs weiterhin unter der 12-15 Euromarke bleibt ist das relativ eine ernstzunehmende Gefahr.  

04.10.22 21:33
2

63 Postings, 197 Tage Ottoneitkaunkritisch...

Der Bund hat seine letzten Anteile schon relativ lange verkauft und wenn vorher wer angeklopft und guten Preis geboten hätte,  wäre Übernahmen auch schon vorher möglich gewesen. Aktuell ist Übernahme aber überhaupt kein Thema, gibt hier auch keine Gerüchte und ich wüßte auch nicht wer hier überhaupt dafür in Frage kommen sollte. Andere Banken die bereits in diesem Umfeld aktiv sind, haben hier ihre eigenen Strukturen und durch Übernahme gäbe es dann Doppelstrukturen und wirklich große Synenergien sehe ich hier nicht. Und schneller Geld mit Übernahme und Auflösung kann man hier wohl eher auch nicht machen, manche Pfandbriefe und Verpflichtungen daraus laufen ja noch 10 Jahre oder mehr.

Wenn trotzdem wer kommt, pbb übernehmen möchte und guten Preis (zwischen 12 und 15 € bietet...) kann er gerne meine Aktien haben. Eine Gefahr ist es jedenfalls nicht, ganz im Gegenteil, sobald hier Gerüchte aufkommen würden Kurse erst mal gut zulegen und dann kann man sich immer noch überlegen ob man trotzdem dabei bleibt oder die Kohle halt direkt mitnimmt.  

06.10.22 09:37
3

425 Postings, 1742 Tage CroveAlso

eine neue Finanzkrise, ausgelöst von einer Credit Suisse, halte ich für ausgeschlossen.
Das Putler Atomwaffen einsetzt ist leider möglich.
Momentan blende ich dieses Risiko aus da 1. Wir momentan nichts dagegen tun können außer Flugabwehr zu schicken und 2. Es alle Aktien treffen würde falls das passiert.
Was bleibt ist eine sehr gut Refinanzierte PBB mit einer Attraktiven Dividende zwischen 11 - 14,5% mit sehr guten Fundamentalen Werten: KGV 7,89, KBV 0,31.
Die Eigenkapital Quote beträgt 17,9%!


 

06.10.22 10:49
2

425 Postings, 1742 Tage CroveÜbrigens

Moody‘s Bewertungen vom 19.Sep.22 der PBB:
Aaa/Aa1


 

06.10.22 12:30

149 Postings, 5162 Tage AktienhuepferEigenkapitalquote?

Wie kommst du auf 17,9% Eigenkapitalquote?



 

06.10.22 12:43

54 Postings, 1293 Tage Arnoldo123Sehr starke Entwicklung ....

... im Büromarkt in Q3 https://www.realestate.bnpparibas.de/marktberichte/bueromarkt

Ich hatte schon Bedenken, dass die Krise dort ankommt. Ich werde weiterhin zukaufen, so lange wir unter 8 Euro sind.  

06.10.22 13:49

1200 Postings, 2699 Tage lordslowhandFrage @ Arnoldo

sind mit diesen Zahlen nicht die "realisierten" Umsätze gemeint, also Umsätze, die schon vor Monaten geplant und vertraglich abgeschlossen waren?
Was ist mit dem Auftragsbestand im Hier und Jetzt?  

06.10.22 13:51

1200 Postings, 2699 Tage lordslowhandWenn z.B. der Leerstand sinkt, kann das ja auch

mit bereits nachgelassener Bautätigkeit zu tun haben. Gut für Vonovia etc. , aber auch gut für Kreditgeber?  

06.10.22 14:15
1

425 Postings, 1742 Tage Crove@Aktienhüpfer

Vielen Dank und hier die Korrektur: Tatsächlich beträgt das Eigenkapital, zum 30.6.22 Euro 3,3 Mrd bei einer Bilanzsumme von Euro 55,1 Mrd also 5,989%
Das CET 1 Ratio beträgt unverändert 17,1
Sorry!  

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 301  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben