SMI 11?717 -0.9%  SPI 15?155 -1.2%  Dow 34?869 0.2%  DAX 15?574 0.3%  Euro 1.0838 0.1%  EStoxx50 4?165 0.2%  Gold 1?748 -0.2%  Bitcoin 39?426 0.7%  Dollar 0.9267 0.1%  Öl 80.3 1.1% 

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5031
neuester Beitrag: 28.09.21 07:47
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 125751
neuester Beitrag: 28.09.21 07:47 von: minicooper Leser gesamt: 20594659
davon Heute: 4308
bewertet mit 184 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5029 | 5030 | 5031 | 5031  Weiter  

23.06.11 21:37
184

24654 Postings, 7450 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5029 | 5030 | 5031 | 5031  Weiter  
125725 Postings ausgeblendet.

27.09.21 22:46

3191 Postings, 2465 Tage FeodorDer Unterschied . . .


. . . besteht darin, dass Bitcoin Kritiker hier grundsätzlich nur substanzlos rumlabern. Siehe oben.
Du rühmst dich mit Offenheit und lehnst dich extrem weit aus dem Fenster.
Auf meine Fragen wird keine ordentliche Antwort erfolgen. Vermutlich nur ein. "Wieso solllte ich meine Investionen preis geben, wenn ihr das nicht macht."
Also wieder bla bla bla und dann bla bla bla. Aber ich lasse mich gern überraschen.  

27.09.21 22:57

5927 Postings, 1131 Tage S3300Motox

Nö, steht alles hier im Forum. Wenn du suchst findest du jede einzelne Aktie.  

27.09.21 23:00
1

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperDon't feed the trolls

-----------
Schlauer durch Aua

27.09.21 23:12

5927 Postings, 1131 Tage S3300Feed the balloon

27.09.21 23:21
1

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperDon't feed the trolls :-)

-----------
Schlauer durch Aua

27.09.21 23:25
2

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperChinesen nutzen nun dezentrale börsen

Krypto-Verbot in China löst große Veränderungen auf dem Krypto-Markt aus
Die Realität hat sich bereits an den Marktaktivitäten an diesem Wochenende gezeigt. Native Token großer dezentraler Börsen wie Uniswap und Sushiswap haben in den letzten 24 Stunden um 22 % zugelegt. Coins von zentralen Börsen mussten dagegen schwere Verluste hinnehmen und erholen sich nur langsam.
Warum dezentralisierte Börsen?
Seit dem Krypto-Verbot in China haben viele Anleger ihren Fokus auf dezentrale Kryptobörsen gelegt. Diese Börsen ermöglichen einen P2P-Handel unter Nutzern ohne Zwischenhändler. Dezentrale Börsen sind auch sehr sicher. Mit anderen Worten sind die Daten, das Geld und persönliche Informationen der Nutzer besser geschützt. Das ist das hohe Maß an Sicherheit, das viele Anleger zu der Überzeugung gebracht hat, dass dezentrale Börsen die Zukunft der Kryptobranche. Vor allem, wenn Regulierungen immer strenger werden.

Dezentrale Börsen verhindern auch Marktmanipulationen. Bei einer zentralisierten Börse hat die Börsenplattform die Kontrolle über alle Transaktionen, den Handel und die Gelder, die mit jedem Handelskonto verbunden sind. Das ermöglicht es größeren Börsen, eine gewisse Kontrolle über die Kryptoindustrie zu erlangen. Es macht die Nutzer solcher Kryptobörsen aber gleichzeitig anfällig für Fehler, die passieren können. Bei dezentralen Börsen gibt es keinen Vermittler. Das macht es für eine bestimmte Gruppe viel schwieriger, den Großteil des Marktes zu kontrollieren.
https://cryptomonday.de/...n-stieg-um-20-nach-krypto-verbot-in-china/
-----------
Schlauer durch Aua

28.09.21 00:14
2

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperDon't feed the trolls ;-)..

-----------
Schlauer durch Aua

28.09.21 04:42

4535 Postings, 941 Tage KornblumeUmfragen

Zitat:

Obwohl der Bitcoin-Kurs während der jüngsten Kurskorrekturen im Juni und Juli auf bis zu 29.000 US-Dollar gefallen war und auch jetzt weiterhin unter seinem Allzeithoch von fast 65.000 Dollar im April bleibt, glauben 80 Prozent der Befragten, dass der Bitcoin im nächsten Quartal über 56.000 US-Dollar steigen wird. Immerhin 40 Prozent gehen davon aus, dass der Bitcoin im vierten Quartal 2021 sogar auf über 71.000 Dollar abheben wird.

Zitat Ende

Jetzt gibt es schon jede Menge Umfragen bezüglich Bitkoin. So ein Geheimtipp kann das nicht mehr sein und das Asset kann dann auch nicht mehr am Beginn stehen. Ich kenne kein Umfragen, wie viele Menschen bereits beispielsweise Amazon oder Google Aktien besitzen und wie sie die weitere Entwicklung dieser Aktien einschätzen.

Nun ist es ja so:

Wenn die Stimmung bei einem Asset sehr gut ist und die Kenntnis davon bereits weit verbreitet, dann wird doch jeder dieser Befragten, die positiv gestimmt ist, bereits gekauft haben.

Wer kommt denn dann als Käufer zu Mondpreisen noch in Frage?

Richtig!

Die vollkommen Ahnungslosen, die auf die massive Propaganda für dieses Asset hereinfallen.
Eine vierteljährliche Umfrage von Voyager Digital unter besonders aktiven Anlegern zeigt, dass die Stimmung gegenüber Krypto-Assets trotz ...
 

28.09.21 05:02

4535 Postings, 941 Tage KornblumeBitcoin - Hamster

Zitat

Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber eine tierisch witzige Erfolgsgeschichte: Ein Hamster handelt seit ein paar Monaten mit Kryptowährungen ? und verbucht Gewinne!

Seit dem 12. Juni 2021 ist ?Mr. Goxx? am Krypto-Markt unterwegs ? und hat mehr Gewinne (jedenfalls prozentual) gescheffelt als etwa Star-Investor Warren Buffett oder der Aktien-Index S&P 500.

Zitat Ende


Es zeigt, wie intelligent man sein muss, um derzeit Bitcoin zu handeln. Naja, in einem beliebigen Zeitfenster wird das ja auch stimmen.

So ist es auch mit den Glücksrittern an der Börse, welche durch EIN Asset reich geworden sind. Ist im Wesentlichen wie im Lotto. Es  wird massenweise gespielt, aber nur sehr Wenige ziehen das große Los.

Da braucht man eben kein Einstein für zu sein.

Also spielt mal schön weiter!

Bald haben wird die 1,500.000 Dollares pro Bitcoin - Einheit erreicht.

VERSPROCHEN!

 

28.09.21 05:28
1

900 Postings, 4001 Tage TH3R3B3LLAlso

das mit dem Energieverbrauch und böse böse werdet ihr von mir bezüglich BTC nicht mehr hören, aber ich muss euch sagen, das passiert nur, weil das ebenso böse böse Gas und Öl mir meine Energiekosten finanziert (Kurs und Div.) und alle wieder in Urlaub wollen. Man sollte immer mehrgleisig denken. Da sind dann Staaten, Inflation und alles andere egal, da zählt nur der Konsum. Den kann ich halt fassen, BTC nicht.  

28.09.21 05:32

900 Postings, 4001 Tage TH3R3B3LLUnd

eine Bitte, man konnte mit Wirecard ein Schweinegeld machen, oder verlieren. Aber davon lebt die Börse, das Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer. Also bitte ein bisschen mehr lockerness, wie man auf neu deutsch sagt (oder auch nicht). Immerhin habt ihr es geschafft meinen nicht negativen, ersten Beitrag hier zu leisten. Brust raus :)  und minicooper Trolle gibt es, so weit ich weiß nur im Auenland, oder so.  

28.09.21 06:07

2480 Postings, 7916 Tage Vmax#125734 gebe Dir ausnahmsweise recht

bei diesem überbordenden Optimismus werden wir in diesem jahr kein neues ATH sehen  

28.09.21 06:15

973 Postings, 682 Tage Edible@Welt

" man konnte mit Wirecard ein Schweinegeld machen, oder verlieren. "

Mit etwas Abstand betrachtet, Nein. WDI Aktionäre werden zwar gern als gierige Spekulanten hingestellt - ich glaube gar nicht das es stimmt.   Âber es trägt halt ungemein zur Ehrenrettung der Börse im Allgemeinen bei, wenn man denkt, dass dort nur die Gierigen abgezockt werden. Aber viele sind vermutlich gar nicht so gierig, sondern nur leichtgläubig. Sie hören nur das, was sie hören wollen. Gefahren werden konsequent ausgeblendet. Siehe den Thread hier. 280% konservativ bis zum Ende des Jahres. 450k, 600k oder 1,5 Millionen. Mehr Fomo ist gar nicht möglich. Und wieso ? Alles baut auf der Hoffnung, dass sich irgendwann alle Leute wie die Lemminge auf Bitcoin stürzen. Dabei kann man jetzt schon ablesen, dass der Kurs nur mit Bullshit nachzu konstant gehalten werden kann. Im großen und ganzen sind es Fake News, die die Kurse stabilisieren + die Tatsache, dass große Mengen an Bitcoin vom Markt zurückgehalten werden. Amazon möchte, Xiaomi möchte, Telsa möchte, die Insti möchten. Solange man seine Bitcoin nicht in Fiat tauscht, hat man halt nur das Versprechen auf richtiges Geld.  

28.09.21 06:33

8653 Postings, 4817 Tage Motox1982edible

what? :)

ich hatts offen gelegt wurde gemeldet, allerdings nicht wie viel.

fang an, ich finds immer interessant wer welche assets besitzt.

wenn du im forum zurück blätterst wirst du auch sehn das ich transparent handle und mich nicht weit aus dem fenster lehne :)

 

28.09.21 06:35

8653 Postings, 4817 Tage Motox1982korny

hamster lol, wird das jetzt kritiker argument #1 ?

besser als chino, bewusst ohne "k".

 

28.09.21 06:40

973 Postings, 682 Tage Edible@Welt

Ich glaube Bitcoin ist ein amerikanisches Projekt. Das Ziel bestand vermutlich nicht darin, sich von der Dollar Dominanz zu befreien, sondern mithilfe einer "alternativen" Währung Dinge am Kongress vorbei zu finanzieren. Die chinesische Regierung hat vermutlich begriffen, dass sie mit Bitcoin nur die Amerikaner stärken (oder war ihnen schon immer bewusst) und selbst nur als Umweltsünder dastehen. Diese 19 "FUDs" könnten auch die Eskalationsstufen zwischen Amerika und China sein. Vielleicht kann man diese Bitcoinereignisse mit politischen Ereignissen in Verbindung bringen und Bitcoin zeigt nur das Verwerfnis zwischen den beiden Supermächten. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Muss natürlich nicht stimmen, ist aber so ein Gefühl.      

28.09.21 06:49

4535 Postings, 941 Tage KornblumeJPMorgan warnt

Zitat:

Grosse Investoren wenden sich von Bitcoin ab und Ether zu.
Die von China ausgehenden Kursturbulenzen bei den Kryptowährungen vom letzten Freitag überdecken eine viel entscheidendere Entwicklung: Grossinvestoren sehen Ether gegenüber Bitcoin im Vorteil und kaufen zu.

Zitat Ende

Wenn schon Krypto, dann würde ich auch Ether vorziehen, allein schon deshalb, weil man damit wirklich was anfangen kann, außer zu zocken. Allerdings muss da noch einiges passieren.

Der wesentliche Vorteil ist die Möglichkeit Smart - Contracts zu gestalten. Diese Möglichkeit muss allerdings wesentlich einfacher gestaltet werden, sodass jedermann das problemlos nutzen kann.

Währung ist Ether aber trotzdem keine und wird es meiner Meinung nach auch nicht werden. Das sollte aber auch nicht der Anspruch sein.
Die von China ausgehenden Kursturbulenzen bei den Kryptowährungen vom letzten Freitag überdecken eine viel entscheidendere Entwicklung: Grossinvestoren sehen Ether gegenüber Bitcoin im Vorteil und kaufen zu.
 

28.09.21 06:55

973 Postings, 682 Tage Edible@Motox

War mir aber auch klar, dass da nur Ausflüchte kommen. Aber konntest du dir im Vorfeld nicht den zukünftigen Verlauf der Diskussion denken?  

28.09.21 06:55

4535 Postings, 941 Tage KornblumeBitcoin - Ether

Wie man an dem Chart sehen kann hat Ether Bitcoin in den letzten Jahren massiv outperformt.

Das aus meiner Sicht auch zurecht.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_ethusdetherethereumus-dollar.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_all_ethusdetherethereumus-dollar.png

28.09.21 07:14

8653 Postings, 4817 Tage Motox1982Edible

lol da kennst mich aber schlecht, warst du der Melder? :-)

sieh mal in die foren z.b. sony ich poste immer meinen einstandskurs und die stück die ich gekauft habe adhoc.

falls es dir auch noch nicht aufgefallen ist für meine offenheit werde ich ziemlich oft angegangen ...  

28.09.21 07:29

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperGut das ich ether ohne Ende

Portfolio Habe...lol
-----------
Schlauer durch Aua

28.09.21 07:32

8653 Postings, 4817 Tage Motox1982Kornblume

jep, gibt auch noch gute andere Projekte die stärker gestiegen sind.

meine "altcoins" haben bitcoin allesamt outperformt.

aber auch das macht bitcoin nicht schlechter :-)  

28.09.21 07:43

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperGoldmanipulation

Wie geht das denn. Außerhalb von btc gibt es doch keine kriminellen machenschaften und Manipulationen. ..lol.  hochkriminell die Bande. Und alles nur um die Inflationsängste im
Zaum zu halten. Die inflation ist der helle Wahnsinn...

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/goldpreis-unter-druck/amp/
-----------
Schlauer durch Aua

28.09.21 07:44

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperInflationshammer

Luxusgut Gemüse: FOCUS Online zeigt, wo der Inflations-Hammer zuschlägt

https://amp.focus.de/finanzen/...xus-werden-koennten_id_24271568.html
-----------
Schlauer durch Aua

28.09.21 07:47

Clubmitglied, 28868 Postings, 5664 Tage minicooperImmoblase

Immobilienblase: Immobilien sind Hochrisiko-Investments

https://finanzmarktwelt.de/...-sind-hochrisiko-investment-212405/?amp
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5029 | 5030 | 5031 | 5031  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben