SMI 11?941 -0.6%  SPI 15?310 -0.6%  Dow 33?290 -1.6%  DAX 15?448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4?083 -1.8%  Gold 1?764 -0.5%  Bitcoin 32?860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 

Deutsche Bank (moderiert 2.0)

Seite 11 von 2061
neuester Beitrag: 25.04.21 09:53
eröffnet am: 16.05.11 21:41 von: die Lydia Anzahl Beiträge: 51517
neuester Beitrag: 25.04.21 09:53 von: Vanessacdm. Leser gesamt: 8982937
davon Heute: 914
bewertet mit 72 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 2061  Weiter  

22.05.11 21:48

171 Postings, 4069 Tage Sir RalfDie CoBa

wird schon längere Zeit entkoppelt von der DB gehandelt. Die DB ist eine Klasse für sich und wird vielmehr von der Schuldenkrise belastet. Vor allem die Gefahr einer Umschuldung unter Einbeziehung von privaten Investoren  drückt den Kurs. Laut Jürgen Stark, dem Chefsvolkswirt der EZB wird es aber nicht zu einer Umschuldung kommen, daher sind diese Sorgen unbegründet.

"Eine Umschuldung oder Ausweitung der Staatsverschuldung sei unnötig,  denn dadurch entstünden enorme Probleme. Griechenland würde  längerfristig keinen Zugang zu den Kapitalmärkten mehr erhalten und  müsste höhere Risikoprämien auf seine Staatsanleihen zahlen.  Gleichzeitig sänken die Anreize, tiefgreifende Reformen vorzunehmen. Der  Schlüssel zu diesen seien Privatisierungen. Das von der Regierung  geplante Programm im Umfang von 50 Mrd EUR bis 2015 sei machbar.  Griechenland könnte sogar noch ambitionierter sein."

Quelle: EZB/Stark: Griechenland-Umschuldung unnötig

 

22.05.11 21:53

3054 Postings, 4497 Tage under-dogSir Ralf

Die EZB steht mit Ihrer Meinung aber ziemlich isoliert da.
Die Politik wird entscheiden...  

22.05.11 23:48

596 Postings, 3778 Tage internetweber...und die Politik

entscheidet meist politisch und nicht finanziell vernünftig.

Es ist also ein Münzwurf was passiert.

Die Bürger rebellieren durch z.B. die Abwahl der etablierten Volksvertreter oder Griechenland wird weiter durchgefüttert.

Wer sich aber mal die Staatsverschuldungslandkarte anschaut, der weiß das bald Mexiko, ganz Südamerkia und Asien in Zukunft das Sagen haben werden und somit die USA und Europa langfristig dumm aus der Wäsche schauen werden. ;(  

23.05.11 08:01

1456 Postings, 4443 Tage Stuttgart_0711Spirale nach unten....

Aisen im Minus, Griechenland, CoBa mindestens 5-7 % schwächer wegen KE. Ich denke da könnte wir nochmals locker auf die 40 zusteuern.  

 

23.05.11 09:02

171 Postings, 4069 Tage Sir RalfGerade weil

die Politiker politisch entscheiden, wird es zu keiner Umschuldung kommen. Denn kein einziger europäischer Politiker kann es vor seinem Volk vertreten, Griechenland einen Schuldenerlass zu gewähren. Griechenland hat noch genügend Einsparungspotential um der Schuldenfalle zu entkommen. An erster Stelle muss ein Privatisierungsprogramm erfolgen, mit einhergehenden Kürzungen der exorbitant hohen Beamtengehältern und Beamtenprivilegien und an zweiter Stelle müssen die aberwitzig hohen Militärausgaben Griechenlands gekürzt werden.

Gerade weil die Griechen so weit über ihren Verhältnissen leben, haben sie ein enormes Einsparungspotential. Und da es für die guten Griechen keine Alternativen gibt, werden sie wohl oder übel in den sauren Apfel beissen müssen.

 

23.05.11 09:14
1

2762 Postings, 4098 Tage AckZieEs nervt nur noch

Statt dass wir mal mit Gewinnen in die Woche gehen, wird durch Abstufung von Italien, Griechenland-Blabla und Co. der Kurs auf 40,xx EUR geprügelt. Und wenn es noch weiter runter geht, dann ist mein Depot "roter" als Blut. Schon jetzt sind die Verluste so herb, dass ich -wenn sie positiv wären- mir einen High-End-Fernseher dafür kaufen könnte.

Momentan habe ich echt von der Börse die Schnauze voll. Man glaubt fundamental an einen Wert, aber dieser wird einem aufgrund des politischen Umfelds einfach kaputt geredet.

Eine DeuBa zu Kursen um 40 EUR ist ein Witz! Aber ich halte es auch nicht mehr für ausgeschlossen, dass wir bis 36 EUR auf Talfahrt gehen. Wenn ich dann nochmal im Zweitdepot eine Posi aufbaue, sinkt sie wohl noch weiter ab.

Scheinbar richtet sich der Kurs nur danach, wie viel ich im Depot habe. Man wird abergläubisch...

 

23.05.11 09:24

862 Postings, 3719 Tage db-boysei doch froh, dass es nur ein Fernseher ist,

den du verloren hast. Bei mir ist es bald die Wohnung noch dazu...  

23.05.11 09:27

861 Postings, 4031 Tage ScontomanIch

Ich überlege schon die ganze Zeit, wie ich jetzt wieder aus der Nr rauskomme. Noch mal Geld nachschießen, oder einfach abwarten und hoffen, dass wir einen Kurssprung nach der Hauptversammlung sehen werden.

Ich möchte nicht wissen, was heute passiert, wenn die US Börsen eröffnen.

 

23.05.11 09:34

291 Postings, 4170 Tage die LydiaScontoman

was soll denn heute noch passieren? Dax Steht doch schon 1,8% im Minus. Kann mir nicht vorstellen warum wir noch tiefer sinken.  

23.05.11 09:46

2762 Postings, 4098 Tage AckZieNichts mehr unmöglich

Es ist eine bittere Erkenntnis, wenn man weiß, dass man besser hätte schlafen können, wenn die Kohle auf dem Tagesgeldkonto verblieben wäre. 1. hätte man seine Ruhe gehabt und nicht ständig nach den Kursen schauen müssen und 2. hätte man nicht nur sein investiertes Geld, sondern auch Zinsen.

Aber: Meine Erkenntnis war auch, dass man mit Tagesgeld nie weit kommen wird, zumal die Zinsen noch immer mau sind. Selbst wenn man über die stolze Summe von 500.000 EUR verfügen würde, dann würde man von den Zinsen nicht wirklich reich werden.

An Aktieninvestments führt einfach kein Weg vorbei.

Dass wir bei der DeuBa bis zur HV wesentlich höhere Kurse sehen als heute, halte ich momentan für ausgeschlossen. Vielleicht gehen wir nochmal bis 42,00 EUR hoch. Aber das war es dann auch. Revolverpresse und Co. tun alles, um den Kurs unten zu halten.

 

23.05.11 09:47

4192 Postings, 5159 Tage Shenandoahich denke auch, das wir das tief gesehen haben

eventuell noch die 7.100 abräumen...

wir sind jetzt bereits knapp 500 punkte vom Jahres Daxhoch gefallen. Das passt doch recht gut zu Sell in May and go away, aber letztlich ist das schon eine stattliche Anzahl von Punkten die es runter ging...hier werden bald wieder Investoren aufspringen.  

23.05.11 09:47

862 Postings, 3719 Tage db-boyich kann mir gut vorstellen, dass unsere allseits

geliebte Regierung nach dieser neuerlichen Wahlpleite endlich handeln will und wird. Die CDU nur drittstaerkste Partei und die FDP fast nur noch eine Splitterpartei. Und wenn ihr euch mal bei den Leuten so umhoert, was die am meisten nervt, dann sind das die suedlichen Schuldenlaender. Wie die Loesung aussieht, das ist allen fast egal, aber die sollen brutalst moeglich sparen. Daraus resultiert fuer mich, dass man ein Finanzierungspaket schnuert, welches definitiv fuer dienaechsten Jahre reicht und das man Kontrolleure hinschickt. Ueber die Banken als Mitschuldner wird gar nicht grossartig geredet werden und ruckzuck sind die aus der Nummer raus. Und trotzdem werden alle sagen, dass die Regierung hier mL richtig hart und weitsichtig war und dann noch den Soli abschaffen und die schwarzgelbe Welt ist wieder in Ordnung und unsere hoffentlich auch.  

23.05.11 09:47

861 Postings, 4031 Tage Scontoman@Lydia

@lydia

 

Keine Ahnung so verrückt wie der Markt ist, kann ich mir einen noch tieferen Daxstand gut vorstellen, wenn die US Börsen wieder alles runter prügeln.

Langsam aber sicher zweifel ich an der DB.

 

23.05.11 09:48

4368 Postings, 4101 Tage hartigan83wenn alle am boden sind

und ans verkaufen denken, dann wirds steigen, ich glaube wir haben die aufgabestimmung so gut wie erreicht... wäre ich nicht sowas von dick investiert würde ich ordentlich nachschiessen... 

 

23.05.11 09:48
2

171 Postings, 4069 Tage Sir Ralf@ Ackzie

Ich kann dich gut verstehen. Die derzeitigen Kurse sind wirklich ein Witz. Aber es kann genauso schnell wieder hinauf gehen - denk mal an das Q1. Und es wird auch wieder so hinauf gehen. Genau aus dem Grund, weil die DB so schändlich unterbewertet ist. Es genügen schon ein paar ruhige Wochen und wir werden wieder Kurse jenseits der 45 Euro Marke sehen.

Das durchtauchen durch diese Schwächephase ist halt eine reine Nervensache. Einfach mal nicht immer auf die Kurse starren. Voriges Jahr im Sommer sind viele Bankenwerte gegen den Trend gestiegen. Damals haben viele Anleger die unterbewrtete Branche als Chance gesehen - heuer steht die Bankenbranche noch besser da. Und vor allen anderen Banken die DB. Daher ist ein starker Sommer sehr realistisch.

 

23.05.11 09:49

102 Postings, 5322 Tage leone666SO ist es !

Bin bereit portionenweise nach zu legen -  

23.05.11 10:01

861 Postings, 4031 Tage ScontomanGoldbarren

Ich glaube wenn die DB in einer Presseerklärung herausbringen würde, dass die Mitarbeiter alle Goldbarren kacken können, würde der Kurs sogar noch fallen, weil man ja die Goldbarren ja sauber machen muss ;-)

Also sowas doofes. Der Markt hustet nur leicht und die DB taucht ab, als ob sie eine Kapitalerhöhung machen würde. Wenn ich die DB nicht kennen würde und nur nach dem Aktienkurs gehen würde, müsste ich sagen, was für ein Schrott Unternehmen.

 

23.05.11 10:04

4368 Postings, 4101 Tage hartigan83ich finde eure einstellung

sehr positiv :) ich wette viele gehen jetzt raus und in 3 wochen stehen wir bei 46-47 euro... es muss nur eine positive meldung zu griechenland kommen und schon machts einen riesensatz richtung norden wie letzte jahr im sommer.... ich lege nach, diesesmal in aktien 

 

23.05.11 10:07

646 Postings, 4183 Tage AHRENHOLTZ 1ich bewundere Dich Harti83

1. Das Du immer noch nachlegen kannst, finde ich toll. Kann nicht jeder.

2. Ob dieses scheiß Thema so schnell vom Tisch ist, wage ich zu bezweifeln. Schön wäre es.  

23.05.11 10:09

738 Postings, 3771 Tage Hias80Das erdrückende an der DB Aktie ist,

dass sie selten mit dem Markt hochgeht, aber immer volle Kanne mit runter....  

23.05.11 10:37

2762 Postings, 4098 Tage AckZieMomentan

Momentan ist es wirklich so, dass die DeuBa nicht in Fahrt kommen möchte. Aber es war auch schonmal anders. Da gab es Zeiten, zu denen die DeuBa über mehrere Tage hinweg jeweils um 4% zulegte.

 

23.05.11 10:39

646 Postings, 4183 Tage AHRENHOLTZ 1Heute gehts doch noch..

Schau dir die anderen Finanztitel an. Coba wegen der KE und dem Dax. Die Allianz könnte gerade mit -3% das zweite Fukushima durchmachen. ;)  

23.05.11 10:40

862 Postings, 3719 Tage db-boyalle erhöhen den Druck auf Greece

und das muss am Ende gut für die DB sein. Bleibt zu hoffen, dass die kommende Sommerurlaubszeit die Griechen etwas zügelt. 1. weil es heiss ist und 2. weil man sich mit den Urlaubern nicht die letzte gute Branche zerstören will.
Ich bin vom 24.6 an drei Wohen in Griechenland. Das ist mein Beitrag.  

23.05.11 10:42

862 Postings, 3719 Tage db-boyCobank erholt sich zum Glueck etwas

kann nur hilfreich sein...  

23.05.11 10:43

738 Postings, 3771 Tage Hias80Coba macht vor der DB das Minus wett.... :(

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 2061  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben