Global Fashion Group AG - Thread!

Seite 1 von 181
neuester Beitrag: 24.03.23 08:56
eröffnet am: 20.06.19 23:11 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 4506
neuester Beitrag: 24.03.23 08:56 von: BankenMicha Leser gesamt: 1286471
davon Heute: 154
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  

20.06.19 23:11
20

7071 Postings, 2959 Tage BorsaMetinGlobal Fashion Group AG - Thread!

IPO im Fokus und Börsen-Debüt: Seit gestern schon läuft die Zeichnungsfrist für die Global Fashion Group, kurz GFG. Knapp 50 Mio. Aktien werden in einer Spanne von 6 bis 8 EUR angeboten

Quelle:
Seit gestern schon läuft die Zeichnungsfrist für die Global Fashion Group, kurz GFG. Knapp 50 Mio. Aktien werden in einer Spanne von 6 bis 8 EUR angeboten.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
4480 Postings ausgeblendet.

16.03.23 14:03

15251 Postings, 8480 Tage Lalaponeeee

wer Rocket gehalten hat ist später aus dem Grinsen nicht mehr raus gekommen ( u.a. ich )
Also genau umgekehrt bei den S. Brüdern ...  

16.03.23 14:29

107862 Postings, 8411 Tage Katjuschakommt halt immer auf den jeweiligen Fall an

Manchmal gibt es halt aktivistische Großaktionäre, die dann 3-5% erwerben oder schon haben, die dann den Vorstand oder Großaktionär auch stressen können. Manchmal gibt es die nicht, und dann kannst du als Kleinanleger wenig ausrichten und letztlich nur hoffen, dass die Aktie an einer anderen Börse noch lange gelistet wird und das Unternehmen sich stark entwickelt.

Ich hab bisher 4 Delisting mitgemacht.

Der Erste ist schon etliche Jahre her (ich wei0 nicht mal mehr den Namen der Aktie). Das war extrem ärgerlich, weil es glaub ich mitten in der Finanzkrise passierte und die Aktie später weit höher stand bevor sie dann endgültig von der Börse genommen wurde.

Dann gibt es aber eben auch so Delsitungs wie bei Rocket oder Centrotec, wo aktivistische Aktionäre und Medien genauer draufschauen und die Akten meist noch etliche Jahre an der Börse bleiben. Meine Kritik an diesen beiden Delistings war vor allem dem geschuldet, dass ich als Wikifolio-Trader dann halt raus musste. Als Privatanleger könnte ich drin bleiben. Der Unterschied ist schon gravierende. Bei Rocket musste ich im Wikifolio zu 18-19 € raus, im Privatdepot erst bei 30 € verkauft. Noch viel krasser war es bei Centrotec, die bis dahin im Wikifolio meine zweitgrößte Position war. Deshalb fand ich es auch so skandalös was da abgezogen wurde. Im Wikifolio musste ich zu 15 € raus, im Privatdepot erst bei 55 € fast alles verkauft, bin aber immernoch mit kleiner Position drin, weil eigentlich immernoch gübstig bewertet im Vergleich zu den guten Perspektiven. Schon nicht nur ärgerlich, sondern meist auch sehr fragwürdig, wenn sich Multimillionäre wie die Samwers oder der Herr Kress dann unbedingt nochmal um 200 Mio reicher sein wollen, auf Kosten der Kleinaktionäre, von denen sie genau wissen, dass ein Teil davon ohne Xetra/Frankfurt-Notiz und regelmäßigen Finanzberichten aussteigen wird.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.03.23 14:32
1

15251 Postings, 8480 Tage LalapoKati

sehr oft ....je reicher die Leute sind ...desto gieriger werden"s und kämpfen um Cent mehr ...kenne selber zu viele von der Sorte ...sag immer ...gönnt Euch mal was ...aber die laufen im Hamsterrad  bis Sie umfallen und  es zu spät ist sich mal was zu gönnen ..

na ja ..jder Jeck is anners ..  

16.03.23 14:42
3

107862 Postings, 8411 Tage Katjuschawobei ich bei GFG nicht wirklich denke, dass

hier der Kurs gedrückt wird, um ein Delisting durchzuziehen. Kann bei der Aktionärsstruktur inklusive der Samwers natürlich trotzdem sein, aber ich glaub eher, dass wir hier derzeit einfach dieses Problem haben, dass in dieser Marktphase Aktien von Unternehmen mit hohen Verlusten keine Chance haben. Die verkauft man gnadenlos. Egal wie viel Cash die noch haben, das interessiert nur am Rande. Oder man rechnet sich halt aus, dass die Unternehmen in 3-4 Jahren kein cash mehr haben. Und darauf will man es nicht ankommen lassen bzw. drauf warten, dass die verluste bis dahin reduziert werden.
Da spielen dann auch Bewertungen keine Rolle mehr. Man flieht schlicht in den sicheren Hafen des Cash oder von BlueChips mit bester Marktstellung.

Sowas bietet dann immer enorm gute CRVs, wenn man solche Aktien länger hält. Ähnlich war es ja bei den Krisen 2001-2003 bzs 2007-2009. Da ging ja inmitten dieser Abwärtsphase oft gar nix bei solchen Aktien. Ein Teil ging dann auch wirklich pleite, aber wer es überlebt hat, war denn nicht selten in den Folgejahren ein Tenbagger. Aber es ist halt nervig und finanziell verlustreich, wenn man 1-2 Jahre stetig fallenden Kursen zugucken muss. Das hält verständlicherweise nicht jeder durch. Und man muss sich natürlich immer genau überlegen, ob die jeweilige Aktie wirklich nach der Krise zu den großen Gewinnern gehören wird. Kann man bei GFG schwer sagen, aber natürlich ist die Chance höher als das Risiko. Muss aber sagen 2008/09 gab es noch viel eindeutigere Chancen. Wenn ich dran zurückdenke, wie damals selbst sehr cashflow starke Aktien/Unternehmen wie Nemetschek oder Drillisch bewertet waren, das war ja unglaublich. Beide Aktien damals mit FreeCashflow-Multiple von 2-4 ausgestattet. Das war fast als läge das Geld auf der Straße. Und trotzdem war selbst das damals echt nervernaufreibend, als Drillisch immer weiter ins Bodenlose fiel. Im Nachhinein war es dann natürlich super, aber nicht jeder kann sich das durchhalten leisten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.03.23 15:50

131 Postings, 2564 Tage maaldoenIch denke nicht dass die beiden

Hauptaktionäre Interesse daran haben, dass die Aktie viele Jahre vor sich hin dümpelt und sie eventuell etwas verdienen oder vielleicht ihr Geld verlieren.
Ich denke da ist das absolute Ziel das Investment zu vergolden. Wie auch immer?

Delisting durchaus denkbar und dann komplett verkaufen.
Oder den Laden auf Profitabilität trimmen ( in dem genannten Zeitraum, durchaus denkbar) und dann zu anderen Kursen die Anteile an den Mann bringen.
Ich denke das letztere ist durchaus denkbar, wenn es nur um schnelles Geld gegangen wäre hätten die viele Anteile bei Kursen über 10€ schon längst abgegeben.  

16.03.23 16:15

166 Postings, 1127 Tage cropperLATAM

Und der viel gescholtene Klotz am bein ist ein Wachstumsmarkt. Die Nordlichter kommen ja nicht grundlos zu der Erkenntnis, dass sie eigentlich  schon immer Südamerikaner waren.  

16.03.23 17:23

15251 Postings, 8480 Tage LalapoKati

super gemacht bei Rocket ...ich bin mit glaube um die 27 raus ......
Das hier die Brüder mitspielen ist für mich ein Kaufgrund mehr ( ja ja ,man glaubt es nicht :-) , die Aktie ist ganz mein Beutechema ...heute weiter zugekauft ..

Ja das waren Zeiten ....kannst du dich noch an die Cashmonster erinnern ..ich hatte Sie fast alle ..Antwerpes ..Sinner Schrader , Varetis , Atos , Syzygy usw usw ...nervig ..aber alles Freeluch im Nachheinein ....

Wäre die Aktie im n.Markt gewesen ...hätte ich Sie damals auch gekauft ...  

17.03.23 10:24

131 Postings, 2564 Tage maaldoenJeden Tag das gleiche Muster

gleich zu Handelsbeginn wird ein dicker Klotz geschmissen, der dann in kleinen Stücken über den Tag wieder eingesammelt wird.  

17.03.23 10:39

131 Postings, 2564 Tage maaldoenMarket Cap unter 200Mio??

Echt jetzt? 260Mio Cash !   300 Mio aus der Wandelanleihe   Latam  SEA   ANZ , OK natürlich abzüglich Headquarter.

Tut mir Leid, aber ich lege immer weiter nach.Das ist wie bei meinen Macallans , da habe ich auch den größten Teil Anfang / Mitte der 90 er gekauft. Wollte keiner haben das Zeug, jetzt zahlt man mir das 100-fache.  

17.03.23 11:52

2783 Postings, 2343 Tage ChaeckaMaaldoen

Du weißt aber schon, dass Anleihen zurückgezahlt werden müssen?
;-)  

17.03.23 12:23

131 Postings, 2564 Tage maaldoenNatürlich.

Steht aber bis 2028 zur Finanzierung bereit. Bei , 1,25 Prozent Verzinsung wenn ich es jetzt spontan richtig auf dem Schirm habe.

Also , sicherlich kein schlechter Deal für den Zeitraum.

Aber allein der Rest? Bitte, was will man da schlecht reden.

Soll mal einer versuchen ein 1,5 MRD Business aufzubauen? Was glaubt ihr kostet das ?

Nicht ohne Grund hat sich Mango an Dafiti gewandt, da selber etwas auf die Beine zu stellen kostet Unsummen.  

17.03.23 19:47

5 Postings, 6292 Tage lordmurphyFinancial Assets - was steckt dahinter?

sehe ich es richtig, dass GFG über 500 mio in Cash und financial assets besitzt?
Was steckt hinter dem Investment Funds?



 

17.03.23 19:50

5 Postings, 6292 Tage lordmurphygrafik

leider bin ich zu doof hier einen screenshot hochzuladen.

hier auf seite 9

https://ir.global-fashion-group.com/download/...upExCISFinancials.pdf

 

17.03.23 20:17

107862 Postings, 8411 Tage Katjuschalordmurphy, Seite 158 im GB

18.03.23 10:52
1

815 Postings, 1471 Tage Pleitegeier 99Das Milliardengrab

Die 500 mio Cash sind natürlich erstmal beruhigend, aber man muss auch endlich mal aufhören so hohe Nettoverluste zu schreiben! Das ist echt krass wie viel Geld GFG im Jahr vernichtet:

2018: -202 mio€
2019: -145 mio€
2020: -112 mio€
2021: -125 mio€
2022: -197 mio€

https://ir.global-fashion-group.com/websites/...030/publications.html

Seit 2013 hat man weit über 1 Milliarde verbrannt wenn man die Veräußerungsgewinne von Jabong und Lazada weglässt. Sieht in Zahlen wahrscheinlich schlimmer aus als es ist weil man in der Niedrigzinsphase bewusst billiges Kapital eingesetzt hat aber man hätte schon viel früher mal anfangen müssen die Verluste zu begrenzen, dann wäre das jetzt nicht so ein Husarenritt im denkbar schwierigsten Marktumfeld.  

18.03.23 13:13
1

131 Postings, 2564 Tage maaldoenDa stimme ich zu, sie waren etwas

verwöhnt bzgl. der finanziellen Rahmenbedingungen.
Aber man hat auch ein jährliches Wachstum von 25 Prozent hingelegt ( 22 und 23 klammern wir mal aus) , das kostet Geld. Die ganze Logistik und Marketing usw. muss erstmal aufgebaut werden. In dem Tempo nicht günstig.
Die ganze Misere mag sich noch 23/24 hinziehen, aber dann wird es wieder anziehen. Wichtig ist, dann gut positioniert zu sein und jetzt nicht am falschen Ende zu sparen .
Langfristig werden sich auch die Zinsen nicht auf dem Niveau halten lassen, das wird so manchnein Staat ( allen voran die USA) nicht finanzieren können. Ich denke sobald die Inflation abebbt wird man wieder nach unten gehen mit den Leitzinsen.
Zumindest mache ich mir bzgl. Liquidität hier keine Sorgen.

 

20.03.23 10:44

1 Posting, 5 Tage mrtenbaggerInteressante Transaktion Xetra

Ist die einzelne Transaktion für knapp 1% der Unternehmensanteile (> 2,1 Mio Aktien) im Xetra TaC letzten Freitag noch jemandem aufgefallen? Könnte ja durchaus sein, dass sich jemand aktivistisches bei der jetzigen Bewertung eindeckt. Es gab m.E. im kompletten letzten Jahr nicht annähernd eine Transaktion in diesem Ausmaß. Siehe Anhang

 
Angehängte Grafik:
time-sales-2023-03-17.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
time-sales-2023-03-17.jpg

20.03.23 10:59

9 Postings, 2266 Tage banane33großer verfallstag am freitag

hat wohl damit zu tun, ist mir bei anderen Werten auch aufgefallen das hohe Volumen.  

20.03.23 16:54

2214 Postings, 2041 Tage Kursverlauf_Oh je Leute

das ist die Schlußauktion die volumenmäßig am Verfallstag etwas umsatzstärker ausfällt...  

20.03.23 17:42
1

107862 Postings, 8411 Tage KatjuschaSag ich zwar auch immer, aber für GFG ist

das trotzdem schon echt heftig.

1% aller Aktien nur zur Schlussauktion am Verfallstag. Das gab es so jedenfalls noch nie, nicht mal als man kurzzeitig mal im SDAX war.


Bin eben zufällig auf einen alten Artikel von vor zwei Jahren im Handelsblatt gestoßen. Damals äußert positiv bei Kurs von 14,4 € mit Bank-Kurzzielen von 15-17 €. Wirkt heute wie aus dem letzten Jahrhundert.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-begeistert/26952168.html

.
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.03.23 15:48

166 Postings, 1127 Tage cropperStimmrechte

Weiß jemand wie hoch die Stimmrechte vorher waren. Hab nur die von 11/20, da waren es ca. 213 Mio

https://www.onvista.de/news/2023/...opaweiten-verbreitung-37-26112700  

22.03.23 15:59

107862 Postings, 8411 Tage Katjuscha220,x waren es vorher

-----------
the harder we fight the higher the wall

23.03.23 11:36
scheint die neue 1,10 ;-)

tradegate:
Geld (Stk.) 0,91 (55200)
Brief (Stk.) 0,9115 (5490)
Zeit 23.03.23 11:34:41  

24.03.23 08:56

25 Postings, 2 Tage BankenMichaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 13:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

24.03.23 08:56

25 Postings, 2 Tage BankenMichaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.03.23 13:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben