SMI 11'174 0.4%  SPI 14'455 0.3%  Dow 34'152 0.7%  DAX 13'880 -0.2%  Euro 0.9662 0.0%  EStoxx50 3'800 -0.2%  Gold 1'774 -0.1%  Bitcoin 22'635 -0.2%  Dollar 0.9498 0.0%  Öl 91.9 -1.0% 

Lei(d)tzinssenkungen all over the world.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 10:49
eröffnet am: 06.12.07 13:28 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 25.04.21 10:49 von: Claudiavrvca Leser gesamt: 16810
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

06.12.07 13:28
5

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Lei(d)tzinssenkungen all over the world.

Sammelthread für alle Meldungen zu Leitzinssenkungen weltweit.

News - 06.12.07 13:06
Bank of England senkt Leitzins überraschend auf 5,50 Prozent

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank hat ihren Leitzins überraschend gesenkt. Der Leitzins verringere sich um 0,25 Prozentpunkte auf 5,50 Prozent, teilte der geldpolitische Ausschuss der Notenbank am Donnerstag in London mit. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten indes mehrheitlich mit einem unveränderten Zins gerechnet. Lediglich fünf der 38 befragten Volkswirte hatten eine Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte erwartet. Zuletzt hatte die Bank of England (BoE) die Zinsen im Juli um 0,25 Punkte angehoben./FX/js/bf

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

06.12.07 13:30
1

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Zinssenkung wegen Wachstumsabschwächung.

News - 06.12.07 13:28
Bank of England begründet Zinssenkung mit Wachstumsabschwächung

LONDON (dpa-AFX) - Die Bank of England hat ihre überraschende Senkung des Leitzinses mit einer beginnenden Wachstumsabschwächung begründet. Die jüngste Verschärfung der Kreditbedingungen seien ein Abwärtsrisiko für die Produktion und dämpfe die Inflation, teilte der geldpolitische Ausschuss der Notenbank am Donnerstag in London mit. Die Finanzmarktbedingungen hätten sich verschlechtert. Die Inflation dürfte jedoch kurzfristig über dem Ziel von zwei Prozent bleiben. Trotz weiter bestehender Aufwärtsrisiken dürfte die sinkende Nachfrage die Inflationsrate mittelfristig wieder auf das Zielniveau zurückfallen lassen.

Die britische Notenbank hatte den Leitzins zuvor überraschend um 0,25 Prozentpunkte auf 5,50 Prozent gesenkt. Dies war die erste Zinssenkung seit August 2005. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten indes mehrheitlich mit einem unveränderten Zins gerechnet. Noch im Juli hatte die Notenbank den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte angehoben./js/bf

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

06.12.07 13:38
1

58566 Postings, 6881 Tage nightflyKanada war gestern

mfg nf

04.12.2007 15:10
Durch die Decke nach Zinssenkung
EUR/CAD notiert nach dem kanadischen Zinsentscheid um 14:05 Uhr UTC bei 1,4940 und hat nach der Leitzinssenkung in Kanada in der Spitze um 150 weitere Pips zugelegt. Der Zinsvorsprung der EU gegenüberKanada beträgt nur noch 0,25% und wird damit kleiner. In der EU dürften infolge der hohen Inflation die Zinsen auf längere Sicht unverändert bleiben. Der kandische Leitzins beträgt nun 4,25% nach zuvor noch 4,50%. EUR/CAD spiegeltdie Zinsentwicklung im Kursverlauf mit den heutigen Tagesgewinnen wieder. Der nächste Widerstand liegt nun beim Tageshoch von 1,5002. (jl/FXdirekt)  
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

06.12.07 13:44
1

18637 Postings, 7419 Tage jungchenkann nicht fassen

was fuer waschlappen die boys von der bank of england sind! so schnell den schwanz einzuziehen...
die aufgeblasenen immopreise sinken mal grad um £1.000 vom top und schon schreien alle nach zinssenkungen.. und das wird auch noch erfuellt. schwach!  

06.12.07 13:46
2

58566 Postings, 6881 Tage nightflyEZB unverändert

nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

06.12.07 14:20

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Zu 5: EZB belässt Leitzins wie erwartet bei 4,00 %

News - 06.12.07 13:50
EZB belässt Leitzins wie erwartet bei 4,00 Prozent

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins in der Eurozone wie erwartet unverändert belassen. Der wichtigste Leitzins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld liege weiter bei 4,00 Prozent, teilte die EZB am Donnerstag nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt mit. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten mit dieser Entscheidung einhellig gerechnet. Zuletzt hatte die Notenbank die Zinsen im Juni um 0,25 Prozentpunkte erhöht.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet wird die Ratsentscheidung um 14.30 Uhr vor der Presse erläutern./bf/jha/

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

07.12.07 15:34

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Leitzinssenkungen als "Initialzündung"?

Jedenfalls könnte sich jetzt ne schöne Dynamik an den Märkten entwickeln.

Zum Glück bin ich fast voll investiert.

(Jetzt sehe ich das so)

Bin aber optimistisch das es so bleibt und wir jetzt ne schöne Jahresendrallye sehen.

Und "Klein-Otto-Normal-Anleger" schaut wieder zu (hoffentlich nicht).  

13.12.07 09:18

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Die letzte Senkung des Leid(t)zinses um "nur" 25

Punkte,

fiel wohl etwas niedrig aus.

Da hatte man sich wohl mehr erhofft.

Schade,

hatte auf eine Jetzt beginnende Jahresendrallye gehofft und gesetzt.

Aber ein paar Tage haben wir ja noch.  

13.12.07 10:09

218 Postings, 6419 Tage Nordend@Peddy78

Die sogenannte "Jahresendrallye" wird auch noch kommen bzw. läuft sie ja eigentlich schon längst. Etwas mehr Schub wird diese wohl spätestens am 19./20.12.07 noch bekommen, jedenfalls wenn es nach den langjährigen Zyklen geht. Und selbst wenn dies nicht in diesem, nur noch recht kurzen, Jahr so richtig losgehen sollte, dann geht es eben im neuen Jahr dann weiter nach oben.

Gruss,
Nordend  

13.12.07 10:13
2

6002 Postings, 7158 Tage tschechewenn nicht dann doch oder dann wird schon

18.12.07 10:25

218 Postings, 6419 Tage Nordend@tscheche: Probleme?

 

21.12.07 00:52
1

58566 Postings, 6881 Tage nightflyChina: Zinserhöhung

Chinas Zentralbank erhöht Leitzins

Die chinesische Zentralbank hat infolge der hohen Landesinflation den Zinssatz für einjährige Ausleihungen auf 7,47% angehoben. Im Januar lag die Inflation noch bei 2,2%. Im November betrug die Rate bereits 6,9%. Die Zinserhöhung tritt am Freitag in Kraft. Es ist die sechste Erhöhung seit Jahresbeginn. (jl/FXdirekt)
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

07.02.08 13:14
1

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Bank of England senkt Leitzins...

News - 07.02.08 13:05
Bank of England senkt Leitzins wie erwartet auf 5,25 Prozent

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank hat ihren Leitzins wie von Experten erwartet gesenkt. Der Leitzins werde um 0,25 Punkte auf 5,25 Prozent reduziert, teilte der geldpolitische Ausschuss der Notenbank am Donnerstag in London mit. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten einhellig mit diesem Schritt gerechnet. Zuletzt hatte die Bank of England (BoE) die Zinsen im Dezember um ebenfalls 0,25 Punkte gesenkt./FX/bf/js

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

17.03.08 09:14
1

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78US-Notenbank senkt Diskontsatz.

News - 17.03.08 07:40
US-Notenbank senkt Diskontsatz zur Unterstützung von Banken

WASHINGTON (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund der Turbulenzen auf den Finanzmärkten hat die US-Notenbank (Fed) am Sonntag überraschend den Diskontsatz um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Der Satz, zu dem sich Banken bei der Fed Liquidität verschaffen können, liegt nunmehr bei 3,25 Prozent, wie die Notenbank mitteilte. Sie gab außerdem die Schaffung einer neuen Krediteinrichtung bekannt, bei der sich große Wall-Street-Investmentbanken von Montag an Kurzzeitkredite sichern können. Diese Maßnahme soll für mindestens sechs Monaten in Kraft bleiben und, falls nötig verlängert werden, wie es in der Fed-Mitteilung hieß.

Die beiden Schritte würden Finanzinstitutionen größere Sicherheit beim Zugang zu Finanzmitteln bringen, zitierte der Sender CNN Notenbank-Chef Ben Bernanke. Das Weiße Haus begrüßte die Maßnahmen, wie Sprecherin Dana Perino am Abend sagte. /ch/DP/js

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

18.03.08 11:11
1

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Bestimmt heute Abend wieder...

 

18.03.08 11:14
1

14644 Postings, 7803 Tage lackilutippe auf 1,25

wenn es dann nicht schlagartig nach oben geht,dann gute nacht.  

18.03.08 11:21
2

535 Postings, 8098 Tage BärentatzeÜbersicht mit Zinssenkungen und -erhöhungen

16.09.08 09:30

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Finanzmarktkrise macht erneute Fed-Zinssenkung mög

www.comdirect.de

News - 16.09.08 08:53
Experten: Finanzmarktkrise macht erneute Fed-Zinssenkung möglich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die US-Notenbank (Fed) könnte nach der jüngsten Zuspitzung der US-Finanzmarktkrise nach Einschätzung von Volkswirten an diesem Dienstag (16. September) ihren Leitzins doch senken. Der Zielsatz für Tagesgeld könnte laut einigen Experten von bisher 2,00 Prozent auf 1,75 Prozent sinken. Diese Zinssenkung gilt jedoch keineswegs als sicher. Vor der jüngsten Zuspitzung der Finanzmarktkrise war die Mehrheit der Experten noch von einem unveränderten Leitzins ausgegangen. Sollte die Fed den Leitzins nicht antasten, dann würde sie die Zinsen zum dritten Mal hintereinander unverändert lassen. Zuvor hatte sie den Leitzins von 5,25 Prozent im August 2007 auf 2,00 Prozent reduziert.

In den USA haben sich die Nachrichten um die angeschlagenen Finanzunternehmen zuletzt überschlagen: Lehman Brothers   beantragte Gläubigerschutz nach Kapitel 11 und die ebenfalls angeschlagene US-Investmentbank Merrill Lynch   wird von der Bank of America   übernommen.

WAHRSCHEINLICHKEIT FÜR ZINSSCHRITT GESTIEGEN

'Die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Leitzinssenkung in den USA ist damit deutlich gestiegen', sagte Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen. An den Geldmärkten werde eine Leitzinssenkung um 0,25 Prozentpunkte erwartet. Diese Senkung ist laut Umlauf aber noch nicht sicher. 'Schließlich hat die Fed mehrfach betont, dass sie mit ihren Zinssenkungen bereits in Vorleistung getreten ist.'

Eine schnelle Zinssenkung der US-Notenbank sähe Postbank-Chefvolkswirt Bargel als wenig hilfreich an. 'Man kann eine Notfall-Zinssenkung zwar nicht ausschließen, allerdings bezweifle ich die Sinnhaftigkeit einer solchen Maßnahme.' Im Gegensatz zu den liquiditätsstützenden Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) in Form von Refinanzierungsgeschäften würden zusätzliche Leitzinssenkungen in der aktuellen Situation kaum helfen. 'Zinssenkungen wirken langfristig, auf kurze Sicht entfachen sie nur geringfügige Wirkungen.'

LEITZINS NICHT DAS EIGENTLICHE PROBLEM

Am Markt werde eine weitere Zinssenkung der Fed erwartet, sagt Commerzbank-Experte Bernd Weidensteiner. 'Eine Zinssenkung würde einen gewissen Beitrag zur Abschirmung der Geschäftsbanken gegen die Finanzmarktverwerfungen liefern.' Das Leitzinsniveau kann laut Weidensteiner allerdings kaum als das eigentliche Problem des Bankensystems bezeichnet werden - abgesehen davon, dass der Leitzins mit zwei Prozent ohnehin niedrig sei. 'Das Kernproblem liegt in der mangelhaften Qualität der Bilanzen der Banken und dem damit verbundenen, nahezu totalen gegenseitigen Vertrauensverlust'. Auf Liquiditätsprobleme im Bankenbereich könne die Notenbank auch - und effektiver - mit der Bereitstellung neuer Refinanzierungsmöglichkeiten reagieren.

Zuvor vorhandene Zinserhöhungserwartungen sind nach einhelliger Einschätzung von Experten jedoch aus dem Markt. Neben dem fragilen Finanzsystem sprächen auch das schwache Wirtschaftswachstum und die steigende Arbeitslosigkeit gegen steigende Zinsen. Zudem hätten die deutlich gefallenen Ölpreise den Inflationsdruck gemindert. Der US-Ölpreis ist am Montag zeitweise unter 95 Dollar gefallen.

ZINSERHÖHUNGSERWARTUNGEN AUS DEM MARKT

Die US-Notenbank dürfte laut der DekaBank deutlich machen, dass in den kommenden Monaten keine Anhebung der Zinsen zu erwarten sei und damit die Markterwartungen bestätigten. Die zentralen Aussagen des Kommentars der vergangenen Sitzung dürften wiederholt werden. Sie dürfte weiterhin von einem schwachen Arbeitsmarkt und einer erheblichen Anspannung an den Finanzmärkten sprechen. Zudem dürfte sie von einem in der näheren Zukunft schwachen Wirtschaftswachstum und einer allmählich nachlassenden Inflation ausgehen./js/bf/he

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Bank of America Corp. 26,55 -21,31% NYSE
Lehman Brothers Holdings Inc 0,19 -94,79% NYSE
Merrill Lynch & Co Inc 17,06 +0,06% NYSE
 

17.09.08 08:38

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78US-Notenbank lässt Leitzins unverändert bei 2,00 %

www.comdirect.de

News - 16.09.08 20:20
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert bei 2,00 Prozent

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank (Fed) hat ihren Leitzins trotz der zugespitzten Finanzkrise nicht verändert. Der Zielsatz für Tagesgeld ('Fed Funds Rate') liege damit weiter bei 2,00 Prozent, teilte die Federal Reserve (Fed) am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten vor der Zuspitzung der Finanzkrise mit dieser Entscheidung gerechnet, zuletzt gab es jedoch immer mehr Stimmen die auch eine Zinssenkung nicht ausgeschlossen haben. Damit hat die US-Notenbank zum dritten Mal hintereinander den Leitzins nicht verändert. Zuvor hatte sie den Leitzins von 5,25 Prozent im August 2007 auf 2,00 Prozent reduziert./FX/js/he

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

28.01.09 11:13

17100 Postings, 6241 Tage Peddy78Und auch die kamen dann 2008/2009 massiv.

Bisher hats wenig gebracht.
-----------
Peddy78 ist wieder da,
sachlich, objektiv, liberal, aber sicher nicht mehr so kritisch wie vorher.
Gegen Willkür,von Rechts wie von Links,
der 2. Bedrohung für Ariva...
Willkommen IM CLUB
Peddy78

12.08.09 16:15

2 Postings, 4754 Tage Wilhelm Massheime.Leitzins -Tagesgeld -- Auswirkungen

Super Thread, ist vor allem auch für diejenigen interesant, die ihr nicht benötigtes Geld auf Tagesgeldkonten parken.

Wie sich die Lei(d)zinssenkung (überaus treffendes Wortspiel übrigens) unmittelbar auf die Konditionen der Tagesgeldanbieter auswirkt, kann man hier sehen:

http://www.die-tagesgeld-experten.de  

25.08.09 23:52

10 Postings, 5289 Tage d.frankeLeitzins -Tagesgeld -- Auswirkungen

Hmm, auf der angegebenen Seite finde ich jetzt aber nicht wirklich Informationen über die Auswirkungen der Leitzinssenkungen. Da bringen mir die Statistiken auf http://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/...monatsvergleich.html schon mehr Informationen.  

03.09.09 14:09

1 Posting, 4732 Tage Stefan1989Wieso auf Tagesgeld parken?

Ich bin der Meinung, dass man heutzutage sein Geld nicht auf einem Tagesgeldkonto parkt, sondern eher schon anlegt. Aktuell bietet die 1822 direkt für eine SUmme von 10.000 Euro 2,75%. Wo bekommt man denn da mehr, wenn man sich nicht fest an eine Laufzeit binden will. Der Vergleich auf http://www.konten-check24.de hat mir sehr geholfen, die 1822direkt zu finden und daher habe ich gleich ein CashSkyline Tagesgeldkonto eröffnet.  

   Antwort einfügen - nach oben