Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1827
neuester Beitrag: 12.07.20 18:30
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 45664
neuester Beitrag: 12.07.20 18:30 von: 123456a Leser gesamt: 6750953
davon Heute: 2467
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827  Weiter  

18.04.12 19:02
62

1204 Postings, 3544 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827  Weiter  
45638 Postings ausgeblendet.

11.07.20 07:25

4111 Postings, 5618 Tage 123456aNicht Dein Ernst....

@summerrains
Du schreibst am 01.07 folgendes.

"Sollte es im Herbst zu einer zweiten Corona-Welle kommen, dann sind die jetzigen Aussagen nichtig und LH wird mit 9 Mrd. nicht auskommen. Es droht dann die Insolvenz, wenn nicht wieder der Staat eingreift.

Aufgrund der Sachlage ist es schleierhaft, warum die LH immer noch viele unbedingt in ihrem Depot haben wollen. KE durch Staat, Verwässerung der Altaktienanteile, extrem hohe Verschuldung, keine Div. über Jahre, Geschäftsmodell mehr als fragil, hohe Investitionskosten für Flottenerneuerung, wenn die Grüne Front die Ökokarte ausspielt, starke Gewerkschaft, hohe operative Kosten, Staatsbeteiligung, Markt wird enger, stark Konkurrenz, permanente Gefahr einer zweiten Covid- Welle droht."


Alles reine Spekulation. Sollte Sollte dann wäre die Lufthansa insolvent!
Klasse Argument.  

11.07.20 14:55

3342 Postings, 4082 Tage kbvler"sollte" ist Zukunft und die kennt keiner

umgekehrt


SOLLTE LH höhere Ticketpreise durchsetzen......
SOLLTE ein Impfstoff im September kommen....


ALles sollte, ALso bitt auch das "sollte" von anderen akzeptieren.

Was kein SOLLTE IST!

Es waren 500 MIo AKtien - jetzt sind es 600 Mio

Divi 2019 wurde nicht ausbezahlt, aber die ist schon in Q1 mit Verlusten weggeflogen.

Macht LH einen Verlust dieses Jahr von 4-8 Mrd...........

nach altem LH Aktienkurs sind das 8-16 Euro die wegfliegen - ein Fakt.

Der Markt geht anscheinend von der unteren SPanne - sprich den ( EUro Verlust je AKtie aus - folglich in 2019 16 Euro im Schnitt
nur 8 Euro im Schnitt.

und am 06.08.2020 sehen wir den nächsten Schritt!  

11.07.20 16:44
1

276 Postings, 108 Tage Gearman123... mantelt sich mal wieder

als selbst ernanntes Überwachungsorgan hier im Forum auf, der noch glaubt, Meinungs- und Benimmvorgaben einführen zu müssen. Naja, wem die Substanz für Inhalt fehlt und trotzdem mitschnabeln will, der landet am Ende in der Hausmeister-Rolle.  

11.07.20 16:57

4111 Postings, 5618 Tage 123456aNur zur Info..

Beiträge von Gearman und kbvler ausgeblendet. Sie können Ihre Sperrliste einmalig deaktivieren oder bearbeiten.

Lasst es einfach. Oder habt Ihr den Sinn von der Ignore Funktion nicht verstanden?  

11.07.20 20:02
1

565 Postings, 5238 Tage Düse@123456a

Klar, sollte jeder Haushalt im Depot haben, ...
Oder willst Du mir erzählen, daß Du niemanden kennst, der fliegt ?
Und außerdem, was heißt neue Flugzeuge? Den Stand müssen andere Airlines erst mal haben...
Neee, nee, so schnell schießen die Preussen nicht.
Nur der Staat,, wie kriegt man den ´raus? Nur durch gute Zahlen, nicht nur Umsätze.
Wäre ich im Kreis des Aufsichtsrates würde ich aber jeden Morgen um 9 Uhr Lagebericht auf dem Tisch sehen und Ideen... Bis hin zu Angeboten im Supermarkt....  

12.07.20 07:52
1

1085 Postings, 1357 Tage summerrainsLustige Ansicht

Es geht nicht zm Argumente, sondern um Wahrscheinlichkeiten/Szenarien, die in der Zukunft eintreten könnten. Darauf sollte jeder Trader gut vorbereitet sein.

Selbstverständlich kannst du gern die Zukunft der  LH durch eine rosarote Brille positiv betrachten. Dennoch hat deine mögliche Betrachtungunsweise nichts mit einer fundamentalen Argumentation zu tun.

Denn sollte die zweite Welle kommen, dann tritt das ein, was ich schrieb.
Sollte dein mögliches Szenario eintreten, dann sehen wir weitaus höhere Kurse.

Beide Szearien sind im Bereich des Möglichen und können nur durch die Zukunft beantwortet werden. D.h. Selbst du kannst keine fundamentalen Argumente anführen, die dein Szeario belegen, da du nicht die  Zukunft kennst. Nur, du solltest gut vorbereitet sein, wenn dein Szenario nicht eintreten wird.

Deshalb ist deine Bewertung meiner Aussage faktisch falsch.

Ansonsten kann ich mit deinem Kommentar zu meiner Aussage nichts anfangen. Inhaltlich gähnende Leere. Stuss vor dem Herren.

i.n.m.M.  

12.07.20 07:56

1085 Postings, 1357 Tage summerrainsP.s

Der obige Artikel galt dem user mit dem allwissenden  fantasievollen Namen 123456a

i.n.m.M.  

12.07.20 08:21
3

1085 Postings, 1357 Tage summerrainsAn den Herrn 123456a

Fundamentale Argumente, die eingetreten sind: aus meinem Artikel

KE durch Staat ? ist eingetreten
Verwässerung der Altaktienanteile ? ist eingetreten
extrem hohe Verschuldung ? ist eingetreten
keine Div. über Jahre,? ist eingetreten
Geschäftsmodell mehr als fragil,? ist eingetreten
hohe Investitionskosten für Flottenerneuerung, ? ist eingetreten
starke Gewerkschaft,? ist eingetreten
hohe operative Kosten, ? ist eingetreten
Markt wird enger,? ist eingetreten
stark Konkurrenz,? ist eingetreten
permanente Gefahr einer zweiten Covid- Welle droht."? ist eingetreten

Deine Argumente:
Schnelle Markterholung ? ist nicht eingetreten, amerikanische Arlines mit durchschnittlich 55% Auslastung
Höhere Tiketpreise ? ist nicht eingetreten
Impfstoff ? ist bis jetzt nicht eingetreten

Fazit: dein Argumentionskette ist sehr dürftig und extrem spekulativ, denn deine Ausgangspunkte sind sollte, sollte, dann...

Sollte ein Impfstoff gefunden werden, dann geht der Kurs durch die Decke.
Sollte der Tiketpreis .....
Sollte.. ..

Upss, deine Argumente sind alle im Konjunktiv zu deuten. Das sind von dir keine fundamentalen Argumente, die deine LH- These/Szenario belegen könnten.

i.n.m.M.
 

12.07.20 08:46

1085 Postings, 1357 Tage summerrainsLH Meinung

Link: Lufthansa ein Kauf?

https://youtu.be/Vwmo9dGKmPk

Regt zum Nachdenken an!  

12.07.20 10:41

4111 Postings, 5618 Tage 123456a@summerrains

Ach summerrains.
Zunächst einmal im voraus.
Deine persönlichen Beleidigungen kannst Du Dir gerne sparen (Inhaltlich gähnende Leere. Stuss vor dem Herren.)
Wozu sollte man dann noch mit jemandem diskutieren?
Ihr Neulinge solltet Euch langsam mal zusammen reißen.
Beleidigung scheint bei Euch oberste Priorität zu haben.
Und im übrigen.
Im Gegensatz zu Dir, bin ich schon sehr lange long in Lufthansa investiert. Anhand meiner Texte alles nachzulesen.
Aber eines werdet Ihr alle nicht schaffen!
Nämlich diejenigen hier aus dem Forum zu vertreiben, die LONG sind!
 

12.07.20 11:59
1

26 Postings, 32 Tage FliegmalwiederHoffnung auf Impstoff sinkt

'Sinkende Zahl der Corona-Antikörper dämpft Hoffnung auf Impfstoff'

heute zu lesen bei fast allen Nachrichten-Seiten

@123456a

Du nimmst das alles etwas zu persönlich.
Ich finde summerrains Zusammenfassung gut.

Und keiner hier kann etwas dafür, dass es so schlecht um die LH steht .
Ansonsten bin ich bei Dir, ich mag positives Denken.


 

12.07.20 13:33

1085 Postings, 1357 Tage summerrains123456a

Ich zitiere deine Antwort auf meinen Beitrag bezogen.

.."Alles reine Spekulation. Sollte Sollte dann wäre die Lufthansa insolvent! 
Klasse Argument. "...

Das sieht nicht nach einer gewollten Diskussion Deinerseits aus, sondern du ziehst meinen Beitrag eher ins Lächerliche.

Zumal deine Bewertung falsch ist. Die Fakten dazu habe ich in dem vorhergehenden  Beitrag ausführlich dargelegt.

Weiter Punkte:
1. Bin kein Neuling, seit Jahren stiller Leser dieses Forums
Bin seit ca. 20 Jahren aktiv mit dem Börsengeschehen beschäftigt.
Bin seit ca. 10 Jahren als Trader in long und short Derivaten je nach Marktlage  investiert.

2. Es gilt in beiden Richtungen aktiv zu sein. Chancen zu erkennen, anlagestrategisch umzusetzen und dadurch Gewinne zu erzielen.
ERGO-Geld verdienen. Alles andere ist Geschwätz.

3. Dich aus dem Forum verjagen? Warum? Verstehe diese Aussage nicht. Ich interpretiere dies eher als mangelndes Selbstvertrauen. Sich selbst als Opfer darstellend, wenn man nicht mehr mit sachlichen Argumenten weiter kommt.

4. Wenn du in LH seit langer Zeit long bist, dann sitzt du wohl aktuell auf Verluste. Ob das gesund ist in LH ständig long investiert zu sein, das bezweifel ich stark.

Fazit:
Mich ärgert es nur, wenn einige User hier im Forum falsche LH- Angaben verbreiten und obendrein andere für unfähig halten, nur weil sie eine andere Meinung vertreten.  Dazu werden  sogar Fakten verdreht und deren Aussagen ins Lächerliche gezogen.

Ja klar, das ist so im Forum. Lässt sich nicht ändern, wenn solche Zeitgenossen ihr Unwesen treiben. Aber dann müssen sie ebenfalls das Echo vertrage können. Genau das können sie nicht.

Mir ist es egal, wann, wie und wie lange du in LH investiert bist. Das musst du  mit dir selbst ausmachen. Aber ein Stück mehr Sachlichkeit in deiner Argumentationsführung wäre angebracht.

i.n.m.M.
ENDE





 

12.07.20 13:44

1085 Postings, 1357 Tage summerrainsLH-Aktie

Von fast 12? auf 8,63? bei gleichzeitig steigendem Gesamtmarkt zeugt nicht von innerer Stärke der LH-Aktie. Der Kursrückgang  ist schon kräftig.

Sollten die Märkte korrigieren, dann sehen wir durchaus weit tiefere Kurse.

i.n.m.M.  

12.07.20 13:55

1176 Postings, 474 Tage RoothomM.E. falsche Hoffnung...

"wenn sie wollen können sie für Frankfurt Berlin genausoviel verlangen wie Frankfurt Bangkok. Business Kunden juckt das nicht, zahlt"

Ich denke, diese beiden Annahmen dürften sich als Irrtum herausstellen.

Zum Einen, weil Bund und EU einschreiten, wenn eine marktbeherrschende Stellung missbraucht wird.

Zum Anderen, weil inzwischen die meisten Unternehmen sehr wohl darauf achten, was die Kosten für Reisen betrifft.

Und gerade innerdeutsche Flüge sind auch mit der Bahn machbar. Alles, was über deren Preis hinausgeht, wird nicht durchsetzbar sein. Es ist eben kein richtiges Monopol...  

12.07.20 14:42

4111 Postings, 5618 Tage 123456a@summerrains

Ich habe Dir doch eben klar und verständlich etwas geschrieben.
Wenn jemand die Kritik eines anderen nicht passt, dann ist das eine Sache, dann aber sofort beleidigend zu werden, ist eine andere.
Leider hat dieses Niveau hier Einzug gehalten.
Weil ich darauf keine Lust habe, ist man als "Forumswächter" ausgerufen worden.
Aber auch dies interessiert mich nicht.
Ich kann Dir nur folgendes sagen.
Mit sachlicher Kritik habe und hätte ich noch keine Probleme. Ich denke wer Lust hat, kann sich dies anhand meiner Beiträge ansehen.
Hier jedenfalls wird gewollt Stimmung gegen die Lufthansa und somit gegen ein deutsches Unternehmen gemacht.
Ich bin sicherlich kein Wohltäter, aber alles mir beigebrachte für Geld über die Wupper gehen zu lassen, kommt bei mir nicht in die Tüte.
Solche User wie Du, die heute so und Morgen so schreiben, sind Teil des Problems.
Zumindest für viele kleine Anleger die sich vielleicht davon leiten(leiden) lassen.

So nun lieber zurück zum Thema.  

12.07.20 14:48

4111 Postings, 5618 Tage 123456aSehr interessante News...

Konkurrenz für Condor und TUIfly: Die größte deutsche Airline arbeitet an einem Projekt für einen Ferienflieger. Der Name steht schon fest, auf Flugzeugen wird man das neue Logo allerdings nicht sehen ? vorerst.
 

12.07.20 15:02

Clubmitglied, 23076 Postings, 5221 Tage minicooperLh ist momentan kei kauf

So lange corona die welt beherrscht und in zeiten von reisebeschränkungen schonmal gar nicht.
Bis lh wieder profitabel fliegt ist nicht abzusehen.
Dazu die milliardenkredite, staatseinstieg, hohe kosten, weltweite konkurrenz und das risiko einer zweiten, dritten und mehr wellen.
Fallende kurse vlt sofar weit unter aktuellem niveau sind mmn eher wahrscheinlich als steigende kurse.
Nmm, keine verkaufs oder kaufempfehlung :-)
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 15:17

4111 Postings, 5618 Tage 123456a@minicooper

Ja Du hast vollkommen Recht.
Wenn ich nicht schon drin wäre, würde ich auch die 9te Welle abwarten.
Aber ich denke dann müssen wir uns über die Wirtschaft keine Gedanken mehr machen.
All diejenigen die dies so eindringlich hier propagieren, sollten sich auch über die sonstigen Konsequenzen Gedanken machen.
Die Wirtschaft ätzt jetzt schon genug, aber nach einer 2ten oder 3ten Welle?
Ich kann nur hoffen, daß dies nicht eintrifft.
Und "hoffe" inständig auf einen Impfstoff.
 

12.07.20 15:49
1

Clubmitglied, 23076 Postings, 5221 Tage minicooperMal abwarten 123456

Für die wirtschft wäre das der supergau.
Auch ohne weizere wellen wird der schock der ersten welle erst noch in der finanwelt und in der wirtschft ankommen.
Masseninsolvenzen drohen nach auslauf der insolvenzstreckung, arbeitslosigkeit
Steigt. kreditausfälle sind zu erwarten die wiederum banken ins wanken bringen.
Um das zu vermeiden werden die zentralbanken weitere aberwitzige  milliarden spätestens  im herbst in die märkte gepumpt. Das ganze system wird durch billiges geld an den rand des zusamnenbruchs getrieben. Nmm
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 15:54
2

4111 Postings, 5618 Tage 123456a@minicooper

Absolut richtig.
Auch die "erste" Welle wird uns noch lange zu schaffen machen.
Ich denke das was die Luftfahrt seit Monaten durchmacht, wird vielen Unternehmen noch bevor stehen.
 

12.07.20 15:59

4111 Postings, 5618 Tage 123456aAuch die LH Technik arbeitet...

an Zwischenlösungen.

Viele Airlines wollen ihre Mittelsitze nicht frei lassen und trotzdem die Passagiere schützen. Schon bald wird daher manchen Reisenden eine Abschirmung am Sitz erwarten.
 

12.07.20 16:02

4111 Postings, 5618 Tage 123456aAuch das hier ist die logische Konsequenz...

Lufthansa, Eurowings, Austrian und Swiss verkleinern ihre Flotten. Daher brauchen sie weniger Piloten. Nun tritt die konzerneigene Flugschule auf die Bremse.
 

12.07.20 17:13

276 Postings, 108 Tage GearmanViele andere Unternehmern

sind genauso wie LH betroffen. Wenn viele andere auch noch wirtschaftlich betroffen werden würden, hätte das auch Risiken für eine rasche Erholung von LH als reiner Dienstleister  

12.07.20 17:31

95 Postings, 17 Tage RaketenKranichHätte hätte Fahrradkette

Mal abgesehen von den ganzen "sollte" "hätte" blabla wollen wir mal den Fakt das Lufthansa den gesamten deutschen Luftverkehr jetzt ein Monopol hat nicht vergessen. Es steckt kein "sollte" in MONOPOL. Das wird den Verlust dieses Jahr natürlich minimieren, die Frage ist nur in welcher Höhe und nicht ob.

Zum zweiten Fakt: um die Slots scheint sich keiner zu reisen. Der Chef von Wizzair will sie nicht, hat er in einem Interview verlauten lassen.

Und ob RyanAir nach der eigenen Notkreditaufnahme nun Bock auf hochriskante Expansionspläne hat darf man bezweifeln. Jetzt gibts von mir auch ein sollte. Die Lufthansa sollte wohl alle slots behalten, das Deutschland Monopol gab's gratis.  

12.07.20 18:30

4111 Postings, 5618 Tage 123456a@RaketenKrani.

So siehts aus. Bekommst so von mir einen grünen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1825 | 1826 | 1827 | 1827  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Realitätsverlust