SMI 12?026 0.4%  SPI 15?577 0.5%  Dow 34?751 -0.2%  DAX 15?652 0.2%  Euro 1.0917 0.4%  EStoxx50 4?170 0.6%  Gold 1?753 -2.3%  Bitcoin 44?129 -0.3%  Dollar 0.9267 0.7%  Öl 75.6 0.2% 

Fabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 06.09.21 14:11
eröffnet am: 27.05.13 20:01 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 1556
neuester Beitrag: 06.09.21 14:11 von: advance Leser gesamt: 309790
davon Heute: 4
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  

27.05.13 20:01
20

14777 Postings, 5868 Tage ScansoftFabasoft- chancenreicher Cloudsoftwarewert

Anlässlich der jüngsten Ad hoc des Unternehmens zu den Jahreszahlen des GJ 2012/2013 sollte dieser "vergessene" österreichische Softwarewert mal wieder beleuchtet werden.

Bei diesem Unternehmen handelt es sich um einen klassischen Valuewert. Insofern lässt sich der Investmentcase auch gut darstellen. Aktuell wird Fabasoft bei einem Kurs von 3,5 EUR mit einer Marktkapitalisierung von 17,5 Mill. EUR bewertet. Der faire Wert liegt m.E, deutlich höher, da:
- Fabasoft eine Nettoliquidität von 15,2 Mill. bzw. 3,1 EUR pro Aktie aufweist
- Es bestehen keinerlei Bilanzrisiken, untypisch für Softwarewerte gibt es quasi keine immatriellen Vermögenswerte in der Bilanz
- Management ist Haupteigentümer und aktionärsfreundlich, Aktien werden zurückgekauft und überflüssiger Cash ausgeschüttet
- Dividendenrendite von aktuell 11%
- Solides Softwaregeschäft mir 23,1 Mill. Umsatz und 200 MA mit Schwerpunkt auf Cloudprodukten. Durch die Transformation auf die Cloud ist man noch wachstumsschwach, dass Geschäft ist aber profitabel und hat in den letzten beiden GJ´s 4,4 bzw. 3,4 Mill. an operativen Cashflow generiert

Fazit: Bei der aktuellen Bewertung i.H.d. Nettocashbestandes bekommt man das profitable Cloudgeschäft von Fabasoft geschenkt!

Cloudsoftwareunternehmen wie z.B. Invision Software mit deutlich geringeren Umsätzen werden aktuell mit einem KUV von 3 bewertet. amerikanische Cloudpeers noch höher. Aus diesem Grund wäre eine Bewertung des operativen Geschäfts mit einem KUV von 0,5 die absolute Untergrenze. Marktgerechter wäre eine Bewertung mit einem KUV von 1. Der Wert des operativen Geschäfts liegt also zwischen 11,5 bis 23 Mill. EUR oder 2,3 bis 4,6 EUR pro Aktie.  

Zusammen mit dem Nettocashbestand liegt der faire Wert von Fabasoft daher zwischen 5,3 EUR und 7,6 EUR. Die Kurschance beträgt daher im Mittelwert fast 100%, während der Wert nach unten aktuell alleine durch den Nettocashbestand abgesichert ist. Das CRV ist daher höchst überdurchschnittlich. Hinzu kommt die aktuelle Dividendenrendite von aktuell 11%. Die Börse scheint die aufgezeigte Fehlbewertung nun sukzessive zu korrigieren.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
1530 Postings ausgeblendet.

09.06.21 12:18

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980gedanken

finde Zahlen ganz i.O.

 

10.06.21 14:20

212 Postings, 317 Tage Nicolas95Kwizda Agro beschleunigt Packmittelprozess

https://www.fabasoft.com/de/news/presse/...ozess-mit-fabasoft-approve

Die Kwizda Agro GmbH ist einer der führenden Anbieter von Pflanzenschutzmitteln in Österreich.  

12.06.21 17:06

142 Postings, 888 Tage Dafra69Warburg bleibt bei KZ 59 EUR

14.06.21 08:20
1

283 Postings, 130 Tage unbiassedAlso

bei unter 40 versaue ich mir nochmal gerne meine Einstandskurse.. Über 2% Dividendenrendite bei dem Cash-Flow Wachstum und Wachstumsaussichten generell ein Witz :)  

15.06.21 23:28

49 Postings, 6157 Tage HannyWeiterhin hoch bewertet

Verstehe die ganze Euphorie hier nicht. KGV 50. Wachstum 11%. Solide Zahlen aber halt teuer.  

16.06.21 08:26

283 Postings, 130 Tage unbiassedDas

stimmt Hanny. Aber das war auch schon so in der Range von 12-16? der Fall. Das Wachstum ist hier strukturell und nachhaltig und nicht ieinem Zyklus geschuldet. Wenn der Schweinezyklus vorbei ist und es wieder Zinsen auf dem Niveau von Dividendenrenditen gibt, kommen solche Unternehmen mit hochqualitativen und skalierbaren Wachstum noch mehr zum Vorschein. Und bei exponentiellen Wachstum erledigen sich häufig KGV.  

16.06.21 13:29
1

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980gedanken

nachhaltiges Wachstum + Dividende + Solide EBIT = AnlegerHerz was willst du mehr?

 

18.06.21 10:29

212 Postings, 317 Tage Nicolas95Fabasoft erreicht als erstes Unternehmen...

....den höchsten Cloud-Datenschutzstandard der Europäischen Union

Neuer EU Cloud Code of Conduct von europäischen Datenschutzbehörden anerkannt.
Fabasoft hat als weltweit erstes Unternehmen die dritte und somit höchste Compliance-Stufe des neuen EU Cloud Code of Conduct erreicht.

https://www.fabasoft.com/de/news/presse/...nehmen-den-hoechsten-cloud  

19.06.21 08:09
1

283 Postings, 130 Tage unbiassed@ Nicolas95

Fühlt sich an wie die goldene Himbeere;)  

29.06.21 06:54
5

212 Postings, 317 Tage Nicolas95Mecklenburg-Vorpommern erteilt Zuschlag

Fabasoft hat im Rahmen des Verhandlungsverfahrens ?E-Akte für das Land Mecklenburg-Vorpommern? den Zuschlag vom DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH zur Einführung der E-Akte erhalten. Es ist geplant, die E-Akte für bis zu 16.000 Nutzerinnen und Nutzer basierend auf der Fabasoft eGov-Suite einzuführen und die bestehende DOMEA®-Installation damit abzulösen.

https://www.fabasoft.com/de/news/aktuelles/...teilt-zuschlag-fabasoft
https://www.regierung-mv.de/Aktuell/?id=170056  

12.08.21 21:05
1

49 Postings, 834 Tage KIEZ QLIMuss leider damit arbeiten....

E-Akte / e-Gov Suite ist für uns der pure Horror, nichts funktioniert so richtig und mit jedem Update wird es schlimmer. Mein bescheidener Rat, so ihn denn jemand lesen möchte : VERKAUFEN!!!  

18.08.21 17:08

78 Postings, 1631 Tage stksat|229076281Quartalszahlen

Mein Gefühl ist, dass das 1Q noch recht stark ausfallen wird, aber maximal Kurse von 45 drinnen sind. die hochs von über 50 werden wir erst im nächsten zyklischen upswing wieder sehen.  

18.08.21 17:15
1

78 Postings, 1631 Tage stksat|229076281mindbreeze

übrigens, aus dem letzten cash flow statement erkennt man, dass faba die 10% an mindbreeze für unter 10mio gekauft haben muss. aus meiner sicht ein geschenk. es könnte natürlich auch heissen, dass  es trouble gibt und ein gesellschafter abgelöst wurde (differenzen, burn out whatever).
der neue renner bei faba ist aber inzwischen ihre file sharing u storage programm. das dürfte mega laufen und wir denke ich der grosse treiber dieses jahr. vielleicht schaffen sie es ja auch mal eine ihrer firmen zu verkaufen.
ich bin jedenfalls überzeugt, dass man langfristig bei Faba bleiben sollte und sollte sie mal auf 60 gehen, dann ist der Tech-dax nicht mehr weit entfernt  

26.08.21 10:45
1

20 Postings, 36 Tage the_austrianQuartalszahlen Morgen

Guten Morgen,

also ich denke dass wir schon gute Zahlen sehen werden. Das letzte Quartal lag für mich ehrlich gesagt geringfügig unter den Erwartungen, aber natürlich ist man aus der Vergangenheit sehr erfolgsverwöhnt.

Den Kurs sehe ich, wenn die Zahlen passen, eher Richtung EUR 48, mit 45 wäre ich nicht zufrieden ;)

ad Mindbreeze: der Umsatz von Mindbreeze lag im WJ bei EUR 13 Mio, der EBIT-Beitrag bei rd. EUR 6 Mio (fast die Hälfte des Konzern-EBIT!).
Der Anteil wurde nun von 76 % auf 85,5 % erhöht. Beurteilung des Kaufpreises ist auf Basis der vorliegenden Infos schwierig, positiv ist jedenfalls dass das Management weiterhin mit den verbleibenden Anteilen an Bord bleibt. Zudem verfügt der Konzern über eine liquide Mittel von EUR 48 Mio lt. Abschluss und hat keine Finanzverbindlichkeiten. Hier stellt sich die Frage, was man damit anfängt? Aktionäre in Form einer Ausschüttung oder eines ARP beglücken? Investitionen? Eine Übernahme? Gedankenspiele gibt es wohl mehrere, am Ende ist wichtig dass es den shareholder value erhöht. Ich wäre jedenfalls dafür die Dividende zu erhöhen (trotz bereits hoher Ausschüttungsquote) und ein ARP zu starten.

Was sind eure Erwartungen für das Gesamtjahr? Zuletzt hatten wir ja ein Umsatzwachstum von rd. 8 % und ein Ergebniswachstum von 11 %.

Ein Problem bei Fabasoft scheint zu sein, dass das Unternehmen in der IT-Branche regional kein sehr beliebter Arbeitgeber ist (habe ich persönlich von mehreren Seiten gehört). Auf Kununu sind die Bewertungen zwar nicht so schlecht, aber zB deutlich unter Dynatrace.    

26.08.21 14:05

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980Gedanken

Die Zahlen werden Gut, die Frage ist ob sie Erwartungen (über)Treffen.
Finde Erwartungen schon sehr groß.

Bezüglich Cash bestand, Faba will ja eine Digitale & Software Campus (Uni) bauen - um eigene Mitarbeiter mit Auszubildende.  

26.08.21 15:30

20 Postings, 36 Tage the_austrianDer Campus...

... wird hoffentlich keine EUR 50 Mio kosten... zudem stellt sich die Frage ob man in Zeiten, wo man Immo-Finanzierungen um weniger als 1 % Zinsen bekommen, eine Vollfinanzierung durch Eigenmittel sinnvoll ist. Meine Hoffnung wäre, dass das Unternehmen das Geld so investiert, dass ein vernünftiger ROI von 10 % raus kommt (das sollte gerne für ein IT-Unternehmen keine Schwierigkeit sein).

Falls das nicht möglich ist, wünsche ich mir, dass 2/3 dieser Cash-Position den Aktionären als Dividende oder ARP zu Gute kommen.  

26.08.21 15:44

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980Gedanken

Man darf davon ausgehen das Campus keine 50 Millionen kosten wird.
Campus ist richtiger Schritt um Mitarbeiter zu bekommen.
Der nächste sollte sein, eigene bzw. neu Unternehmen Immobilien  zu erbauen (wenn Campus Bau gut funktioniert).
Büros Linz, Wien & München platzen aus allen Nähten.

Faba ist ja immer auf der Suche für passenden Zukäufen.
Aber offensichtlich nicht so leicht zu finden. Ausserdem muss man das letzte noch integrieren (xpusher oder so ähnlich)

Vorstand scheint schon zu wissen was sie tun.  

27.08.21 08:22

283 Postings, 130 Tage unbiassedTja,

das Projekt und Lizenzgeschäft ist eben volatil, in beide Richtungen.. Finde es richtig Personal weiter auf zu bauen und wen interessiert langfristig ein schwacher Quartalsvergleich..

Cashbestand nach wie vor komfortabel, Bundeslizenz für E-Gov. Akte wird nach der Bundestagswahl hoffentlich ausgerollt werden.

Dazu die strategische Zusammenarbeit bei Adesso/Mindbreeze, davon verspreche ich mir hochmargige Umsätze.

Wie Lothar sagen würde: I Look in Front not behind :)  

27.08.21 10:00

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980gedanken

Ergebnis, sehr schwach.
Da braucht man nicht viel mehr dazu sagen.
Man muss schauen wo die Probleme waren.

Trotzdem kein Beinbruch.

Ich glaube weiter an "Produkt", Unternehmen & Vorstand.  

02.09.21 13:43

20 Postings, 36 Tage the_austrianGedanken II

Also ich sehe einerseits natürlich auch ein enttäuschendes Quartal, andererseits gibt es gerade im Projektgeschäft Schwankungen. Dass mehr Personal aufgenommen wurde, sehe ich positiv. Dies zeigt, dass sich das Unternehmen selbst auf Wachskurs sieht, andererseits dass sie zumindest die Leute bekommen (hört sich unwesentlich an, ist aber gerade im IT-Sektor in Linz ein großes Thema).

Ich habe aus der Kursentwicklung meine Schlüsse gezogen und mir ein paar günstige Stücke ins Depot gelegt.  

02.09.21 14:09

83 Postings, 1915 Tage advance@Michael+ the_Austrian

Warum seid ihr noch positiv? So ein Absturz wegen 1 x schlechter Zahlen ist für mich doch eher ungewöhnlich. Die IR rühren auch kein Ohrwaschel, letzte news im Aug, Presseaussendungen spärlich, blog,....Für ein Unternehmen in Dienstleistung und Software, cloude, etc unter den Erwartungen. Sind seit Augst alle in Deckung, so scheint es.
Ihr seid ja insider, also was gibt es Neues?  

02.09.21 16:11

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980gedanken

IR macht schon immer nur das nötige

Faba hat Projekt bezogene Zahlung & da kann es schon mal schwächeres Quartal vorkommen.
 

03.09.21 09:47

20 Postings, 36 Tage the_austrian@ADVANCE

Kann mich hier nur dem Michael anschließen. Die Reaktionen des Kapitalmarkes sind momentan bei solchen Unternehmen sehr stark, siehe zB Fashionette. Hier ging der Kurs noch deutlich mehr in die Knie, obwohl die Zahlen eigentlich gut waren.

Für die IR (und den Vorstand) ist hier die unterjährige Kursentwicklung nicht so wichtig. Eventuell ist man sogar froh über (temporäre) Kursrückgänge um selbst nochmal günstig zuschlagen zu können. Für etwaige Bonusvereinbarungen ist in der Regel der Kurs zum Jahresende relevant.

Falls es sich - wie ich hoffe und vermute - um Verschiebungen zwischen den Quartalen handelt, könne im nächsten Bericht eine sehr erfreuliche Entwicklung bilanziert werden, was auch den Kurs entsprechend treiben würde.  

03.09.21 13:52
1

2323 Postings, 690 Tage Michael_1980Gedanken

Faba ist für mich weiterhin eine long Position  -  obwohl ich sie schon Jahre halt.

Sehr Erfolgreich in ihrer Nischen Markt.
Produkte & Dienstleistungen müssen Top sein SONST würde man nicht mit dem US Gesundheitsminesterium zusammen arbeiten ALS Europäer ;-)

Sichere  Cloud wird / ist wichtiger als je zu vor.
Industrie 4.0 verlangt übersichtlich Daten Verarbeitung mit höchsten Schutz & da is Faba zumindest in Europa führend & Weltweit vorne.

Eine Wolke bringt nicht gleich den Weltuntergang  

06.09.21 14:11

83 Postings, 1915 Tage advanceYouTwo :-)

Danke  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben