SMI 10'138 -1.6%  SPI 13'015 -1.5%  Dow 29'590 -1.6%  DAX 12'284 -2.0%  Euro 0.9510 -1.1%  EStoxx50 3'349 -2.3%  Gold 1'644 -1.6%  Bitcoin 18'639 -1.7%  Dollar 0.9815 0.0%  Öl 86.6 -4.1% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6713
neuester Beitrag: 25.09.22 10:27
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 167805
neuester Beitrag: 25.09.22 10:27 von: Murmeltierch. Leser gesamt: 23951251
davon Heute: 10542
bewertet mit 108 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6711 | 6712 | 6713 | 6713  Weiter  

04.11.12 14:16
108

20752 Postings, 6881 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6711 | 6712 | 6713 | 6713  Weiter  
167779 Postings ausgeblendet.

24.09.22 17:40
1

8388 Postings, 4683 Tage SufdlOMG

Der Nuschler verpestet nun auch noch die Umwelt!

Anwohner wollen gegen Til Schweigers Hotel vorgehen

„Das neue Barefoot Hotel passt perfekt zu meiner Vorstellung von einem lässig-legeren Hotel in bester Lage“, ließ sich Til Schweiger kurz vor der Eröffnung zitieren – doch davon ist bis jetzt keine Rede. Die Anwohner wollen nun dagegen vorgehen. Eine Leserin der Zeitung beschreibt die Situation verärgert: „Zum Bedauern aller Beteiligten hat Endesa aus mir unbekannten Gründen dem Hotel den Stromanschluss 'verweigert'. Daher läuft seit Wochen ein sehr lauter und vor allem stinkender und umweltverschmutzender Dieselgenerator […] Von Aufatmen und Erholung keine Spur!“
https://m.focus.de/kultur/stars/...orgt-fuer-aerger_id_152812944.html

 

24.09.22 18:53
1

2488 Postings, 759 Tage Coronaaflüchtende Russen

vor dem Wehrdienst.

 

24.09.22 19:06

2488 Postings, 759 Tage Coronaadas interessante daran

Eure Stimme für den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke! – Vera Lengsfeld https://vera-lengsfeld.de/2022/09/19/...erbetrieb-der-atomkraftwerke/

ist, dass man diese Petition nicht annehmen wollte. Sind wir schon so weit ???  

24.09.22 19:20
1

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo Silbersteinman diese Petition nicht annehmen wollte

Lass mal stecken. Sonst werde ich im Januar meinen Popcorn-Vorrat nicht los.

Ich prepp mir was
preppen macht soviel Spaß
Ich könnte ständig preppen gehn
Preppen ist wunderschön  

24.09.22 19:25

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo Silbersteinflüchtende Russen

Die humorige Bildunterschrift lautet: "Foto einer Schlange von Männern, die versuchen, Russland dringend ins Ausland zu verlassen"

Kann sein, dass das die jungen Männer sind, die malko mit "Hunderte in Schlange an der Grenze" meint.  

24.09.22 20:31

12070 Postings, 6831 Tage sue.vi...


 "  Europa ist mit seiner ideologischen Politik nicht mehr zukunftstauglich "  

24.09.22 21:48
1

3328 Postings, 1706 Tage yurxpreppen

Zitat shlomo:
Ich prepp mir was
preppen macht soviel Spaß
Ich könnte ständig preppen gehn
Preppen ist wunderschön  

Du bist ja ein Dichter, wunderbar, allerdings etwas kurz das Gedicht. Wie könnte es weiter gehen?

Nach dem preppen wird gefressen
damit man weiter preppen kann
viel Toilettenpapier braucht es da auch
denn alles kommt ja wieder raus
vieles landet dann doch im Müll
weil man gar nicht so viel fressen kann
 

24.09.22 22:18
2

61779 Postings, 5223 Tage FillorkillPreppen war doch

'immer voll Nazi, Blackouts war VT und Nazipropaganda. Was ist nur los in D?'

Die Mitarbeiter im Heim erhalten jetzt endlich auch Anweisung 'Was tun bei Gas und Strom Blackout', deren Umsetzung dann natürlich noch praxisnah geübt werden soll. Das in einer Situation, in der die Deflation der Energiepreise bereits absehbar ist, die ja nur deshalb kommt weil es zu viel und zu günstig davon gibt.

Ähnlich wie bei mancher bizarren Coronaprophylaxe liegt der Hintergrund aber auf der Hand: Das Individuum lebt überhaupt und in kapitalistischer Umgebung sowieso in einem Zustand fundamentaler Unsicherheit.  Um damit in Verlaufsform kommen zu können, setzt es mangels kausaler Einflussmöglichkeiten auf magische Beschwörung. Deren Trick besteht darin, sich mental und auch lebenspraktisch systematisch auf eine dystopische Zukunft 'vorzubereiten', gegen die die Gegenwart notwendig als bessere Alternative absticht.

Man entlastet also Gegenwart und Vergangenheit und belastet dafür die Zukunft. Dass alles immer schlechter werden MUSS ist der breite gesellschaftliche Konsens, auf dem dann auch Preppers und eigentlich alle Queren ihr Süppchen kochen. Sie bilden deshalb auch keine Opposition dem Begriff nach, sondern reden denen die sie angeblich bekämpfen nach dem Munde. Sie sind Fleisch von ihrem Fleische.  
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

24.09.22 22:20
2

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo SilbersteinGedicht

Mit harbeck gehn die Lichter aus
und alle menschen gehn nach haus.
drum preppe, mensch, sei nicht dumm
und vor allem: bleib nicht stumm
in mainstreamforen die dummheit lacht
für diese tölpel gute nach.  

24.09.22 22:51

12070 Postings, 6831 Tage sue.viweil es ""zu viel und zu günstig"" gibt

" in einer Situation, in der die Deflation der Energiepreise bereits absehbar ist,   .... weil es zu viel und zu günstig davon gibt. "



..............niedrigere Preise auf Märkten mit steigender Nachfrage und stagnierendem Angebot durchzusetzen wird den Verbrauchern nicht viel helfen.
Dies ist der Fall, weil Preiskontrollen nicht in der Lage sind, Knappheit zu beseitigen.

Doch scheinen die europäischen Regierungen und die EU dies vergessen zu haben.
Vielleicht werden sie im nächsten Winter an diese alte Erkenntnis erinnert

Es ist an der Zeit für die EU, ihr grünes Dogma aufzugeben
It is getting time for the EU to abandon its green dogma
 

24.09.22 23:08

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo SilbersteinUrsel macht Wahlwerbung für die Rechten

Italien wählt ein neues Parlament. Dem rechten Block winkt ein Sieg, allen voran den Postfaschisten unter Giorgia Meloni. Die Korrespondentin Virginia Kirst berichtet über die aktuelle Stimmung in dem Land.
 

24.09.22 23:44

61779 Postings, 5223 Tage FillorkillRechtsrutsch bei Parlamentswahl in Italien

Ich würde das nicht ganz so eng sehen. Italiener sind doch keine Sachsen. Man kann hier von sinnenfroher Staatsfeindschaft sprechen, die in rasch wechselnden und teils bizarren Koalitionen gerade das wählt von dem angenommen wird, dass es die sowieso nur als Idee existierende Zentrale am meisten ärgert. Die Verlierer von heute sind insofern stets die Gewinner von morgen und umgekehrt. Was fehlt ist der Prozesscharakter.  
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

25.09.22 00:04
2

61779 Postings, 5223 Tage Fillorkill'Deflation der Energiepreise bereits absehbar'

Um fair zu sein solllte man auch die russische Seite der Medaille ansprechen. Die besteht nicht nur darin, immer weniger verkaufen, sondern auch immer weniger dafür bekommen zu können. Letzteres im doppelten Sinne: Die Einnahmen für die angeblich knappen Güter sinken und gleichzeitig sinkt die dafür am Weltmarkt erwerbare Produktpalette. Bärenstarker Goldrubel in der Hand, aber keiner will mehr etwas dafür hergeben. Das ist leider die Krux der einseitigen Abhängigkeit eines Rohstofflieferanten von den Launen seiner Kunden.  
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !
Angehängte Grafik:
-1x-1.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
-1x-1.png

25.09.22 00:17

12070 Postings, 6831 Tage sue.viDummheit und moralische Anmaßung

Peterson zufolge steht der Westen "vor einem sehr düsteren Winter, der durch unsere eigene
Dummheit und moralische Anmaßung beschleunigt wird".  ...............

Peterson bezog sich auf den Westen, von Deutschland bis zu den Vereinigten Staaten,
der auf grünen Energiealternativen beharrt, die sich durchweg als unzuverlässig und unfähig erwiesen haben, die Nachfrage zu decken...........................

Peterson sagte, die Antwort liege in dem, was George Orwell, ein berühmter Antisozialist, vor 50 Jahren über die Sozialisten der Mittelschicht sagte: "Es ist nicht so, dass ihr den Planeten liebt. Es ist, dass ihr die Menschheit hasst".
https://thepostmillennial.com/...-soul-to-putin-for-his-energy-supply  

25.09.22 00:22

12070 Postings, 6831 Tage sue.vi.

"   solar and wind still only account for 10% of global power generation,

and less than 2% of global primary energy supply.  "

https://www.aramco.com/en/news-media/speeches/...berger-digital-forum  

25.09.22 00:37
1

61779 Postings, 5223 Tage FillorkillGeorge Orwell, ein berühmter Antisozialist

Scherzkeks. Orwell war ein berühmter Sozialist, dem ihr ein paar Sprüche klauen konntet. So wie eure ganze 'Identität' meist von berühmten Sozialisten geklaut ist. Das macht die Urheber damit aber noch lange nicht zu euren Paten.  
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

25.09.22 09:01
1

2488 Postings, 759 Tage Coronaaaus der Reihe Energiespartipps

25.09.22 09:12
1

3328 Postings, 1706 Tage yurxVorräte

shlomo:
drum preppe, mensch, sei nicht dumm

Nix gegen ein paar Vorräte. Aber ich war schon bei ein paar Häuser- und Wohnungsräumungen und Züglereien dabei, eigene eingerechnet. Jedes Mal sind da abgelaufene Lebensmitteln zum entsorgen angefallen. Einiges hätte man vielecht noch essen können, aber wer will Spagetti die seit Jahren abgelaufen sind, Konserven sowieso, zügeln?

Ausgeprägt bei älteren Menschen, die noch den "Krieg" und den damaligen Mangel in Erinnerung haben, die haben richtig grosse Vorräte manchmal, zum wegschmeissen, schon lange abgelaufen oder Eingemachtes und Eingefrorenes ohne Datum.

Preppen ist wohl so was wie ein Volkssport und auch Tradition, früher ging es auch darum den Winter zu überleben mit Vorräten und Lebensmittel haltbar zu machen.

Hier haben ja auch fast alle Luftschutzkeller in den Häusern, es gibt eine Schutzraumpflicht, in denen man einen Bombenhagel überleben soll. Ein Zusatzgeschäft für Baufirmen, aber ob das darüber hinaus Sinn macht?
Mit Trockenklo und Betten, der Kram liegt im Keller rum und viele wüssten nicht wie zu bedienen oder aufbauen, der Zivilschutz soll dann helfen. Nutz dann nix, wenn die Bomben schon gefallen sind. Die Apokalypse wird aber quasi gesetzlich in die Häuser eingebaut, selbstverständlich.  

Der Staat selbst ist auch ein Prepper hier mit vorgeschriebenen Pflichtlagern an allerlei, .....aber nicht an Gas.  

25.09.22 09:25

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo SilbersteinEin Hoch auf die menschgemachte Klimaerwärmung

oder, wie es bei Twitter lustig heißt: "Harbeck hofft diesen Winter auf genau die Klimaerwärmung, die er vorgibt zu bekämpfen."

---

WELT AM SONNTAG: Viele Hamburgerinnen und Hamburger machen sich Sorgen darüber, wie sie ihre Heizkosten möglichst gering halten, und trotzdem ohne kalte Füße durch die dunkleren Jahreszeiten kommen können. Wie stellen wir uns auf Schietwetter ein, ohne zu frieren?

Katharina Heinke Schlünzen: Eine Patentlösung habe ich leider nicht. Aber zumindest haben wir als Städterinnen und Städter einen Vorteil gegenüber denjenigen, die auf dem Land wohnen: In Hamburg ist es auch im Winter einen Tick wärmer als im Umland – im Klimamittel zwischen einem halben bis zu einem dreiviertel Grad Celsius. Das ist schon etwas.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/...t-gut-durch-den-Winter.html

 

25.09.22 09:41
2

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo Silbersteinaber wer will Spagetti die seit Jahren abgelaufen

Wer ordentlich preppt, muss nur alle 5-10 Jahre mal ausmisten. Nudeln und Konserven z.B. garnicht. Benzin z.B. muss jährlich 1x umgeschlagen werden.  Wer sich kundig macht, braucht da keine Angst vor haben. Sicher schmeißt man dann auch mal was auf den Kompost. Ich sehe es als Versicherungsprämie, die Beträge sind da sehr überschaubar.

Man muss es mit dem Preppen ja auch nicht übertreiben. M.E. reichen entsprechende Gerätschafte (verfallen nie) und Grundnahrungsmittel vollkommen, denn die Wahrscheinlichkeit eines wort case ist nicht sehr hoch und dann hat man andere Probleme als vielfältige und wohlschmeckende Ernährung. Wer jedoch bei Stromausfall noch wie Gott in Frankreich leben möchte, hat eben einen sehr hohen finanziellen Aufwand. M.E. aber Schwachsinn, wenn man Kosten und Nutzen betrachtet.

hauptsache, man beschäftigt sich mit dem Thema. ich kenne einige Leute in meinem Umfeld hier auf dem Lande, die preppen. hauptsächlich Bauern und Handwerker, die entsprechend Platz und Verbindungen haben. Dieser Menschenschlag hat sich schon immer selbst geholfen.

Ich kenne aber auch andere, hauptsächlich Ü60, die Null Interesse an dem Thema haben und sich weigern, die Möglichkeit eines Blackouts in Erwägung zu ziehen. Hat ja in den letzten 70 Jahren immer gut geklappt. Naja, jeder walks alone wenn es dann hart auf hart kommt.

Was den Staat betrifft: Das kannst du abhaken. Grund ist: Bei einem flächendeckenden Stromausfall kann es keine nenneswerte Hilfe geben, weil die Helfer selbst betroffen sind und Deutschland auch so gut wie nicht vorbereitet ist. In den Städten wird es nach einem Tag drunter und drüber gehen, Hilfe z.B. in Form von Wasserversorgung wird gerade für ältere Menschen nicht kommen. Ich habe neulich ein Video dazu gepostet. auch die Erfahrungen in den USA (Hurricans) zeigen das und das waren nur lokale Katastrophen.  

25.09.22 09:49

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo SilbersteinSeli ist verzweifelt

Darum lügt er nun das Blaue vom Himmel herunter. Was von seinen Versprechungen zu halten ist, kann jeder Russe in den rückeroberten Gebieten besichtigen. Die Storys von dort sind maximal abschreckend. Wer dem als russischer Deserteur auch nur ein Wort glaubt, muss behämmert sein.
Putin ruft die Reservisten zu den Waffen - und die versuchen sich reihenweise der Einberufung zu entziehen. Der ukrainische Präsident Selenskyj wendet sich auf russisch an Kämpfer wider Willen. Wer sich freiwillig ergebe, habe nichts zu befürchten.
 

25.09.22 10:11

14212 Postings, 1856 Tage Shlomo SilbersteinCa. 140.000 Ukrainer flohen vor Zwangsrekrutierung

in die EU. Hinzu kommt vermutlich ein ähnlich hoher Anteil, der nach RUS geflohen ist.

Soviel zum Thema "Ukrainischer Hurrapatriotismus". Schönen Gruß an malko.

https://de.connection-ev.org/article-3608

---

Warum erscheinen diese Zahlen nicht in der Öffentlichkeit?

Wir sind über dieses Ergebnis, insbesondere zur Ukraine, selbst überrascht. In der Öffentlichkeit ist kaum bekannt, dass so viele Männer aus der Ukraine geflohen sind, die sich dem Kriegseinsatz entziehen. Es gibt auch fast niemand, der mit seiner Geschichte (auch anonymisiert) an die Öffentlichkeit gehen will. Bei Connection e.V. erhalten wir fast täglich Anfragen zu ukrainischen Verweigerern, fast immer aber von Angehörigen oder Freunden, ganz selten von den Betroffenen selbst.

Wir gehen davon aus, dass zum einen das öffentliche Interesse viel stärker fokussiert ist auf die Verweigerung in Russland (und Belarus). Zudem haben die ukrainischen Verweigerer aktuell keinen Anlass, darüber zu sprechen, da sie in der Europäischen Union zumindest befristet einen humanitären Aufenthalt bekommen. Darüber hinaus befürchten sie wohl Diffamierung und die Brandmarkung als Verräter und bleiben daher lieber im Hintergrund.  

25.09.22 10:27

6313 Postings, 4442 Tage Murmeltierchendie ukrainer

und die russischen zwangsrekrutierten sollten streiken und den irrsinn von selensky und putin nicht mitmachen....so beendet man kriege wirklich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6711 | 6712 | 6713 | 6713  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben