Nationalismus stoppen

Seite 1 von 1129
neuester Beitrag: 22.07.24 17:17
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 28216
neuester Beitrag: 22.07.24 17:17 von: Katjuscha Leser gesamt: 4495535
davon Heute: 649
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1127 | 1128 | 1129 | 1129  Weiter  

21.01.17 20:16
67

17012 Postings, 5784 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die „Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie“ zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1127 | 1128 | 1129 | 1129  Weiter  
28190 Postings ausgeblendet.

26.02.24 19:42
3

11709 Postings, 8723 Tage majorDie nächste Runde

Arbeitet der Verfassungsschutz an neuer Einstufung der AfD? | BR24
Das Bundesamt für Verfassungsschutz arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einer neuen Einstufung der AfD als "gesichert rechtsextremistisch". Was bedeutet das und was würde sich dadurch ändern? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
 

26.02.24 20:02
2

1386 Postings, 753 Tage Babcock#19:42: "Echte" Afdler

wird das nicht erschüttern. Sie stehen in Treue fest zu ihrer Partei und lassen sich von solchen Anschuldigungen nicht verunsichern.

Wart's nur ab, sicher wirst du auch hier bald neue Treueschwüre zur Afd lesen können.
Einen kann ich mir lebhaft vorstellen!  

28.02.24 20:35
1

110335 Postings, 8898 Tage Katjuschawie sieht ein Date zwischen AFD und Grünen so aus?

Bosetti beantwortet es. :)

hier ab 4:10

-----------
the harder we fight the higher the wall

19.03.24 15:54
6

11709 Postings, 8723 Tage majorEinreiseverbot

Bundesweites Einreiseverbot für Rechtsextremist Martin Sellner | BR24
Der Österreicher Martin Sellner, ein führender Kopf der rechtsextremen "Identitären Bewegung", darf nicht mehr nach Deutschland einreisen. Die Stadt Potsdam verhängte ein entsprechendes Verbot: "Wir machen deutlich, dass die Demokratie wehrhaft ist."
 

19.03.24 16:54
3

5254 Postings, 1897 Tage Philipp RobertSo weit, so gut ...

Man weiß ja nicht, ob der Gute nicht einen Einbürgerungsversuch* plant. Solange er Österreicher bleibt, macht das Einreiseverbot  freilich nicht unbedingt Sinn.

*Historischer Anklang:
https://www.mein-kampf-edition.de/band2/Intro3.html  

19.03.24 17:04
2

1098 Postings, 251 Tage laceyBritische Politik - Ruanda-Gesetz

Das Ruanda-Abschiebungsgesetz der Regierung könnte sich weiter verzögern   ...

Das bedeutet, dass der Gesetzentwurf möglicherweise erst nach der Osterpause des Parlaments in Kraft treten wird.       Dies könnte das Ziel von Downing Street gefährden, die ersten Flüge in das ostafrikanische Land vor Juni zu starten.

Das vorgeschlagene Gesetz soll sicherstellen, dass das Vereinigte Königreich Asylsuchende nach Ruanda abschieben kann, indem es es zu einem sicheren Ort erklärt, nachdem der Oberste Gerichtshof letztes Jahr entschieden hatte, dass dies zu Menschenrechtsverletzungen führen könnte.
...............................................
Neil Coyle, Hinterbänkler der Labour-Partei, fragte, ob Tomlinson die Ergebnisse des National Audit Office bekannt seien, die zeigen, dass das Programm den Steuerzahler für jeden der ersten 300 nach Ruanda geschickten Asylbewerber fast 2 Millionen Pfund kosten könnte.
.......................................
Ein Flug von Virgin Galactic an den Rand des Weltraums für sechs Personen wurde letzten Sommer mit 2,14 Millionen Pfund veranschlagt. .........https://www.bbc.com/news/uk-politics-68599308  

20.03.24 17:37
7

11709 Postings, 8723 Tage majorBayern: AfD

Rechtsextreme Mitarbeiter – Kritik an AfD im Landtag | BR24
BR-Recherchen zeigen: Die Fraktion und Abgeordnete der AfD im Bayerischen Landtag beschäftigen mehrere Mitarbeiter aus dem rechtsextremen Spektrum. Auffällig: die Nähe zur Identitären Bewegung und zu radikalen Burschenschaften.
 

20.03.24 23:42
3

5254 Postings, 1897 Tage Philipp Robert17:37. In Bayern gehen die Uhren anders.

Auch wenn vom rechtsextremen Spektrum  bei der folgenden Nachricht mehr oder weniger absehen kann - bei den Identitären eher mehr, bei den radikalen Burschenschaften eher weniger, kann der Titel des im Betreff angezeigten Postings auch für dieses gelten.

Alle Wetter:
Katholische Kirche: Kardinal wettert gegen Anti-AfD-Erklärung der Bischöfe - Bayern - Neue Presse Coburg
Der ehemalige Chef der obersten katholischen Glaubensbehörde, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, hat die Anti-AfD-Erklärung der deutschen Bischöfe kritisiert. "Die Deutsche Bischofskonferenz darf nicht als Wahlhelfer der Ampel auftreten", sagte der ehemalige Bischof von Reg ...
 

20.03.24 23:48

5254 Postings, 1897 Tage Philipp RobertEin "man" hat gefehlt.

19.04.24 17:49
5

11709 Postings, 8723 Tage majorBayern AfD: Halemba

Neuer Verdacht: Landtag will Halembas Immunität erneut aufheben | BR24
Laut der Staatsanwaltschaft Würzburg gibt es neue Ermittlungen gegen den AfD-Abgeordneten Daniel Halemba – unter anderem wegen Geldwäsche und gemeinschaftlicher Nötigung. Für weitere Schritte soll der Landtag nun erneut Halembas Immunität aufheben.
 

19.04.24 17:51
5

11709 Postings, 8723 Tage majorStraftaten

Zahl rechtsextremer Straftaten deutlich gestiegen | tagesschau.de
Fast 29.000 rechtsextrem motivierte Straftaten sind laut Medienberichten im Jahr 2023 erfasst worden - noch viel mehr als im Vorjahr. Auch antisemitische Delikte haben stark zugenommen, vor allem seit dem Hamas-Angriff auf Israel.
 

21.04.24 11:09
5

2550 Postings, 1573 Tage tschaikowskyIhr wisst schon

dass Angriffe auf jüdische Menschen - auch von Muslimen (!) - als rechtsextrem gezählt werden...
Hab ich mal gelesen.
 

23.04.24 21:17
5

11709 Postings, 8723 Tage majorBayern AfD; Halemba

AfD-Bundesspitze bereitet Parteiausschluss von Halemba vor | BR24
Parteiinterne Tricksereien, Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung: Der AfD-Landtagsabgeordnete Halemba steht schon länger unter Druck. Kürzlich kamen neue Vorwürfe hinzu. Jetzt reagiert der Bundesvorstand, Halemba gibt sich gelassen.
 

25.04.24 19:20
6

11709 Postings, 8723 Tage majorBayern AfD: Halemba

Landtag hebt Immunität des AfD-Abgeordneten Halemba erneut auf | BR24
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat der Bayerische Landtag die Immunität des AfD-Abgeordneten Daniel Halemba aufgehoben. Das Plenum stimmte einhellig dafür. Die Staatsanwaltschaft Würzburg plant eine Anklage gegen den 22-Jährigen.
 

31.05.24 13:25
3

11709 Postings, 8723 Tage majorBayern AfD: Halemba

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen AfD-Politiker Halemba | BR24
Nach umfangreichen Ermittlungen erhebt die Staatsanwaltschaft Würzburg Anklage gegen den AfD-Politiker Daniel Halemba. Es geht unter anderem um Geldwäsche und Volksverhetzung - und den Ausdruck eines SS-Befehls, der in seinem Zimmer gefunden wurde.
 

11.06.24 12:52
2

110335 Postings, 8898 Tage KatjuschaSehr guter Kommentar zur Wahl

vor allem an uns Ostdeutsche gerichtet.

https://www.facebook.com/share/p/2vmMfH5KVSx7WhY1/?

-----------
the harder we fight the higher the wall

11.06.24 14:39
1

110335 Postings, 8898 Tage KatjuschaAber in Süddeutschland sieht es ja auch nicht viel

besser aus.

Zweitstärkste Kraft dort (meist hinter CSU) auch die AfD. Das meinten Söder und Merz wohl damit die AfD zu entzaubern, in dem man ihre Positionen teilweise übernimmt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
img_5481.jpeg (verkleinert auf 63%) vergrößern
img_5481.jpeg

11.06.24 22:00
2

110335 Postings, 8898 Tage Katjuschaich muss es mal irgendwo abspeichern

Für User in dem Thread hier sicherlich nichts Neues, aber vielen Deutschen auch bei Ariva muss man es wohl immernoch erklären.

https://krautreporter.de/politik-und-macht/...rce=pocket-newtab-de-de


Wir verstehen „Ausländerkriminalität“ grundsätzlich falsch
Die Polizeiliche Kriminalstatistik bietet immer wieder Anlass für Hetze. Ein Faktencheck.
...
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.07.24 11:27

24895 Postings, 2571 Tage goldikLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.07.24 12:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

11.07.24 16:01
2

24895 Postings, 2571 Tage goldikDie sinnvollste Maßnahme um übertriebenen

Nationalismus (Chauvinismus ) zu stoppen,
wäre die Abschaffung der internationalen Sportwettkämpfe,
Denkt mal drüber nach.  

12.07.24 08:53

2550 Postings, 1573 Tage tschaikowskyGute Idee

Und diesen Fussball gleich mit dazu. 22 überbezahlte Laufpuppen hinter einer Lederkugel. Das braucht keiner.  

12.07.24 08:59
2

2550 Postings, 1573 Tage tschaikowskyPositionen der AFD

Es gibt eigentlich gar keine Positionen , die komplett an eine Partei gebunden sind. Die AFD war - wenigstens zu Beginn - nichts anderes als die CDU, bevor Merkel sie mit Unterstützung der links-grünen Presse nach links-grün gerudert hat.
Da ist doch völlig klar, dass die CDU unter neuer (und guter) Führung wieder daran anknüpft. Das ist noch lange kein Abkupfern von AFD-Positionen.
Im übrigen sind die ja auch nicht alle verkehrt.

Das Vertrauen in die CDU/CSU kehrt langsam zurück (16 Jahre Merkel wischt man nicht mal eben so weg); und die AFD wird peu a peu Zustimmung verlieren.
Und nach Auflösung der Ampel wird die Geschwindigkeit zunehmen.
 

12.07.24 14:15
1

5239 Postings, 5781 Tage TiefstaplerEine linke Partei

Wie wäre es mal damit? Eine Partei, die lieber mal Quandt und Co. besteuert als dem Facharbeiter noch mehr Steuern für noch mehr Bürokratie und staatliche Wohltaten aus der Tasche zu ziehen? So etwas gibt es nicht, dabei wäre die Nachfrage da, wie der Erfolg des BSW zeigt. Leider sind die Russland-Büttel für freiheitsliebende Menschen unwählbar. Und kommt mir jetzt bitte nicht mit der Randgruppen-Linken oder Rotgrün...;-)




 

22.07.24 16:56
1

110335 Postings, 8898 Tage Katjuschacompact Verbot

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...ocket-newtab-de-de

Unzensiert veröffentlichen die Anwälte von Jürgen Elsässers Compact Magazin GmbH die Verbotsbegründung. So werden Mitarbeiter mit ihren richtigen Namen geoutet. Einer redete von einer Habeck-Ermordung.
-----------
the harder we fight the higher the wall

22.07.24 17:17
1

110335 Postings, 8898 Tage Katjuschayepp Tiefstapler

Ich sag ja schon seit 1-2 Jahren, dass das Umfeld eigentlich sehr gut für eine starke linke Partei wäre, aber Die Linke sich erstens medial nicht genug präsentiert und zweitens lange durch Wagenknecht gespalten wurde. Für mich war das auch der Grund, wieso ich die Partei nicht mehr wählen wollte solange sie Wagenknecht nicht rausschmießen.

Nun ging sie von selbst, aber DieLinke tut sich jetzt immernoch schwer, ihr Profil zu schärfen. Zumal Wagenknecht-Wähler ja ernshaft denken, sie wären links, nur weil als einziger Punkt dabei soziale Fragen wären, allerdings nur für Deutsche, die nicht gendern wollen, nichts von Klimapolitik halten, die Ukraine und die Nato für Schuld am Krieg halten.

Eigentlich könnte eine echte Linke Partei diese Lücke schließen, aber scheinbar besteht dafür aktuell kein Bedarf. Ich sehe es ja in meinem eigenen persönlichen, familiären Umfeld. Wenn man in meiner Familie, insbesondere der Generation meiner Eltern, Onkel/Tante und deren Freunden etc eine Wahl abhalten würde, würden 50% BSW wählen, 30% CDU/FDP und der Rest verteilt sich auf AFD und SPD. as sind halt alles Leute, die in der DDR großgeworden sind und mit Gendern nichts anfangen können, die Nato für eine Bedrohung halten, Grüne für Träumer halten und Windräder die Landschaft verunstalten. Und überhaupt würden die Medien unausgewogen berichten. Das ist hier die Grundstimmung, selbst bei Leuten, die ich nicht unbedingt als fremdenfeindlich einschätzen würde, wobei ich mich schon in den 90er Jahren ot gewundert habe, wieso in meiner Familie die damalige PDS gewählt wurde, obwohl es immer mal wieder fragwürdige Kommentare zu Ausländern gab. Insofern hat mich auch nie gwundert, wieso ein Teil der Linkswähler im Osten ab 2015 AFD wählten, und jetzt wandern diese Leute alle zur BSW rüber, weil sie so von sich behaupten können nicht rechtsradikal zu wählen, aber ansonsten alles andere auch beim BSW bekommen. Also die Abneigung zu "DEN Medien", der USA und Nato, der Klimapolitik, dem Kulturschock in Sachen Gendern, teilweise auch LGBTQ Bewegung, wobei man letzteres differenzieren muss. ... Jedenfalls schon komisch, dass wir mit BSW und AFD zwei Parteien haben, die derartig in kulturellen, gesellschaftlichen Fragen rückständig oder zumindest konservativ sind, aber DieLinke als Partei es nicht schafft, sich dadurch als Alternative zu präsentieren, zumal Grüne/SPD in Sachen sozialen Fragen ja keine Alternative sind. Es gibt aktuell eigentlich nur DieLinke, die echte linke Werte in Sachen internationaler Solidarität, gegen Deutschtümelei und für Minderheitenrechte mit sozialer Gerechtigkeit für Alle verbindet, ohne dabei radikal und dämlich wie linksradikale Parteien zu sein. Aber sie kann es überhaupt nicht medial rüberbringen. Ich kenne ein paar junge Leute, die bei der Europawahl VOLT gewählt haben, aber mir nicht richtig begründen können wieso überhaupt. Irgendwie ein bißchen ein Internetphänomen gewesen, weil die TikTok und den Wahlomat clever für sich nutzten. Aber was die letztlich in Konsequenz wollen?
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1127 | 1128 | 1129 | 1129  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben