Deutsche Pfandbriefbank ist Solide

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 02.03.24 13:17
eröffnet am: 15.05.23 17:21 von: DerSkorpion Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 02.03.24 13:17 von: DerSkorpion Leser gesamt: 26115
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

15.05.23 17:21
2

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionDeutsche Pfandbriefbank ist Solide

Zinsen sind schnell gestiegen, von daher Risikomanagement muss sorgfältiger sein …

… und das genau mit „restriktive Kreditvergabe“ geschieht …  hier … bei Deutsche Pfandbriefbank

… dauert halt länger und passt Ergebnis/ Resultat/Abschluss nicht in einem Quartal …  

Na und? Wie lange auch man hier zurückblickt, Ergebnisse waren besser als Prognosen …, sei denn Unerwartetes passiert … klar!

Prognose für das Gesamtjahr erreicht werden kann … natürlich „kann“ … alles andere wäre unseriös …  

Jetzt handeln paar Aktionäre, Aktienverwalter … kopflos, weil sie nur quartalsweise denken und nur an Quatsch, wie 200-Tage-Linie glaube … wie beim Wetter … Bauernregel … trifft manchmal zu, aber öfter auch nicht …

Charttechnik ist sowieso mehr ein Beschäftigungsspiel für diejenige, die keine Ahnung haben/ sich mit Substanz der Aktien nicht befassen wollen … schnell gelernt, dann kann man sich als Aktienverwalter/ -kenner ausgeben …      
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
18 Postings ausgeblendet.

02.11.23 11:59
3

63 Postings, 1756 Tage Arnoldo123Schmerz ..

.. wird immer größer für die Shorties. Je mehr ihr kauft, desto heftiger wird der Schmerz :)  

11.11.23 13:36
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionBörse ist nix für schwache Nerven

Wie bereits erwähnt, hat die drastischen Zinserhöhungen der meisten Zentralbanken einen Schock ausgelöst, der besonders den Kreditsektor betraf.

Dadurch haben sowohl Kreditgeber als auch Kreditnehmer Zeit gebraucht, sich neu zu orientieren … mussten Rahmenbedingungen, Wirtschaftspläne, Anträge … angepasst werden … dadurch ist ein Quartal auch für Deutsche Pfandbriefbank quasi verloren gegangen …

Die Kosten für Risikovorsorge werden an Kunden weitergegeben …

Zusammengefasst, die Ergebnisse liegen etwa ein Quartal zurück … Q3/23 entspricht Q2/2022 … insgesamt für langfristig Investierte ändert sich kaum … wie auch Dividende für 2023 angepasst wird … verschoben aber nicht aufgehoben …
 

24.11.23 15:48
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionPS:

Die Deutsche Pfandbriefbank hält trotz der Krise am Immobilienmarkt an ihren Plänen für das Neugeschäft in diesem Jahr fest. Vorstandschef Andreas Arndt rechnet weiterhin mit einem Neugeschäftsvolumen zwischen 6,5 und 8 Milliarden Euro, wie der Gewerbeimmobilien-Finanzierer bei der Vorlage endgültiger Quartalszahlen mitteilte.

Also in Spur …

Die Deutsche Pfandbriefbank hat sogar während der Pandemie, als andere in Schieflage gekommen sind, Dividende bezahlt …

Also Ruhe bewahren …
 

29.11.23 15:04

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionSigna

Das bisher größte bekannte Kreditexposure hat die Schweizer Privatbank Julius Bär. In Deutschland sollen vor allem Landesbanken wie die LBBW oder BayernLB zu den Schuldnern von Signa gehören. Aber auch Privatbanken wie die Citi oder die Hypovereinsbank sollen bei Signa engagiert sein.

