Jetzt HannoverRück kaufen !

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 20.07.24 21:14
eröffnet am: 18.02.04 17:17 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 252
neuester Beitrag: 20.07.24 21:14 von: Mister86 Leser gesamt: 131637
davon Heute: 126
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

18.02.04 17:17
1

110309 Postings, 8896 Tage KatjuschaJetzt HannoverRück kaufen !

Ich hab eben für 29,20 mal zugegriffen! Die heutige Umplazierung der Talanx-Aktien, wodurch sich der Freefloat der HannoverRück von knapp 28% auf 48% erhöht hat, dürfte mittel-bis langfristig für steigende Kurse sorgen, da die Ankündigung der Umplazierung bisher immernoch auf den Kurs gedrückt hat!

Fundamentaldaten (KGV04=9 und solides Wachstum) lassen jedenfalls deutlich höhere Kurse zu! Mein Kursziel bis Ende 2004 beträgt 40 Euro, und die Dividenrendite liegt bei knapp 3,5%!

Im Xetra wurden heute etwa 170 Millionen Euro umgesetzt!


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
226 Postings ausgeblendet.

09.04.24 16:54

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Versicherungswerte

Irgendwie werden hier auf breiter Front Versicherungswerte runterverkauft. Munich Re, Allianz, Swiss Re... alle stark gefallen die letzten Tage, stärker als der Gesamtmarkt.

Eigentlich übertrieben. Besonders jetzt wo es Zweifel gibt ob die Zinssenkungen so kommen werden wie ursprünglich erwartet.  

09.04.24 18:14

958 Postings, 2921 Tage Joe2000Ja

hier ist eine schöne Rutsche und so wie es aussieht auch noch nicht zu Ende , aber nach einem Tal kommt fast immer irgendwo ein Berg her hoffentlich ist das Tal nicht sehr lange und weit unten .  

09.04.24 18:23

2259 Postings, 3795 Tage Mister86andere Versicherer

Vor ein paar Tagen gabs da was zu Allianz und Münchener Rück:

https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/...ins-wanken/4407923/

Die gute Nachricht: solche Schreiberlinge wissen genauso wenig wie du und ich, wo die Reise wirklich hingeht.

Was ich sehe, das ist, dass mit Hannover Rück ein Top-Unternehmen trotz guter Zahlen und positivem Ausblick abrupt 10 Prozent verloren hat.  Normalerweise ist sowas nicht von Dauer. Gut, jetzt kann man sagen, die Hochzins-Party geht zuende für die Versicherer. Schön und gut. Aber auch das zieht sich ja nun doch länger hin als gedacht, und man darf auch nicht vergessen, das Zinsniveau mag *ein* Faktor sein für die Gewinnsituation von Versicherern und Finanzwerten. Aber es ist beileibe nicht der alles entscheidende.

Wie weit es noch runter geht? Fünf Prozent? Zehn Prozent? Wer weiß. Aber etwas übertrieben ist der Abverkauf jetzt schon.  

09.04.24 21:14

958 Postings, 2921 Tage Joe2000Was

heißt übertrieben ? Es ist nun mal so wenn ein Kurs anfängt zu fallen dann kommen oft zittrige Hände ins Spiel und dieses Ergebnis ist ja bekannt es kommen mehr und mehr und dann wundert man sich wieso eine Aktie wegen einer kleinen Meldung stark abrutscht , ist meistens die Angst .  

09.04.24 21:42

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Ja...

Ja, aber die zittrigen Hände sind halt auch dann bald draußen. Wann genau, das kann einem keiner so richtig sagen. Zittrigkeit ist auch relativ. Manche bekommen bei fünf bis zehn Prozent Minus das Zittern, andere erst bei 15 Prozent.

Entscheidend ist halt, wann die Großanleger wieder zugreifen. Die machen die Preise. Ein bisschen besorgniserregend ist aber, dass dieser Abrutscher heute am Nachmittag kam. Da sind meist die Großanleger unterwegs, während die Kleinanleger eher morgens aktiv sind. Deutliche Kursrückgänge in den letzten ein zwei Handelsstunden sind oft ein Zeichen dafür, dass diese Großanleger Aktien abladen. Sollte sich dies in den nächsten Tagen nocheinmal mehrfach wiederholen, dann wäre das in der Tat ein ungutes Zeichen was den weiteren Kursverlauf der Aktie angeht.

Warten wir's ab.  

10.04.24 09:43

2259 Postings, 3795 Tage Mister86so ein Dreck

Für solche Loser-Aktien ist mir die Zeit und mein Geld zu schade. Ich guck mir das noch ein bisschen an und dann bin ich weg.  

10.04.24 10:51

1331 Postings, 3447 Tage jake001nimm doch wenigstens noch die Dividende mit ...

10.04.24 11:27
1

2259 Postings, 3795 Tage Mister86das ist...

das ist doch ne Milchmädchenrechnung mit der Dividende. Denn dadurch gibts ja nen Dividendenabschlag beim Verkaufspreis, ist also linke Tasche rechte Tasche. Und zusätzlich wird mir von der Dividende gleich noch Abgeltungssteuer abgezogen, die ich nicht durch meinen Veräußerungsverlust ausgleichen kann. Und obendrein fallen Aktien am Ex-Dividende-Tag oft noch weiter, weil viele bei der Gelegenheit ihre Aktien gleich ganz verkaufen.  

10.04.24 15:48

958 Postings, 2921 Tage Joe2000Mister86

da gebe ich dir völlig recht , Dividende ist etwas für Langzeitanlagen z.b. um ein Rentendepot anzulegen und mit der Divirendite kauft man gleich beim Abschlag wieder neue Aktien nach , so macht es Sinn , aber wenn man nur eine kürzere Zeit investiert ist ist es Unsinn !  

10.04.24 17:01

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Wenn der Frust...

​​​​​wenn der Frust am größten sind, sind die Kurse am tiefsten, oder wie laugthing

Ist ja schön, dass auch diese Aktie nicht vergessen hat dass sie auch mal wieder steigen kann. So solls bleiben.

Stock3 hat schon wieder das Panik-Szenario verkündet, aber was wissen die schon. Hab bislang noch mit keiner derer Empfehlungen wirklich Geld verdient.


https://stock3.com/news/...ck-der-aufwaertstrend-ist-zu-ende-14452475



 

11.04.24 16:53

2259 Postings, 3795 Tage Mister86keine Zinssenkung, trotzdem Aktie runter

was für ein Dreck.

Ich überlege echt, lieber zu verkaufen. Momentan scheint echt keine gute Zeit zu sein an der Börse. Seit Ostern ist irgendwie der Wurm drin in den Märkten.  

12.04.24 16:38

2259 Postings, 3795 Tage Mister86230€

Die 230€ scheinen im großen und ganzen zu halten, mit kurzen Ticks darunter die aber gleich wieder aufgefangen werden. Mittlerweile ist auf jeden Fall die Abwärtsdynamik raus. Und das Schreckensszenario wie von stock3 angekündigt scheint sich auch nicht zu bewahrheiten.

Ich wünsche mir ja immer, dass solche Portale wie stock3 endlich mal ihren inkompetenten Sabbel halten. Aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben. Möglicherweise sind die alle selber dick short gegangen auf Hannover Rück und verreißen nun die Aktie um von fallenden Kursen zu profitieren.

Ich hab die paar Male wo ich deren Empfehlungen gefolgt bin auf jeden Fall Geld verloren weil es dann doch anders kam als prognostiziert. Sie sind eben auch nur ein Börsendienst, und jeder Börsendienst der einem vermeintliches Wissen über zukünftige Kursverläufe verkaufen will ist überflüssig wie ein Kropf.  

14.05.24 11:19

22785 Postings, 1083 Tage Highländer49Hannover Rück

Quartalsmitteilung zum 31. März 2024: Hannover Rück steigert Quartalsgewinn auf 558 Mio. EUR
https://www.hannover-rueck.de/2023249/...smitteilung-zum-31-marz-2024
Seid Ihr mit den neusten Zahlen zufrieden?  

21.06.24 09:01

19 Postings, 1441 Tage GoletitoutDas Szenario von stock3...

...habe ich eben nachträglich auch gelesen. Ich muss sagen: ich halte es für "übertrieben, aber nicht unmöglich". Viel wichtiger aber: ich halte es nicht für ein Schreckensszenario. Es wäre einfach, so wie sie schreiben, ein "tiefer Pullback" an ein markantes, altes Hoch, nämlich das vorm Corona-Crash. Im Jahr 2022 waren wir auch mal auf 130 rum runter wieder runter, das fand ich damals auch unangenehm nach meinem Einstieg Mitte 2021 bei circa 160 Euro. Aber hey, das hier ist ein Wert, bei dem die Geduld lohnt. Schaut euch die Allianz an, die ging auch nochmal bis 150 Euro in 2022 runter (nach Vor-Corona-Hoch 232 oder so), und jetzt? 260. Das sind solide Werte, aber man braucht die Zeit und die Geduld.  

27.06.24 00:04

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Mir...

Mir ging es nur darum aufzuzeigen, dass stock3 m.E. kein besonders herausragendes Maß an Ahnung hat vom Aktienmarkt. Zumindest nicht mehr als Leute wie du und ich. Sie schreiben immer schöne Analysen und malen ein paar schöne Charts dazu in welche Richtung eine Aktie gehen soll, aber ihre Trefferquote liegt nach meiner längerfristigen Beobachtung genauso im Zufallsbereich wie die von jedem x-beliebigen Kleinanleger. Im Grunde sind sie wenn man es so sieht auch nicht besser als die ganzen Aktien-Gurus, die ihren Kunden mit schwafeligen Börsenbriefen das Geld aus der Tasche ziehen. Wenn die alle so schlau sind, warum müssen sie dann noch ihr Geld damit verdienen, anderen Leuten Tipps zu geben. Da würde ich doch als gewiefter Aktienspezialist der weiß wo die Märkte hingehen jeden Tag nur noch im Schlafanzug zuhause vor dem PC meine eigenen Trades machen bis ich steinreich bin.

Sorry, aber ich bin auch nicht seit gestern an der Börse, und bin immer nur reingefallen wenn ich auf solche Leute gehört habe. Zuletzt haben sie Anfang Mai was geschrieben von einer unmittelbar bevorstehenden zweiten 10-prozentigen Abverkaufswelle bei Hannover Rück:

https://stock3.com/news/dax-aktie-vor-zweiter-grosser-verkaufswelle-14586399

Mit dem Ergebnis, dass die Aktie in der Folge nicht mal 3 Prozent nachgab, und jetzt sogar gut anderthalb Prozent Euro höher steht als im Mai. laugthing

Summa summarum: für mich Zeit- und Geldverschwendung, sich nach solchen Leuten zu richten. Einfach ignorieren. Ich sehe nicht, dass die euch irgendwas zu erzählen haben, was euch weiter bringt an der Börse.

 

02.07.24 11:46

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Aderlass

Heute wohl mal ein bisschen Aderlass bei HNR, nachdem sie recht gut gestiegen ist die letzte Zeit.

Kann auch mit dem Hurrikan da in der Karibik zusammenhängen. Das werden mit Sicherheit wieder Schäden in Milliardenhöhe sein.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/hurrikan-beryl-102.html

An den Aussichten für die Aktie ändert das kaum was. Hier sollten wir recht bald wieder 250€ sehen.  

02.07.24 16:01

1331 Postings, 3447 Tage jake001Bestimmendes Thema heute

ist auch, dass die Inflation im Euroraum deutlich zurückgegangen ist. Da werden einige mal zumindest den zweiten Zinssenkungs-Schritt dieses Jahr einpreisen. (Und damit wird das Geschäft ein ganz klein weniger profitabel für die Versicherer und Rückversicherer.)
Aber dass die Rückversicherer deutlicher verlieren als die Erstversicherer lässt doch zumindest einen Teil des Verlusts auf die Naturkatastrophen-Theorie gehen.
 

02.07.24 18:19

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Mal zwischendurch drei Prozent Minus...

Mal zwischendurch drei Prozent Minus find ich jetzt nicht so schlimm, zumal es ja offenbar schlechte News gab heute mit dem Hurrikan.

Und auch wenn jetzt angeblich alles bangt dass die Hurrikan-Saison sehr teuer werden kann weil sie acht Wochen zu früh anfängt - darüber kann man sich immer noch Gedanken machen wenn es so weit ist und falls es so kommt.

Heute war einfach mal ein bisschen "Luft ablassen" nachdem die Aktie sich von knapp über 220€ wieder gut nach oben gearbeitet hatte. Ich sehe hier bislang keinen triftigen Grund, mich von meinen HNA-Aktien zu trennen.  

05.07.24 13:00

22785 Postings, 1083 Tage Highländer49Hannover Rück

Die Aktie der Hannover Rück (WKN: 840221) befindet sich weiterhin in einer Korrekturphase und steht am Freitag aktuell bei rund 234 €. Gegenüber dem Hoch im März bei 257 € beträgt der Rückgang insgesamt rund -9%. Wie sind die weiteren Aussichten?
https://www.finanznachrichten.de/...-macht-sie-so-interessant-486.htm  

09.07.24 16:47

2259 Postings, 3795 Tage Mister86dürfte weiter steigen

Nachdem die Aussagen der Zentralbanken zu Zinssenkungen die letzte Zeit eher zurückhaltend gewesen sind, sollte auch Hannover Rück weiter steigen. Ich sehe bei vielen Versicherungswerten Potenzial für eine Sommerrally. Und insbesondere HNR könnte nachdem sie in den letzten Wochen eher ein Nachzügler war noch einiges aufholen.  

16.07.24 13:26

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Scor vermiest die Stimmung

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2024-07/62739308-aktien-im-fokus-scor-im-freien-fall-nach-warnung-rueckversicherer-belastet-016.htm


Die Aussagen des Versicherers zum Geschäft mit Lebens-Rückversicherungen im zweiten Quartal implizierten eine Ergebnis-Belastung von 400 Millionen Euro, schrieb Analyst Philip Kett von der US-Bank Jefferies. Im zweiten Halbjahr stünden wohl weitere 100 Millionen Euro an. Erschwerend hinzu komme, dass sich das Management vom Wachstumsziel für das laufende Jahr verabschiedet habe.


Hoffen wir mal, dass Hannover Rück am  Ende doch weiter auf Kurs bleibt.

 

17.07.24 12:03

2259 Postings, 3795 Tage Mister86wieder alles zunichte

Der schöne Anstieg auf 240 Euro wurde wieder komplett zunichte gemacht. Dabei gab es von Hannover Rück selbst überhaupt keine schlechten Nachrichten. Sofern sich das nicht ändert, ist eher davon auszugehen, dass die Aktie wie alle anderen Rückversicherer auch in Geiselhaft genommen wurde nachdem gestern der französische Rückversicherer Scor eine Gewinnwarnung rausgegeben hat.

Wie bei jeder Aktie gilt auch hier: Geduld.  

17.07.24 15:52

1331 Postings, 3447 Tage jake001@#249: Geiselhaft oder Sippenhaft?

Geht es hier um ein Druckmittel oder um die Performance des Sektors?  

17.07.24 18:12
1

2259 Postings, 3795 Tage Mister86ja, Sippenhaft natürlich

ja, Sippenhaft natürlich.

Was Scor so macht als Geschäftsfelder war mir bislang nicht so gewahr. Aber offenbar kommen die ganzen Belastungen die jetzt deren Gewinn drücken vor allem aus dem Lebensversicherungs-Rückversicherungsgeschäft für das sie ergebniswirksam zusätzliche Rückstellungen bilden mussten. Somit ist dies eher kein Problem von der Konjunkturseite und vom Absatz her, sondern künftige Risiken der Geschäftstätigkeit wurden neu bewertet und die erforderlichen Rückstellungen getroffen, wie es eben die kaufmännische Vorsicht  und GAAP erfordern.

Lebensversicherungs-Rückversicherungen bietet  zwar Hannover Rück auch an, aber momentan ist halt nicht absehbar ob das mit Scor EIN Geschäftsfeld EINES Konkurrenten trifft - was im Zweifelsfall auch einfach an internem Missmanagement bei Scor liegen kann - oder ob in der ganzen Branche dunkle Konjunktur-Wolken aufziehen. Nach der Sachlage würde ich momentan sagen: letzteres eher nein.

Im Moment glaubt der Markt wohl trotz einiger Kurswackler wo's mal ein paar Prozent nach unten geht noch an den jüngsten optimistischen Ausblick von HNR. Das Unternehmen ist nicht bekannt für besonders übertriebene Ausblicke, also kann man bis auf weiteres annehmen, dass sich die Aussichten bei HNR nicht eingetrübt haben. Einen Grund zum Verkauf der Aktie gibt es demnach zumindest momentan nicht.  

20.07.24 21:14
1

2259 Postings, 3795 Tage Mister86Crowdstrike

Am Freitag sind ja viele Versicherungsunternehmen ziemlich unter die Räder gekommen beim Aktienkurs. Sicherlich unter anderem wegen der Crowdstrike-Panne.

Erste vorsichtige Schätzungen gehen wohl von einem weltweiten Gesamtschaden von 24 Milliarden Dollar aus. Dies ist aber nicht gleichzusetzen mit durch Versicherungen oer auch Rückversicherern zu ersetzenden Schäden, denn zum einen beinhalten viele Versicherungspolicen von Unternehmen zwar eine Versicherung gegen Geschäftsunterbrechungen, aber an diese ist oft die Bedingung geknüpft, dass diese Unterbrechung länger als sechs oder zwölf Stunden dauern muss. Da zudem bereits nach wenigen Stunden klar war wie der Fehler zu beheben war und ab da zunehmend die Schadensminderungspflichten des Versicherungsnehmers greifen dürften, wird es  für viele Unternehmen schwer werden, eine weitergehende Erstattung von Schäden die ab einem bestimmten Zeitpunkt nach Auftreten des Fehlers entstanden sind bei ihrem Versicherer  durchzusetzen.

Als Privatperson hat man zudem eigentlich nur Anspruch auf Versicherungsleistungen bei solchen Sachen wie verspätete Flüge im Rahmen einer Reiseversicherung.

Die Mehrkosten für die Versicherungswirtschaft dürften sich somit in Grenzen halten. Und auch bei den Rückversicherern sollten keine besonders nennenswerten Gewinneinbußen auftreten.

Der Kurs von Hannover Rück sollte sich demnach - ein freundliches Börsenumfeld vorausgesetzt - auch zügig wieder erholen. Ist ein bisschen ärgerlich, dass die 240 Euro wieder nicht gehalten haben, aber das ist eben Börse.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben