AUTO1 Group

Seite 14 von 15
neuester Beitrag: 01.02.23 12:43
eröffnet am: 26.01.21 16:52 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 358
neuester Beitrag: 01.02.23 12:43 von: Highländer49 Leser gesamt: 119494
davon Heute: 84
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |
| 15 Weiter  

18.07.22 23:14
1

277 Postings, 1780 Tage KlarerVerstandAuto1

15.7. Analysten zu Auto1
Barclays.......buy
Deutsche Bank ......overweight

Trotz der (vorläufigen )"zwiespältigen" Zahlen zum 2. Quartal
Selten so eine Diskrepanz zwischen postiven Analystenkommentaren und Kursverlauf gesehen.
 

03.08.22 09:35

3538 Postings, 5819 Tage tausendprozentSo, so...

...Anstieg der Umsatzerlöse.

Aber was bleibt unterm Strich an Gewinn, oder gibt es wieder hohe Verluste? Nur vom hohen Umsatz kann kein Unternehmen überleben...  

03.08.22 10:37

7844 Postings, 554 Tage Highländer49Auto1

Auto1 mit Erholungsversuch - Quartalszahlen überzeugen
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...rtalszahlen-ueberzeugen  

03.08.22 14:37

3538 Postings, 5819 Tage tausendprozentUmsatz und Rohergebnis,...

...wer diese beiden Faktoren so in den Fokus stellt und nichts über die Zahl unterm Strich verliert, der wird dort nichts gutes zu sagen haben.

Also, wie viel Miese werden es dieses Jahr?  

05.08.22 16:59

211 Postings, 3676 Tage Turbobabashort auf Auto1

Hallo, ich habe vor ein paar Minuten einen neuen short-Versuch auf die Ranzbude gestartet.
MD6V8E zu 0,35 gekauft.
 

05.08.22 18:24

1333 Postings, 1073 Tage Bennyjung17Habe ich hier was verpasst?

Das ging ja ab, die letzten Tage.  

05.08.22 19:44

277 Postings, 1780 Tage KlarerVerstandAuto1

5.8.  Da geht die Lutzi ab !!!!!
Wurde auch Zeit.....  

01.09.22 18:15

211 Postings, 3676 Tage TurbobabaAuto1 Kapitalmaßnahme

Habe folgende Meldung vom 25.08.2022 gefunden:

DGAP Gesamtstimmrechtsmitteilung: AUTO1 Group SE / Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte
Auto1 Group SE: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
25.08.2022 / 13:30
Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung über Gesamtzahl der Stimmrechte

1. Angaben zum Emittenten
AUTO1 Group SE
Bergmannstraße 72
10961 Berlin
Deutschland
2. Art der Kapitalmaßnahme
Art der Kapitalmaßnahme Stand zum / Datum der Wirksamkeit
Ausgabe von Bezugsaktien (§ 41 Abs. 2 WpHG)
         X§Sonstige Kapitalmaßnahme (§ 41 Abs. 1 WpHG) 24.08.2022
3. Neue Gesamtzahl der Stimmrechte:
215622552

25.08.2022 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§AUTO1 Group SE
Bergmannstraße 72
10961 Berlin
Deutschland
 Internet:§https://www.auto1-group.com/de/

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
1428405  25.08.2022

--------------------------------------------------

Hallo, nun ja, die übliche Abzockmethode, neue zusätzliche Aktien. In der Meldung steht noch nicht mal, wieviele neue Aktien es gegeben hat. Ich meine, es müssten so rund 800.000 Stück sein, bin aber nicht sicher.

Beim Börsengang waren es jedenfalls 212.023.633 Stück, jetzt sind es 215.622.552 Stück. Also sind seit Börsengang 3.598.919 Stück dazu gekommen. Bei heutigem Kurs von rund 10 € je Aktie sind das rund 36 Mio. €. Logisch wird der Aktienkurs dadurch verwässert, wie man sagt. Auf deutsch,  der Unternehmenswert wird auf mehr Aktien verteilt, wodurch der faire Wert jeder einzelnen Aktie sinkt. In der Regel wirkt sich das langfristig negativ auf den Aktienkurs an der Börse aus. Irgendwelche schlauen Menschen haben jetzt nach heutigem heutigem Aktienkurs 36 Mio. € mehr in der Tasche und die Altaktionäre wurden um 36 Mio. € enteignet. Auch wenn Altaktionäre nichts machen, nur halten, wird ihr prozentualer Anteil an der Firma immer kleiner.

Die übliche Masche. Da ist Auto 1 nicht alleine. Zum Beispiel bei Evotec, was da in den letzten Jahren an Aktien dazu gekommen ist, da wird einem schwindelig. Ist mir schleierhaft, wie man solche Fakten als Anleger einfach ignoriert oder sich damit nicht beschäftigt oder es nicht versteht.

Übrigens, meine Shorts auf Auto1 vom 5.8.2022 (s.o.) habe ich noch. Ich werde morgen je nach Börsenverlauf entscheiden, ob ich verkaufe und Gewinne mitnehme oder ob ich die noch länger halte.

Dieses Schrottunternehmen wird mittel- oder langfristig pleite gehen.
Mein Kursziel: 0,00 €  

14.09.22 17:10

211 Postings, 3676 Tage TurbobabaShort vom 5.8. beendet.

05.08.2022: short auf Auto1
Hallo, ich habe vor ein paar Minuten einen neuen short-Versuch auf die Ranzbude gestartet.
MD6V8E zu 0,35 gekauft.

14.09.2022:

So, ich habe eben um 16:49 Uhr die Gewinne mitgenommen und zu 0,49 verkauft.
Gewinn +40 % in 6 Wochen. Sehr fein ;-)
Abzgl. 2 x 3,90 € Gebühren. Gut gelaufen wieder.

War jetzt mein 7. oder 8. Short auf Auto1 seit Börsengang und ALLE sind im Plus geendet.
Kann man ja alles oben im Thread nachlesen.

Bei diesem Zombieunternehmen kann man als rational analysierender Börsenteilnehmer nur short gehen, weil der Haufen pleite gehen wird.

Wer diese Aktie kauft, hat ein katastrophales Chance-Risiko-Verhältnis.  

Ich warte jetzt auf eine Gelegenheit für einen neuen Short-Versuch auf Auto1.  

29.09.22 12:20
1

3546 Postings, 3395 Tage kostolaninGoldman Sachs

? innerhalb von 9 Tagen, trotz fehlender Meldungen- zwei Analysen?

Sehr unprofessionell

https://www.finanznachrichten.de/...sachs-stuft-auto1-auf-buy-322.htm ( vom 20.09.)

https://www.finanznachrichten.de/...sachs-stuft-auto1-auf-buy-322.htm ( von heute )  

29.09.22 17:48
1

1783 Postings, 5452 Tage S2RS2Kursziele Sellside Analysten

"05.05.2021 | 09:56
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Auto1 vor Quartalszahlen von 59,00 auf 59,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analystin Lisa Yang rechnet mit anhaltend starkem Wachstum für das Endkundenportal Autohero. Dies schrieb sie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie."

Kurszielsenkung von 59,40 auf 11,10 EUR = minus 81%
Legt man den aktuellen Kurs zugrunde, so summieren sich die Verluste auf schlanke 89%.  

30.09.22 14:46

3546 Postings, 3395 Tage kostolanin#337

zur GS Analyse vom Mai letzten Jahres:

Lachhaft ist alleine schon die "Anhebung" um 40 Cent:  Für 40 Cent nähme ich nicht mal den Füller in die Hand, so peinlich wäre mir das.

Und dass der Kurs seither bis auf heute 6,21€ gefallen ist, wie bringt sie das mit ihrer sagenhaften Analyse vom 5.5.21 in Einklang?

Gar nicht.

Quartalszahlen kommen am 2.11..

Man darf gespannt sein, wo der Kurs bis dahin und danach steht.



 

10.10.22 09:31

2746 Postings, 2299 Tage ChaeckaAuto1

Wer sich ansieht, welcher Betrag durchschnittlich pro Auto als Rohertrag bei dem Unternehmen hängenbleibt und sich auf der anderen Seite ansieht, was davon alles bezahlt werden muss, kommt schnell zu dem Ergebnis, dass das Geschäftsmodell dieses Unternehmens nicht aufgehen kann.

Von daher bin ich überrascht, dass der Kurs der Aktie immer noch so hoch steht.  

10.10.22 14:30
1

3546 Postings, 3395 Tage kostolanin"Überrascht"

bin ich von dem niedrigen Kurs.

In meinem Bekanntenkreis haben jetzt mehrere die Firma genutzt und die Zufriedenheit wird natürlich per Mundpropaganda weitergegeben.

Ich denke eher, dass Auto 1 noch viel mehr von der derzeitigen Inflation profitieren wird, da ein Neuwagen Erwerb für viele nicht mehr in Frage kommt bzw sogar manche das Auto verkaufen werden.

Die Zahlen werden überraschen, soviel ist gewiss. Aber genauso schnell wie der Kurs dann hoch springt, kann er danach in diesen unsicheren Zeiten auch wieder fallen.

Denn wer jetzt Aktien kauft, verkauft auch bei Gewinn sehr schnell wieder, egal, ob die Inflation den Gewinn auch so zusammenschmelzen lässt.  

10.10.22 16:18
1

2746 Postings, 2299 Tage Chaecka@Kostolanin

Geschäftsmodell

Man muss hier überlegen, wie von den ca.720 Euro Bruttomarge pro Auto
- Der Einkaufsprozess (z.B. Terminvergabe, Begutachtung, Angebotserstellung)
- Der Verkaufsprozess (z.B. Verhandlung, Bezahlung)
- Die Verwaltung
- Das Marketing und die Werbung
- Die Vorstandsgehälter
- Die Abschreibungen und Zinsen
- Die Gebrauchtwagen-Garantie (in D)
- und vielleicht sogar noch eine Dividende für die Aktionäre
bezahlt werden sollen.

Sobald versucht wird, die Bruttomarge zu erhöhen, ist das Wachstum futsch und die Fixkosten wachsen dem Unternehmen über den Kopf, weil es gute Alternativen für Autoverkäufer gibt (Händler, Internetplattformen)

Ich halte es daher für aussichtslos, dass hier mit dem bestehenden Produkt jemals ein Gewinn erzielt werden kann.  

27.10.22 15:52

1333 Postings, 1073 Tage Bennyjung17Aber,

es gibt doch zu viele preiswertere und lange etablierte Alternativen:
Ebay Kleinanzeigen, mobile.de, AutoScout24 etc..
Zu viele Anbieter mE in der Branche.
NmM  

31.10.22 07:45
1

12 Postings, 882 Tage churchi70426@Chaecka #341

Vorweg: ja, ich bin investiert und ordentlich im Minus mit dieser Aktie - also biased.

Zugegebenermaßen bin ich ein wenig dem Hype verfallen, insbesondere nach dem ich persönlich sehr gute Erfahrung mit dem Unternehmen gemacht habe. Damit komme ich nun zu meinem Einwand bzgl. des von Chaecka als so negativ angesehenen Geschäftsmodells:

Mir wurde beim Ankauf meines Altautos (das in einem Top-Zustand war) von renommierten Händlern trotz Verhandelns, um ca. 27% weniger geboten als bei Auto1. Wenn ich nun wie auch Chaecka davon ausgehe, dass Auto1 die Preise für Gebrauchte nicht anheben kann, so bleibt meiner Einschätzung nach aber immer noch ein enormes Potential beim Ankauf der Altautos, um die Marge zu heben.

Mein Einzelfall mag mit der Prozentzahl evt. nicht repräsentativ sein, dennoch gehe ich davon aus, dass Auto1 noch "verstecktes" Potential hat, das bei abflachendem Wachstum gehoben werden kann. Wieso: Jeder will das meiste Geld rausholen. Und sei es auch nur, dass Auto1 beim Ankauf 5% mehr bietet als andere, wird dorthin gegangen. Denn von der Abwicklung her habe ich selten ein so unkompliziertes Unternehmen gesehen. Dies wurde mir mittlerweile auch von Arbeitskollegen beim Kauf von Gebraucthen mitgeteilt. Sprich: Die Mundpropaganda arbeitet meiner Meinung nach für Auto1.

Natürlich alles hätti-wari in Anbetracht von hohen Schulden und wachsenden Zinsraten. Das ist meiner Meinung nach das größte Problem von Auto1.  

02.11.22 09:55
1

2746 Postings, 2299 Tage ChaeckaQ3/2022

Zunächst die wichtigen Fakten:
Es gibt zwei Geschäftsfelder. Das Feld Merchant (Händlergeschäft) macht ca. 90% vom Umsatz aus und das Geschäft Retail (Autohero) macht ca. 10% des Umsatzvolumens aus.

1. Im Bereich Merchant wurde ein Rohertrag pro Auto von 713 Euro erzielt (zuvor 772 Euro)
2. Im Bereich Retail wurde ein Rohertrag von 1.106 erzielt (zuvor 365)
3. Insgesamt beträgt der Rohertrag pro Auto 755 (743)
4. Das AEBITDA sank von -25 auf -35%

Interpretation:
Trotz einer ordentlichen Umsatzsteigerung von 36% verschlechtert sich das Ergebnis. Das relevante Segment Merchant stagniert, die Anzahl der verkauften Autos blieb nahezu gleich.
Das Segment Retail (weniger Relevanz) hat zwar eine enorme Steigerungsrate (73%), kann den Ergebnisschwund aber nicht aufhalten.
Ein sehr schlechtes Zeichen ist das stagnierende Merchant-Geschäft, dessen Umsatzsteigerung nur aufgrund der (durch Lieferkettenprobleme verursachten) Preisexplosion am Gebrauchtwagenmarkt zustande kam. Sobald sich dieser wieder beruhigt, werden die Umsätze massiv fallen.


Fazit:
Meine These der Aussichtslosigkeit dieses Unternehmens bleibt intakt und wird durch die Zahlen gestützt. Durch die am Markt erhältlichen Alternativen kann Auto1 die Marge nicht so steigern, wie es nötig wäre, um irgendwann ein Ergebnis > Null abzuliefern.
Und so denke ich weiterhin, dass das Geschäftsmodell dieses Unternehmens nicht aufgehen wird.  

02.11.22 14:52

2746 Postings, 2299 Tage Chaecka...und die Entwicklung

Zusätzlicher Umsatz wird mit massivem Ergebnisverlust erkauft.
 
Angehängte Grafik:
auto1ojeoje.png
auto1ojeoje.png

11.11.22 16:48

211 Postings, 3676 Tage TurbobabaAuto1 short

So nach dem enormen Anstieg von Auto1 vom Allzeittief (5,40) von rund + 80% !!
habe ich soeben bei rund 9,75 meinen nächsten short Versuch mit einem ko Zertifikat gestartet.  

22.11.22 09:29

211 Postings, 3676 Tage TurbobabaShort auf die Pleitefirma hat wieder funktioniert

Bei meinem shorttrade vom 11.11.22 (s.o.) wurde heute morgen meine take profit Verkaufsorder ausgelöst. Hatte die Order beim 50% fib vom letzten Anstieg gesetzt, bei Auto1 = ca. 7,80 €.
Ich hatte den md6v8e zu 0,49 €, heute verkauft zu 0,67 €.
Macht +37% in 8 Handelstagen. (Abzüglich winzige Gebühren von 2 x 3,90 €.)
Perfekt gelaufen.

Auto1 ist ein prima short Objekt.
Nur das Timing ist (wie immer) schwierig.  

11.01.23 13:13
1

211 Postings, 3676 Tage TurbobabaAuto1 short

Bei mir läuft seit 13:04 Uhr mein nächster Short-Versuch auf Auto1, bei Aktienkurs ca. 8,98 €.
Sehe eine ausreichende Chance auf fallende Kurse in den nächsten Tagen oder Wochen.  

18.01.23 14:53

1333 Postings, 1073 Tage Bennyjung17Fallende Kurse

Na, wenn das mal gut geht ...  

19.01.23 10:33
1

2746 Postings, 2299 Tage ChaeckaGebrauchtwagen-Produktionszentrum

Soso, die Anmietung von Hallen, in denen Gebrauchtwagen aufbereitet werden sollen, erhalten als Veredlung den Namen "Gebrauchtwagen-Produktionszentrum".

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-niederlanden-12082638  

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |
| 15 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben