Porsche Forum

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 16.07.24 22:44
eröffnet am: 21.09.22 13:45 von: DAS B Anzahl Beiträge: 991
neuester Beitrag: 16.07.24 22:44 von: Stuttgart_07. Leser gesamt: 277260
davon Heute: 138
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

21.09.22 13:45
3

592 Postings, 1485 Tage DAS BPorsche Forum

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
965 Postings ausgeblendet.

06.07.24 13:12

1434 Postings, 323 Tage cvr infoWenn eine deutsche Firma in Deutschland

produziert, ist das kein Fehler sondern ein Bekenntnis zu den Wurzeln. Natürlich kann man mit Auslagerung in billigere Länder die Kosten reduzieren, aber Arbeitsplätze in Deutschland erhält man damit nicht. Vom Qualitätsgefälle zwischen deutschen und amerikanischen Arbeitern mal abgesehen.

Ich findes es gut, sogar so gut daß ich dafür ohne Reue auch ein paar Euro am Kurs in Kauf nehme. Das mag daran liegen daß ich ein alter Stuttgarter bin, außerdem habe ich (angeheiratete) Verwandte, die bei Varta arbeiten.  

Man kann es natürlich auch anders sehen, aber ich bin dennoch froh daß der VAG-Konzern fast noch ein Familienunternehmen ist und ein Bundesland ein gewichtiges Wort mitspricht.  

08.07.24 08:53
1

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Umbau in der Spitze

also nachdem was ich jetzt aus ziemlich verlässlicher Quelle erfahren habe ist die Neubesetzung an der Spitze beschlossene Sache, leider nicht mit dem von mir erhofften Kandidaten. Die Suche läuft bereits und wenn ich das richtig verstehe wird es kein Kandidat aus den eigenen Reihen, also kein Nach- oder Aufrücker. Alle Gespräche bisher sind wohl im Ausland geführt worden. Intern rechnet man mit dem Antritt innerhalb der nächsten 6-9 Monate. Offenbar können auch wichtige Ziele dieses Jahr nicht mehr erreicht werden was die Notwendigkeit noch verstärkt hat. Erleichtert wir die Suche wohl auch durch die uneigennützige Einsicht, dass ein Mann niemals in der Lage sein kann zwei derart große Marken zu führen, schon gar nicht wenn sich der Markt in wesentlichen Feldern komplett verändert hat.

Die Volumenbaureihen werden bei VW derzeit verschenkt, die zusätzlichen Quersubventionen in die 0,99 - 1,9 % Finanzierungen belasten ebenfalls enorm auch wenn die Absatzmittler hier beteiligt werden. Das macht Mercedes übrigens nicht, im PKW Markt subventioniert die Daimler Bank derzeit keine Baureihen, anders als im Trapo Bereich. Allerdings bleibt Mercedes ja auch über den Verbund auf den RW Unterdeckungen im klassischen +3 / 36/60 Geschäft sitzen, das Thema hat VW nicht.

Ich bin auch jeden Fall gespannt wen man hier vorstellen wird.  

09.07.24 10:49

22770 Postings, 1081 Tage Highländer49Porsche verkauft im ersten Halbjahr weniger Autos

Der Sportwagenbauer Porsche hat im ersten Halbjahr unter anderem wegen eines schwächelnden China-Geschäfts weniger Sport- und Geländewagen verkauft. Von Januar bis Juni wurden weltweit 155.945 Fahrzeuge ausgeliefert, wie der Stuttgarter Autobauer mitteilte. Das waren 6,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch die Erneuerung mehrerer Modelle trug einen Teil zu den gesunkenen Verkaufszahlen bei.
Nach China wurde den Angaben der Volkswagen-Tochter nach in den ersten sechs Monaten ein Drittel weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum. Wesentlicher Grund dafür sei die weiterhin angespannte wirtschaftliche Lage in dem Land. Auch nach Nordamerika exportierte Porsche sechs Prozent weniger Fahrzeuge als im ersten Halbjahr 2023. Das Minus fällt aber niedriger aus als zu Jahresbeginn, als zollbedingte Verzögerungen die Auslieferung behinderten.

Neue Modelle bringen Herausforderungen

Das Absatzminus war in Teilen auch erwartet worden: In diesem Jahr bringt Porsche neue Versionen des Panameras und des Elektrosportwagens Taycan sowie den vollelektrischen Kompakt-SUV Macan auf den Markt. Auch der Klassiker 911 wird aufgefrischt. Außerdem startete bereits 2023 der neue Cayenne. Die Übergänge zwischen den Modellreihen seien komplex und führten in einzelnen Märkten und Modellreihen zu Angebotslücken, hieß es.

Absatzplus in Europa

In Deutschland wuchs die Zahl der ausgelieferten Fahrzeuge den Angaben zufolge um 22 Prozent. Im Rest Europas verkaufte das Unternehmen, das mehrheitlich zum Volkswagen (VW Aktie) -Konzern gehört, rund sechs Prozent mehr Autos. In Übersee- und Wachstumsmärkten - zu denen Afrika, Lateinamerika, Australien, Japan oder Korea gehören - betrug das Minus zwei Prozent.

Besonders beliebt war der Sportwagen 911. Von diesem Modell lieferte Porsche rund acht Prozent mehr aus. Vom auslieferungsstärksten Modell Cayenne wurden rund 16 Prozent mehr verkauft. Teils deutliche Rückgänge gab es bei Macan, Panamera und Taycan.

Quelle: dpa-AFX  

09.07.24 13:12

22770 Postings, 1081 Tage Highländer49Porsche

Vor genau einer Woche sackte die Porsche-Aktie auf ein neues Allzeittief bei 68,20 € ab. Doch in den letzten Handelstagen konnte sich das Papier des Sportwagenbauers wieder um gut +6% erholen. Haben die Stuttgarter wieder ihr Gaspedal gefunden und können Anleger auf steigende Kurse setzen?
https://www.finanznachrichten.de/...ich-das-gaspedal-gefunden-486.htm  

10.07.24 08:40
1

1434 Postings, 323 Tage cvr infoWeniger Absatz, aber auch Licht im Schatten

Die Jahreszahlen werden zeigen, ob die Annahmen von Porsche zutreffen. Wenn ja, ist es nur ein Ausrutscher gewesen.

Ob man aber noch einmal zu 3-stelligen Kursen kommt, darf für die nähere Zukunft bezweifelt werden. Ich selber wäre auch mit 80-90 Euro zufrieden.  

10.07.24 09:53

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Folgt man den Verläufen

der letzten Tage und Wochen, so werden normalerweise Gewinne ab Stunde 2 dann wieder abverkauft bzw. deutlich reduziert, spätestens dann aber ab Vorbörse Wall Street abkassiert. Was dagegen sprechen könnte ist dieses Mal aber die Dynamik, da werden dann einige kalt erwischt wenn die auf Short Positionen sitzen.

Nur fundamental habe ich jetzt da keinen Grund gesehen der den Anstieg rechtfertigt. Die Halbjahreszahlen basieren auf Verkäufen mit durchschnittlich 9-12 Monaten Lieferzeit auf 911er und Derivate aus 2023. Interessant wäre der Auftragseingang ab Q1 mit Auslieferung in Q4  

10.07.24 11:32

22770 Postings, 1081 Tage Highländer49Porsche

Porsche AG setzen Erholung nach Rekordtief fort
Die Aktien der Porsche AG haben am Mittwoch den sechsten Börsentag in Folge zugelegt. Vor Beginn der Erholung hatten sie mit 65,66 Euro den tiefsten Kurs seit dem Börsengang im September 2022 ausgelotet. Von diesem Rekordtief haben sich die Papiere mittlerweile um gut 15 Prozent erholt. Am Mittwoch ging es zuletzt um 4,4 Prozent aufwärts. Damit war die Aktie der größte Gewinner im Dax.
Analyst Philippe Houchois von Jefferies zog ein positives Fazit einer Investorenveranstaltung vom Vortag. Der Autobauer habe dort eine "zuversichtliche Botschaft" gegeben hinsichtlich sich erholender Volumina im Großhandel. Die Kommentare der Porsche AG zur Produktpalette und zu höheren durchschnittlichen Verkaufspreise stützten seine Schätzungen, so Houchois. Die Manager hätten eine große Flexibilität sowohl in der Fertigung als auch in puncto Zölle betont.

Der Aktienkurs war mit der Erholung jüngst aus einem im April begonnenen Abwärtstrend nach oben ausgebrochen. Auf kurze Sicht machte ein Händler bei 78 Euro eine wichtige Zielmarke aus. Dort liege zum einen ein Erholungshoch von Anfang Juni und zum anderen ein markantes Tief von Mitte März. Ein Anstieg über 78 Euro dürfte das charttechnische Bild noch aufhellen.

Quelle: dpa-AFX  

10.07.24 14:59

22770 Postings, 1081 Tage Highländer49Porsche

Die Porsche-Aktie verbucht am Mittwoch den sechsten positiven Handelstag infolge und könnte trotzdem jetzt erst ihre wirkliche Rallye starten. Was steckt dahinter? Und können sich jetzt die von der Deutschen Bank prophezeiten +33% Kurspotenzial realisieren?
https://www.finanznachrichten.de/...ye-erst-jetzt-richtig-los-486.htm  

10.07.24 15:36
2

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Und genau dann...

wenn man sowas liest wie " Jetzt geht die Ralley los " bla bla, dann sollte man sich eher auf das Gegenteil einstellen.  

10.07.24 16:08
1

1434 Postings, 323 Tage cvr info100 Euro noch dieses Jahr sind sportlich

aber die DB hat ja auch keinen Zeitrahmen genannt, das tun die "Experten" ja fast nie. Nächstes Jahr kann das durchaus kommen, aber zeitnah eher nicht.  

10.07.24 22:45

243 Postings, 400 Tage GordonGekko1899Habe billig eingekauft

... und die PS werden wieder auf die Straße gebracht...auf dem Weg nach Norden.

Gier ist gut, Gier klärt die Dinge, durchdringt sie und bringt Profit.  

11.07.24 10:02

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Das immer gleiche Problem

ist das hohe Enttäuschungs-  und Rückschlagspotential. Das kann auch ganz locker auf 73 oder tiefer zurücklaufen.  

11.07.24 11:57

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Schlomomodus.....ON

schön aufgefüllt von den Trotteln in den letzten Tagen, jetzt wird von den alten Bekannten abkassiert.  

16.07.24 09:51

723 Postings, 2594 Tage Gonzo14was ist denn heute wieder los ?

Man(n) hat wirklich das Gefühl  , dass hier nie Ruhe einkehren wird .  

16.07.24 10:00

4375 Postings, 3949 Tage BilderbergDer Aktionär faselt von starkem Auftakt

und die Aktie verliert 5% .
Ein weiteres Beispiel für die gegenläufige Entwicklung.
Super Kontraindikator, meine Meinung.  

16.07.24 10:19
1

613 Postings, 1762 Tage Pantera#Stuttgart_0711

Ich muss dich an dieser Stelle ausdrücklich für deine zahlreichen kompetenten Aussagen loben! Wer denen gefolgt ist, konnte mit ein paar guten Shorties gutes Geld verdienen  

16.07.24 10:51

26 Postings, 164 Tage GALA1905Porsche + Apple

Porsche und Apple? - Vielleicht ein neuer Meilenstein ?
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4e96-91e7-ced0a62e9b68  

16.07.24 11:31

10406 Postings, 7871 Tage big lebowskyTrump

Sie spielen jetzt Trump Sieg und neue Strafzölle in den USA, was auch Porsche treffen könnte.
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

16.07.24 13:04
1

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711Das sind die Rückschläge

vor denen ich gewarnt habe, wie angekündigt. Hat gar nichts mit Trump oder Zoll oder sonst was zu tun. Porsche ist der größte Verlierer im Dax heute weil es eine charakterschwache Aktie ist die man am leichtesten angreifen kann. Da braucht man nur die Gunst der Minute mit der Unsicherheit abzuwarten und dann kommt genau das Dreckpack auf den Plan das auch die letzten Monate am Drücker war. Hier werden nun wieder ganze Pakete mit einem Mal losgetreten, schön zu sehen zwischen 9 Uhr und 9.30 Uhr, es gab dieselben Wellenbewegungen gemäß der Volumina die dann wiederum die Stop Losse auslösen. Ein Zoll der noch gar nicht da ist und vielleicht in 12 Monaten kommt hat damit einen Scheiß zu tun. Das sind die besagten Ratten an der Wall Street die sich auf die Lauer legen, Fallen stellen und genau dann auslösen. Kein anderer Wert im Dax hat heute auch nur annähernd so verloren, es ist also kein Trump Phänomen was nun alle "erzittern" lässt.

Oder glaubt hier etwa irgendjemand ernsthaft, dass heute um 9 Uhr Anleger oder Freefloater aus Deutschland, Quatar, Saudi Arabien, Daubai oder gar die Volkswagen AG selbst zig Millionen auf den Markt geschmissen haben um den Kurs einer Aktie zu drücken bei dem alle ohnehin 10 Euro unter IPO sind ?

Das ist gezielte Manipulation die immer wieder funktioniert und daher bleibe ich dabei: Schlomomodus ON !!  

16.07.24 15:02

63 Postings, 1300 Tage Jazzko@Stuttgart 07_11

Schön das wenigstens einer weiß wie der Markt so tickt und funktioniert. Das heute morgen 9.00 Uhr der komplette Autosektor in die Knie gegangen ist hast du ja vermutlich auch gesehen. Wie erklärst du uns dann das, weil laut deinen Aussagen wird ja nur Porsche von unseren Freunden aus Übersee (dein Begriff dafür gefällt mir nicht so denn der hat noch andere nicht so schöne Bedeutungen wie ein einfacher Vorname) immer ins Visier genommen.
Ich will ja nicht abstreiten das der ein oder andere Händler auch 3 Uhr nachts New Yorker Zeit vor dem Rechner sitzt und böse Tasten drückt oder der Robo AI Super Computer wieder nen Algorithmus gefunden hat aber dafür brauch es auch immer einen auslösenden Moment. Tja und das ist heute morgen sicherlich die Nachrichtenlage gewesen. Daher glaube ich eher daran das die Staaten östlich von uns dort ebenfalls die Finger im Spiel haben. Des Weiteren gibt es leider auch fundamentale und politische Gründe auch wenn du da anderer Meinung bist.
Man muss halt auch dazu sagen, dass sich nur etwas über 13% der Aktien im Streubesitz befinden. Und da das Unternehmen relativ neu an der Börse ist, gibt es logischerweise noch nicht viele Buy & Hold Investoren so das immer noch viele Aktien gehandelt werden. Bin aber guter Dinge, das sich das mit den aktuellen Kursen auf lange Sicht deutlich bessert und die Vola nachlässt  

16.07.24 16:18

613 Postings, 1762 Tage Pantera#Jazzko

Du hast mit dieser deiner Aussage sicherlich völlig recht: ..... das sich das mit den aktuellen Kursen auf lange Sicht deutlich bessert und die Vola nachlässt ......
"Auf lange Sicht" sind wir alle im Jenseits und keiner kriegst dann mehr mit ...... auch nicht schön  

16.07.24 16:33

22770 Postings, 1081 Tage Highländer49Porsche

Die Porsche-Aktie ist am Dienstag deutlich abgestraft worden. Das steckt hinter dem Abverkauf bei dem Bauer von Luxusautos und so kann es mit den Papieren jetzt weitergehen.
https://www.finanznachrichten.de/...probleme-reissen-nicht-ab-486.htm  

16.07.24 18:49

1047 Postings, 1803 Tage brianinho....oh man

gigantisches IPO bis jetzt...lfmao  

16.07.24 22:44

1661 Postings, 5569 Tage Stuttgart_0711@Jazzko

Danke für deine Anmerkung, mir ist schon klar, dass das polarisiert. Es ist immer wieder interessant wie Leute - bewusst oder unbewusst - die Dinge im Kopf miteinander zu verknüpfen obwohl es eigentlich völlig irrelevant ist. Letztlich ein Beweis dafür wie die Indoktrinierung die volle Wirkung gezeigt hat. Wenn jemand schreibt der Ali vom Teppichhandel oder der Italiener an der Ecke, da juckt das keine Sau. Kaum schreibt jemand in diesem Kontext ( Schlomo und Aktien ) zuckt offenbar jeder reflexartig zusammen, fast schon hysterisch und im Vorausgehorsam.

Zur Sache: Welchen Automarkt meinst du denn der heute in die Knie gegangen ist ? Mercedes -1,3%, BMW -0,8%, Renault - 0,5 %, Rivian + 3,6 %, Tesla + 1,3 %

PORSCHE MINUS 5 % ! Und Nein, ich weiß nicht wie der komplette Markt funktioniert, aber ich habe ein gewisses Gespür für Zusammenhänge und da liege ich in der Regel gar nicht so schlecht. Und es muss auch keiner bis um 3 Uhr nachts wach bleiben, gar nicht notwendig. Institute und Hedge Fonds haben ganz andere Möglichkeiten. Faktisch und fundamental hat sich seit gestern rein gar nichts getan, es ist einfach nur ein perfekter Zeitpunkt gewählt worden und die Tatsache, dass PAG momentan mit sehr engen Stop Kursen gehandelt werden und das ist perfekt für solche angriffe. Rechne dir mal aus was notwendig war um den Kurs 5% zu drücken und das innerhalb von 30 Minuten. Diese Aktionen sind gezielt inszeniert und ich würde mal behaupten, dass Gewinnmitnahmen wohl kaum zu diesem Verlust geführt haben. Und morgen früh wird das dann exakt nochmals stattfinden, kurzes Hoffnung schöpfen ( die Trotteln füllen auf ) und dann gehts weiter abwärts, schön mit geliehenen Shares so lange bis alle Widerstände reißen. Der komplette Anstieg der letzten 3 Wochen wird in 3 Tagen eingerissen und das Geld landet dann in den Taschen derer die sowas machen können und die sitzen eher nicht in Frankfurt.

Du leihst dir am Vortag bei 75 Euro für 3 Milliarden Papiere aus, löst um 9 Uhr einen Sell off aus, der Kurs stürzt ab und kaufst 30 Minuten später wieder bei 71 auf. Gestern Abend ist Punkt 17.30 Uhr bei Handelsschluss die PAG911 von 75,78 innerhalb eines Wimpernschlags auf 75,26 abgesackt ( ich meine nicht im Spread), da konnte man schon ahnen dass da was nicht stimmt.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben