SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

WMIH + Cooper Info

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 13.09.21 22:57
eröffnet am: 12.03.10 08:07 von: Orakel99 Anzahl Beiträge: 1031
neuester Beitrag: 13.09.21 22:57 von: Andylein Leser gesamt: 410554
davon Heute: 57
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

12.03.10 08:07
8

1550 Postings, 4644 Tage Orakel99WMIH + Cooper Info

Kann es möglich sein, das WaMu als AG bestehen bleibt und die als funktionelle und integrierte Gesellschaft zu JPM gehört. Den Kurs den wir jetzt sehen konsolidiert sich und es kommt er nächste Schub nach oben. Die AG macht wieder Gewinne und es werden Dividenden gezahlt. Das wäre auch nicht schlecht, dass die Insolvenz aufgehoben wird und WaMu als integrierte AG-Tochter von JPM weiter besteht. Jetzt muss nur JPM im laufe der zeit Aktien kaufen, da sie ja nur  ca.4,7%  besitzen. Der Kurs wird sich im laufe der Zeit richt und 1..3..6..10..20..50$ bewegen. Nur jetzt kosten die Aktien halt noch 0,27Cent.
Wieso muss bei einem Settlement die Aktionäre ausgezahlt werden. Ich finde es besser jedes Jahr 1? Dividende zu bekommen wie einmal 4,7$.

Kann es ein Scenario geben, bei der die AG weiter leben kann?
Mit dieser Idee könnte ich mich richtig gut anfreunden.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1005 Postings ausgeblendet.

17.08.21 04:24
12

5900 Postings, 4623 Tage lander8-BALL) Tagar Olson reappears after (Teil 7)

https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=16920.msg312069#msg312069
Zitat Jaysenese:
CSNY, mir ist nicht klar, was irgendjemanden dazu bewegen sollte, neben unseren Hedgefonds-"Partnern" zusätzliches Geld in "WaMu 2" zu investieren.

Ich vermute, Sie wollen damit sagen, dass die Hedgefonds seit Jahren in unserem Namen in Unternehmen investieren, mit dem "Segen" von Kosturos oder wem auch immer?  Und dass es irgendwo da draußen eine Infrastruktur und ein Konglomerat gibt, an dem wir zu diesem Zeitpunkt teilweise Eigentümer sind.   Das glaube ich übrigens auch: Ich glaube nicht, dass unser Geld die ganze Zeit in Schatzbriefen gelegen hat.

Die Alternative zu der obigen Idee ist, dass es sich bei den zurückkehrenden Vermögenswerten entweder um (1) Bargeldäquivalente und/oder (2) eine Art Hypothekenportfolio handelt, das entweder vollständig aus Hypotheken aus der Zeit vor 2008 besteht, die noch nicht abbezahlt sind, oder vielleicht ein größeres Portfolio, bei dem abbezahlte Kredite in den Jahren seit der Beschlagnahme auf irgendeine Weise ersetzt wurden.

In jedem Fall sehe ich keinen Anreiz für einen Anleger, eine zusätzliche Investition in "WaMu 2" gegenüber den vielen anderen Investitionsmöglichkeiten zu wählen, die es gibt.  Es gibt viele Möglichkeiten, in Unternehmen zu investieren und in Hypotheken zu investieren.  Was würde unser Portfolio so besonders machen?
-------------------------------
Zitat CSNY:
Sie haben meine Aussage missverstanden.

Im Jahr 2014 sagte ich, dass die Gelder nicht ausgezahlt, sondern in ein wiederauferstandenes WMI investiert werden würden.  (Sie werden sich wahrscheinlich erinnern, dass dies von einigen angefochten wurde, mit dem Argument, dass der Trust zur Auszahlung der Mittel verpflichtet sei.  Diese Frage ist geklärt, da dieses Geld nicht über den Trust fließen wird.)

Das ist es, wovon ich spreche.

Diese wiedererlangten Vermögenswerte werden in den Händen von Herrn Cooper liegen, und unsere Eigentumsanteile werden durch neue Wertpapiere im Wert der wiedererlangten Vermögenswerte verbrieft werden.

Ungeachtet der Tatsache, dass es sich hierbei um eine große Summe handelt, denke ich, dass die Verantwortlichen (d.h. Tepper et al.) zusätzliches Kapital von denjenigen verlangen werden, die sich beteiligen wollen (zur Erinnerung:  Kosturos hat zugegeben, dass, als die Klasse 16 die Firewall war, diejenigen in dieser Klasse, die an einer Beteiligung interessiert waren, 2 Mio. $ Eigenkapital und zusätzliches Kapital benötigen würden).  Das ist die Kreditaufnahme, von der ich gesprochen habe.

Wenn Sie Ihr Geld wollen, können Sie natürlich Ihre Position verkaufen und diese Geschichte hinter sich lassen.
-------------------------------
Zitat fkiarash:
Entschuldigung im Voraus, wenn ich Ken falsch zitiere

Laut Kens DD müssen inzwischen über 90 % der MBS liquidiert und abgeschrieben worden sein. Was also übrig bleibt, sind möglicherweise 90 % Barmittel und 10 % nicht liquidierte MBS. Könnte Trust den HFs gestatten, die Barmittel für Reinvestitionen zu verwenden? Ich dachte, das ist nicht die Aufgabe von Trusts?

Könnte es sein, dass HFs und Finanziers (UWs) wissen, wie viel Geld zurückkommt (Bargeld) und dann HFs finanzieren, um Kredite zur Finanzierung ihrer Investitionen zu nutzen?
--------------------------------
Zitat TRADERDANTI:
Alice, wie viel "$AMOUNT" ist es wert, zu RUN oder einfach zu halten? Du hast gestern zu XOOM gesagt

WE'D bekommen PAId auf PAR... WIE VIEL IST ES AUF PAR? $1000 ODER $58K... verzeihen Sie meine Unwissenheit ...TIA.
------------------------------
Zitat CSNY:
Für jede $10B erhalten Sie Par pro Wertpapier, d.h. $1.000 pro P oder $25 pro K. Wenn die Quelle korrekt ist, steht 60x Par bevor, also würden Sie $60K pro P und $1.500 pro K erhalten.
[For each $10B you get par per security, i.e., $1,000 per P or $25 per K.  If the Source is correct 60x par is forthcoming, so you'd get $60K per P and $1,500 per K.]
--------------------------------
Zitat BBANBOP:
ALICE

"" Wenn die Quelle korrekt ist, wird der 60-fache Nennwert erreicht."
Aber wäre dies nicht eine mögliche Rendite, wenn man sich entschließt, vorwärts zu gehen, und außerdem wäre es über einen Zeitraum, nicht nur in einer einmaligen Ausschüttung, sondern über einen Zeitraum von Jahren
-------------------------------
ZItat CSNY:
Nein. Wenn WMI-Vermögenswerte in Höhe von 600 Milliarden Dollar an Herrn Cooper gehen, dann:
(1) ist jedes TPS und jedes P 60.000 $ wert (ungefähr);
(2) jedes K ist ca. 1.500 $ wert; und
(3) jedes Q ist 125 $ wert (ca.).
--------------------------------
Zitat TRADERDANTI am Heute um 02:52:25 PM:
Falsch getippt, SIE MEINTEN K...$25X60=$1500...

Danke, Alice. Es wäre wirklich schön, wenn $600b COME BACK... Wir würden alle beten, dass die Quelle korrekt ist... Ich frage mich, wie sie uns bezahlen würden .... oder uns kleine Fische abzocken... mehr Geld und Zeit...
---------------------------------
Zitat CSNY:
Sie haben recht.  Korrigiert.
---------------------------------
Zitat Umaw;
Alice,

Entschuldigung für die Gedächtnislücke, aber da wir Klassen bewerten, wie war die Berechnung für die früheren Q's. Ich denke, es waren $2,00 für jede zurückgegebene $10B. Wenn das der Fall ist, würde die Berechnung lauten: $2,00 x $60,00, wenn das, was die Quelle sagt, zurückgegeben wird ($600B)?
-------------------------------
Zitat CSNY:
Es sind etwa 125 $, weil die Qs etwa 2,10 $ pro Nennwert erhalten.
-------------------------------
Zitat Umaw:
Aber ich glaube, Sie meinten auch (1), dass jedes TPS und P $1000 x 60 oder $60.000 (ungefähr) wert ist.
-------------------------------
Zitat CSNY:
Richtig
-----------------------------
Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

17.08.21 10:25
1

927 Postings, 3910 Tage sonifarisSchwer zu verstehen

Herzlichen Dank, Lander.
Um ehrlich zu sein, habe ich Schwierigkeiten, die gesamte Konstruktion, den Prozess dieser Konstruktion zu verstehen, es ist sehr kompliziert, sie vollständig zu verstehen.
Um die Einzelheiten der Diskussion zu verstehen, müsste man ein Experte in Sachen Finanzen sein.

Ich denke jedoch, dass sie uns in den nächsten Monaten vielleicht direkt oder indirekt sagen werden, ob diese 600 B... wirklich existieren.

Ja, es gibt Werte, aber diese Summe von 600 B ist immer noch sehr undurchsichtig.
Vielen Dank für deine Recherche!




 

17.08.21 10:40
1

3734 Postings, 3911 Tage zocki55csny ist irgendwie nicht ganz trocken

hinter den Ohren...

Soviel Zeug zu lesen ...

entweder ist Sie unschlagbar Wissend oder Sie ist aus der Klappsmühle abgebaut.  

17.08.21 13:45
2

927 Postings, 3910 Tage sonifarisTja ....


(Sie unschlagbar Wissend oder Sie ist aus der Klappsmühle abgebaut. )

Zocki, du bist kurzsichtig, oder es ist dir egal.
In der heutigen Welt kennen wir alle das Alphabet und wenn man intelligent ist, übernimmt man es.
Sir Francis Bacom sagte; (Wissen ist Macht)
Ergo: Wer weise ist, hat auch viel zu sagen.
Ebenso kann derjenige, der viele Dinge weiß und kennt, sie auch ausdrücken.
Ich glaube, dass diejenigen, die viel lesen, einen Vorteil haben.
Wenn es sich wirklich um 600 Mio. ? handelt, bedeutet dies auch, dass die Quelle von Alice echt war und nicht , nicht existent
Ich glaube jedoch, dass wir in den kommenden Monaten alle aufgeklärt werden.
 

17.08.21 19:56
1

329 Postings, 4395 Tage Andyleinimmer wieder neue Phantasien der Amis

Der Punkt ist nur, es trifft nichts ein was vorausgesagt wird.

Ich hoffe, dass wenigstens unsere Enkel das Ende hier noch erleben, aber wahrscheinlich sind die escrows nicht mal vererbbar.  

17.08.21 20:26

150 Postings, 2084 Tage lagurkneue pantasien ....

würde ich nicht sagen ........mehr so transforming  

17.08.21 20:33
2

11315 Postings, 3965 Tage ranger100@andylein vererbbar...

Die sind vererbbar. Da besteht keine Gefahr.
Allerdings nuetzt das nichts wenn sie ausgebucht und verschwunden sind. Die Geschichte mit der kostenlosen Verwahrung/ Wiederherstellung halte ich nur fuer eine Geschichte. Das scheitert dann schon daran das die meisten User der Common Escrows gar nicht namentlich registriert sind, sondern nur als Sammelmeldung der Depotbank.  Die Logik hinter diesem DTC Maerchen hat so viele Loecher wie ein Schweizer Kaese.  

17.08.21 21:14

3424 Postings, 4531 Tage KeyKey@ranger100: "Schweizer Kaese" :-)

Umso wichtiger diese Sache mit den Escrows mal mit der FDIC oder noch besser mit Brian Rosen zu klären. Mir ist nämlich gar nichts bekannt, dass irgendjemand mal bei Brian Rosen gefragt hat, ob es seitens der FDIC noch was geben könnte und ob die Escrows dann doch noch erforderlich sein könnten. Ja, ich war so blöd und habe meine K's PREM'en lassen, aber habe noch alle U's und alle P's und habe über die Schlichtungsstelle die Zusicherung dass im Falle auch meine ausgebuchten K's berücksichtigt werden. Und trotzdem sind es eigentlich sooooooo einfache Fragen, die ein Brian Rosen sicherlich mit Leichtigkeit beantworten könnte. So ist und bleibt das Thema bislang eben auch ein Rätsel, zu dem es nur Spekulationen gibt, ob die Escrows nun wichtig sind oder nicht .. who knows ..
Na vielleicht frage ich ja auch noch nach .. aber keine Ahnung ob Brian Rosen antwortet und sich für solche Frage noch zuständig fühlt ..
 

17.08.21 21:15
3

187 Postings, 4025 Tage buzzard01ranger und escrowwächter

oha, jemand fantasiert über escrow Werte und schon ist unser Held zur Stelle *grinst* Alter mein Freund, du musst echt Zeit haben und immer wachsam sein. Wahnsinn.....  

17.08.21 22:56

11315 Postings, 3965 Tage ranger100@keykey

Dieses Thema geht weder Brian Rosen noch die FDIC etwas an. Wann begreifst Du das endlich?
Brian Rosen arbeitet nicht fuer uns und die FDIC wickelt nur die Bank ab und nicht den Rest und aeussert sich nicht zu laufenden Faellen. Es ist schwierig ueberhaupt mehr als "Guten Tag" zu hoeren...

@buzzard
Zaehl einfach mal die Anzahl der Maerchenposts und dann zaehl meine und dann behaupte das nochmal...
Ehrlich mann, was soll das?  

18.08.21 00:25
3

76 Postings, 814 Tage Camaro4meLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.08.21 12:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

18.08.21 06:49

11315 Postings, 3965 Tage ranger100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.08.21 15:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

18.08.21 17:13

8823 Postings, 3535 Tage rübiWas geschieht zur Zeit

mit Fanny Mea National ... ?
Total Ausverkauf ?
Gehört sie bald Mr Cooper ?  

18.08.21 19:54

368 Postings, 5073 Tage olle15Fanny

Die sind viel zu groß...

CA. 20 Mrd. Gewinn im Jahr trotz Zwangsverwaltung...
Aber immer noch interessant...  

18.08.21 20:04
1

381 Postings, 4126 Tage der_ichUmrechnungsfaktor

600 b rechne ich mal auf 600 Milliarden Dollar (Sonifaris: nicht Millionen).  
Interpretiere ich die Diskussion richtig?  
1.denselben Betrag noch mal nachschießen, um dann abzgl. Marge die (noch zu versteuernde) Dividende zu erhalten.
1a. die Hälfte an P, K und Q verkaufen, um ohne Kredite das Angebot 1 anzunehmen
2. für den Nennwert (1.000, 25 und 2,10) verkaufen

Ich möchte nicht über die Wahrscheinlichkeit diskutieren, sondern nur wissen, ob ich die ihub-Diskussion richtig verstanden habe.  

18.08.21 22:37

927 Postings, 3910 Tage sonifarisZu Nr.1021-der_ich

Es ist mir ein Fehler unterlafen, Ja- der_ich , Natürlich ist 600Milliarden gemeint. ...Danke!
Aber im Posting #Nr.# 1008 ist richtig eingetragen.


Wenn es sich wirklich um 600 Mio. ? handelt, bedeutet dies auch, dass die Quelle von Alice echt war und nicht , nicht existent
Ich glaube jedoch, dass wir in den kommenden Monaten alle aufgeklärt werden.
--------------------------------------------------

Ich möchte nicht über die Wahrscheinlichkeit diskutieren, sondern nur wissen, ob ich die ihub-Diskussion richtig verstanden habe

Ihub?????   Bitte , was meinst Du damit? Meinst Du mich?  ....sicher nicht oder?
 

18.08.21 22:53

187 Postings, 4025 Tage buzzard01sonifaris

erst berichtigst du die 600millionen in mrd. dann schreibst wieder von 600 Millionen. und das im selben Post. ????  

18.08.21 23:26
1

927 Postings, 3910 Tage sonifarisZu 1023

Buzzard01,
Der untere Postingabschnitt ist von USER ..der-ich ... ich  habe es nur Kopiert , so wie unten auch wieder

Wenn es sich wirklich um 600 Mio. ? handelt, bedeutet dies auch, dass die Quelle von Alice echt war und nicht , nicht existent  

19.08.21 15:23

3734 Postings, 3911 Tage zocki55sonifaris... Wie oder Was .

Du bist einfach der beste !  

19.08.21 15:53

3734 Postings, 3911 Tage zocki55Ich kenne hier einen user der ca. 1 tsd. PQ

hat ..

Wie würde Er reagieren auf diese Sache ..
- Kredit aufnehmen  
- Verzichten (mit Geld)

wenn man die CSNY -  Berechnung so deutet....


Braucht es einen Kredit in der gleichen Höhe wie der (Wert) der Escrows ist.

Somit:
# 10 Mrd $
1000  PQ * 1000 $ = 1 000 000 $

# 600 Mrd $
1000 PQ * 60 000 = 60 000 000 $

1.
Nun er braucht einen Kredit von 60 Mill $ bei - Zins 3,5%  eine
Belastung : mit 2,1 Mill $

2.
Sie schreibt von + Zins 6,8%
Einnahmen : mit 4,1 Mill $

3.
Ich weiß aber nicht, wie die Zinsen auf den Cashbetrag geschrieben wurden
und nicht von PQ Stückzahlen...
1000*6,8= 68 * 1000 = 68000 $ pro Jahr ..?


Für mich wäre es schon zum Nachdenken wenn Punkt 1 und 2 als konkret da stehen ...
denn niemand würde sich mit dem 3 Punkt einfach nur so Hoch verschulden.


Aber wie heißt es
"sich um ungelegte Eier zu kümmern" ...
lohnt sich noch nicht...ohne irgendwelche Fakten.
 

19.08.21 20:57

927 Postings, 3910 Tage sonifarisTja ....

Wolltest Du zufällig die mathematische Rechnung des AZ-Serviette  nachahmen?
Ich glaube,  Du hast  ein paar Nullen hinzugefügt.

Soweit ich  lesen konnte,  ist bei IHUB etwas im Gange, sie sind dabei oder wollen sich organisieren.

 

19.08.21 21:37
3

3734 Postings, 3911 Tage zocki55sonifaris...ich bin kein Dummschwätzer

der ständig andere seine Texte benützt
und
da du von der Materie wirklich keine Ahnung hast ...

wie wäre  es wenn Du bitte in Ihub deine Serafino... Sprüche machst...da wirst Ja gerne gelesen.  

20.08.21 09:30

927 Postings, 3910 Tage sonifarisaus Ihub, L.G. sehr sehr interessant , endlich

Großer Grüner Donnerstag, 08/19/21 05:50:06 PM
Re: Keine
Beitrag # von 666931
                    §
Glauben Sie, dass das jüngste PLR WaMu ist (ich tue es), dann ist dies die nächste Bestätigung, die ich gesehen habe, dass die Vermögenswerte über Safe Harbor zu den rechtzeitig unterzeichneten Releasern zurückkehren

POTENTIAL WaMu (PLR) Private Letter Ruling des IRS - Dank BP, Sunshine

DIES BEWÄHRT MEINEN GEDANKEN (wenn er richtig ist - ich sage, er ist richtig), dass WMILT nicht aufgelöst wurde und dass es Vermögenswerte gibt, die an Investoren weitergegeben werden, die bis 3/2012 rechtzeitige Freigaben unterschrieben haben.

Es ist gerechtfertigt, diese interessante PLR-Anfrage etwas genauer zu untersuchen.

Was den Verleihrechtsantrag ausgelöst hat:

- Ein fortlaufender Rechtsstreit würde den Status des Liquidating Trusts möglicherweise über die vom IRS zuletzt genehmigte dreijährige Verlängerung hinausschieben.

Was ist der Kern des PLR-Antrags?

(1) Verlängerung um ein Jahr nach Ablauf der letzten genehmigten dreijährigen Verlängerung.

(2) Ersuchen um eine Entscheidung des IRS, den Steuerstatus des beantragenden Trusts als Liquidationstrust zu BESTÄTIGEN.

Relevante Hintergrundinformationen zum Trust im Vergleich zu einem Liquidationstrust

(1) Ein Liquidationstrust wird für Steuerzwecke im Allgemeinen als Grantor Trust betrachtet. Der Trust wird als Liquidationstrust betrachtet, dessen Hauptzweck die Liquidation seines Vermögens ist. Ändert sich der Zweck des Unternehmens, z. B. die Ausübung eines gewinnorientierten Geschäfts, so gilt das Unternehmen nicht mehr als Liquidationstrust. Auch wenn der Zeitraum unangemessen verlängert wird, kann sich der Status des Rechtsträgers von einem Liquidating Trust ändern.

(2) Wenn ein Trust außerhalb von Chapter 11 des Bankruptcy Code gegründet wird, kann ein Private Letter Ruling beantragt werden, wenn die Bedingungen der Revenue Procedure 82-58 erfüllt sind.

Gemäß Revenue Procedure 82-58 stellt der IRS ein Private Letter Ruling aus, wenn 8 Bedingungen erfüllt sind. Zu diesen Bedingungen gehört u. a., dass der Hauptzweck des Trusts in der Liquidation des Vermögens besteht und nicht in der Ausübung eines Handels oder Unternehmens, und dass der Trustvertrag ein festes oder bestimmbares Beendigungsdatum enthalten sollte. Diese Frist sollte in der Regel 3 Jahre nicht überschreiten.

Was kann über die gesuchte Partei gesagt werden?

(1) Es handelt sich um einen TRUST, der nicht unter das Chapter 11 BK Gesetz fällt.

(2) Der Hauptzweck des Trusts ist die LIQUIDIERUNG und VERTEILUNG der liquidierten Vermögenswerte an die anerkannten Begünstigten. (d.h., es ist kein neues geschäftliches Engagement geplant)

(3) Ausgehend von den Erfahrungen mit Rechtsstreitigkeiten in der Vergangenheit wird im Rahmen des Planungsprozesses eine Verlängerung um ein weiteres Jahr beantragt, die der zuletzt genehmigten dreijährigen Verlängerung des steuerlichen Liquidationsstatus hinzugefügt werden soll. (D.h., beste Schätzung für das Ende des Rechtsstreits = ~ 2 Jahre nach dem Verleihrechtsantrag)

(4) Ein laufender Rechtsstreit ist die HAUPTursache dafür, dass der TRUST seine "endgültige" Liquidation und Verteilung nicht vor Ablauf der letzten genehmigten dreijährigen Verlängerung abschließen kann.

(5) Der Verteilungsplan des Trusts muss vor oder bis zum Ende der beantragten zusätzlichen Verlängerung um ein Jahr abgeschlossen sein. (D.h. NICHT über Jahre hinweg, d.h. kein Plan für kontinuierliche Teilausschüttungen)

WMI-Anwendbarkeitstest

- Überlagern Sie WaMu mit den oben genannten 5 Punkten:

(a) Punkt 1 - WMI BK-Schließungsanordnung wurde am 20. Dezember 2019 unterzeichnet und der Verleihrechtsantrag wurde am 17. Januar 2020 gestellt (d. h. außerhalb der BK)

(b) Punkt 2 - Das BK-Gericht hat anerkannt, dass alle Vermögenswerte verteilt wurden, der Trust konzentriert sich nun auf die Liquidation und Verteilung von NON BK & BK -Remote Assets.

(c) Punkte 3 bis 5 - Aktionsplan, der vom TRUST abgeschlossen werden muss, und seine "absolute" letzte Frist, die sich an das Verleihrechtsurteil hält.

Schlussfolgerung

(1) Der WMI-Anwendbarkeitstest wird bestanden.

(2) Aus dem Verleihrecht geht eindeutig hervor, dass der TRUST nicht plant, über die beantragte zusätzliche einjährige Verlängerung der zuletzt genehmigten dreijährigen Frist hinauszugehen. (D.h., die Geschwindigkeit des Rechtsstreits ist der ratenbestimmende Faktor => je FRÜHER der Rechtsstreit endet, desto eher kann der TRUST seine Tätigkeit als liquidierender Trust abschließen). Andernfalls hätte er eine weitere Verlängerung von bis zu 3 Jahren beantragen können, wenn dies geplant und erforderlich gewesen wäre.

(3) Die Beendigung des Rechtsstreits ist der entscheidende Schritt, der den Zeitpunkt bestimmt, an dem die Liquidation beginnen kann, gefolgt von der Ausschüttung.

(4) Der Abschluss der Liquidation hängt von der Bereitschaft und/oder dem Zeitplan der teilnehmenden Einheit(en) ab. (D.h. der Trust ist im Grunde mehr als bereit, sobald die Hürden des Rechtsstreits überwunden sind, da die Vermögenswerte in CASH und die nicht liquidierten Vermögenswerte, z.B. die verbleibenden aktiven MBS-Wertpapiere, vorhanden sind).

Wo ist der TRUST?

Der TRUST wartet derzeit darauf, dass die Gegenpartei die "Gegenseite" des Liquidationsaktes liefert. (z. B. COOP)




Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

13.09.21 17:18
10

5900 Postings, 4623 Tage landerGedanken v. User Sunshine

https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=17477.msg314197#msg314197
Zitat sunshine:
Dank der von Gov zur Verfügung gestellten Eröffnungsbilanz von R hatte ich die Möglichkeit, eine halbwegs rigorose RECONCILIATION an der WMB-Beschlagnahmungstransaktion der FDIC vorzunehmen, was mir ermöglichte, die endgültige $Recovery-Schätzung zu verschärfen.

Kurzer Rückblick

Eimer 1 - Vermögenswerte, die offiziell als WMI-Vermögenswerte bei BK Court mit LT in CLEAR Control erfasst und anerkannt sind.

Eimer 2 - Vermögenswerte, die offiziell als WMB-Vermögenswerte identifiziert und anerkannt sind.

Hier betrachte ich LT/R als geteilte KONTROLLE aufgrund der endgültig ausgehandelten GSA zwischen FDIC, JPM und LT in POR 7.

Eimer 3 - Vermögenswerte, die in TRUSTS gehalten werden, die den BK-Fernschutz genießen, wodurch die Treuhänder zu Eigentümern des Treuhandvermögens UND zu den in den TRUSTS genannten Begünstigten werden, die die Vorteile aus dem TRUSTS-Vermögen erhalten.

Verteilungsmechanismus

- Eimer 1 - gemäß LT-Wasserfall

- Eimer 2 - nach dem R-Wasserfall

- Eimer 3 - direkt an die BENEFICIARIES des Trusts

Aktueller Status/Ansicht

Eimer 1 - Erledigt = NULL zu erwarten.

Eimer 2 - Ausschüttung bis zur WMB-Anleiheebene wartet auf die Schließung von R. Jeder Überschuss, der über die aktuelle Verbindlichkeit von R. in Höhe von mehr als 14 Mrd. $ hinausgeht, hat R. zugestimmt, in einen Trust einzuzahlen, bis WMI den BK-Fall geschlossen hat. (D.h. im Austausch für FDIC R & C, um ihre jeweilige Freigabe von WMI zu sichern)

Wenn die EXZESS-$ in einen Treuhandfonds eingezahlt werden, werden sie mit dem Eimer 3 kombiniert und auf einmal ausgeschüttet und sind BEREIT, auf COOP zu warten.

Bucket 3 - Bereit zum Loslegen in Erwartung des COOP-Zeitplans.
----------------------------
Erneute Prüfung von Eimer 2 - Zerlegung der WMB-Beschlagnahmungstransaktion (auf der Grundlage von R's Gründungs- und aktueller Bilanz)

(I) Einschlägige Informationen aus dem JPM/FDIC-"Angebots"-Term Sheet, die bei der "Abstimmungsübung" verwendet werden sollen

Die FDIC bietet fünf alternative Transaktionsstrukturen an:
1. Alle Verbindlichkeiten werden mit Ausnahme der Vorzugsaktien übernommen.
2. Alle Verbindlichkeiten werden übernommen, mit Ausnahme der Vorzugsaktien und der nachrangigen Schuldtitel.
3. Alle Verbindlichkeiten werden übernommen, mit Ausnahme der Vorzugsaktien, der nachrangigen Schulden und der vorrangigen
Schuldtitel.
4. Alle Einlagen und gesicherten Verbindlichkeiten werden von dem Erwerber übernommen. <- JPMs Auswahl
5. Alle versicherten Einlagen und gesicherten Verbindlichkeiten werden übernommen.
Das Gebot für die Alternativen 1, 2 oder 3 muss mindestens die Verwaltungskosten der FDIC für den Abschluss betragen
in Höhe von $ (Betrag ist noch anzugeben).
Erworbene Vermögenswerte: Die übernehmende Bank erwirbt alle Vermögenswerte, wenn....

2. Prämien- oder Abschlagsgebote. Eine Prämie ist ein positiver Dollarbetrag, den der potenzielle
Erwerber an die FDIC für den Kauf von Vermögenswerten und/oder die Übernahme bestimmter Verbindlichkeiten der Bank zahlt (das positive Gebot von JPM in Höhe von 1,888 Mrd. $), und ein
Abschlag ist ein negativer Dollarbetrag, der von der FDIC an den potenziellen Erwerber für den Kauf von
für den Erwerb von Vermögenswerten und/oder die Übernahme bestimmter Verbindlichkeiten der Bank. Beim Ausfüllen des Angebotsformulars müssen die potenziellen
Potenzielle Erwerber müssen beim Ausfüllen des Angebotsformulars ein Abschlagsgebot angeben, indem sie den Dollarbetrag in Klammern "( )" setzen. Alle
Beträge gelten als positiv (d.h. als Aufschlag), wenn sie nicht in Klammern gesetzt werden. Wenn für ein Geschäft oder eine Option kein Gebot abgegeben wird
Transaktion oder Option kein Gebot abgegeben, lassen Sie das Feld leer oder schreiben Sie "kein Gebot". Ein Gebot von Null in irgendeiner Form wird behandelt
als ein Live-Gebot von $0 behandelt.

======

Verkäufe von FDIC-Instituten
Häufig gestellte Fragen
Es wurde eine Änderung an #8 vorgenommen, um mit den P&A-Vereinbarungen
die bereits auf der Intralinks-Website veröffentlicht sind.


Wie werden die FHLB-Vorschüsse bei der vorgeschlagenen Transaktion behandelt?
Übernimmt der Erwerber die Vorschüsse zu den bestehenden Sätzen ohne
ohne Strafe oder Anpassung übernehmen und die entsprechenden Vermögenswerte übernehmen?

Antwort: Die Gebote sollten unter der Annahme abgegeben werden, dass alle FHLB
Vorschüsse ohne Vertragsstrafe oder Anpassung übernommen werden. Alle
Vermögenswerte, die zur Besicherung der Vorschüsse verpfändet wurden, werden bei der
Transaktion übertragen.

-Wie werden die nicht in Anspruch genommenen Kreditlinien bei der vorgeschlagenen
Transaktion behandelt? Wird die FDIC ihre Befugnisse nutzen, um dem Erwerber zu erlauben
nicht in Anspruch genommene Kreditlinien im Home-Equity-Portfolio abzuschneiden?

Antwort: Alle Vermögenswerte und Kreditfinanzierungsverpflichtungen gehen bei der Transaktion auf den
Transaktion auf den Erwerber über.

Wie werden die REIT-Vorzugsaktien und die zugehörigen Vermögenswerte bei der
der geplanten Transaktion behandelt? Kann der REIT-Vorzugswert ähnlich behandelt werden
ähnlich wie der Trust Preferred behandelt werden und mit den
zugehörigen Vermögenswerten, die den REIT-Vorzugswert stützen, zurückgelassen werden? <- TPS

Antwort: Die REIT-Vorzugsaktien werden nicht in die
Transaktion übernommen. Allerdings gehen die zugehörigen Vermögenswerte auf den
Erwerber übergehen. <- Bis zu 4 Mrd. $, der Rest verbleibt bei R

-Wie werden die Pfandbriefe in der geplanten Transaktion behandelt?
Transaktion behandelt? Gehen die gedeckten Schuldverschreibungen und die zugehörigen Vermögenswerte
auf den Erwerber übergehen, ähnlich wie bei den FHLB-Vorschüssen?
Antwort: Alle gesicherten Verbindlichkeiten, einschließlich der Pfandbriefe, und
zugehörigen Vermögenswerte gehen auf den Erwerber über.

- Wie wird die Tochtergesellschaft in Utah bei der vorgeschlagenen <- WMB fsb
Transaktion behandelt? Wäre die FDIC bereit, die gegenseitige
Garantie oder eine andere Befugnis zu nutzen, um die Tochtergesellschaft in Utah
Tochtergesellschaft unter Zwangsverwaltung zu stellen, um Eventualverbindlichkeiten zu beseitigen und
Integration zu erleichtern? Kann die FDIC weitere Informationen
über dieses Institut zur Verfügung stellen, insbesondere über Verbindlichkeiten, die keine Einlagen sind?


Antwort: Die Tochtergesellschaft in Utah wird als laufendes Unternehmen auf den Erwerber übergehen
Unternehmen übergehen und wird nicht unter Zwangsverwaltung gestellt.
(d.h. JPM muss für die WMB fsb separat und zum Markt- und nicht zum Buchwert = $ 52.441.302.567 aus der R's Inception-Bilanz bezahlen)

-Sind das außerbilanzielle Kreditkartenportfolio und die Hypotheken
Verbriefungen in die Transaktion einbezogen? Erwarten Sie, dass der
Erwerber die Servicing-Verpflichtungen übernehmen wird? Wenn es Preisbildungs
mit den Verträgen verbunden sind (z.B. ist die Preisgestaltung
nachteilig für das übernehmende Institut), können wir die
können wir die Ablehnungsbefugnisse der FDIC nutzen, um eine Preisanpassung zu erreichen?


Antwort: Ja: Die Interessen und Verpflichtungen der Bank im Zusammenhang mit dem
bilanzunwirksamen Kreditkartenportfolio und Hypothekenverbriefungen
gehen auf den Erwerber über. Nur Verträge und Verpflichtungen, die in der
der Konkursverwaltung verbleiben, unterliegen der Ablehnungsbefugnis.

Schlüsselwort: SECURITIZATION, d.h. die Verbriefungen, die NICHT verkauft wurden, im Gegensatz zu denen, die von der FDIC als "True Sale" anerkannt wurden.

(II) AUSWIRKUNGEN auf Eimer 2 (halb-rigorös)

(1) Allein durch den Verkauf der WMB fsb, bewertet zum Marktwert, würden genügend $$ zur Verfügung stehen, um R's Verbindlichkeit zu befriedigen und $$ übrig zu lassen, d.h. die verbleibenden $ 246.350.218.000 der Inception-Aktiva zu vergessen (d.h. den gesamten Betrag gegen die unbewiesene Inception-Verbindlichkeit aufzurechnen):

$ 52.441.302.567 - $ 14.658.323.000 (aus der WIP-Bilanz von R zum 31.3.2021) = $ 37.782.979.567. (Überschuss) = > erreichen bereits die Eigenkapitaltranche in R's eigenem Wasserfall.

(2) Wir wissen, dass das NICHT stimmt, weil JPMs (4) Wahl dazu führte, dass JPM mindestens ALLE Einlagen und die FHLB-Vorschüsse übernahm (ich weiß nicht viel über andere gedeckte Schuldverschreibungen), so dass die INCEPTION-Bilanzverbindlichkeit von R schnell auf:

$ 272.361.413.177 (Unbewiesene Verbindlichkeit @ Inception) - $ 151.150.664.000 (Bewiesene Einlagenforderung @ WMB) - ~ $ 37 B WMB fsb Einlagenverbindlichkeit - ~ $ 82 B FHLB Gesamtvorschuss = $ 2.210.749.177

(3) Tilgung der verbleibenden $ 2.210.749.177 unbewiesenen INCEPTION-Verbindlichkeit allein aus dem Verkauf der WMB fsb => $ 35.572.23.390 (noch Überschuss)  

(4) Was ist mit den $ 30 Mrd. an Ein- bis Vierfamilien- und Mehrfamilienhäusern, die DIMON unerwartet gefunden und damit geprahlt hat?

Dabei handelte es sich höchstwahrscheinlich um AKTIVA, die für die FHLB-Kredite verpfändet wurden als "Sicherheiten, die nach dem Gesetz oder der Verordnung zur Besicherung neuer oder erneuerter FHLB-Kredite zugelassen sind.
erneuerte FHLB-Vorschüsse zulässig sind, umfassen unter anderem:

- Hypothekenkredite für Ein- bis Vierfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser (nicht mehr als 90
Tage überfällig) und bestimmte Wertpapiere, die durch diese Hypotheken besichert sind;"

und wird NICHT in der INCEPTION-Bilanz ausgewiesen, wird aber zweifellos in der endgültigen Überleitungsrechnung ANGEZEIGT, wenn nicht bereits geschehen.

Welcher $-Beitrag zu unserer $-Rückgewinnung wird aus Eimer 2 angenommen

- Gehen Sie von 270 Mrd. $ als runde Zahl aus (auf der Grundlage der "Auslöschung" der 272 Mrd. $ der aufgelisteten Anfangsvermögenswerte und der drastischen Reduzierung der unbewiesenen Verbindlichkeiten auf 14 + B $)

(III) Endgültige Schätzung der $Rückzahlung

Bucket 2 - $ 270 B => Anwendung von 3% Zinseszins pro Jahr => $ 396,5 B

Bucket 3 - $ 181 B ( use Dmdmd1 #) => Anwendung von 3% Zinseszins pro Jahr => $ 243 B
-----------
Gesamtbetrag der geschätzten Rückzahlung = 396,5 Mrd. $ + 243 Mrd. $ = 639,5 Mrd. $ => Abrunden auf 500 Mrd. $, um eine Abschreibung in Höhe von 139,5 Mrd. $ für Verluste und einen niedrigeren Zinseszinssatz zu berücksichtigen.

(IV) Was ist der Unterschied zwischen der $Recovery-Analyse und der SOURCE:  

(1) Die $Recovery-Analyse basiert ausschließlich auf der Extraktion aller relevanten Informationen und einfachen Annahmen, OHNE ABSURDE jährliche Zinseszinsannahmen, Spekulationen über Mineralrechte oder andere Verschwörungstheorien, wie z.B. dass Tepper irgendwie an die Vermögenswerte gelangt ist und das Treuhandvermögen unter Umgehung der DST-Beschränkungen gehebelt hat.

(2) Die Quelle - hat eine END $Recovery Nummer von ihrer "CONNECTED in the know" Gruppe (z.B. WMI, die DST), würde sich nie mit / kümmern sich um die Minutien der $Recovery Eimer.

Daher ein völlig anderer Prozess.

Schlussfolgerung

Es ist klar, dass die Beteiligung der Regierung an der R-Inception-Bilanz von PARAMOUNT Bedeutung ist (im Wert von einigen HUNDERT Milliarden Dollar!!!)

=> Gov, Sie sind wahrlich ROCK!

Mein VERTRAUEN in eine $Erholung hat sich von "war nicht" zu "kann nicht sein" gewandelt. In der Tat wird es von Tag zu Tag STÄRKER!

Für alle $Recovery-Gläubigen: Schnallt euch an und macht euch bereit, die Ziellinie zu überqueren.


 Bitte postet dies NICHT auf anderen Messageboards. <- Danke für IHRE Mitarbeit.
Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

13.09.21 22:57
1

329 Postings, 4395 Tage AndyleinZiellinie

Zitat aus #1030
"Für alle $Recovery-Gläubigen: Schnallt euch an und macht euch bereit, die Ziellinie zu überqueren."

Gefühlt stehen wir schon seit Monaten kurz vor der Ziellinie, aber irgendwie erreichen wir sie nicht  ;-(


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben