Guillemot (WKN: 917556)

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 31.01.23 09:10
eröffnet am: 04.10.17 09:13 von: vinternet Anzahl Beiträge: 176
neuester Beitrag: 31.01.23 09:10 von: TheseusX Leser gesamt: 60170
davon Heute: 18
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

04.10.17 09:13
4

4240 Postings, 2917 Tage vinternetGuillemot (WKN: 917556)


www.guillemot.com




Moderation
Zeitpunkt: 04.10.17 14:05
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
150 Postings ausgeblendet.

19.08.21 10:38

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaHier noch ein weiterer Artikel

30.09.21 12:48

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaNeues zum Thrustmaster

ab 21. Okt. geht es los. Vorbestellungen laufen schon

https://www.thrustmaster.com/en_UK/press/...eel-officially-licensed-p  

26.10.21 20:16

50 Postings, 1197 Tage FloitBoden und Einstiegspreise

Hallo zusammen, ich beobachte das ganze hier ja schon ne ganze weile. Was denkt ihr haben wir jetzt hier nen Boden so um die 11? Danach könnte ich mir dann eine stabile langsame Aufwärtsbewegung vorstellen. Der Anstieg vom Frühjahr war sicher zu optimistisch aber langfristig wird es meiner Meinung nach sicher spannend? Die hier genannten zahlen halte ich aber für deutlich überzogen. Vielleicht in 4-5 Jahren alles andere ist ungesund.  

03.11.21 10:17
1

1314 Postings, 2182 Tage TheseusXFranzösische Perle

-> Börsengeflüster hat sich mal wieder mit Guillemot befasst, einer französischen Wachstumsperle im Bereich Gaming. Im Branchenvergleich ist die Firma aktuell noch sehr günstig bewertet.



Guillemot: Gaming-Aktie mit KGV 10
Redaktion, Small Caps November 1, 2021November 1, 2021  Gereon Kruse



"Der Chartverlauf der vergangenen fünf Monate deutet auf eine eher langweilige operative Entwicklung hin. Doch das Gegenteil ist der Fall: Nachdem Guillemot bereits zum Halbjahr rasante Zahlen im Gepäck hatte (siehe dazu auch unseren Bericht HIER), legt der französische Anbieter von Gamingzubehör wie Lenkräder (Thrustmaster) oder auch Joysticks sowie DJ-Equipment mit dem Neun-Monats-Report nochmals einen drauf und schraubt seine Umsatzprognose um 10 Mio. Euro auf nun mindestens 160 Mio. Euro herauf. Mit Blick auf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hebt Guillemot die Vorschau von zuvor über 25 Mio. Euro auf jetzt mehr als 30 Mio. Euro an. Derart viel Zuversicht ist schon allein deshalb beachtlich, weil natürlich auch die Gamingbranche unter den massiven Lieferproblemen für Elektronikzubehör zu leiden hat. Entsprechend musste auch Guillemot die Fakturierung von für das dritte Quartal vorgesehenen Verkäufen auf das Abschlussquartal verschieben.

Trotzdem kommt das Unternehmen im dritten Quartal noch immer auf eine Umsatzplus von knapp vier Prozent auf 40,7 Mio. Euro. Dabei bewegt sich Guillemot – genau wie der deutsche Wettbewerber Endor – ohnehin auf einem historisch hohen Niveau, nachdem die Corona-Panademie so viele neue Wohnzimmer-Rennfahrer und Bildschirmpiloten hervorgebracht hat. Weiterhin in die falsche Richtung bewegt sich derweil der Kurs der 443.874 im Depot befindlichen Aktien des zum Familienverbunds gehörenden französischen Spieleentwicklers Ubisoft. Per Ende September steht das Paket mit rund 23 Mio. Euro in der Bilanz – entsprechend einem Aktienkurs von knapp 52 Euro. Aktuelle Notiz: Rund 45 Euro.

Bleibt abzuarten, ob hier eine weitere Abschreibung fällig wird. Bei der jüngsten Online-Präsentation hatte CEO Claude Guillemot freilich jegliche Verkaufsabsichten dementiert. Denkbar wäre so eine Transaktion höchstens vor dem Hintergrund einer möglichen Akquisition. „Das ist keine Preisfrage, sondern eine Investmentfrage“, sagte Guillemot. Losgelöst von diesem Sonderthema: Verglichen mit Endor ist die Guillemot-Aktie mit einem KGV von knapp zehn spottbillig zu haben. Entsprechend bleibt boersengefluester.de auch bei der Kaufen-Einschätzung für den Spezialwert. Und wir sind zuversichtlich, dass höhere Kurse bei der aktuellen operativen Entwicklung nur eine Frage der Zeit sind.

Super wäre natürlich, wenn Guillemot die eigenen Investor Relations-Aktivitäten nochmals forcieren würde und sich beispielsweise auch auf deutschen Kapitalmarktkonferenzen blicken lassen würde. Denn die Story ist wirklich prima und hat noch eine Menge Potenzial. Und eine durchaus beachtliche Dividende zahlen die Franzosen sogar auch."



Quelle: https://www.boersengefluester.de/guillemot-gaming-aktie-mit-kgv-10/  

05.11.21 19:15
1

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaSpottbillig

wenn man bedenkt, dass die erwarteten KGVs der folgenden Jahre bei
6,62 (2022e) 6,44 (2023e)
liegen und das in der Gaming-Branche auch noch  

01.12.21 21:55

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaGrab it and mix :)

Seit 17.11 wird das neue DJ Control zum Mixen promoted

 

28.01.22 18:26
2

1314 Postings, 2182 Tage TheseusXGuillemot geht steil

Dürfte hieran liegen:

https://www.guillemot.com/wp-content/uploads/2022/...27th-2022_EN.pdf

- 2021er Umsatz um 47% gestiegen verglichen mit dem Vorjahr (176,8 Millionen Euro); besonders das 4. Quartal war nochmal überragend mit einem Plus von 65%

- Ausblick für 2022 Umsatz von 200 Millionen Euro  

25.03.22 09:58
2

457 Postings, 2157 Tage Dr. Q2021 zahlen

Annual Report is raus und die Anteile an Ubisoft vermiesen uns die Party (-16Mio Neubewertung). Ansonsten wäre alles top (+47% Umsatz).
https://www.guillemot.com/en/category/this-year/  

30.03.22 10:10
1

1314 Postings, 2182 Tage TheseusXTrainiert wie ein Weltmeister

"Nicht schlecht: Deutlich über 50 Investoren, Analysten und mit boersengefluester.de mindestens auch ein Vertreter der Finanzpresse haben an der virtuellen Präsentation der Jahreszahlen von Guillemot teilgenommen. Das im französischen Rennes (Bretagne) ansässige Unternehmen gehört insbesondere deshalb zu unserem sonst eher auf deutsche Firmen fokussierten Coverage-Universum, weil Guillemot mit seinen Gaming-Lenkrädern und Flugsimulator-Joysticks quasi das Pendant zu Endor ist. Die Fanatec-Produkte des bayerischen Unternehmens sind zwar noch eine Preisklasse höher angesiedelt als das unter der Marke Thrustmaster von Guillemot angebotene Konsolen-Equipment. Doch auch das, was die Franzosen im Angebot haben, lässt wohl die allermeisten Gamer-Herzen spürbar höher schlagen. Nicht minder spannend ist die Guillemot-Aktie, denn verglichen mit Endor, ist der Titel geradezu ein Schnäppchen.

Für 2021 weist Guillemot einen kräftigen Umsatzanstieg von fast 47 Prozent auf 176,76 Mio. Euro aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kam von 23,08 auf 33,00 Mio. Euro voran. Beide Zahlen liegen damit spürbar über den zuletzt im November heraufgesetzten Prognosen. Lediglich unterm Strich blieb deutlich weniger hängen als gedacht. Jedenfalls knickte der Überschuss um 54 Prozent auf 13,71 Mio. Euro ein. Ursächlich hierfür ist eine abermalige Abschreibung auf das seit vielen Jahren im Depot befindlichen Aktienpaket an dem Spieleentwickler Ubisoft. Zum Jahresende 2021 wurden die 443.874 Ubisoft-Aktien nur noch mit 19,1 Mio. Euro bewertet – entsprechend 43 Euro je Ubisoft-Anteilschein. Der aktuelle Börsenkurs von knapp 40 Euro liegt sogar nochmals leicht darunter.

[...]"

Quelle: https://www.boersengefluester.de/...ot-trainiert-wie-ein-weltmeister/  

23.04.22 13:59

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaWegen Ubisoft würde ich mir keine Gedanken machen

Selbst, wenn die aktuellen Zahlen von Ubisoft die Bilanz verhagelt haben.
Es gibt mehrere Angebote, welchen den Preis in die Höhe treiben werden, weil nicht die Vergangenheit bewertet wird, sondern die Zukunft. In diesem Fall könnten mehrere Milliarden drin sein.
Der Kurs von Ubisoft ist neulich zweistellig gestiegen.
https://www.play3.de/2022/04/23/...ondieren-einen-moeglichen-aufkauf/  

29.04.22 20:13
1

1314 Postings, 2182 Tage TheseusXGuillemot - Vollgas

"Bei der Zwischenberichterstattung zum Ende des ersten Quartals müssen sich die Aktionäre von Guillemot traditionell mit einer Wasserstandsmeldung zur Umsatzentwicklung begnügen. Die hat es dafür aber in sich, denn der französische Anbieter von Gaming-Lenkrädern und Joysticks für Flugsimulatoren – beides unter der Handelsmarke: Thrustmaster – steigerte bis Ende März 2022 die Erlöse um rund 56 Prozent auf 55,9 Mio. Euro. Damit liegen die Franzosen super gut im Rennen und bestätigen folgerichtig auch ihre Gesamtjahresprognose, die Umsätze von mehr als 200 Mio. Euro sowie ein EBIT von über 30 Mio. vorsieht. Da Guillemot demnächst noch neue Produkte an den Start bringt, scheint die Vorschau sogar zunehmend konservativ gewählt. Ein zusätzlicher Treiber für den Kurs von Guillemot sind die knapp 444.000 Aktien des Spieleentwicklers Ubisoft, die sich – aus historischen und familiären Gründen – im Depot befinden und zuletzt spürbar an Höhe gewonnen haben. Dem Vernehmen nach interessieren sich mehrere Private Equity-Gesellschaften für Ubisoft. Noch ist allerdings völlig unklar, ob die Familiengesellschafter sich überhaupt von Ubisoft trennen würden. Und auch CEO Claude Guillemot weist Verkaufsabsichten regelmäßig weit von sich (siehe dazu etwa auch unseren Bericht HIER). Nun: Stand jetzt droht wenigstens keine abermalige Wertberichtigung auf den Ubisoft-Bestand von Guillemot. Das ist ja auch schon mal ein positive Nachricht. Insgesamt bietet die Aktie ein ausgesprochen vorteilhaftes Chance-Risiko-Verhältnis und ist eine interessante Alternative zur heimischen Endor-Aktie."

Quelle: Börsengeflüster, heute vom 29.04.2022  

06.05.22 11:44

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaBright future for Guillemot

Eingestuft als "Undervalued with excellent balance sheet."
https://simplywall.st/stocks/fr/tech/epa-gui/...e-for-guillemot-epagu  

09.06.22 10:31

457 Postings, 2157 Tage Dr. QHV

Heute morgen schön gegen den Markt nach oben abgekoppelt. Dabei läuft die HV doch erst ein paar Minuten (10AM). So kanns bitte weitergehen.
 

15.08.22 10:00

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaChart macht Bahn frei für die Tops

bin gespannt, wann die 100 Tage Linie geschnitten wird von der 50er. Charttechnisch spannend!  

08.09.22 12:46

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaDas Engagement bei Ubisoft

bewegt derzeit den Kurs. Die Beteiligung von Tencent wurde von den Aktionären nicht mit Wohlwollen aufgenommen, was ich aber nicht wirklich verstehe, da übertrieben wurde aus meiner Sicht. Herdentriebeffekt :)) Guillemot wird profitieren so oder so  

31.10.22 19:21

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaGuillemot zuversichtlich

Bestätigt Ausblick
Und wegen der neuen eSports Artikel bzgl. 2023 zuversichtlich trotz Herausforderungen

https://www.guillemot.com/wp-content/uploads/2022/...oct2022_EN-1.pdf  

05.01.23 19:32

4093 Postings, 5402 Tage HotSalsaGuillemot für mich reflektiert

- kurzfristig rechne ich mit Spannungen (rein charttechnisch womöglich)
- mittelfristig rechne ich mit guten Dividenden um die 5%
- langfristig rechne ich mit einem weit höheren Wert als heute
 (Entspannung bei Lieferketten, Tendenz fallender Einkaufspreise wegen hohem Lagerbeständen bei Zulieferern, auch weil der Peak bei der Inflation erreicht sein könnte,  mögliche Entspannung geopolitischer Natur)
- relativ stabil aus Jahressicht im Vergleich zum Markt  

27.01.23 11:33

457 Postings, 2157 Tage Dr. Qguillemot-doppelte-enttauschung

31.01.23 09:10

1314 Postings, 2182 Tage TheseusXLeider im Moment enttäuschend

https://www.boersengefluester.de/guillemot-doppelte-enttauschung/

Doppelte Enttäuschung, wirklich ärgerlich. Aber ich bleibe dabei und langfristig auch positiv eingestellt. Bin allerdings auch schon im ersten Coronajahr 2020 eingestiegen und auch aufgrund des guten Einstiegskurses recht entspannt. Bin sogar eher am überlegen, nochmal nachzukaufen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben