SMI 10'391.1 -0.8%  SPI 13'317 -0.7%  Dow 29'927 -1.2%  DAX 12'471 -0.4%  Euro 0.9703 -0.1%  EStoxx50 3'433 -0.4%  Gold 1'714 -0.2%  Bitcoin 19'849 0.3%  Dollar 0.9907 0.8%  Öl 94.8 1.1% 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 1 von 3417
neuester Beitrag: 06.10.22 22:29
eröffnet am: 19.09.20 14:47 von: Linda40 Anzahl Beiträge: 85401
neuester Beitrag: 06.10.22 22:29 von: Linda40 Leser gesamt: 13718208
davon Heute: 31461
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3415 | 3416 | 3417 | 3417  Weiter  

19.09.20 14:47
112

21164 Postings, 4786 Tage Linda40Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Art. 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art  5.html

So die offizielle Version des Grundgesetzes.

Doch wie in jedem Gesetz gibt es auch Einschränkungen bei der Auslegung bzw. Anwendung.

Wir sollten uns auf eine sachliche Kritik in diesem Thread einigen.
Kritikwürdig ist die gesamte politische Palette, sofern diese Kritik sachlich ohne Hetze, Diskriminierung einzelner Personen oder rassistische Äußerungen vorgetragen/geschrieben wird.

Zur Thread-Eröffnung möchte ich darauf hinweisen, dass ich auch User sperren werde, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie diesem Thread mutwillig schaden wollen, indem sie unsachliche und unbegründete Posting schreiben.
Bei kritischen Postings wäre eine verlinkte Quellenangabe nicht nur hilfreich, sondern auch eine Notwendigkeit, um einer evtl. Moderation vorzubeugen.

Mir ist bewusst, hier das Richtige zu schreiben, wird immer mehr und mehr zur Kunst.

Ich selber werde auf gewisse Foto-Anhänge in Zukunft verzichten. Auch Ananas werde ich bitten, sich mit Anhängen, die immer wieder als Anlass genommen wurden seine Postings zu melden, zurück zu halten.

Kritik darf nicht zum Luxusgut elitärer Einzelpersonen oder Gruppen werden.
Auch wir Stammuser von Ariva haben das Recht dazu - sofern wir uns an die Regeln halten.

Ich werde bei Sperrungen genauso handeln wie in meinem alten Thread.

Zum Schluß möchte ich noch auf 2 Threads hinweisen, die trotz aller kritischen Postings noch nicht moderiert wurden.
Das sollte jetzt auch unser Ziel sein.

https://www.ariva.de/forum/...old-redet-dann-schweigt-die-welt-357283
https://www.ariva.de/forum/nationalismus-stoppen-544795

In diesem Sinne
Grüße aus Aachen
Linda
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3415 | 3416 | 3417 | 3417  Weiter  
85375 Postings ausgeblendet.

06.10.22 20:35
7

21164 Postings, 4786 Tage Linda40Die Geimpften, die ich kenne, sind zu 90 %

seit der Impfung am Kränkeln....

Müde, abgeschlagen, sehr anfällig für Schnupfen, Husten, Schwindel, teil auch depressiv.

Da hab ich ja - Gott sei Dank -  nix mit am Hut.

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

06.10.22 20:37
8

21164 Postings, 4786 Tage Linda40Etwas zur Erheiterung - muss auch mal sein

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
flugzeugtr__ger.jpg
flugzeugtr__ger.jpg

06.10.22 20:37
3

9413 Postings, 1591 Tage telev1Ein Jahr nach der Flutkatastrophe

"Ein Jahr nach der Flutkatastrophe tauchen bislang unveröffentlichte Hubschrauber-Aufnahmen auf, die die Dramatik in aller Brutalität zeigen. Der rheinland-pfälzische Innenminister aber will diese Videos nicht als Anlass nehmen, ein Fehlverhalten seines Krisenstabs zu sehen.

Die Turbulenzen um den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz (SPD) reißen nicht ab. Seit den jüngst aufgetauchten dramatischen Videos aus Hubschraubern der Polizei zur Ahrflut am Abend des 14. Juli 2021 zerbröckelt seine Verteidigungslinie. Die Szenen verzweifelter Menschen auf den Hausdächern inmitten enormer Wassermassen zwischen den Dörfern Mayschoss und Schuld lassen daran zweifeln, dass dem Lagezentrum im Innenministerium (IM) nebst dem Hausherrn spätestens gegen 22.45 Uhr kein belastbares Lagebild vorlag, wie Lewentz stets beteuert. Umso unverständlicher erscheint es, dass die  Verantwortlichen keinen Krisenstab einrichteten, um die landesweite Einsatzleitung zu übernehmen."

https://www.focus.de/politik/...im-amt-herr-lewentz_id_160403287.html

 

06.10.22 20:39
3

9413 Postings, 1591 Tage telev1ukraine freunde

06.10.22 20:46
2

12297 Postings, 6842 Tage sue.viEU Green Deal - deutliche Kritik

EU-Taxonomie: IHK-Vollversammlung übt deutliche Kritik
https://www.ihk.de/lippe-detmold/hauptnavigation/...-position-5447152

Mit dem EU Green Deal will die EU-Kommission die Transformation hin zu einem nachhaltigen Wirtschaftssystem vorantreiben.
Unter der Überschrift „Sustainable Finance“ entsteht aktuell ein komplexer Rechtsrahmen,
        mit dem Kapital verstärkt in nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten gelenkt  .....werden soll

Aus Sicht der Vollversammlung der IHK Lippe schießt die EU-Kommission....
bei den Nachhaltigkeitskriterien und den Berichtspflichten weit übers Ziel hinaus.
Zudem wird befürchtet, dass der Zugang insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) zur Finanzierung erschwert wird.
 

06.10.22 20:48
1

8968 Postings, 783 Tage 123p"Sell everything"

Investoren liquidieren massenhaft Aktien der beiden kotierten Zentralbanken. Können Lender of Last Resort fallende Banken auffangen?
 

06.10.22 20:52
1

40 Postings, 0 Tage dieAdler-WirtschaftLinda40: Die Geimpften, die ich kenne, sind zu 90

Seltsamerweise habe ich weder eine Grippe noch dieses Covid Zeugs bekommen.

Die ganzen aufgetretenen Nebenwirkungen und Schäden versuchen Sie natürlich jetzt mit Long Covid oder Post Covid zu rechtfertigen und von der experim. Gentherapie abzulenken. Deshalb bringen sie ja auch die ganzen Berichte im Reality -TV, um das alles auf die Long -und Postgeschichte schieben zu können, obwohl 80 % der Menschen geimpft sind, und das sogar mehrfach. Außerdem impft man nicht in eine Infektion hinein. Schon das alleine führt schon zu Schäden. Entweder impft man schon reichlich vor der eigentlichen Grippesaison oder man lässt den Erkrankten seine Grippe auskurieren, damit dieser grundimmunisiert ist und man für alle weiteren auftretenden NachfolgeInfluenza's naturgegeben gewappnet ist.  

06.10.22 20:59

12297 Postings, 6842 Tage sue.vi"EU Green Deal"


jsc Frankfurt – Die Schufa will ihr Geschäftsmodell mit einer Reihe von neuen Dienstleistungen ausweiten.
Die Auskunftei im Eigentum von Banken und Sparkassen fasst dabei eine Plattform ins Auge,
die Angaben von Unternehmen zur EU-Taxonomie einheitlich bündelt und für Abfragen aufbereitet

   Andernfalls müssten Firmen möglicherweise wiederholt gegenüber diversen Banken offenlegen, welche Anteile ihres Geschäfts dem europäischen Klassifizierungssystem für nachhaltige Wirtschaftstätigkeit entsprechen.    



Schufa erwägt Datenbank zur EU-Taxonomie
https://www.boersen-zeitung.de/banken-finanzen/...d-bd81-04455f3627f1  

06.10.22 21:06

12297 Postings, 6842 Tage sue.viDie ""Weltgemeinschaft""


Wie kam es zur EU Sustainable Finance Taxonomie und welche Ziele verfolgt die EU genau?

Rieth: Die Weltgemeinschaft hat sich durch das Pariser Klimaabkommen im Jahr 2015 verpflichtet, die Erderwärmung ... auf deutlich unter zwei Grad,..., zu begrenzen.
.................................................................­.................................................................­..........................
In erster Linie sollen diese Angaben institutionelle Investoren befähigen,
private Geldströme in ‘ökologisch nachhaltige‘ Verwendungen umzulenken.
.................................................................­.................................................................­......................................................  

06.10.22 21:07
1

12297 Postings, 6842 Tage sue.vi..

01.11.2021             EU-Taxonomie  _Deutlich mehr als nur ein Transparenzinstrument

https://der-betrieb.de/meldungen/...ls-nur-ein-transparenzinstrument/  

06.10.22 21:09
2

40 Postings, 0 Tage dieAdler-Wirtschaftwarum schicken sie

die FfF-Jünger nicht zum Kleben runter auf die Pipe?  
Angehängte Grafik:
fff_pipe.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
fff_pipe.jpg

06.10.22 21:10
1

21164 Postings, 4786 Tage Linda4020:39 0h tele = wie schrieb

Da jemand in den Kommentaren:

Besser kann man den Zustand unseres Landes nicht darstellen.

Allerdings, das stimmt wohl.  
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

06.10.22 21:11
1
    mit dem Kapital verstärkt in nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten gelenkt


....

Das ist Kommunismus in Reinform

 

06.10.22 21:14

12297 Postings, 6842 Tage sue.vi..


-    Zentrales Element der EU-Taxonomie-Verordnung ((EU) 2020/852) ist ein Klassifikationssystem  -

-          Zur Bestimmung, ob eine Geschäftsaktivität gemäß EU-Taxonomie nachhaltig ist,
           muss eine umfangreiche Prüfung erfolgen. -    

https://bankinghub.de/banksteuerung/eu-taxonomie  

06.10.22 21:18

12297 Postings, 6842 Tage sue.viDas ist Kommunismus in Reinform

06.10.22 21:18
6

21164 Postings, 4786 Tage Linda4020.52 h stimmt

Wenn ich geimpft wäre, bekäme ich nachts kein Auge mehr zu.

Von wegen Embolien usw. Mich haben sie alle für verrückt erklärt, als ich mich geweigert habe, gerade wegen der Emboliegefahr, weil ich immer sitze.

Komischerweise sind jetzt alle lauten Stimmen leise geworden.....

.....und ich hab meine Ruhe.  
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

06.10.22 21:23
3

40 Postings, 0 Tage dieAdler-Wirtschaftdie Grünen sind eine elende Drecksbande

Coole Kids haben kein Vaterland   (@wird ja auch bald abgebrannt)

Timon Dzienus (Grüne Jugend) - Gegen Konservative und Vaterlandsliebe



 

06.10.22 21:29

12297 Postings, 6842 Tage sue.viCoole Kids haben kein Vaterland

06.10.22 21:30
4

21164 Postings, 4786 Tage Linda40Adler 21:23h was ist das

Für ein kleiner Hampelmann?

Da bekommt der Spruch " noch grün hinter den Ohren " eine ganz neue Bedeutung.

Doof wie drei Meter Feldweg.  
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

06.10.22 21:37

3847 Postings, 1240 Tage Philipp Robert18:52. Patrioten aller Länder - vereinigt euch.

Der offensichtlich AfD-affine, teuflisch vielschichtige völkische Wirtschaftler Prof. Christian Kreiß verdient durchaus nähere Betrachtung.
Zwei Links (und der Verweis auf Wikipedia) könnten vielleicht diesem Ansinnen gerecht werden.

https://www.pnp.de/lokales/landkreis-traunstein/...check-3846051.html
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/...e-unter-den-kleinen-1.5423214

 

06.10.22 21:39
4

21164 Postings, 4786 Tage Linda40Kein Tierfilm mehr ohne

Klimawandel, Klimawandel,  Klimawandel.

Würden die einfach nur mal die Klappe halten, dass man schöne Bilder auf sich wirken lassen könnte, wäre es auch mal was für die Seele.

Aber man muss ja alles erdenkliche anwenden, um die Menschen zu vermuerben.

Tiere scheren sich einen müden Augenaufschlag darum und passen sich Veränderungen an.  
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

06.10.22 21:41

40 Postings, 0 Tage dieAdler-WirtschaftLinda40: Adler 21:23h was ist das

Es kristallisiert sich doch immer mehr heraus, dass die Grünen ideologische Fanatiker sind. Faschisten pur. Mit Friedensengel haben die nichts am Hut. Das sind schon abgekupferte Goebbels Attitüden. Da ist Wahn drin. Bei den Nazis wäre der ganz groß herausgekommen. Was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Von wegen Pazifisten....., Faschisten. Widerlich.  

06.10.22 22:01

40 Postings, 0 Tage dieAdler-WirtschaftLinda40: Kein Tierfilm mehr ohne

Ist dir das schon aufgefallen, dass im Staatsfernsehen, ob regional oder überregional, vermehrt von Landwirtschaft berichtet wird? Also von Bauern, Hühnern, Pferden, Esel, Wölfe usw. Und wie schön das Leben auf dem Bauernhof sowieso ist. Und dann in so einer Kommune und so. Dieses ganze Zeugs kommt fast täglich. Also irgendwas wollen sie damit bezwecken.

Wollen die vlt. Deutschland zum Arbeiter- und Bauernstaat machen? Wollen die uns etwa darauf vorbereiten?  

06.10.22 22:05
1

40 Postings, 0 Tage dieAdler-WirtschaftKinder sollen zu „Stromkontrolleuren“ ausgebildet

Staatlich geförderte KITA sollen Kinder zu „Stromkontrolleuren“ ausbilden


Oktober 6, 2022


Das Blackout-Lied aus der Stromspar-Kita


Eine staatlich geförderte Kita übt mit den Kindern den Blackout und singt mit ihnen Lieder darüber, wie toll das ist. Die Stiftung dahinter will erreichen, dass die Kinder auch noch als „Stromkontrolleure“ eingesetzt werden. „Wenn wir die Kinder haben, kriegen wir die Eltern“, sagte eine Erzieherin.

Es ist morgens an einem kalten Wintertag im Februar. 30 Kinder gehen, wie jeden Morgen, in ihren Kindergarten. Doch als sie vor der Tür stehen, funktioniert die Klingel nicht. Sie ziehen an einem Band, das durch ein offenes Fenster in den Flur führt, wo eine Kuhglocke angebunden ist. Jetzt wird ihnen die Tür geöffnet. Drinnen ist es kälter als sonst, das Licht ist aus, nur hier und da brennt ein Teelicht oder eine Lichterkette. Im Kindergarten gibt’s kein Strom.

Hierbei handelt es sich aber nicht etwa um eine Systemüberlastung oder ähnliches. Die Erzieher der Kita haben den Strom absichtlich abgeschaltet, um den Kindern beizubringen, wie man Strom spart. Darauf ist die Kita nicht von selbst gekommen: Sie hatte Hilfe von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Hierbei handelt es sich um eine staatlich geförderte Stiftung, die sich darauf spezialisiert hat, Fortbildungen für Kindergärten, Horte und Grundschulen anzubieten. Das Ziel: bessere MINT-Bildung (MINT bedeutet: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), um Kindern die Grundlagen für ein nachhaltiges Wertegerüst zu vermitteln. Auf Deutsch: Die Kinder lernen ab dem zarten Alter von nur drei Jahren, was Klimawandel und Umweltverschmutzung sind, warum das schlecht ist und was sie selbst dagegen tun können.

In dem Experiment „Tag ohne Strom“ sollen die Kinder erforschen, wo sie überall Strom verbrauchen, warum Strom sparen wichtig ist und welche Alternativen es zu elektrischen Geräten gibt.

Kinder hören mit Stethoskopen die Wände nach Strom ab
Auf diesen Tag wurden die Kinder lange vorbereitet. Fünf Monate lang haben die Erzieher mit ihnen Experimente gemacht und Ideen gesammelt, ihnen beigebracht, was Strom überhaupt ist. Im Bericht der Stiftung zu dem ganzen Projekt sind Bilder der Kinder beigefügt. Wir sehen ein Kind mit einem Stethoskop an den Ohren, die Erzieherin neben ihm hält das andere Ende an die Wand. Das Ziel der Übung: Die Kinder sollen erforschen, ob man Strom hören kann. Kann man natürlich nicht, aber ab jetzt werden die Kinder hinter jeder Wand Stromkabel vermuten. Sie können ja schließlich überall sein, wir können sie nicht mal mit einem Stethoskop erspüren.

Wir sehen ein Kind, das seine Hände an eine Teelicht-Ofen hält. Vor diesen Gerätschaften warnt die Feuerwehr inzwischen: Brandgefahr. Die Kinder lernen den gefährliche Wärme-Spender dennoch kennen. Auf Karten haben sie jeden einzelnen Bewegungsmelder im ganzen Kindergarten mit Punkten eingezeichnet. Angeblich soll das den Kindern so viel Spaß gemacht haben, dass sie gleich noch die Rauchmelder, Lichtschalter und Steckdosen gezählt haben. Früher durften Kinder im Kindergarten spielen – jetzt sollen sie Experimente machen, wie sie ihr Mittagessen ohne Strom warmhalten können. Das Ergebnis: Drei Wolldecken halten am besten.

Nun, da der Strom ausgefallen war, kamen all diese Ergebnisse zum Einsatz: Das Mittagessen wird in Wolldecken eingehüllt, sie sitzen im Kreis um Teelicht-Laternen, dick eingepackt, denn im Februar ist es kalt ohne Heizung.

Der Blackout-Kindersong
Das ganze Projekt wäre natürlich kein Kindergartenprojekt, wenn dabei nicht gesungen würde. Aber statt der üblichen Liederauswahl wie „Alle meine Entchen“ oder „Alle Vöglein sind schon da“, hat sich das Pädagogenteam selbst ans Komponieren gemacht. Was dabei entstanden ist, lässt sich an Propaganda kaum übertreffen.

Das Lied ist aus der „Wir“-Perspektive geschrieben, also der der Kinder. Ihnen werden dabei Sätze in den Mund gelegt, wie: „Wenn bei uns mal der Strom ausfällt, an einem Tag in dieser Welt, dann ist das doch gar nicht so schlimm, denn wir kriegen das wieder hin. Wir denken nach, haben Ideen und lösen dann unser Problem. Das macht uns Spaß und macht uns klug, wir kriegen davon nicht genug.“

Der letzte Vers des Liedes: „Das Strom Projekt war so genial, wie machen’s sicher noch einmal.“


Die Indoktrination wirkt
Kinder im Kita-Alter sind so leicht zu beeinflussen, wie keine andere Altersgruppe. Es ist ihr Ur-Instinkt, alles nachzumachen und alles aufzusaugen, was man ihnen erzählt. Denn nur so lernen sie. Sie stellen ihre Eltern und Erzieher auf ein Podest, wollen nichts lieber, als sie stolz und glücklich zu machen. Sie sehnen sich nach Anerkennung. Sie wissen, was sie sagen müssen, um diese Anerkennung zu bekommen. In diesem Fall lernen sie, dass die Erwachsenen von ihnen hören wollen, dass ein Stromausfall Spaß macht. Dass sie Strom vielleicht gar nicht brauchen.

Diese Wirkung beschreiben die Mitarbeiter der betroffenen Kita bereits: „Die Kinder machen jetzt öfter das Licht aus.“ Aber nicht nur das: Sie machen das Licht sogar „gerne“ aus. Es macht ihnen Spaß, die Schalter auszuknipsen – und danach von den Erziehern gelobt zu werden. Sicher werden die Kinder in Zukunft Spaß daran haben, weiter im Dunkeln mit Kerzen zu sitzen. Wahrscheinlich würden sie sich auch über einen Stromausfall zu Hause freuen. So viel hat sich wahrscheinlich lange keiner mehr mit ihnen beschäftigt. Und die Erzieher haben ihnen ja sogar ein Lied geschrieben, mit allem was sie sagen sollen.

Das Beispiel soll nachgeahmt werden
Fast ein Jahr ist vergangen, die Kita ist inzwischen visionär. Denn während sie den Blackout damals noch geübt haben, um die Kinder vom Stromsparen zu begeistern, ist das Szenatio Blackout aktueller denn je. Deshalb nutzt die Stiftung die Kita nun als Praxisbeispiel mit der Aufforderung an andere Kitas, es ihnen gleich zu tun. Auf dem Blog findet man eine Schritt für Schritt Anleitung zur Planung vom „Tag ohne Strom“. Auch hier sind Bilder beigefügt. Das Eindrücklichste: ein kleiner Junge an einer Metallwanne, darin Seifenwasser. Er hält ein Geschirrtuch in der Hand, das er lächelnd über ein Waschbrett reibt.

In einer Broschüre werden die Erzieher angewiesen, ihre Kinder mit dem Stromausfall zu überraschen und sie überlegen zu lassen, was denn der Grund dafür sein könnte.

„Eventuell vermuten einige Maedchen und Jungen auch, die Rechnung für den Strom sei nicht rechtzeitig bezahlt worden. Daraus könnte sich eine Diskussion darüber entspinnen, warum Strom nicht kostenlos ist, wie er erzeugt wird und dass man sparsam und bewusst damit umgehen sollte.“ Im Konjunktiv wird den Erziehern „empfohlen“, in welche Richtung sie die Diskussionen lenken sollen. Kindern, die noch der festen Überzeugung sind, dass ihre Milchzähne nachts von einer Fee abgeholt und gegen eine Münze getauscht werden, werden mit kommunistischer Theorie beschallt. Widerspruch muss man da nicht erwarten.

Kinder zu „Stromkontrolleuren“
Die Broschüre empfiehlt weiter, die Eltern in dieses Projekt miteinzubeziehen. Sie könnten ja „den Tag ohne Strom beispielsweise zu Hause fortsetzen“. Warum auch nicht? Blackouts sind ja ein einziges großes Abenteurer – für den Kindergarten, aber auch für die ganze Familie. Und auch wenn die Eltern nicht ganz so kooperativ sind, stellt die Broschüre schöne Projekte bereit. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Stromtagebuch? Sämtliche Geräte im ganzen Haus werden da eingetragen und jedes Mal wenn man eins benutzt, kann dort einen Strich gemacht werden.

Auch hier soll die ganze Familie miteinbezogen werden, denn die Kinder sollen nicht nur Buch über ihren eigene Stromverbrauch führen, sondern den der ganzen Familie. Hierfür findet die Broschüre klare Worte: „Gerade die jüngeren Kinder werden etwas mehr Hilfestellungen benötigen, vielleicht übernehmen sie dafür die Rolle der „Stromkontrolleurin“ oder des „Stromkontrolleurs“ und löchern ihre Familie mit Fragen: ‚Was benutzt du da? Braucht das Strom? Wie lange hast du das schon an?’“

https://pleiteticker.de/...en-kinder-zu-stromkontrolleuren-ausbilden/

 

06.10.22 22:29
1

21164 Postings, 4786 Tage Linda4022:01 h klar fällt das auf

Überwiegend Männer und Frauen mit Carola Rakete Frisur die sich über ein paar Möhrchen und Kartoffeln freuen, die sie geerntet haben ( familienversorgung ausgeschlossen) grad genug für drei Mahlzeiten, aber die Freude ist überwältigend.

Meist aber nur als kurzer Lebensabschnitt zu werten, da die Arbeit ihnen nach einiger Zeit in die Knochen fährt und sie ausgemergelt aussehen, wie bei einer Magersucht.

Dann wird wieder zurück gekrochen ins warme Wohlstandsleben.
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3415 | 3416 | 3417 | 3417  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bitboy, datschi, Fernbedienung, goldik, Hurt, Katjuscha, qiwwi, sg-1, Smeagul, SzeneAlternativ