msg life - Lösungen für Finanzdienstleister

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 13.02.20 09:19
eröffnet am: 26.04.16 12:30 von: Pitchi Anzahl Beiträge: 87
neuester Beitrag: 13.02.20 09:19 von: Fortunato69 Leser gesamt: 26998
davon Heute: 3
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

26.04.16 12:30
2

2381 Postings, 2208 Tage Pitchimsg life - Lösungen für Finanzdienstleister

Ehemals FJH - msg life (seit Mitte 2014) befindet sich in einem wachsenden Segment und kann mit Software- und IT-Lösungen sowie Consulting und Beratung für Finanzdienstleister punkten.

Gerade in den Zeiten niedriger Zinsen drehen Banken und Versicherung an der Personalkostenschraube. Am besten funktioniert dies mit der Optimierung von Prozessen und neuen Software- und IT-Lösungen - dadurch kann Personal gespart und effektiver eingesetzt werden.

msg life profitiert von dieser Entwicklung.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
61 Postings ausgeblendet.

01.09.16 08:11

947 Postings, 4037 Tage b336870Doppelboden erreicht

Denke wir drehen nun wieder zügig  Richtung Norden. Der Abschwung war zu grass.
Laut Vorstand sollen ja die geplanten Jahresziele von 2016 alle erreicht werden.  

17.11.16 09:59

947 Postings, 4037 Tage b336870Umsatzsteigerung von 11,18 % - sehr gut

Auch der 2016 gemachte Ausblick 110-112 Mio/? und ein Ebita von 10-12 Mio? wurden bestätigt.  

17.11.16 10:07

43 Postings, 4786 Tage FredmelodyIch gehe

sogar von einem Umsatz von 115-120 Mio Euro aus  

17.11.16 15:23

68 Postings, 2083 Tage clouseauHeute wurden

die 9-Monatszahlen sowie die Zahlen für Q3 veröffentlicht. Besonders interessant waren natürlich die Q3-Zahlen und die sind sehr ordentlich ausgefallen. Man verdiente im dritten Quartal 6 cents/Aktie. Der Gewinn nach Steuern liegt bei 2,28 Mio. verglichen mit 1,85 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Zu beachten ist hier, dass im VJ quasi keine Steuern gezahlt wurden im abgelaufenen Quartal dagegen 670 Tsd. Euro Steuern abgeführt wurden. Schaut man sich den Gewinn vor Steuern an ? der eine vergleichbare Basis schafft - so ist das Bild noch deutlich besser: dieser lag im Berichtszeitraum bei 2,95 Mio. Euro und im VJ-Zeitraum bei 1,85 Mio. Der Gewinn vor Steuern (EBT) konnte somit um 59% gesteigert werden! Fazit: Die 9M-Zahlen an sich sehen (noch) nicht sonderlich begeisternd aus. Das letzte Quartal brachte allerdings ein tolles Ergebnis und man darf dementsprechend hoffnungsfroh in die Zukunft blicken!  

17.11.16 20:17

2381 Postings, 2208 Tage PitchiNews

18.11.16 14:18

947 Postings, 4037 Tage b336870Der Kurs entwickelt sich prima.

Seit den Zahlen Q3 hat sich der Kurs um ca. 15% verbessert -- toll, weiter so --
Potential ist mit weiteren -- Neukunden -- ausreichend  vorhanden.  

18.11.16 15:05

947 Postings, 4037 Tage b336870Allzeithoch von 2,63? am 10.05.16 im fisier.

22.11.16 15:53
1

947 Postings, 4037 Tage b336870Bisheriges Jahreshoch

wird wahrscheinlich heute 22.11.16 überschritten. Auf zu neuen Höhen  - mind. 2,80 -3,00 ? ?  

22.12.16 12:34

7418 Postings, 3484 Tage D2ChrisKein Wunder bei den soeben

vermeldeten Großauftrag. Mit den heutigen Auftrag ca. in einem Monat Auftragsvolumen von 50 Millionen vermeldet!  

22.12.16 16:49
1

947 Postings, 4037 Tage b336870Grossauftrag mit einem Neukunden

Es ist toll , welchen Grossauftrag - MSG - so kurz vor Weihnachten an Land gezogen hat.
Es war zu erwarten, dass einige Neukunden in Kürze entsprechende Aufträge tätigen. Man hat häufiger von einer guten - Projektpipeline - mit Neukunden gesprochen.

Denke, dass mit Bekanntgabe der vorläufigen GS - Zahlen für 2016 Anfang Februar 2017, neue wesentliche höhere operative Planzahlen für 2017 bekannt gegeben werden. Eine weitere Kurssteigerung der Aktie, ist mit Sicherheit zu erwarten.
Nun sollte das alte Hoch vom 23.02.2009 bei Mitelkurs  3,14?  recht schnell erreicht und
übertroffen werden..
--- Anschließend werde ich eine neue Prognose wagen ---   mfG --
 

16.01.17 15:14

68 Postings, 2083 Tage clouseaudelisting - nun also doch

Da hat sich der Herr Zehetmaier auf der HV der msg life AG immer völlig überrascht gezeigt, ob der Fragen nach einer möglichen Absicht die msg life AG zu übernehmen. Es hieß dazu immer lapidar, derzeit gäbe es keine Pläne einer solchen Übernahme.
Und kaum kommt das Geschäft ins Laufen und der Turnaround scheint gelungen, da will man plötzlich das delisting betreiben.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Übrigens gibt es hier meines Erachtens den Durchschnittskurs der letzten 6 Monate als gesetzlichen Mindestpreis. Da fließen auch noch die Kurse knapp über 2 Euro mit ein..  

16.01.17 16:40

413 Postings, 2320 Tage HAKABOBehandlung der Kleinaktionäre

Ich dachte, nach der langen Durststrecke werden die Kleinaktionäre endlich besser behandelt.    

16.01.17 16:59

70 Postings, 1482 Tage mike63delisting

wenn es den Durchschnittspreis der letzten 6 Monate gibt warum versuchen noch viele zu Preisen um 2,50 zu kaufen?
 

16.01.17 17:09

2159 Postings, 7517 Tage NetfoxIch habe eine nicht unerhebliche Menge

an Aktien bei  nahe 3? gekauft. Meine Aktien bekommt MSG definiv nicht zu den aktuellen Kursen.
Die Wertgutachten bei der Cor/FJH-Zusammenlegung haben damals bereits eine höhere Bewertung ergeben. Das Übernahmeangebot 2009 war dann nur bei 2,56? für die Aktie, weil MSG zunächst gar nicht mehr wollte und den Verlustvortarg nicht gefährden wollte.  Jetzt laufen die Geschäfte wieder gut, nachdem MSG jahrelang tatenlos zugesehen hat, wie der ehemalige Vorstand den Laden fast in den Ruin getrieben hat. Ich denke nicht, dass sie so billig an die Stücke rankommen wie 2009!  

17.01.17 14:59

68 Postings, 2083 Tage clouseauunter umständen weil man das Angebot ablehnen kann

Ich habe zwar meine Aktien gestern direkt verkauft, aber man kann natürlich mit msg life in den Ring steigen. Wenn allerdings ein delisting kommt, dann werden wohl auch Hartgesottene aussteigen...  

18.01.17 15:33

413 Postings, 2320 Tage HAKABObei einem möglichen delisting

muss man nicht unbedingt vorher verkaufen. Man bleibt weiterhin Aktionär. Möglicherweise gibt es dann bei Valora einen außerbörslichen Handel.  

27.01.17 09:36
1

3 Postings, 1255 Tage JaBe62Delisting -Ankaufangebot msg.life

Über mehr als 10 Jahre bin ich nunmehr msg-life als Investor treu geblieben. Bereits zur Fusion FJH & COR sind meine Aktien unterbewertet eingeflossen. So hat man über lange Zeit zur Stabilisierung des msg.life Wertes beigetragen und eben nicht der Vorstandschaft der msg.life Gesellschaft das nötige
Geschäftskapital mit Druck zum Pennywert entzogen. d.h. die Investoren setzten Vertrauen in die Vorstandschaft der msg.life sich neu zu orientieren bzw. sich zudem am Markt entsprechend neu zu positionieren. Am 17.01.2017 haben gerade diese gutgläubigen Investoren erfahren was modernes
Raubrittertum an der Börse ermöglicht. Eine jede Versammlung lebt von ihren Teilnehmern.
d.h. wird diese schlecht / nicht besucht bleibt die Aktion erfolglos. Im Klartext erklärt bedeutet das:
Wenn die Aktionäre im Schulterschluss nicht auf ein unterbewertetes Ankaufangebot eingehen und
zur Abgabe nicht bereit sind wird der Widerstand entsprechend groß und bleibt wohl dem zur Folge
ebenso erfolglos. Es wäre somit eine geschäftsschädigende Unruhe zu erwarten die sich eine verantwortliche Vorstandschaft im " Aufwind " nicht erlauben kann und will. Die alleinige Absicht der
Vorstandschaft der msg.life ist und bleibt doch die bevorstehenden Gewinne nicht teilen zu müßen!
Wer seine Aktien verkauft trägt lediglich zum Teilerfolg der unseriösen Machenschaften der msg.life
Geschäftsleitung bei!  

27.01.17 11:02

3 Postings, 1255 Tage JaBe62Delisting msg.life

Wie wäre es wenn sich die Aktionäre im Schulterschluss zusammenschliessen und der Vorstandschaft der msg.life AG. ein Übernahmeangebot unterbreiten.

Der Vorstandschaft der msg.life  wird doch schlussendlich dieser Raubzug nur ermöglicht wenn wiederum
die Banken als die nötigen Kapitalgeber dahinterstehen.

MSG Life verfügt über die nötige Kapitaldecke nachweislich nicht.
 

29.01.17 14:45
1

3 Postings, 1255 Tage JaBe62Delisting msg.life

Zum Aktienankaufangebot der Vorstandschaft der msg.life Aktiengesellschaft bleibt nebst den höchst
unseriös wirkenden Absichtserklärungen eines angestrebten  Delistingverfahren festzustellen.

An der Börse wird bekanntlich " Zukunft " gehandelt und das Unternehmen der msg.life sollte nunmehr
im Aufwind hervorragender Produkte mit gewinnversprechendem Dienstleistungsangebot stehen.
Ein dahingehendes Übernahmeangebot von Fremdinvestoren und Firmenfusionierungen würde nach
zielführender Analysierung eingepreister WIN-WIN-Effekte einen realistischen Übernahmewert zwischen
8.00  und 11.00  EUR.  ergeben.

Will sich der gutgläubige Aktionär wirklich derart dumm verkaufen lassen?  

15.03.17 12:47

1093 Postings, 7127 Tage utimacoSecuritieIch finde

2,38 ? je Aktie ist ein Witz. Als Kleinaktionär habe ich zwar keine Chance, doch ich versuche die zu nutzen. Unter 3,50 ? möchte ich kein Stück verkaufen.
Viele Grüße
uS
-----------
Viele Grüße
uS

21.03.17 11:05

10771 Postings, 3684 Tage sonnenscheinchentoller Vorstand....

Was kommt als nächstes? Verkauf des operativen Geschäfts für einen Euro an den Hauptaktionär?  

23.03.17 20:22

550 Postings, 2434 Tage FehltraderOh Mann

Sonnenscheinchen, bring doch den Vorstand nicht auf solche Gedanken!  

23.01.19 20:43

1093 Postings, 7127 Tage utimacoSecuritieNach langer Zeit,

wieder mal ein Lebenszeichen: heute über 8% im Plus.
Viele Grüße
uS
-----------
Viele Grüße
uS

31.01.19 18:58

8 Postings, 4091 Tage RockefellowLustig. Jetzt will die Bank meine schönen Stücke f

Für 2,38.
Ein Schelm wer böses denkt ;)
Ich verkaufe nicht und hoffe, dass sich alle altaktionare zusammschließen. Bevor sie über den Tisch gezogen und für billig aus der Firma gedrängt werden. Hat sich jemand mal juristisch beraten lassen?!  

13.02.20 09:19

4876 Postings, 5551 Tage Fortunato69also

bei mir sind die aktien im depot. nicht sehr viele aber haben einen wert !  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben