Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 822 von 824
neuester Beitrag: 20.07.22 11:46
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 20591
neuester Beitrag: 20.07.22 11:46 von: keinGeldmeh. Leser gesamt: 4630287
davon Heute: 123
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 820 | 821 |
| 823 | 824 Weiter  

05.11.21 11:15
1

1455 Postings, 1758 Tage JuPePoAlso gut, Horscht...

Wenn das tatsächlich so ist, wie Du behauptest, dann muss ich in meinem gestrigen Beitrag aber trotzdem nur eine ganz  kleine Passage ändern, damit er insgesamt richtig ist - nämlich:
" Niemand wird angesichts dieser Lage ernsthaft bestreiten, dass damit auch  die Chancen in Sachen mögliche Kostenerstattung für  E p i   p r o C o l o n 2.0  schwinden, weil diese Kostenerstattung ja direkt oder indirekt an den Erfolg des Konjunkturprogramms gekoppelt ist ".

By the Way: Ob es das neue Epi proColon Next-Gen jemals - vielleicht in ein paar Jahren ? -  über das Planungsstadium hinaus oder gar zur Marktreife - geschweige denn bis zur Gewinnschwelle -  schafft, steht in den Sternen. Will heißen, Niemand weiß es. Und es gibt wahrscheinlich nur Wenige , die darauf wetten.
Angesichts dieser Perspektiven und des Kursverlaufs hat der Begriff "Depotleiche" , was Epi anbelangt, unmittelbare Bedeutung.
 

05.11.21 11:36

3478 Postings, 2349 Tage Mogli3Jupo

ProColon nextGen , also praktisch 3.0, hat mit dem Sozialpaket von Biden absolut nichts zu tun. Erstattet kann NextGen dann irgendwann werden wenn der neue Test die Werte der CMS erfüllt, an denen 2.0 im Januar gescheitert ist. Wie die Zulassungsstudie ausgehen wird weiss zur Zeit niemand und auch nicht wie die Konkurrenz bis dahin abschneiden wird.
Die Gesetzesinitiative von Payne hat mit dem Sozialpaket nur indirekt zu tun weil dadurch die Chance besteht dass der Test in das Paket Eingang finden könnte. Zur  Zeit eher unwahrscheinlich. Ist das nicht der Fall besteht die Bill nach wie vor im Kongress, Ausgang sehr ungewiss.
Auch ist es so dass die beiden Pakete heute sehr wahrscheinlich im Kongress verabschiedet werden, das Sozialpaket muss dann noch in den Senat. So zumindest die heutigen News von CNN und NBC.  

08.11.21 15:51

1333 Postings, 2679 Tage CDee...

wie seht ihr Mainz Biomed? scheint ja nun noch ein neuer Konkurrent aus Deutschland zu sein....  

08.11.21 20:10
2

722 Postings, 2074 Tage Blauerklaus44Hey euch und epi gibts ja immer noch

Mein Anlage Vorschlag für die noch investierten.

TAGESGELDKONTO

Vorteil:
Keine Kapitalerhöhung
Keine Verluste
Keine Gebühren
Hohe Sicherheit
Finanzierung fremder Gehälter hält sich in Grenzen.
Nerven schonend

Denkt einmal drüber nach.

Liebe Grüße an alle arg gebeutelten.  

09.11.21 01:08

1249 Postings, 5144 Tage nwolfEpi 3.0

GH ist wirklich ein guter Geschichtenerzähler. Der Rattenfänger von Hameln.
Die Jünger folgen Ihm bis in die nächste Kapitalerhöhung und noch weiter!  

09.11.21 19:04

454 Postings, 3743 Tage orpheus27Kurse

Also wenn man sich die aktuelle Kursentwicklung anschaut, dann hat dass wohl überhaupt keine Aussagekraft mehr. Da ist einfach alles möglich. Erhebliche Kursänderungen bei minimalsten Umsätzen innerhalb weniger Minuten...

Schaut nach völliger Ratlosigkeit aus...  

10.11.21 08:54

1249 Postings, 5144 Tage nwolfGregs Vertriebskumpels

Gregs buddies generieren ganze 38t Euro Sales mit dem super zugelassenen Bluttest im Monat mittlerweile… ich würde raten, das ist weniger als ihr Gehalt. Geldverbrennung to be continued, Jünger!  

10.11.21 08:58

1333 Postings, 2679 Tage CDee...

bin mal gespannt, was uns der nette Greg heute Nachmittag wieder für Märchen erzählt... läuft nicht dessen Vertrag Ende des Jahres aus? Ich hoffe, er wird endlich vom Hof gejagt....  

10.11.21 12:12

1249 Postings, 5144 Tage nwolfWann kommt die Aktienzusammenlegung?

und die nächste Kapitalerhöhung? Lasst uns abstimmen. Guru und Mogli dürfen zuerst tippen.  

12.11.21 14:05

1249 Postings, 5144 Tage nwolfSchlussverkauf

Epi entgültig Ramsch, aber „der Professor in Nancy“ wirds bestimmt richten…  

12.11.21 14:16

1249 Postings, 5144 Tage nwolfFachliche Beiträge

@mogli: Fachliche Beiträge gibt es zu dieser Aktie keine mehr. Du scheinst „spielsüchtig“ zu sein. Warum macht es keinen Sinn bei 1€ oder darunter zu verkaufen?? Jetzt gibt es wenigstens noch etwas für diese Aktien. Hier gibts in den nächsten zwei Jahren nichts anderes als ne Aktienzusammenlegung und weitere KR, womit du noch mehr Geld verlierst…
Verkauf den Müll doch lieber und spende das Geld. Alles anderes ist totaler Quatsch. Oder wie ein suchtgetriebener der nicht weiß wann Schluss ist…  

12.11.21 15:00

3760 Postings, 1775 Tage timtom1011Ich rechne mit einer Übernahme

Kurs Ziel 2 euro  

12.11.21 22:31

1249 Postings, 5144 Tage nwolfWas soll denn genau übernommen werden?

Die dicken Gehälter von Greg und seinen Vertriebskumpels die ne ganze halbe Mio in Sales schaffen im Jahr. Das schafft auch ne bessere Dönerbude.
Ansonsten gibts nur viel Phantasie die nicht mit Studien untermauert sind.
Andere Unternehmen sind mit riesen Budgets unterwegs und forschen an Bluttests die mehrere Krebsarten scannen. FALLS epis Test überhaupt etwas kann, so ist guardian health schon längst auf dem markt. Bitte verbrennt nicht weiter eure Kohle.
Von Epi hatte nur GH 5 Jahre sorgenfreie Gehälter mit bescheidenen Arbeitsaufwand ohne jegliche Resultate…  

12.11.21 22:33

1249 Postings, 5144 Tage nwolfKein irrer zahlt hierfür 2€

16.11.21 21:25

1249 Postings, 5144 Tage nwolfDiese Frittenbude hat fertig.

16.11.21 22:00

722 Postings, 2074 Tage Blauerklaus44Hi nwolf

Du beleidigt hier die Frittenbude.
Warte Mal 3 bis 7 Jahre dann ist der Kurs wieder bei 1 Euro.
Hier gibt's ja immer noch Investoren.

Mogli und seine Fachleute: Kurs steht gut zum nachkaufen😀😆😂😂😭😍  

17.11.21 08:41

1249 Postings, 5144 Tage nwolf@Blauer

Du hast Recht. Mit einer Aktienzusammenlegung wird Epi sicher auch wieder die 1€ Marke schaffen.
 

18.11.21 09:07

1747 Postings, 4640 Tage aktiengirlnews

Aufsichtsrat der Epigenomics AG beruft Dr. Andrew Lukowiak als President und Chief Scientific Officer

Donnerstag, 18.11.2021 08:00 von DGAP - Aufrufe: 83
Epigenomics-Aktie dauerhaft für 0 Euro handeln! Jetzt auf Smartbroker.de

DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Personalie ​​​​​​​Aufsichtsrat der Epigenomics AG beruft Dr. Andrew Lukowiak als President und Chief Scientific Officer 18.11.2021 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung

ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Aufsichtsrat der Epigenomics AG beruft Dr. Andrew Lukowiak als President und Chief Scientific Officer

   Dr. Andrew Lukowiak ist ausgewiesene Führungskraft mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Technologie und Entwicklung

   Die Ernennung unterstreicht Epigenomics' Bekenntnis zu den Möglichkeiten von Epi proColon "Next-Gen", der verbesserte blutbasierte Darmkrebs-Früherkennungstest des Unternehmens
   Neuer President und Chief Scientific Officer beginnt am 1. Dezember 2021

Berlin (Deutschland) und San Diego, CA (USA), 18. November 2021 - Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX, OTCQX: EPGNY; das "Unternehmen"), das deutsch-amerikanische Unternehmen für molekulare Krebsdiagnostik, gibt bekannt, dass der Aufsichtsrat Dr. Andrew Lukowiak mit Wirkung zum 1. Dezember 2021 zum Präsidenten und Chief Scientific Officer ernannt hat. Dr. Lukowiak, der bereits leitende Positionen in der US-amerikanischen Molekulardiagnostikbranche innehatte, wird Mitglied des Vorstands von Epigenomics werden und die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Operations leiten.

Dr. Lukowiak (49) verfügt über mehr als 20 Jahre Managementerfahrung in den Bereichen Molekulardiagnostik und Biowissenschaften. Zuvor war er CEO und Vorstandsmitglied von Millennium Health, ein führendes Speziallabor für Toxikologie. Dr. Lukowiak war außerdem Chief Operating Officer von AltheaDx Inc. und leitete dort die Entwicklung, Validierung und Markteinführung mehrerer Echtzeit-PCR-Tests für ein breites Spektrum von Krankheiten. Darüber hinaus war er in leitender Position in der Forschung und Entwicklung

bei GenMark Diagnostics sowie Hologic tätig, wo er sowohl für PMA- als auch 510(k)-zugelassene Produkte verantwortlich war, einschließlich der Unterstützung und Automatisierung eines HPV (Humane Papillomaviren)-Tests für Gebärmutterhalskrebs. Dr. Lukowiak erwarb seinen Doktortitel in Genetik an der University of Georgia und seinen Bachelor of Science in Biologie an der Pennsylvania State University.

Heino von Prondzynski, Vorsitzender des Aufsichtsrates: "Der Aufsichtsrat freut sich sehr, dass Andrew den Vorstand der Epigenomics AG mit seiner bedeutenden Managementerfahrung sowie seiner klinischen und technischen Expertise bereichert. Dr. Lukowiak hat immer wieder bewiesen, dass er in der Lage ist, innovative Tests durch den FDA-Zulassungs- sowie den Erstattungsprozess zu bringen, die dann zu kommerziellem Erfolg geführt haben. Seine umfassende und tiefgreifende Erfahrung ist für Epigenomics ideal, um den strategischen Plan für Epi proColon "Next-Gen" erfolgreich
umzusetzen."  

18.11.21 09:17

1359 Postings, 2063 Tage Horscht BörseHurra

Hurra, noch einer mehr im Vorstand  

18.11.21 10:11
4

6221 Postings, 5068 Tage Buntspecht53Das Kleingeld muss ja gerecht

verteilt werden damit 2022 die nächste KE gemacht werden kann - wir zahlen und die Herren nehmen. So entsteht eine gerechte Welt. Nur von mir gibt es keinen Cent mehr. Bin zwar mit noch investiert aber KE oder WA zur Geldbeschaffung derer dort in BLN mach ich nicht mehr mit. Wenn in Fünf Jahren noch was kommt in Sachen Bluttest ok - wenn nicht dann auch wurscht.  Mein investiertes Geld habe ich abgeschrieben im Kopf. Steuerlich ist es nicht möglich in meinem Falle.  

21.11.21 13:43

1249 Postings, 5144 Tage nwolfBundspecht

Ja, es wird nicht mehr lange dauern, dann hört man wieder was vom guten Greg, wenn er Werbung für die nächste KE macht. Haltet schon mal das Geld bereit. So lange sollte es allerdings ruhig bleiben. Greg ist im wohl verdienten Winterschlaf oder kümmert sich im private Belange weit weg von Berlin in den USA „homeoffice“.  

24.11.21 08:32

1249 Postings, 5144 Tage nwolfTürkische Lira

Die türkische Lira seit 2012 performt ähnlich wie epi.  

24.11.21 12:10
1

722 Postings, 2074 Tage Blauerklaus44Schade

das du drüben im Forum nicht mehr schreiben darfst . Mogli scheint traurig  das ihm keiner mehr schreibt.
Scheint ja bald der letzte Mohikaner zu sein😀.
Was muss der verzweifelt sein, dass er über Eventualitäten in vielen Jahren schreibt. Das tut man doch nur wenn man dem versenkten Geld hinterher schwimmt/rennt.

Ich wünsche allen die noch mitlesen  einen schönen jahreswechsel.  

24.11.21 17:45
1

3478 Postings, 2349 Tage Mogli3Blauer

Meine Verzweiflung kennt keine Grenzen. Dass Biotechwerte langfristige Angelegenheiten sind hat sich offensichtlich noch nicht bis zu dir herum gesprochen. Glückwunsch zum Jahreswechsel am 24. November. Musst du in Quarantäne??  

25.11.21 16:29

254 Postings, 5474 Tage BundesheinzDelisting

Dogweiler schreibt: "Dann ist auch völlig egal ob nex-gen nun ein Erfolg wird oder nicht. Die Amis würden das Teil mit XXX Mio. $ preisen noch vor jedem Studienergebnis (Zours könnte seinen Einsatz noch vor der Entscheidung recyceln). Und zum Studienergebnis Nasdaq gelistet zu sein, wäre natürlich das Traumszenario. Wird next-gen aber ein Erfolg inkl. Erstattung ist das Land der Börsennotierung weniger wichtig.

Ist es Zours zuzutrauen? Durchaus. ECX müssen aufs Delisting hoffen. Kommt es, kaufe ich agressiv ein!"

Geht's noch! Wie soll dass den funktionieren? Wie kann ich denn als ECX-Aktionär an einem Börsengang einer ECX-Tochter in den USA partizipieren, wenn ECX hier in D ein Delisting macht? Kannst Du das bitte ausführen? Da habe ich keine Erfahrungswerte. Ist es nicht so, dass bei einem Delisting die Aktien verkauft werden sollten, da diese sonst nicht mehr verkauft werden können? Oder erhält man dann automatisch Anteile an der neuen, in den USA gelisteten Company, wenn man weiter ECX-Anteile nach dem Delisting hält? Das ist doch aber bestimmt nicht so, oder?  

Seite: Zurück 1 | ... | 820 | 821 |
| 823 | 824 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben