PayPal - entfesselt

Seite 1 von 136
neuester Beitrag: 08.12.22 13:53
eröffnet am: 08.08.15 19:57 von: Bremerin Anzahl Beiträge: 3390
neuester Beitrag: 08.12.22 13:53 von: andante Leser gesamt: 1051943
davon Heute: 145
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  

08.08.15 19:57
12

236 Postings, 2835 Tage BremerinPayPal - entfesselt

Hallo!

Die Firma PayPal hat nach der Ablösung von eBay nun neue Möglichkeiten und Restriktionen. Mir geht es darum in diesem Forum die Entwicklung und Möglichkeiten zu diskutieren - sich über die Einschätzung der Performance auszutauschen und Erwartungen an das Unternehmen auszutauschen.

Viel Spaß und steigende Kurse!

Stay Strong - stay long.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
3364 Postings ausgeblendet.

02.12.22 15:12

1032 Postings, 2736 Tage oli25@trendliner

ebenso, dankeschön.
So sind auch fallende Kurse kein Problem.
Je tiefer der Kurs, desto mehr Aktien können eingesammelt werden,
sowohl was den Sparplan, als auch was das ARP betrifft. Wunderbar entspannt.
Weiss jemand zufällig, wieviel von den 15 Mrd. schon geflossen ist?
thx  

02.12.22 16:40

405 Postings, 5323 Tage thor4766Oli25

Bei null ist dann aber Schluss  

02.12.22 17:41
3

1656 Postings, 5390 Tage S2RS2Bull vs. Bear

Ich war viele Jahre überzeugter und bekennender PayPal Bulle, doch das hat sich leider nachhaltig geändert.
Zuletzt eine Zahlung in USD mal eben schnell per PayPal statt Kreditkarte gezahlt und zack, einen Wechselkurs von 0,99 USD/EUR bei einem aktuellen WK von 1,045 USD/EUR. Als Provision >5%.
Vereiern kann ich mich auch selbst.

Hinzu kommen die steigenden Kreditausfallrisiken, insb. in USA aufgrund des sehr beliebten fremdfinanzierten Konsums. Eine ausführliche Analyse hatte ich auch in Beitrag #3353 verfasst.

Falls ihr euch mal ein Bild vom BNPL Geschäftsmodell machen wollt, dann empfehle ich euch die jüngst von Klarna veröffentlichten Zahlen vom 30.11.22 anzuschauen, die auf der selben BNPL Welle surfen.

Gebührenseitig dürfte bei PayPal ebenfalls noch reichlich Luft nach unten sein, sofern die Zahlungsbereitschaft für den gebotenen lausigen Service bröckelt/schwindet.  

02.12.22 18:19
1

1167 Postings, 2463 Tage andanteS2R

Alles richtig, aber mit dem Absturz von 300 auf 80 Dollar inzwischen wohl mehr als eingepreist. Ich bin hier long.  

02.12.22 19:45

1656 Postings, 5390 Tage S2RS2andante

...und dabei hat die Krise für die Finanzinstitute noch gar nicht richtig begonnen. *lach*  

03.12.22 13:41

1032 Postings, 2736 Tage oli25@thor

ja, ich sperr dann zu und mach das Licht aus.
@S2 und woran machst Du das fest, dass es eine "Krise für die Finanzinstitute" geben wird?
Wunschdenken? Außerdem würde ich PP nicht gerade als klassisches Finanzinstitut bezeichnen.  

03.12.22 14:23
1

1032 Postings, 2736 Tage oli25S2

nur weil Du jetzt mal eine schlechte Erfahrung gemacht hast, heisst das sicherlich noch lange nicht,
dass jetzt die ganze Finanzbranche dem Untergang geweiht ist.
Außerdem behaupte ich mal, dass 99 von 100 Usern nicht so genau hinschauen wie Du, sondern einfach das benutzen, was sie kennen und was sich über Jahre bewährt hat.  

04.12.22 23:47

519 Postings, 2159 Tage Regine1Wo ist den

hier der Boden? Ist das der Kurs von 2016, der Chart läßt ja schlimmes vermuten…. Wie lange sollte man mit dem Einstieg warten?

Het Meisje uit SuedLimbourg  

05.12.22 00:14

269 Postings, 994 Tage Hühnerbaron@ Regine

…opruiming !  

05.12.22 14:55
1

202 Postings, 1895 Tage bear_hunter@Regine 1: tiefer geht immer ;-)

Bin hier vor ein paar Tagen mit einer kleineren Position (Kurs 73) wieder rein. War wohl etwas zu früh. Wann hier der Boden nachhaltig erreicht wird ist sehr spekulativ. Werde hier aber frühestens  bei ca. 65 EUR (also knapp über dem 52 W-Tief über einen Nachkauf nachdenken. Bin hier in diesem Jahr schon ein paar Mal rein und mit Gewinn (immer zwischen + 10 % bis + 20%) wieder raus. In dieser Aktie war mit buy & hold in diesem Jahr leider kein Blumentopf zu gewinnen.  

05.12.22 18:21

392 Postings, 1206 Tage Bergmann99Paypal ist mein Sorgenkind im Depot

Irgendwie rennt man da nur hinterher. Bei der nächsten Erholung fliegen se raus.  

06.12.22 16:28

1167 Postings, 2463 Tage andanteZweite Portion bekommen

Für unter 69- besten Dank:)  

06.12.22 17:29

818 Postings, 2048 Tage torres1Payp im Dornröschenschlaf Das bleibt nicht ewig so

06.12.22 18:16

1877 Postings, 4364 Tage leonardo50618Trend noch nach unten

Einfach noch abwarten mit dem Einstieg.
Ist meine Meinung  

06.12.22 19:05

15008 Postings, 8374 Tage LalapoVom Hoch ge4rtelt

Das schaffen viele Frittenbuden nicht … muss man erst mal hin bekommen  

06.12.22 20:50

2281 Postings, 948 Tage koeln2999@Lalapo

90% sind heutzutage üblich. Als Übertreibung nach unten. Da ist also nocht Luft.

Ich vermute die gehen noch bis an die 50 Euro runter  

06.12.22 21:44

1506 Postings, 956 Tage SubsystemMesserscharf analysiert

50€? Bleib mal auf dem Teppich, Koeln! Der Wert eines Anteils dieses Unternehmens wird sicher den von RDHL demnächst unterschreiten, wenn man schon in diesem Thread etwas von dir lesen darf ;-)  

06.12.22 22:12

2281 Postings, 948 Tage koeln2999@Subsystem

Man kann die beiden Unternehmen nich vergleichen!
Paypal ist doch ein etabliertes Unternehmen. Aber kennst Du es nicht wenn mal richtig draufgehauen wird? Da wird runtergeprügelt bis die Hausfrauen raus sind. Vöilig irrational.
Aktuell hat man auch Amazon im Virsier. Guck dir mal Baba an. Gerne auch AT.
VW.....Hyundai.....noch mehr Beispiele?

Ich sage ja nicht dass es bis 50 gehen muss, aber ausgeschlossen ist es keinesfalls - hälst Du es für ausgeschlossen?
Für den gelassenen Langfristinvestor ist es doch ein Traum - Nachkaufkurse!  

06.12.22 22:32

1506 Postings, 956 Tage SubsystemKlar Koeln

Bei einigen Unternehmen kann man das entspannt sehen und kauft dann halt zu "Traumkursen" ...aber ick kenn dich eben auch aus Highriskthreads, wo mal glatt vergessen wurde, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen! Allein seit 2020 haste so dermaßen danebengelegen und Knete verbrannt, dass man damit ne Kleinstadt versorgen könnte  

06.12.22 22:35

2442 Postings, 292 Tage Anonym123Ist mir immer noch (deutlich) zu teuer.

Ich sehe da auch keine wirklich gute Zukunftsaussichten. Mir fehlt hier komplett das Alleinstellungsmerkmal. Es rücken immer mehr Player nach, die Digitalisierung wird breiter aufgestellt. Prinzipiell ist der Service über z.b. Visa besser mit Zahlungsaufschub, Kreditkarte, Zusatzleistungen wie Versicherung usw.
Mit amazonpay kann man Konten verknüpfen und seine Daten dort hinterlegen.

Ich habe früher PayPal häufig genutzt. Mittlerweile praktisch gar nicht mehr. Einziger Anwendungsfall sind schnelle Überweisung an Freunde durch die Email-Anbindung. Ich glaube nicht, das das Unternehmen in Zukunft noch großartig wächst. Glaube sogar eher das Gegenteil.

Die schlechte Presse mit Betrugsversuchen tut dann ihr übriges. Charttechnisch kann man, wenn's soweit ist, bei überverkauft einen Zock wagen. Fundamental ist das für mich ein Verkauf (selbst auf dem Niveau)

 

06.12.22 22:48
1

1506 Postings, 956 Tage SubsystemSehe ick ähnlich

Wird alles von Apple assimiliert  

08.12.22 06:57

818 Postings, 2048 Tage torres1Q4 EPS could come 'slightly ahead' of guidance

CEO says Q4 EPS could come 'slightly ahead' of guidance

https://seekingalpha.com/news/...ould-come-slightly-ahead-of-guidance  

08.12.22 13:14
1

115 Postings, 2320 Tage highjumper214@Anonym123 Paypal

Also ich zahle alles mit Paypal, wenn möglich. Vorteil, meine Konto- oder Kreditkartendaten sieht keiner der Webshops und meine Adresse ist sofort hinterlegt. Ich muss nicht mal mehr die Daten im Webshop eintragen.

Wie man hier behaupten kann, andere können dies viel besser, ist mir ein Rätsel. Ich habe von VISA noch keinen solchen Service gesehen. Und ich habe VISA-Karten.

Gerade beim Thema Sicherheit sollte man nur Paypal oder Apple nutzen. Ein Punkt ist sicher Apple, die könnten sich natürlich alles einverleiben. Alles integriert und sicher, aber bei Online-Bestellungen über den Rechner sehe ich keinen Vorteil von Apple. Aber hier VISA oder gar andere Player als Argument zu nehmen, sehe ich bissl weit her geholt.  

08.12.22 13:44
2

2442 Postings, 292 Tage Anonym123@highjumper214

das hast du alles automatisch auch, wenn du z.b. über Amazonpay gehst. Google pay oder auch Apple Verknüpfen zudem deine Kreditkarten, so das kontaktlosen Zahlen möglich wird mit pseudonymisierter Konto-Nummer.

Das sind alles Sicherheitsfeatures, die können andere genauso. Bei Kreditkarten hast du zudem in der Regel den Vorteil dass die Rückerstattung besser funktioniert und die größeren Möglichkeiten und Variationen hast du sowieso. Darauf bin ich ja schon eingegangen.

Das Alleinstellungsmerkmal von PayPal ist weg. Den Usecase bilden andere genauso ab, nur mit mehr Service und Möglichkeiten. Die haben sich nicht weiter entwickelt und rennen nun der Musik in einem verschärften Wettbewerb hinterher.
Wie gesagt, sehe nur noch ein Nutzen in dem schnellen Übertrag an Freunde durch die Mail-Adresse. Den Rest können andere mittlerweile besser. Dadurch das Google über Android und Apple über ihr Betriebssystem die Einbindung des Bezahlens möglich machen, ist PayPal plötzlich in Konkurrenz mit allem anderen und hat kein besseres Produkt (eher im Gegenteil).

In meinem Augen kannst du mit der Ausweitung der Konkurrenz auf die globalen Märkte auch wie an der Linie gezogen die Wachstums- und Prognose-Probleme bei PayPal widerspiegeln. Das kommt nicht von ungefähr! Die Aussichten sind von PayPal einfach nicht gut in dem Markt.



 

08.12.22 13:53
1

1167 Postings, 2463 Tage andanteAnonym

Zustimmung zu deiner Einschätzung, wenn du diese Mitte 2021 geäußert hättest, bei Kursen zwischen 250  und 300 Dollar.  Inzwischen hat der Markt das alles eingepreist und m.E. kräftig nach unten übertrieben.  So long.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben