BASF

Seite 1 von 456
neuester Beitrag: 15.02.24 12:51
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 11384
neuester Beitrag: 15.02.24 12:51 von: PhoenixKA Leser gesamt: 4405451
davon Heute: 2049
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  

20.11.06 13:17
50

Clubmitglied, 5074 Postings, 6325 Tage Georg_BüchnerBASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  
11358 Postings ausgeblendet.

19.01.24 10:13

598 Postings, 881 Tage PhoenixKA"Haste Schei** am Fuss.."

Läuft wirklich gar nichts zusammen bei der BASF. Immerhin bissel Gewinn gemacht... Dividende dürfte ein spannendes Thema bleiben.
Komisch halt die Marktreaktion, da scheint doch der Abverkauf der letzten Wochen schon irgendwie den Braten gerochen zu haben. Man könnte fast meinen, die Zahlen waren vorab bekannt. So gar keine Reaktion nach den BAD News ist doch suspekt... Naja  

19.01.24 10:31
1

1154 Postings, 3294 Tage jake001Eingepreist

Die BASF hat das aber auch über die letzten Monate schon kommuniziert. Für mich keine Überraschung.

Ich bin nur mal gespannt, wann der Zyklus endlich mal wieder durch ist. Inflation ist angeblich beendet, Rezession noch nicht. Erst einmal abwarten ob die EZB die Wirtschaft abwürgt mit zu später Zinssenkung.
Verliebt bin ich nach der Performance in Bayer, BASF und Evonik bestimmt nicht (zyklische Chemiebranche). Aber ich bin schon versucht, gutes Geld dem schlechten hinterher zu werfen, wenn es endlich mal wieder hoch gehen würde. Nach dem Versicherungs-Run vor reichlich einem Jahr, hab ich nämlich gar keine Idee, in welchem Sektor man derzeit mit überschaubarem Risiko günstig einsteigen kann. Wohn-Immo-Ags bin ich schon drin mit maximal gewünschtem Depotanteil. Der nächste Nachkauf wie gesagt bei zyklischer Chemie. Aber wann?

 

19.01.24 10:53
3

598 Postings, 881 Tage PhoenixKANaja.

Richtige Schnäppchen gibt's aktuell halt nicht. Schon gar nicht komplett ohne Risiko. Mittelfristig könnte man sich bei den D Autobauern umschauen. VW, BMW, Mercedes alles extrem günstig bewertet. Um mal die 2023er Dividende mitzunehmen und leichte Kursgewinne...  

19.01.24 10:58
1

18519 Postings, 930 Tage Highländer49BASF

BASF enttäuscht – Umsatz und Gewinn unter Erwartungen
Der Chemieriese BASF überrascht mit unerwartet schwachen Zahlen. Wie reagiert der Markt?
Der Chemieriese BASF hat am Freitagmorgen überraschend vorläufige Finanzergebnisse für das Gesamtjahr 2023 veröffentlicht, die sowohl unter den eigenen Prognosen als auch unter den Erwartungen der Analysten liegen. In fast allen Schlüsselbereichen verzeichnete die BASF-Gruppe Rückgänge.

Im Vergleich zu den prognostizierten Umsatzerwartungen von 73 bis 76 Milliarden Euro erzielte BASF im Jahr 2023 einen Umsatz von etwa 68,9 Milliarden Euro. Dies stellt einen signifikanten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr dar, in dem der Umsatz 87,3 Milliarden Euro betrug. Analysten hatten mit einem durchschnittlichen Umsatz von etwa 70,6 Milliarden Euro gerechnet, was die tatsächlichen Zahlen weiter in ein schlechtes Licht rückt.
Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen lag mit 3,8 Milliarden Euro ebenfalls unter den Erwartungen. BASF hatte ein EBIT zwischen vier und 4,4 Milliarden Euro prognostiziert, während Analysten im Durchschnitt von 3,9 Milliarden Euro ausgingen. Im Vergleich dazu hatte das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2022 noch rund 6,9 Milliarden Euro betragen. Der Rückgang wird hauptsächlich auf niedrigere Margen aufgrund des Umsatzrückgangs zurückgeführt, die nicht durch den Fixkostenabbau ausgeglichen werden konnten.

Der Aktienkurs von BASF sackte vorbörslich nach Zahlen der LS Exchange um 2,7 Prozent ab. Den regulären Xetra-Handel hatte die Aktie am Donnerstag 1,2 Prozent höher bei 43,66 Euro beendet. Innerhalb der letzten zwölf Monate haben die Titel damit gut 16 Prozent an Wert verloren.

Die Segmente Industrial Solutions, Materials und Agricultural Solutions übertrafen die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen leicht, während das Segment Chemicals aufgrund ungeplanter Anlagenabstellungen deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb.

Das Gesamt-EBIT der Gruppe fiel mit 2,24 Milliarden Euro deutlich unter den Analystenkonsens von 3,69 Milliarden Euro und den Vorjahreswert von 6,55 Milliarden Euro. Nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen in Höhe von 1,1 Milliarden Euro, insbesondere in den Segmenten Surface Technologies, Agricultural Solutions und Materials, waren hierfür ausschlaggebend.
Ein Silberstreif am Horizont ist jedoch der Anstieg des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit auf 8,1 Milliarden Euro gegenüber 7,7 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Free Cashflow betrug 2,7 Milliarden Euro, was einen Rückgang gegenüber den 3,3 Milliarden Euro des Vorjahres bedeutet.

Insgesamt stellen diese Zahlen eine Herausforderung für BASF dar, die das Unternehmen in einem schwierigen Marktumfeld positionieren. Während sich das Unternehmen auf eine Erholung vorbereitet, werden Investoren und Analysten die Entwicklung genau beobachten, um zu sehen, wie BASF seine Strategie anpasst, um wieder auf Wachstumskurs zu kommen.

Quelle: wallstreetONLINE Zentralredaktion


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...satz-gewinn-erwartungen

 

19.01.24 11:00

9550 Postings, 3447 Tage Kursrutschoje oje

auf zu 42,1xx ?
Geld
43,7900 €
Stück: 570Brief
43,8050 €
Stück: 570
Nur meine Meinung und keine Aufforderunmg zum Kauf/Verkauf von sog Wertpapieren  

19.01.24 11:17
1

18519 Postings, 930 Tage Highländer49BASF

BASF nach Eckdaten mit Kursgewinnen - Hoffnung auf Dividende
https://www.ariva.de/news/...-nach-eckdaten-mit-kursgewinnen-11118405  

19.01.24 14:15
1

159 Postings, 2258 Tage berliner1980Altersvorsorge

Danke für die Antworten,

habe natürlich auch andere Aktien ( 3M, Scotiabank, zwei Dividenden ETFs) hauptsächlich
heit in BASF investiert. Bisschen VW und Nibe industr., die sind aber nicht als langfristig geplant.

Was jetzt BASF betrifft, werde wahrscheinlich erstmal aufhören, zu sammeln. Und beobachten

 

19.01.24 18:40
3

2726 Postings, 8300 Tage aramedAls Altersvorsorge völlig ungeeignet

Wie alle Einzelwerte. Kauf dir einen msci-etf und gut is.

BASF wird es nicht leicht haben in den nächsten Jahrzehnten.  

19.01.24 19:20

3809 Postings, 3798 Tage Bilderbergist nicht zwingend ungeeignet

es gibt auch Unternehmen mit denen das klappen kann.
Wer vor 16 Jahren vestas oder Starbucks kaufte ist erstaunlich gut dabei. Auch Tesla vor 5 Jahren.
auch aktuell gibt es Werte die geeignet sind. z.B. Coca-Cola, j&j oder Walt Disney aber leider kein Unternehmen wie BASF sorry.  

19.01.24 20:18
3

498 Postings, 3402 Tage Lenovo@berliner1980

Hi Berliner,

Ich stimme Aramed 100% zu. Kaufe dir einen MSCI World und gut. Ggf. noch MSCI Europe und MSCI EM dazu.

Einzelaktien sind Zockerei. Bisschen Zocken kann man ja, aber ich würde nicht mehr als 10-20% des Depots dazu verwenden.

So ungefähr wird dir das jeder seriöse Finanzberater sagen. Leider sind die meisten halt nicht seriös.


@Bilderberg
Sorry, aber jetzt zu schauen welche Aktien sich in den letzten 16 Jahren gut entwickelt haben ist wirklich völlig witzlos. Das ist so als würde man argumentieren Lotto sei ein todsicheres Investment. Man muss halt nur die richtigen Zahlen raten. Und schau mal, ich kann dir sogar sagen, welche Zahlen dich gestern reich gemacht hätten, die stehen nämlich in der Zeitung.

Vor 16 Jahren hätte kein Mensch mit absoluter Sicherheit sagen können, dass Starbucks heute nicht Pleite ist.
Jemand hatte ja bereits auf das Wirecard-Forum verwiesen. Da kann man lesen wie Menschen überlegen sich vor den Zug zu schmeißen, weil sie ihre gesamten Rentenersparnisse verloren haben.

Viel Erfolg beim Investieren und Gruß

 

19.01.24 20:33

498 Postings, 3402 Tage Lenovo@berliner

Hier nochmal von einer halbwegs seriösen Quelle, möchte ich meinen :-)

"Anlagefehler 1: Fehlende Diversifikation

Mangelnde Diversifikation und zu große Produktüberschneidungen im Portfolio gehören zu den häufigsten Anlagefehlern von Privatanlegern. Dabei verhindert eine breite Streuung in verschiedene Anlagen das Gesamtrisiko des Portfolios. Das Risiko, dass sich eine Einzelaktie viel schlechter entwickelt als der gesamte Markt, ist groß. Regel Nummer 1 lautet also: Verteilen Sie Ihr Vermögen auf verschiedene Anlageklassen und Regionen.

So bildet zum Beispiel der Aktienindex MSCI All Country World die Wertentwicklung von fast 3.000 Aktien aus 23 Industrie- und 27 Schwellenländern ab. Ein Totalverlust ist bei einem solchen Investment eher theoretischer Natur."

https://www.focus.de/finanzen/geldanlage/...ermeidet_id_24431776.html


 

20.01.24 12:03
1

1709 Postings, 225 Tage St2023berliner1980

Mit VW hast du doch schon 2 Werte die super Dividende abwerfen. VW und BASF sind zur Zeit sehr Günstig. Und dann noch ein Versorger E On. Und die lässt du einfach ligen und du machst wenig falsch.  

20.01.24 12:10
3

1709 Postings, 225 Tage St2023berliner1980

und immer dran denken. Wir als Kleinanleger können nur Zuschauen die Börse bewegen andere aber die Kurse kommen immer wieder zurück solange die Unternehmen gesund sind. Ich verkaufe und kaufe nur um meinen einstieg zu verringern. Und ich verkaufe auch nie alles auf einmal oder kaufe alles zu einem Kurs. Für mich ist immer die Stückzahl wichtig die ich halten möchte.  

25.01.24 15:15

1709 Postings, 225 Tage St2023der Vorstand kauft

ist das vielleicht ein gutes Zeichen.  

29.01.24 12:50

1709 Postings, 225 Tage St2023Enttäuschend

ich dachte wohl die 50 Euro wären locker drin so kann man sich täuschen.  

29.01.24 19:13
2

2726 Postings, 8300 Tage aramedDeutscher Wert eben.

Damit kannst nur verlieren auf Dauer. Raus aus Europa, rein in big US. Ist das einzig vernünftige seit langer Zeit.  

31.01.24 17:45

4957 Postings, 1348 Tage Micha01Die Gewerkschaften

Ich kann es schon verstehen nur wird das einfach nochmal Jobs kosten... die Chemiebranche in D liegt darnieder und dann diese Forderung.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4197-971a-031f9e3d83fe

Werde lich wohl von den letztem BASF Anteilen trennen. Sehe nur Kosten, hoher Wettbewerb durch die Saudis und weniger Nachfrage aus der Baubranche wegen China.  

07.02.24 06:14
1

495 Postings, 2035 Tage jeckedijeBASF in China unter Druck

10.02.24 21:20

1709 Postings, 225 Tage St2023china erledigt Kurs kann wieder steigen

13.02.24 15:51

8101 Postings, 7571 Tage SARASOTADa schau an! BASF & Mercedes gegen den

Trend heute.  

14.02.24 10:57
1

18519 Postings, 930 Tage Highländer49BASF

Kaufempfehlung der SocGen liefert BASF etwas Rückenwind
Die Aktien von BASF (BASF Aktie) haben sich am Mittwoch nach einer Empfehlung durch die Societe Generale leicht positiv entwickelt. Der Kurs des Chemiekonzerns stieg um 0,4 Prozent auf 45,25 Euro. Die französische Großbank hatte zuvor die Papiere der Ludwigshafener von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 45 auf 54 Euro angehoben.
Die vorläufigen Kennziffern für das vierte Quartal suggerierten, dass die Gewinnkennziffern für 2023 zurückgefallen seien auf das Niveau von 2009 und strukturelle Herausforderungen andauerten, schrieb Analyst Peter Clark in einer Studie. Clark erwartet daher einen radikaleren Ansatz vom neuen Vorstandschef Markus Kamieth, der im April das Ruder übernehme.

Der Analyst sieht bereits ermutigende Signale der Veränderung. Im Aktienkurs dürften zudem viele schlechte Nachrichten inzwischen eingepreist sein. Seit Jahresbeginn ist der Börsenkurs von BASF um rund 7 Prozent gefallen - nach einem Kursrutsch um 25 Prozent im vergangenen Jahr.

Quelle: dpa-AFX

 

14.02.24 12:53

1709 Postings, 225 Tage St2023wann sehen wir hier vernünftige

Kurse wieder es dürfte ja langsam was kommen meine 48 plus Dividende möchte ich hier schon wieder sehen. Die 55 wären schön wenn der neu Chef kommt. Der bringt doch mit Sicherheit neuen elan mit.  

14.02.24 13:16

8101 Postings, 7571 Tage SARASOTAdie Zurückhaltung bei so einem

Dividenden Wert ist schon seltsam, sollte aber langsam anspringen.
 

15.02.24 12:51
1

598 Postings, 881 Tage PhoenixKASpannend wird..

Nächste Woche kommen die Quartalszahlen inklusive der Meldung zur Dividende. Danach sind wir schlauer und der Kurs kann sich erholen..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
454 | 455 | 456 | 456  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben