SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Baader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 17.09.21 22:39
eröffnet am: 08.08.06 18:26 von: moya Anzahl Beiträge: 641
neuester Beitrag: 17.09.21 22:39 von: merkas Leser gesamt: 149299
davon Heute: 34
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  

08.08.06 18:26
17

1040806 Postings, 6442 Tage moyaBaader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

Baader Wertpapierhandelsbank

"long term buy"


08.08.2006

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank (ISIN DE0005088108 / WKN 508810) mit dem Rating "long term buy" ein.

Die Baader Wertpapierhandelsbank AG sei das führende und eigenkapitalstärkste Unternehmen im Maklergeschäft in Deutschland. Das Kerngeschäft sei der Wertpapierhandel, welcher auf zwei Säulen (Skontroführung und institutionelles Vermittlungsgeschäft) stehe. Als weiteres Geschäftsfeld komme das Beratungsgeschäft im Bereich der Mittelstandsfinanzierung hinzu, welches auch Kapitalerhöhungen und Börsengänge umfasse.

Bei Baader werde die Expansionsstrategie zunehmend spannend. Derzeit verhandle die Bank mit einem Finanzdienstleister im Oman über eine mögliche Beteiligung. Dies würde den Zugang zu den Kapitalmärkten in den Golfstaaten ermöglichen. Außerdem solle die bestehende 9,99%-Beteiligung am indischen Brokerhaus Parsoli auf 24,9% aufgestockt werden. Der Finanzdienstleister aus Bombay sei Mitglied an der National Stock Exchange of India, der Bombay Stock Exchange und deren angeschlossener Derivatebörse.


Im 1. Halbjahr 2006 seien hierzulande 27 Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro und etwa 30 kleinere Unternehmen an die Börse gegangen. Die Baaderbank habe in diesem Zeitraum 19 Kapitalmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 71 Mio. Euro begleitet. Darunter hätten sich 4 IPOs befunden: ecotel, Impreglon, endor und artec.

Baader habe im 2. Quartal 2006 im Vergleich zum selben Vorjahresquartal das Ergebnis nach Steuern von 0,9 auf 3,7 Mio. Euro verbessert. Im Halbjahresvergleich habe sich das Ergebnis nach Steuern sogar von 1,2 auf 17,0 Mio. Euro vervielfacht. Grund für das starke Ergebniswachstum seien die wesentlich höheren Handelsvolumina in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Das Eigenkapital habe sich von Jahresanfang bis Jahresmitte von 127 auf 142 Mio. Euro erhöht.

Der Vorstand rechne bei einem anhaltend guten Börsenumfeld mit einer Steigerung des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2006. In der Hauptversammlung habe Vorstandsvorsitzender Uto Baader angekündigt, zukünftig 50% des Gewinns an die Aktionäre ausschütten zu wollen.

Operativ sei das Unternehmen voll und ganz an die Börsenstimmung gekoppelt. Daher dürfte die Baaderbank auch in der Zukunft hebelartig auf die Börsenentwicklung reagieren. Die Experten würden an ihrer 2006er EPS-Schätzung von 87 Cent festhalten. Würden im 2. Halbjahr keine Verluste eingefahren, dürfte die Dividendenausschüttung für 2006 bei mindestens 40 Cent je Aktie liegen. Die Dividendenrendite läge damit bei rund 5%. Der Substanzwert mit einem Buchwert von 6,2 Euro je Aktie bleibe trotz der hohen Volatilität ein Basisinvestment mit hoher Gewinnchance.

Die Experten von "neue märkte" empfehlen in Kursschwäche zuzukaufen und stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank mit dem Rating "long term buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 15 Euro.

Gruß Moya

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
615 Postings ausgeblendet.

30.07.21 12:34

22 Postings, 346 Tage CruisertomDirectors dealings

Das Vorstandsmitglied - Oliver Riedel - sammelt schon günstig Papiere ein. Sicherlich nicht, weil der Laden so schlecht läuft wie es uns die aktuelle Kursentwicklung suggerieren mag. In meinen Augen ist die Aktie zu den jetzigen Kursen ein Schnapper. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und soll keine Kaufempfehlung sein.  

30.07.21 13:05

764 Postings, 5678 Tage sudoGrößenordnung

des Kaufs ist überschaubar.
Sollten 3500 Stück sein zu einem Kurs von etwas über 8 Euro.
Trotzdem natürlich positiv.
 

30.07.21 17:23

5620 Postings, 5193 Tage ObeliskKlar lagen die

Zahlen unter meinen Erwartungen und denen des Marktes. Aber: allein in Q2 sind ca. 75.000 neue Depots hinzugekommen, die über gettex abwickeln. Rechnet man das hoch, könnten wir nächstes Jahr  fast doppelt so viele Depotkunden haben und damit deutlich bessere Zahlen, zumal die Vola auch irgendwann wieder zulegen und auch das Handelsergebnis besser wird.  

11.08.21 08:20

476 Postings, 1776 Tage bertelWarum kauft hier keiner?

News von Boerse Onleine: "Nach Abzug aller Kosten, inklusive einer um ein Fünftel höheren Zuführung zum Fonds für Bankrisiken von 18,4 Millionen Euro, schaffte Baader einen Vorsteuergewinn von 43,8 Millionen Euro, 82 Prozent mehr als 2020. Der Ausweitung des Geschäfts und der Bilanzsumme steht eine verbesserte Kernkapitalquote von 15,9 Prozent gegenüber. Das zeigt, dass sich der Broker innerhalb der vergangenen 18 Monate komplett saniert hat und so gut dasteht wie nie zuvor.
Gleichzeitig sind die weiteren Aussichten gut. Die Baader Bank profitiert vor allem davon, dass viele Menschen die Aktie als Kapitalanlage wiederentdeckt haben. Die Mittel, die über Smart-und Neobroker angelegt werden, bringen Provisions- und Handelsmargen. Baader will den Vorjahres-Vorsteuergewinn von 56 Millionen Euro überreffen. Das ist machbar: 78 Prozent davon waren zum 30. Juni schon eingespielt. Solange die Nachfrage nach Aktien hoch bleibt, dürften sich Erträge und Kurs gut entwickeln.

Empfehlung: Kaufen"  

11.08.21 11:47

476 Postings, 1776 Tage bertelStill ist es hier geworden...

scheint so als wären die meisten Glücksritter abgezogen, noch vor ein paar Wochen hat man hier Kurse von 25? rausgehauen. Wo seit ihr alle...wenn man den neuesten Prognosen glauben darf wäre ein Kursziel von 11,50.- möglich, aber bis dahin scheint es noch ein langer Weg. Seitwärts Bewegung wie gehabt bloß das Niveau ist deutlich tiefer.  

11.08.21 12:18

26 Postings, 578 Tage Jerkinat0rWenn sich

fundamental nicht so viel ändert, warum sollten die Leute dann ständig ihre Aussagen wiederholen?
Das kenn ich schon aus anderen Threads zur Genüge und misse es hier nicht.  

12.08.21 08:33

476 Postings, 1776 Tage bertelWarum?

Als Baader sich noch im Höhenrausch befand und man sich mit neuesten Höchstständen übertreffen wollte, da hat sich auch niemand beschwert. Ein Forum ist nicht nur für Top News interessant...  

13.08.21 10:29

477 Postings, 4204 Tage JuglansDa sich am Investmentcase

aus meiner Sicht nichts geändert hat gibt es hier keinen Handlungsbedarf. Baader ist nach wie vor nicht teuer und liefert so weit Q nach Q genau was ich in dieser Phase des Zyklus erwarte. Wir sind hier noch lange nicht am Ende, ich habe hier einen Wert mit einem ´21   KGV von vielleicht 4. Auch wenn es eine Zyklische Branche ist kann ich das nicht als hoch bezeichnen.
Der Markt ist so gesehen im Moment nicht irrational, die Bewertung ist aus meiner Sicht angemessen.

Es bedarf weiterer unerwartet positiver Entwicklungen um ein höheres Kursniveau zu unterstützen. Etwa eine hohe Einmaldividende wäre so ein Ereignis, schließlich bewegt man sich auf diesem Ertragsniveau allmählich in den überkapitalisierten Bereich.

Ich bleibe bei der bewährten britischen Strategie: Abwarten und Tee trinken.
 

24.08.21 13:52

476 Postings, 1776 Tage bertelAm Investmentcase hat sich offensichtlich...

auch nichts geändert. Zumindest nicht in positiver Hinsicht, aber positive Meldungen werden oft negativ Quittiert. Dafür gibt es vor allem im Bereich "Finanzen" viele Beispiele. MWB, Flatex, Ber, L&S sind wohl alle prächtig gestiegen wer da zeitig dabei war kann dann auch hohe Abschläge noch verlustfrei und vielleicht sogar noch mit gutem Gewinn verbuchen. Baader konnte auf dieser Erfolgswelle nur sehr verhalten mit schwimmen. Dümpelt jetzt schon eine Ewigkeit in der Seitwärtsbewegung, leider mit dem Effekt sich still und leise immer tiefer zu Orientieren.  

24.08.21 20:54

190 Postings, 2031 Tage kursmalerSippenhaft

Heute Abend noch ein bisschen Sippenhaft mit L&S, da gehts nun auch hier runter. Mann, was ein Quatsch, wenn L&S nun ernsthafte Probleme und Imageschädigungen bekommt müsste der Kurs von Baader sogar steigen.  

24.08.21 21:19

27 Postings, 2875 Tage Aktien-TorstenAktiendividende

Die Baader-Aktionäre können momentan auswählen, ob sie die Dividende in Form von Bardividende (0,25 Eur pro Aktie) oder in Form von Bezugsrechten für neue Aktien nehmen.
Die Rückmeldung zum Bezugsangebot soll man bis 30.08.21 einsenden.
Der Bezugspreis soll aber erst am 27.08.21 veröffentlicht werden. Da man vorher schlecht eine Entscheidung treffen kann, ist das Zeitfenster für die Post ja ziemlich knapp.  Ist das so gewollt und was würdet ihr raten?  

24.08.21 23:16

477 Postings, 4204 Tage JuglansNicht kurzfristig: Das liegt an deinem Broker.

Die Bezugsrechte für diese Aktiendividende wurden mir schon vor 8 Wochen eingebucht. Parallel dazu kam auch schon eine Vorabinfo vom Broker diesbezüglich.  
Ich habe die Konditionen nicht im Kopf, habe mich aber entschieden bar auszahlen zu lassen es macht keinen Unterschied. Brauch noch cash.....
Wenn du bares willst mußt du nichts machen das kommt dann automatisch. Bezugspreis orientiert sich vermutlich am Schlußkurs von Freitag oder einem anderen Referenzkurs, die können sich da nicht irgendein Bezugsverhältnis ausdenken. Das läuft nach bestimmten Regeln ab, die Aktionäre müßen da gleich behandelt werden.  

25.08.21 12:44

27 Postings, 2875 Tage Aktien-TorstenBezugsrechte

Die Bezugsrechte sind bei mir auch schon lange eingebucht, aber der Bezugspreis steht eben noch nicht fest.
Wenn der Preis identisch mit dem Referenzkurs wäre, dann würde ja niemand davon Gebrauch machen und alle würden die Bardividende nehmen. Von der Logik her müsste der Bezugspreis mind. 0,25 ? unter dem Schlusskurs liegen.  

25.08.21 14:45

477 Postings, 4204 Tage Juglanswenn

du deinen Anteil nicht verwässert sehen willst nimmst du die Aktien. Dein Anteil an der Firma verringert sich um die ausgegebenen neuen Aktien. Dürfte aber homöophatisch ausfallen, und ja, der kurs verringert sich um den Betrag der Dividendenzahlung. Am Tag der Divi geht dann die Aktid Ex-Divi in den Handel. Das ist immer so.  

25.08.21 14:53

477 Postings, 4204 Tage JuglansBezugspreis

wird zu einer bestimmten Zeit ermittelt. Verstehe deine Logik nicht, es werden die meisten wohl bar wählen. Schon weil das die Default Entscheidung ist. Nimm doch einfach die Aktien wenn du dich anderweitig benachteiligt siehst. kannst ja immer noch anschließend verkaufen was dir zugeteilt wurde.  

25.08.21 15:15

477 Postings, 4204 Tage JuglansVerwässserung

entspräche nach meinem Verständnis max der Dividendenrendite 3,x%  falls alle sich für die Aktiendividende entscheiden. Bin jetzt nich mehr ganz auf dem laufenden wie es steuerlich aussieht: Meines Wissens nach sind auch Aktiendividenden zu versteuern wie Bardividenden.
Wenn du langfristig halten willst, das Geld nicht für anderes brauchst und keine besseren Gelegenheiten zu reinvestieren hast dann nimm die Aktien.  

26.08.21 13:18

2333 Postings, 4588 Tage niovswas ist denn hier auf einmal los?

ist ne news erschienen die ich nicht finde?  

26.08.21 14:12

476 Postings, 1776 Tage bertelWieso News ?

Es bedarf weder News noch sonst was um den Kurs zu drücken. So gesehen vorgestern als L&S abgeschmiert war. Hat doch im groben nichts mit Baader zu tun, die wurde nur in Sippenhaft genommen. Die Anleger haben das verhalten von Lemmingen abgeschaut, einer springt den Abhang runter und die anderen folgen brav...keine Worte für sowas.  

26.08.21 14:43

2333 Postings, 4588 Tage niovsnaja es ist vorhin von 6,93 auf 8 gestiegen

da ist ja eine News nun nicht unwahrscheinlich, aber scheinbar nur ein aufbaeumen  

26.08.21 15:14

190 Postings, 2031 Tage kursmalerist ein enger Wert

wird nicht bald die Aktiendividende festgelegt, vielleicht paar Spielereien vorher? Ansonsten würde ich das Aufholen bis 7,50 eher als den ungerechtfertigten L&S Abschlag sehen. Aber da hat einer wohl alles abgegriffen was er kriegen konnte, der Tagesumsatz ist schon jetzt höher als sonst üblich.  

31.08.21 15:41

476 Postings, 1776 Tage bertelIch will gar nicht wissen...

wo der Kurs steht wenn hier die Divi gezahlt wird, würde  am liebsten vorher aussteigen. Leider hat Baader mir schon ein dickes Minus eingefahren. Als wir nach dem Abkack von L&S kurz wieder auf  8? gestiegen waren hatte ich einen Funken Hoffnung, aber jetzt ist wieder rumgeeier angesagt, bis zur Divi dann gehts ab auf 6,...was weis ich. Find ich eh merkwürdig Aktien statt Barauszahlung wählen zu können...? Haben die keine Knete mehr?  

13.09.21 13:37

476 Postings, 1776 Tage bertelKatastrophen Aktie...

Baader, zwar spät aber es kommt wie erwartet, die Auswirkungen der Divi Zahlung oder was für ein Furz da auch immer quer sitzt. Was man als lächerliche Auszahlung erhalten hat, frisst der Absturz ohne irgendwelchen Widerstand, auf. Wenn das keine optimale Geld verbrennungs Maschine ist...oder was ist Eure größte Krücke im Depot? Morgen sehen wir uns bei 6,... wieder, wetten das.  

13.09.21 15:51

1342 Postings, 2138 Tage Trader1728Tja,

langsam wird es wirklich albern mit dem Kurs. Gründe? Keine Ahnung.  

14.09.21 19:11

10 Postings, 67 Tage Marc456Grund ist klar!

Der größte Grund seid ihr selbst, bzw, die Investoren mit der Dividendenstock Auswahl.
Die Aktienausgabe an Investoren ist die versteckte Kapitalerhöhung. Man erhöht somit die Anzahl der Aktien ohne das Geld via Dividende auszugeben und die Aktionäre verkaufen wie auch immer. Viele checken das nicht.
Die Aktie ist peinlich und die Investoren ebenso.  

17.09.21 22:39

60 Postings, 923 Tage merkasKurs

wenn es nicht schnell wieder über 7 Euro geht dürften wir zeitnah die 6 Euro sehen, Chart sieht aber schon nicht mehr gut aus  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben