Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1853
neuester Beitrag: 05.08.20 21:44
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 46315
neuester Beitrag: 05.08.20 21:44 von: BioTrade Leser gesamt: 6833636
davon Heute: 3358
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  

18.04.12 19:02
63

1204 Postings, 3568 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  
46289 Postings ausgeblendet.

05.08.20 14:53
1

1749 Postings, 337 Tage BioTradeLufthansa

kbvler, ich glaube du bist zu sehr "Zahlenmensch"  was ja ansich auch der richtige Ansatz ist. Allerdings gibt es mittlerweile so viele Unternehmen wo der Kurs rein Zahlentechnisch um 2-300% Überbewertet ist.  Im aktuellen Lufthansakurs sollte doch so zieml. das absolute worst case eingepreist sein. Easyjet hat gestern z.B positiv überrascht. Die weiteren Aussichten sind wichtig, das Halbjahr liegt in der Vergangenheit und kann man abhaken. Reisewarnungen werden immer weiter aufgehoben, die Situation normalisiert sich so langsam wieder. Das zweite Halbjahr wird wesentich positiver ausfallen, darauf kommt es an.  

05.08.20 14:58

4213 Postings, 5642 Tage 123456a@SARASOTA

Vielleicht nicht ganz so schlechte Zahlen könnte es eher treffen.
Aber das reicht ja manchmal schon aus, um den Kurs etwas zu beflügeln.  

05.08.20 15:34
1

823 Postings, 6277 Tage SARASOTA@kbvler: Deine Zahlen sind uninteressant!

und heute schon wieder alt. Wichtig ist z.B. welche Marktstellung hat LH in der Zukunft . Und die ist Global innerhalb der Star Alliance ausgezeichnet, zumal immer mehr auf einen Impfstoff und verbesserde Behandlungsmethoden gegen Corona in den nächsten 6 Monaten hindeuten.    

05.08.20 15:39

823 Postings, 6277 Tage SARASOTAKann mal ganz schnell up gehen.

Heute z.B. Disney +7% nur weil ihre Parks in Orlando öffnen.  

05.08.20 17:21

398 Postings, 132 Tage GearmanKennzahlen sind nicht alles,

aber alles ist nix ohne Kennzahlen. Sie sind die Basis, welche Möglichkeiten eine Firma hat für Investitionen in die Zukunft und damit die Gestaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Gutes Marketing ersetzt langfristig keinen Cash. Der worst case ist noch nicht im aktuellen Kurs enthalten: Kursprognosen fast aller Analysen liegen weit unter aktuellem Kurs, Kaufempfehlungen gibt es auch keine.  

05.08.20 17:24
1

149 Postings, 1970 Tage AssetpflegerLufthansa fliegt ab September wieder in Europa

Ab September werden von der Lufthansa von München aus viele Ziele wieder angeflogen, darunter Luxemburg, Marseille, Göteborg, Kiew und Sibiu in Rumänien, ab dem 5. Oktober auch Graz, teilte das Unternehmen mit.

https://www.finanznachrichten.de/...ieder-in-den-flugplan-auf-015.htm

Es gibt Hoffnung, dass die Talsohle bald durchschritten werden wird.



 

05.08.20 18:38

4473 Postings, 712 Tage S3300Hartgeldinvestor

Von 30 auf, davon kann man bei Evo echt nur träumen ... ein Alptraum, lol  

05.08.20 18:40

4473 Postings, 712 Tage S3300Von 30 auf 8

05.08.20 19:23

3557 Postings, 4106 Tage kbvler30 auf 8

sagt relativ wenig aus für mich.

Weil man auch Schulden, Gewinn, Umsatz mit rein nehmen muss ins Verhältnis.

 

05.08.20 19:27

4473 Postings, 712 Tage S3300Kbvler

Schulden drastisch hoch, Gewinn nicht existent , Umsatz eingebrochen. 8 ist wahrlich nicht schlecht.  

05.08.20 19:28
1

3557 Postings, 4106 Tage kbvlerWir fliegen wieder nach......

90% der Kurz und Mittelstrecke,....


höre ich hier seit Ende Mai, wo der Juni Fahrplan rauskam

FAKT zum 31.07.2020

https://www.planespotters.net/airline/Lufthansa-Group

Die halbe LH Flotte steht am Boden - wie soll man da über 50% Umsatz machen zu Q3/19?

Also träumt schön vom V ENde 2020

Und wenn das Kurzarbeitergeld März 2021 nicht verlängert wird - dann wird es LH richtig weh tun!

136.000 Personal zum 31.12.19

bei traumhaften 80% Umsatz in Sommer 2021 im Vergleich zu 2019 - braucht man nur 80% Personal

d.h. im SOmmer 2021 werden maximal 110.000 Mitarbeiter - eher 100.000



 

05.08.20 19:33

3557 Postings, 4106 Tage kbvlerS3300

dann investieren einige Stunden und verrate mir was ein Besseres Investment ist.

LH für 7,50 Euro oder SIngapore für 2,20 Euro

aber bitte auch Zinssätze von Schulden ect ect mit in die Rechnung nehmen.

Habe nie behauptet das LH schlecht ist - nur der Aktienkurs passt nicht zur Gemengenlage und Mitbewerb.

Und es gibt noch deutlich mehr Airlines.

Klar die US Airlines sind noch teurer als LH


Nur jeder erzählt von Asien ist DER Markt  

05.08.20 19:39

4473 Postings, 712 Tage S3300Kbvler

Ich glaube du verstehst mich falsch.
LH ist für mich viel zu teuer.  

05.08.20 19:51

3557 Postings, 4106 Tage kbvler12345

Frankfurtflyer link


sagt doch etwas aus - erst gute Zahlen, das man in 3 Jahren für bessere Zinskonditionen als in Berlin am freien Markt sich Gelder holen kann.

Aber dafür braucht man erstmal Gewinne und das EK sollte nicht zuviel weiter schrumpfen, weil sonst die Ratio  nicht passt - siehe ANleihemarkt.

Kein gescheites Ebidta......


und bitte eines nicht vergessen - die 4 ,7 Milliarden Stille EInlage zahlt Herr Spohr die nächsten 3 Jahre nicht komplett zurück.

Kannst gerne googeln - die Stille EInlage wird als EK gebucht - und wenn diese in normale ANleihe umgeschuldet wird - over mit Ratio - oder 10% Zinsen

Was geht ist eine Hybridanleihe am Markt in 2-3 Jahren anzubieten - aber schaue dir mal die Zinssätze bei gleichem Unternehmen die eine Hybrid haben - WIenerberger zum Beispiel - wie die Zinssätze sind bei Abschluss zu Euribor

Hybridanleihen können auch als EK gebucht werden  

05.08.20 19:57

823 Postings, 6277 Tage SARASOTAWenn einer nur Penny Stocks handelt,

dann ist LH definitiv zu teuer, halbe Lufthansa oder 1/8 Apple gibt's halt net. Das ist wie beim Auto der eine fährt an Fiat uno, der Andere an Porsche Cayenne und wieder Andere fahren überhaupt nix, weil die 12 Stunden am Tag hier Kommentare reinklopfen.  

05.08.20 20:03

4473 Postings, 712 Tage S3300Sarasota

Dein Vergleich ist garnicht schlecht. Die einen kaufen nen Porsche zum Fiatpreis und die anderen einen Fiat zum Porschepreis ;)  

05.08.20 20:07

89 Postings, 41 Tage hartgeldinvestorWeil so schön ist:

Deutschlandmonopol.

Das steht für sich ;p  

05.08.20 20:08

89 Postings, 41 Tage hartgeldinvestorBitter für die, dir bei 30 rein sind

ich bin bei 8 rein. Ich muss einfach nur warten.  

05.08.20 20:15

3557 Postings, 4106 Tage kbvlerHartgeldinvestor

Bitte erkläre mir einmal den Juli 2020 bei LH zum Thema Deutschlandmonopol.

DIe halbe Flotte von LH Group ist geparkt im JULI.

Geht man ins eingemachte bei Kurz un Mittelstrecke.......

ALle ollen MD11 und fast alle EMbraer 190 sind im EInsatz - auch fast alle Aribus A220

aber kein 737-800 und von A320/321 steht die Hälfte.


Meine Frage - heisst Monopol grosse Nachfrage?

Dann verstehe ich nicht warum nicht alle 737-800 und Airbus 320/21 im EInsatz sind.

Warum sind die 100-120 Sitzplätze FLugzeuge hauptsächlich im EInsatz und nicht die 160 bis 200?  

05.08.20 20:26

4473 Postings, 712 Tage S3300Hartgeld

8 auf 8.17 sind aber aber 15%, lol. Da sind meine Evo schon mehr im plus. Kannst du halt nur von träumen ;)  

05.08.20 20:32
2

98 Postings, 224 Tage ThunderChunkyBlabla

Immer dieses Geschwafel von 30€ auf 8€. Die gute LH ist auch vor 2 Jahren von 9€ auf 30€ gestiegen. Da redet keiner mehr von, alles ist schlecht. LH steckt unverschuldet in der Krise jnd wird sich hoffentlich langsam da wieder rausarbeiten.  

05.08.20 21:10
1

1749 Postings, 337 Tage BioTradeLufthansa

Die Frage ist, was ist ärgerlicher.  Vor den Zahlen verkaufen und sich dann ggf.  ärgern wenn der Kurs einen Satz nach oben macht? Oder halten, und dann ggf. einen kurzfristigen Rücksetzer in Kauf nehmen mit der Option seinen Einstand weiter zu verbilligen.  Der Worst Case sollte doch eigentlich eingepeist sein. Alle gehen von grottenschlechten Zahlen aus.  Gestern Activision Bombenzahlen präsentiert, was macht der Kurs? Taucht ab.  Wichtig sind bei Lufthansa die weitere Aussichten auf eine langsame normalisierung des Luftverkehrs, da sieht es mittlerweile wieder ganz gut aus.  

05.08.20 21:32

4213 Postings, 5642 Tage 123456a@ThunderChun

Absolut richtig. Was war ist Vergangenheit. Es wird und es muss bei der Lufthansa eine neue Zeitrechnung beginnen.  

05.08.20 21:44

1749 Postings, 337 Tage BioTradeLufthansa

Ich weiß noch ganz genau,  2016 Kurs rutscht unter 9 Euro , ähnliche Stimmung wie aktuell ... ich hanbe natürlich auch verkauft. Und dann ... niemand hätte jemals damit gerechnet, fliegt der Kurs auf 30 Euro.
Was habe ich mich damals schwarz geärgert. Heute noch !! Aus Fehlern lernt man.
Spohr will in den kommenden Jahren die Schulden abbauen. Bei der Zinslage bekommt man Kredite hinterhergeworfen. Von Insolvenz keine Rede mehr. Nur nicht verrückt machen lassen , gut Ding will Weile haben!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1851 | 1852 | 1853 | 1853  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben