Verbio KZ 11,50

Seite 1 von 184
neuester Beitrag: 02.04.24 10:31
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 4577
neuester Beitrag: 02.04.24 10:31 von: Goldesel4711 Leser gesamt: 2005833
davon Heute: 114
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  

18.12.12 23:38
10

3097 Postings, 5113 Tage BafoVerbio KZ 11,50

und das offenes Gap vom März 2007 wäre endlich geschlossen!
Wird sicherlich ein paar Jahre dauern, aber ich bin da recht optimistisch ;-)
Inzwischen muss das Geschäft wieder ordentlich anlaufen und Bedingungen zur Aufnahme in den TecDax geschaffen werden (war ja schon mal im Gespräch)
Im Januar gehts erstmal zur HV. Dann sehen wir weiter.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  
4551 Postings ausgeblendet.

16.02.24 13:53

104 Postings, 3374 Tage sunrice1962Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.02.24 15:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

21.02.24 10:43

392 Postings, 5223 Tage phoenix.timShell will auch mitmachen

Indes will der Energiekonzern Shell in Deutschland das Geschäft mit Biomethan aus landwirtschaftlichen Abfällen deutlich ausweiten. Demnach plant Shell zwei Biomethan-Anlagen im niedersächsischen Steinfeld und im brandenburgischen Karstädt. Die beiden Anlagen sollen noch in der laufenden Dekade in Produktion gehen. Jedes Werk soll dann jährlich 200 bis 250 Gigawattstunden Biomethan produzieren können. Der Britische Energieriese will für die Herstellung des Biomethans keine Nahrungsmittel oder Getreide verwenden, sondern ausschließlich Gülle und Mist. 

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-shell-co-20350964.html 

 

22.02.24 17:13

214 Postings, 4410 Tage sesselpupsersehr gut ...

die haben so viele Lobbyisten, dass BioGas und -Sprit eine Rennaisance erleben wird in den Köpfen der Berliner Marionetten. Da sind ja neue Fördermittel direkt vorhersehbar. ;-)  

04.03.24 16:37

218 Postings, 1256 Tage Invest 2.0hui

es geht noch eine Etage tiefer..
ob es jetzt noch lohnt, zu verkaufen?  

04.03.24 20:04
1

4422 Postings, 2281 Tage Der Paretooder kaufen ?

kann gut sein das die aus dem Indes fliegen ...

Watschlist - zu mehr reicht es bei mir momentan nicht  

07.03.24 14:14

2064 Postings, 2352 Tage Teebeutel_Bude dicht machen

Ist ja scheinbar nichts mehr Wert wenn man auf den Kurs schaut. Seit Monaten geht es runter, jeden Tag ein bisschen mehr. Dafür steigen gewisse US Buden täglich, gestern war Nvidia zwischenzeitlich bei 5 Prozent und plötzlich über 100 Mrd mehr Wert. Erneuerbare Energien sind out, in ist KI und Rüstung, bis die Karawane weiterzieht.  

11.03.24 13:10
1

499 Postings, 1023 Tage eisbaer1TecDAX-Rauswurf am 18.03.2024

https://deutsche-boerse.com/dbg-de/...in-MDAX-SDAX-und-TecDAX-3874628

Im Vorfeld des zum Stichtag 18.03.2024 beschlossenen Rauswurfs aus dem TecDAX findet bei Verbio seit mehreren Tagen ein stetiger Abverkauf statt.

In der Xetra-Schlussauktion am 15.03.2024 dürfen einige Fonds und vor allem passive ETFs auf den TecDAX Verbio aus den Depots entfernen. Das unsägliche Zusammenspiel zwischen Indexänderungen und hierdurch motivierten Aktienverkäufen spielt Shortsellern insbesondere bei weniger liquiden und damit hochvolatilen deutschen Mittelstandsaktien in die Karten.

Ein besonders krasses Beispiel dafür konnte man im letzten Jahr bei Aroundtown sehen, als anlässlich des Exits aus dem MSCI-World-Index ca. 20% der ausstehenden Aktien in der Xetra-Schlussauktion Ende März/2023 abgeworfen wurden. Die Shortseller feierten damals eine Party sondergleichen.

Wenngleich in deutlich geringerem Umfang ist das durch vorhersehbares Trading-Verhalten passiver ETFs angereiztes Shortselling auch im Vorfeld von MDAX- und TecDAX-Änderungen beobachtbar.
M.E. ist der seit einigen Handelstagen laufende, nahezu widerstandslose Abverkauf in der Verbio-Aktie durch die o.g. Indexänderung verursacht und konterkariert geradezu die für das am 01.07. beginnende Wirtschaftsjahr 2024/2025 prognostizierten Umsatz- und Gewinnsteigerungen.