Signa … verscherbeln würde momentan kaum was bringen … retten … besseres Umfeld abwarten … eher … Gläubiger wissen es …    

01.12.23 17:42

47 Postings, 361 Tage DerSkorpion...

Das ist allseits bekannt, dass intentionelle Investoren, ihre Depots periodisch, vor allem Ende des Jahres, umgestalten,  … steuerliche Maßnahme getroffen, Geld zur Ausschüttung flüssig gemacht, Depots optimiert/ Bilanz aufgehübscht … Bilanz dieses Jahres ist schließlich Argument für Erwerb neuer Anlegern im nächsten Jahr

Sehr oft werden ja diese Optimierungen von Apps/ Algorithmen/ KI durchgeführt … wissen wir ja.
Natürlich fließen Daten, wie negatives Umfeld in Allgemeinen und extremen Verlauf der Einzelwerte, in Entscheidungsprozess rein und vorrangig aussortiert …  

Immobilien und Kredit gebundene Geschäfte sind momentan negativ bewertet … was auch in dieser Branche passiert, werden alle in Sippenhaft genommen … Aktien extrem an Wert verloren.

Jetzt zu sagen, ob diejenige, die verkaufen, oder die, den selbige kaufen, Fehler machen, ist zu früh …

Ich bleibe investiert, weil ich, wie schon geschrieben habe, keinen Anlass zum Verkaufen sehe.

Aber, kritische Meinungen muss man nicht nur ertragen, sondern würdigen … wer zu mehr Information beiträgt, ist immer zu begrüßen …


 

01.12.23 18:26

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionVielleicht interessant

Vor allem ohne Deutsche Pfandbriefbank


Der Österreicher René Benko schuf mit Signa einen Konzern mit Hunderten Tochtergesellschaften. Von der Insolvenz seiner Holding dürften viele seiner Geschäfte mit Immobilien und im Einzelhandel betroffen sein - und auch Banken. Ein Überblick.
 

29.12.23 23:19
1

581 Postings, 543 Tage portnoisp erhoeht

lz 5 Jahre schau ma mal  

08.01.24 12:35
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionGutes Neues!

Wenn um Aktien geht, sind für viele Anleger die „Experten-Meinungen“ entscheidend.

Es gibt selbsternannte Experten, die „durchlaufen“, Aktien mit Scheinargumenten „bewerten“, oder malen sie paar Diagramme/Linien auf und nennen „analysieren“, also Dummschwätzer …

Es gibt auch Experten ... meinen nicht nur, sondern investieren sie auch, wie BlackRock hier mit 3,7% …, also in der Tat eine fundierte Analyse voraus … dennoch habe sie auch keine Glaskugel …

Das wissen wir alle und entscheiden wir trotzdem divers … kaufen/ halten/ verkaufen … Börsenalltag …

Was bringt aber, wenn man dauernd Kurse sich anschaut, die Aktien „Händchen hält“ und täglich jubelt/ jammert, wenn man keinen Daytrader ist … für mich nicht nachvollziehbar …
 

08.01.24 14:18
1

340 Postings, 1123 Tage ShoppingmannPBB

Ehrlich gesagt, ich bin kein Daytrader, nur hin und wieder.........
Dennoch interessieren mich hier die Kommentare, ob sie nun "jubeln oder jammern", weil es unter Umständen den eigenen Horizont erweitert oder ergänzt.
Jeder hat hier einen eigenen Blickwinkel und sucht oder findet Nützliches oder weniger (für ihn) geeignete Kommentare.
Man mag das vielleicht nicht verstehen, aber auch das ist individuelle Sichtweise....
Ich freue mich jedenfalls immer auf Kommentare, Fakten, Wissenswertes, Danke!
Meine Sichtweise zu PBB hatte ich schon dargelegt.  

25.01.24 18:14
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionEs gibt immer eine Tür nach draußen

Nicht mal 1% von Gesamtaktien werden hier täglich gehandelt …

Wahrscheinlich vieles … aus der einen Tasche in die andere … mit Derivate Geld verdient? … welches Spielchen auch immer.

Ich bin gelassen und, wie schon erwähnt, erwarte eine Dividende von 0,9 bis 1,20.

Aber, was mich stört, wenn ich hier reinschaue … diese Jammertüten …  
 

25.01.24 18:19
1

174 Postings, 5297 Tage llbudel@derscorpion

Hallo
Woher hast Du die erwartete Dividende her? Im anderen thread und auf Wallstreet wurde das sehr gut hergeleitet, dass man für 2023 max. Zwischen 0,22-0,28€ rechnen kann. Also Deine Divi Angabe macht keinen Sinn (zumal die zusätzliche Dividenausschüttung von 25% dieses Jahr nicht gezahlt wird. D.h Ausschüttungsquote ist 50%).
 

01.02.24 07:37
2

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionThread hier sauber halten!

Verschont mich mit Herleitungen/ Analysen/ oder andere Internet-Zitate (Ergüsse!) … dummes Geschwätz!

Darüber hinaus kann jeder Nachrichten/ Fakten selbst lesen …  

07.02.24 14:07

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionDazu gekauft!

Ich dachte wirklich nicht, dass ich die Aktie noch so günstig kaufen kann.



Fakt bis jetzt nur: PBB erfüllt Ergebnisprognose 2023



Alles andere und nur heiße Luft! cool

 

08.02.24 15:32
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionVergleich Apfel mit Birne

PBB ist ein Kreditinstitut, international tätig!

Wer sagt, …  diese Aktie risikoreich ist … kann stimmen … aber welche Aktie nicht?

Wer in einem Kreditinstitut/ Bank/ Finanzinstitut usw. investiert, kennt die Risiken …

Bei Kreditvergabe wird Gegebenheiten bewertet/ Rückzahlungspläne erstellt … ändert sich unerwartet was, muss institutionell darauf reagieren werden … trotzdem, Immobilien ist sicherste Kreditbranche … … wegen Sicherheiten, die hinterlassen werden …, direkt mit Immobilien … Vertrieb/ Vermittlungen usw. hat nichts zu tun …  

Momentan wird alles PBB angelastet … Immobilien- und Finanzbranche, wenn was schiefgeht …

Wenn PBB nicht publiziert, weil nichts Neues gibt oder doch tut und wiederholt, was alles bekannt ist … wird negativ interpretiert …  

Was wird eigentlich PBB vorgeworfen und verkauft?

Weil ein Kreditinstitut ist/ Hauptgeschäft Immobilien? Das wusste man, als Aktie gekauft hat …

Weil PBB alle Turbulente bis jetzt überwunden hat, mehr Rücklage (keine Verluste) gebildet hat, als nötig /Basel II und trotzdem seine Prognose von 3. Quartal/ Gewinn erreicht hat?

Fakt ist, dass bei PBB sich nicht geändert hat, was schon beim Bericht 3.Q. bekannt geworden ist …

Also dann, warum diese Abschläge letzte Zeit mit hohen Umsetzte? Ich weiß es nicht … deswegen halte ich mich an Fakten … lasse mich auch nicht verunsichern, auch nicht, wenn irgendein Geldinstitut / Immobiliengeschäft Probleme bekommt, … jede Aktie findet ja Käufer … Käufer wissen schon warum …

Ich frage mich schon, warum die Leute, die selber behaupten, hier nicht investiert zu sein und kein Interesse auch haben, zu investieren … sich keine Muhe/ Zeit scheuen, hier anderen eines Besseren zu belehren … Nächstenliebe? … Schadenfreude? … oder was …?
 

09.02.24 21:59
2

11230 Postings, 3643 Tage Berliner_DerSkorpion

Vermutlich, weil man schon dieses Jahr mit sinkenden Zinsen rechnet.  

16.02.24 17:18
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionRatingagentur

S&P hat die Kreditwürdigkeit der Deutschen Pfandbriefbank abgestuft,  von "BBB/A-2" auf "BBB-/A-3" gesenkt.

Dadurch sind meiste institutionellen Anleger verpflichtet, die Aktie zu verkaufen.

Wie viele dieses Rating wert ist, werden wir erleben.

Moody's und S&P gehören letztlich denselben amerikanischen Investoren. Zu den Eigentümern von Moody's und McGraw-Hill, dem Mutterkonzern von S&P, gehören auch weitere amerikanischen Fondsgesellschaften: Vanguard, Capital World, State Street, BlackRock, um nur ein paar zu nennen.  

16.02.24 17:38
3

1845 Postings, 3162 Tage lordslowhandRating-Agenturen machen das, was der Name sagt:

16.02.24 18:37
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionPS zu #35

Ratingagenturen sind vergleichbar mit TÜV …, privat und deshalb gewinnorientiert …

Die werten auf Grundlage der vorliegenden Daten … je nach Daten können auch falsch liegen …

Meiner Meinung nach, liegen hier/ PBB falsch …, weil alle Fakten noch nicht vorliegen haben können …



 

 

24.02.24 23:08

5197 Postings, 901 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.02.24 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

02.03.24 08:38
1

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionLV

Alle Beteiligte an der Börse sind Spekulanten, die auf Gewinne aus sind … ist doch klar … dazu gehören auch LV … erlaubt, also legitim …

Ob ein großer Investor einsteigt oder LV tätigt, beeinflusst den Kurs … halt in verschiedenen Richtungen … hierbei eine gute Absicht zu unterstellen und andere nicht oder sogar moralische Keule zu bemühen, ist natürlich sinnfrei … alle wollen Profit …, wie Kleinanleger auch …

Rating von S&P hat zuletzt unerwarteten Kursrutsch verursacht, was sogar LV nicht auf dem Zettel hatten. Wenn ich Kurse zuletzt anschaue, habe ich den Eindruck, dass LV diesen Kursrutsch nutzen, um Gewinne zu realisieren und sich neu zu positionieren.

Wie ich sehe, hast sich die Faktenlage zu PBB nicht geändert … dafür müssen wohl alle, auch LV, bis 7. März warten und hoffen …

Meiner Meinung nach, egal was am 7. März auch berichtet wird, wird divers interpretiert … entscheidend wird sein, wenn Dividende (D) bekannt gegeben wird … Kurs wird sich Richtung 10 x D bewegen …
 

02.03.24 11:26
1

8644 Postings, 5062 Tage Resol_i#39

vielleicht sind die LV auch wie eine Art Wächter........wenn sie sich positionieren stimmt etwas nicht.

Bei Wirecard lagen sie richtig und wer die Filmdoku dazu gesehen hat, kann sich nur gewundert haben was alles möglich ist.

Ich hoffe auch für alle Investierten das es hier nicht so schlimm ist, aber die Vergangenheit hat auch hier schon gezeigt was alles möglich ist.
 

02.03.24 11:44
1

5197 Postings, 901 Tage isostar100@resol_i

hahaha...wirecardvergleich...hahaha...

so verzweifelt, herr leerverkäufer?  

02.03.24 12:23

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionLV als eine Art Wächter?

… sehr naive Vorstellung … wie geschrieben, LV, wie alle anderen Spekulanten … kochen auch nur mit Wasser … Fakten sprechen für sich … erst dann, weiß jede/r, ob richtig gelegen hat, wenn diese Fakten bekannt werden …

Von daher die Behauptung „wenn LV sich positionieren, stimmt etwas nicht“ ist genauso spekulativ …

Es kann sein, dass mal LV recht hatten, aber in diesen Fällen haben Sie mit ihren konkreten Argumenten/ Fakten belegt und so auch einen Kursrutsch in eigenem Sinne verursacht … nachvollziehbar … ansonsten nur spekulativ eingestiegen … unter dem Motto: in trübem Wasser kann man gut fischen … bei PBB fehlen bis jetzt Argumenten/ Fakten … nur getrübtes Umfeld …, was natürlich auch PBB in Mitleidenschaft zieht/ gezogen hat … aber wie weit, muss man Fakten abwarten
 

02.03.24 12:47

8644 Postings, 5062 Tage Resol_i#42

wer hat Schuld wenn das"Wasser trüb"ist die LV oder die PBB......€-)))

Die BiG LV machen ihre Hausaufgaben durchleuchten die Buden und handeln....


 

02.03.24 13:17

47 Postings, 361 Tage DerSkorpionUnsinn!

Ich habe keine Schuldfrage gestellt und niemanden beschuldigt …

Weil LV spekulativ handeln, machen auch Verluste …

Soll erst gelesen werden, bevor … kommentiert wird … und nur sachlich …, ansonsten hier deplatziert …
 

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: llbudel, Resol_i