Sobald die Indexänderungen am 18.03. abgehakt sind, dürfte sich der ein oder andere Analyst wieder mit positiven Kommentaren für Verbio aus der Deckung wagen.

Es ist - leider -  immer wieder das gleiche Spiel bei Verbio. Die Lemmingherde der Kurzfristzocker rennt dem kurzfristigen Trend hinterher und benötigt für jede Trendumkehr eine externe Ansage.

Durch Fundamentalanalyse und eigenständiges Denken motivierte Kauf- und Verkaufsentscheidungen scheinen in der heutigen Zeit kurzfristigen Algotradings und Shortsellings zunehmend aus der Mode zu kommen. Für langfristig orientierte Aktionäre sind das m.E. alles andere als schöne Nachrichten, wenn sich Aktienkurse vor allem an Sentiment und Chartsignalen statt an Fundamentaldaten orientieren und somit eine am objektivierten Unternehmenswert gemessen "faire" Bewertung faktisch bestenfalls "zufällig" zustande kommt.  

11.03.24 17:56
1

816 Postings, 2517 Tage dieselketteWenn Trump Präsident wird

Geht es den erneuerbaren Energien eher schlechter, Trump leugnet ja die Klimakrise, sei hausgemacht. Das kann für Verbio in den USA möglicherweise existenzbedrohend werden, die dortigen Investitionen könnten sich nicht mehr rechnen.
Man kennt das ja von vielen deutschen Firmen, die das Abenteuer USA wagten, meist entwickelte sich das zum Desaster.  

11.03.24 18:00
1

816 Postings, 2517 Tage dieselketteAllerdings ist mir persönlich Trump lieber

Dann gibts endlich Frieden in der Ukraine; Zerstörung und Tod finden ein Ende. Weltkriegsszenarien auch. Allerdings zum Preis der erneuerbaren.... bin ja grundsätzlich von Verbio ein Fan. Bleibt Biden, gibts weiterhin Krieg mit allen unsäglichen Leiden und Kosten, dafür boomen die erneuerbaren Energien. Na Leute, was ist euch lieber?  

12.03.24 14:15

20237 Postings, 987 Tage Highländer49Verbio

Ist denn gar kein Ende der Talfahrt in Sicht, obwohl Analysten der Aktie großes Potenzial bescheinigen?
https://www.finanznachrichten.de/...nde-der-talfahrt-in-sicht-486.htm  

12.03.24 23:10

887 Postings, 1831 Tage Anderbruegge#dieselkette

Ich sage Dir mal was passiert, wenn Trump gewählt wird

USA unterstützt die Ukraine nicht mehr und tritt aus der Nato aus.

Russland gewinnt den Krieg und verleibt sich Moldawien und die Baltischen Staaten ein, weil die Nato ohne die USA ein zahnloser Tiger ist.

Die Börsen brechen weltweit ein, da auch China sich ermuntert sieht und Taiwan heim ins Reich holt.

.... nö, dann doch lieber Biden
 

13.03.24 14:13

9 Postings, 88 Tage Katzenfreund71weder noch

beides wird nicht passieren, aber damit sind noch lange nicht alle risiken vom tisch.

ich suche den einstieg, aber derzeit scheint mir der gesamtmarkt erstmal vor einer korrektur zu stehen, ausser die amerikaner machen wirklich ihr schattenbanken QE    

13.03.24 14:13

9 Postings, 88 Tage Katzenfreund71weder noch

beides wird nicht passieren, aber damit sind noch lange nicht alle risiken vom tisch.

ich suche den einstieg, aber derzeit scheint mir der gesamtmarkt erstmal vor einer korrektur zu stehen, ausser die amerikaner machen wirklich ihr schattenbanken QE    

14.03.24 18:24

11 Postings, 2392 Tage SatchmoVorbereitung einer Übernahme?

Ich habe den Verdacht, dass der Hauptgrund für die sehr stark sinkenden Kurse bei Verbio in der Vorbereitung einer kostengünstigen Übernahme des Unternehmens durch einen großen Investor ist.

Warum komme ich zu dieser Vermutung? Ich habe gerade diese Erfahrung bei der Encavis AG gemacht. Auch dort ist der Kurs monatelang gen Süden gegangen, obwohl das Unternehmen recht gute Geschäftsaussichten im Sektor der alternativen Energien hatte (Betreiben von Solar- und Windparks) und auch permanent seine Erzeugungskapazitäten erweitert hat. Und just heute kam ein Übernahmeangebot von KKR zu "generösen" 17,50 €, was etwa 50% Aufschlag auf den Durchschnittskurs der letzten Monate beträgt. Das Alltime High lag im Januar 2021 übrigens bei 23 €. Die großen Jungs mit den tiefen Taschen wissen ganz genau (und haben auch die finanzielle Munition), welche Taktik man anwenden muss, um billig an ein börsennotiertes Unternehmen der mittleren Größe zu kommen.

Verbio gehört nun genauso wie Encavis zum Sektor der Alternativen Energien, die gerade im deutschen Markt perspektivisch sehr gewinnträchtig sind. Und da scheint KKR (oder auch ein anderer Player) momentan großes Interesse zu haben, sich ein Portfolio zusammenzukaufen.

Möglicherweise erleben wir hier bei der Verbio AG die gleiche Nummer. Erst wird der Kurs systematisch nach unten gepflegt und dann kommt man mit einem vermeintlich generösen Übernahmeangebot ums Eck, das den mittlerweile völlig entnervten Aktionären wie der goldene Rettungsanker erscheint.      

14.03.24 18:34

816 Postings, 2517 Tage dieselketteEuropäische Übernahme eher nicht

Weil ganz einfach zu geringer Freefloat.

Der Kurs ist die letzten Tage volatil unterwegs, ein gewisser Schwung bahnt sich an. Angesichts höherer Ölpreise und angesichts der überverkauften Lage (TecDax Rausnahme) sollte es nun eher aufwärts gehen.  Das ist auch mathematisch logisch, es kann nicht jeden Tag 50 Cents fallen. Übernahme wenn, nur von einem US Player, die kaufen dann gleich alle Anteile. Da Verbio nun im US Geschäft tätig ist, und die MK am Boden ist, wäre das nicht gänzlich vom Tisch. Wäre hätte das vor 3 Monaten gedacht, dass wir nun etwa bei 16,50 Euro stehen, Wahnsinn.  

14.03.24 19:02

11 Postings, 2392 Tage Satchmo@dieselkette

Wenn, dann denke ich da auch an eine Übernahme durch eine amerikanische Adresse. KKR wäre eine.

Der geringe Freefloat ist für die kein Problem. Denn selbstverständlich hat man im Vorfeld Vereinbarungen mit den Großaktionären zur Abgabe ihrer Pakete getroffen. Und die bekommen dann definitiv einen deutlich besseren Preis als die Kleinaktionäre, die den Freefloat halten.

Ich bin mittlerweile seit über 40 Jahren an der Börse aktiv und habe in diesem Haifischbecken schon so ziemlich alles gesehen. Aber nach meinem Eindruck werden die Taktiken der "Großen" immer abgezockter - und natürlich oftmals zu Lasten der Kleinaktionäre.

Na ja, schauen wir mal, was in 2024 noch so alles passiert. Bis zum Beweis des Gegenteils halte ich mal an meiner Vermutung fest.  

18.03.24 09:57

829 Postings, 1181 Tage TausenderVielleicht kommt ja

ein möglicher Käufer aus einer ganz anderen Ecke:

https://de.marketscreener.com/boerse-nachrichten/...-EcoFox-46213912/


Ich habe mir nach der Meldung ein paar Verbio hingelegt. Man scheint bei den aktuellen Preisen womöglich "Value" (wie die Amis so schön sagen) in den Biokraftstoffherstellern zu finden sein.  

18.03.24 10:18
1

829 Postings, 1181 Tage TausenderDas "sein" am Ende

meines vorherigen Posts sollte nicht sein...:-)

Wie so häufig bei bei Änderungen der Indexkomponenten passiert am ersten Tag nach Änderung (hier: Verbio raus aus dem Tec-DAX) das Gegenteil von dem, was manche erwarten. Der Kurs war im Vorfeld offenbar genug gefallen. ETF's und andere Indextracker dürfen zwar erst heute verkaufen (und Suess kaufen), haben ein Hedging aber schon vorher den Banken überlassen. Die dürften in letzter Zeit Verbio leer verkauft haben und nehmen heute zum Ausgleich die Stücke der Indextracker auf...  

18.03.24 11:41

829 Postings, 1181 Tage Tausendersieht gut aus...:-))

22.03.24 21:21
1

82 Postings, 1519 Tage MitoxBiodiesel statt Strom ?

Mit der zeitnah geplanten Freigabe von HVO 100 gehen wir einen wichtigen Schritt für mehr Klimaschutz im Verkehr. Der Kraftstoff ist besonders hochwertig und nachhaltig. Aus Abfall- und Reststoffen produziertes HVO kann die CO2-Emissionen gegenüber fossilem Diesel um bis zu 90 Prozent reduzieren", sagte Wissing.  

25.03.24 09:22
2

1865 Postings, 3175 Tage CDee...

man scheint es langsam zu begreifen, dass biodiesel die deutlich bessere lösung als elektro ist... auf jeden fall müsste diese nachricht nun zu (deutlich) höheren biodiesel preisen führen und somit verbio ordentlich nach oben pushen... sieht man ja schon, dass es allmählich anzukommen scheint...  

27.03.24 10:35

104 Postings, 3374 Tage sunrice1962Verbio....

...leider begreift es der Kurs von Verbio nicht und das Papier fällt wieder auf alte TIEFEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  

27.03.24 13:49
2

6214 Postings, 5215 Tage JulietteFreigabe Biodiesel an Tankstellen

"..Der Bundesrat hat den Weg für reinen Biodiesel an den Tankstellen freigemacht. Verbio bietet mit seinem „verbiodiesel“ aus Rapsöl das passende Produkt an. Zudem lässt der Druck durch die Billig-Importe von falsch etikettiertem Biodiesel nach, wie der CEO zuletzt mit sinkenden Lagerbeständen und besseren Preisen andeutete. Ab 2025 könnte Verbio wieder wachsen und hätte ein KGV25e von 11,6. Daraus erwächst für die Aktie ein deutliches Erholungspotenzial...":

https://www.dzbank-derivate.de/Magazin/...9e31aad8ca205d733c677139a3b  

02.04.24 10:31

5 Postings, 125 Tage Goldesel4711Ist halt Unsinn

Biodiesel ist nicht die "deutlich bessere Lösung als Elektro". Vor allem, wenn Du dann da von deutlich höheren Preisen schwärmst. Das treibt die Leute doch nur schneller zu Elektrofahrzeugen.

Wenn man auf öffentliche Ladestationen angewiesen ist, dann zahlt man momentan circa gleich viel. Kann man dagegen zuhause an der Steckdose laden, ist es schon billiger als mit Diesel. Und hat man sogar noch eine eigene PV-Anlage, dann bezahlt man nur ein Zehntel von dem, was der Dieselfahrer bezahlt.

Davon abgesehen kann unter einer Freiflächenanlage geschützt eine Blumenwiese wachsen als Lebensraum für Insekten. Währenddessen machen die Monokulturen aus Mais und Raps nach und nach die Böden kaputt, wobei gleichzeitig auch noch schön Glyphosat gespritzt wird.

-----

Ist Biodiesel besser als normaler Diesel? Klar. Auf jeden Fall.

Aber dass Biodiesel die "deutlich bessere Lösung" ist im Vergleich zu Elektroautos, ist Unsinn.

Biodiesel ist und bleibt eine Übergangstechnologie, die nur jetzt nicht mehr mit Füßen getreten wird.  

02.04.24 10:31
1

5 Postings, 125 Tage Goldesel4711Ist halt Unsinn

Biodiesel ist nicht die "deutlich bessere Lösung als Elektro". Vor allem, wenn Du dann da von deutlich höheren Preisen schwärmst. Das treibt die Leute doch nur schneller zu Elektrofahrzeugen.

Wenn man auf öffentliche Ladestationen angewiesen ist, dann zahlt man momentan circa gleich viel. Kann man dagegen zuhause an der Steckdose laden, ist es schon billiger als mit Diesel. Und hat man sogar noch eine eigene PV-Anlage, dann bezahlt man nur ein Zehntel von dem, was der Dieselfahrer bezahlt.

Davon abgesehen kann unter einer Freiflächenanlage geschützt eine Blumenwiese wachsen als Lebensraum für Insekten. Währenddessen machen die Monokulturen aus Mais und Raps nach und nach die Böden kaputt, wobei gleichzeitig auch noch schön Glyphosat gespritzt wird.

-----

Ist Biodiesel besser als normaler Diesel? Klar. Auf jeden Fall.

Aber dass Biodiesel die "deutlich bessere Lösung" ist im Vergleich zu Elektroautos, ist Unsinn.

Biodiesel ist und bleibt eine Übergangstechnologie, die nur jetzt nicht mehr mit Füßen getreten wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben