Dividendenrendite und Tech-Gegegengewicht

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 15.04.19 10:10
eröffnet am: 01.05.15 12:13 von: Libuda Anzahl Beiträge: 1072
neuester Beitrag: 15.04.19 10:10 von: Dat wedig n. Leser gesamt: 390011
davon Heute: 96
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 43  Weiter  

01.05.15 12:13
4

52449 Postings, 5674 Tage LibudaDividendenrendite und Tech-Gegegengewicht

haben gestern zu einem Kauf von 400 Stück geführt.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-Renditen-fischen-4263284  

01.05.15 12:19

52449 Postings, 5674 Tage LibudaDas ist nach dem Kauf von Vale

ein weiterer Versuch die Tech-Lastigkeit meines Depots zu reduzieren - aber kein Votum gegen Tech-Werte.  

01.05.15 12:35

52449 Postings, 5674 Tage LibudaSehr ausschüttungsfreudig

The quarterly dividend level shall reflect the present and expected future cash flow generation of the Company. To this end, a target level for net interest bearing debt is determined, reviewed and updated on a regular basis. When the target is met, at least 75% of the annual free cash flow after operational and financial commitments will be distributed as dividends.

http://www.marineharvest.com/investor/share-and-bond-info/dividend/

An sich mag ich so viel Ausschüttung nicht, denn ich interpretiere das i.d.R. so, dass man keine Investitionsmöglichkeiten im Unternehmen sieht. Aber selbst dieser Vorbehalt wird bei mir durch die Höhe der Dividendenrendite entkräftet. Mit hohen Dividenden-Schwankungen wird man bei dieser Bindung an den Cash Flow in einer Branche mit stark schwankenden Produktpreisen allerdings leben müssen.  

03.05.15 22:56
1

4 Postings, 2855 Tage geldgeiles LuderSehr gute Perspektiven

Was spricht in meinen Augen für ein Investment:
-Die Fischnachfrage wird weiter steigen.
-Marine Harvest ist Marktführer in dem Bereich und wird auch in Zukunft davon profitieren.
-Obendrein dank John Frederiksen eine sehr Shareholder Value orientierte Unternehmensausrichtung.
-Was besonders positiv ist: Trotz große Umsatzeinbußen in Russland wurde aufgrund der daraus folgendern niedrigeren Fischpreise eine höhere Nachfrage in Europa verursacht und somit ausgeglichen. Auch in dieser Krise relativ wacker geschlagen. Einige Analysten hatten das Investment aufgrund der Handelssanktionen gesenkt. In meinen Augen besonders positiv.
-baldige Umsatzzuwachs mit entsprechenden Skaleneffekte durch eventuelle Aquinova Übernahme in Chile und damit auch höhere Diversifikation vom europäischen Markt.

Was spricht gegen ein Investment:
-Zyklischer Markt wegen Fischpreisschwankungen
-Im Benchmark mit anderen Fischunternehmen relativ teuer
-"klassische" Risiken wie Währungsrisiken, evtl. politische Risiken (Chile), etc.


Alles in allem überwiegen in meinen Augen die Pros gegenüber den Cons.
Die Fantasie stimmt, Dividende stimmt und die Strategieebene stimmt.

Alles meine persönliche Meinung und keine Kauf oder Verkaufsempfehlung!  

04.05.15 12:23

4 Postings, 2855 Tage geldgeiles LuderUppss...

nicht Acuinova sondern Aqua Chile heißt das unternehmen...  

13.05.15 23:03

52449 Postings, 5674 Tage LibudaHoffen wir auf

Fischer's Fritz fischt frische Fische: Was mich zu dem Investment bewogen hat, ist die Tatsache, dass der Futtereinsatz pro erzeugtem Kilo Produkt sehr viel niedriger ist als bei Fleisch, z.B. Rindfleisch und auch allen anderen Fleischarten.  

21.05.15 12:48

52449 Postings, 5674 Tage Libudaq1-2015-results-earnings-call-transcript

21.05.15 20:40

5051 Postings, 3803 Tage mikkkihabe

heute auch nochmal nachgelegt. Bald ist ja HV und dann gibt es wieder Divi, bzw. ich hoffe das der Kurs bis dahin steigt.  

24.05.15 00:10

52449 Postings, 5674 Tage LibudalSoche Überlegunge wie die in #7sind natürlich

von sehr langfristiger Natur: " ...dass der Futtereinsatz pro erzeugtem Kilo Produkt sehr viel niedriger ist als bei Fleisch, z.B. Rindfleisch und auch allen anderen Fleischarten."

Aber ich stehe nun einmal auf solche Überlegungen - umso mehr, wenn das Futter tatsächlich bald "an den Bäumen wachsen sollte", also Pinien zu Fisch-Futter verarbeitet werden können, wie man verschiedentlich lesen kann.  

24.05.15 22:59

52449 Postings, 5674 Tage LibudaUnd das muss man auch überlegen

25.05.15 09:03

52449 Postings, 5674 Tage LibudaDier Aussagen des vorstehenden Artikels

rational zu kommentieren, ist mir nicht möglich.  

28.05.15 08:39

747 Postings, 2359 Tage buzzlerAbwärtstrend

ist leider immernoch bestens intakt.

Ich habe die Firma schon einige Wochen auf der Watchliste, aber ein Kaufargument ist mir bisher noch nicht gekommen. Jetzt nach der Dividende werden sicherlich auch noch einige abspringen.

MH ist momentan nicht billig. Zusätzlich notieren wir unterhalb der 200 Tage-Linie.

Evtl. dreht die Aktie bei rund 9,30 € wieder längerfristig aufwärts... da es in diesem Bereich einige interessante Chart-Marken gibt.

Mal sehen...  

07.06.15 21:39

52449 Postings, 5674 Tage LibudaDividenden waren

aber okay.  

13.07.15 11:59
3

717 Postings, 2187 Tage Geldmeister 2014Marine Harvest: Kaufempfehlung Börse Online

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-nicht-1000702295/2

Das Kursziel ist mit 13,10 Euro m.E. noch sehr bescheiden angesetzt, wenn man bedenkt dass sich die Lachsnachfrage bis 2020 glatt verdoppeln soll.

Bei einer Dividendenrendite von um die 6 Prozent, kann man sich schon mal auf deutlich höhere Kurse freuen und dann doppelt profitieren.

Jedenfalls auch so eine Aktie, die man nicht mehr hergeben möchte wenn man sie erst mal im Depot hat.  

16.07.15 11:51

52449 Postings, 5674 Tage LibudaVorschau auf Q2

In connection with the presentation of the Q1 2015 results, Marine Harvest guided a total harvest volume of 107 thousand tonnes (GWE) for Q2 2015 (including MH Chile).

Note:
(1) The harvest volumes are provided in gutted weight equivalents (GWE). The figures include salmonid species only.


Additional information

Operational EBIT for the Group was approximately NOK 700 million in Q2 2015 (NOK 1,220 million in Q2 2014).

Total operational EBIT per kg through the value chain were approximately as follows for the main sources of origin:

?Norway            NOK 9.7


?Scotland          NOK 5.4


?Canada            NOK 2.1


?Chile                NOK -4.6


Insurance coverage in relation to the Calbuco volcanic eruption has positively impacted the operational EBIT for Marine Harvest Chile by approximately USD 5 million in the quarter. The announced restructuring of Marine Harvest Chile, whereby a provision of USD 11 million has been made, is not included in operational EBIT. This amount will be included in a separate line "Restructuring costs" in the complete quarterly report.

Reported net interest bearing debt (NIBD) was approximately NOK 7,700 million at the end of the quarter.

The complete Q2 2015 report will be released on 12 August at 07:00 CET.
 

17.07.15 16:05

11942 Postings, 4908 Tage rightwingalso

mit meinen steuerpflichtigen nachkäufen nach 2008 hab ich mehrfach jongliert bei 50 ct rein, bei 82 ct raus, etc. seit dem reversesplit ist das papier aber aufgewertet und interessant für fonds und institutionelle - mein kaufmittel des altbestandes liegt bei 40 ct / 4 euro nach split ... unter 16 eu geb ich kein blatt mehr ab.  

18.07.15 21:42
1

52449 Postings, 5674 Tage LibudaNach längerem Anlauf wieder im grünen Bereich

niedrige Bewertung - aber Fischzucht ist nicht ganz ohne Risiken (siehe Chile).

Aber meines Erachtens ein Papier für Anleger, die Schwankungen aussitzen können und hohe Dividendenausschüttungen mögen, was allerdings für mich nicht unbedingt ein Kaufkriterium ist.  

08.08.15 23:47

52449 Postings, 5674 Tage LibudaMarine Harvest is world's leading seafood company

Marine Harvest is the world's leading seafood company. We offer our customers and consumers a wide range of seafood products and produce one fourth of the world's farmed salmon.

Marine Harvest has salmon farming and processing activities in Norway, Chile, Scotland, Canada, Ireland and the Faroes. Value adding processing activities take place in the US, France, Belgium, the Netherlands, Poland and Chile. In addition Marine Harvest has several sales offices worldwide.

The company is present in 24 countries and has 10 600 employees worldwide. It is listed on the Oslo Stock Exchange and NYSE (ticker: MHG).

Quelle: Linkedin  

18.08.15 09:10

621 Postings, 1789 Tage Henri72Bin schon seit 2013 drin

Mag die Aktie. Schütten mir momentan zu viel aus. Was meint ihr werden die Chile in den Griff bekommen und in welchen Zeitrahmen? War ja absehbar, dass sie erst mal investieren müssen und mit der Lachslaus fertig werden müssen. Aber hatte gehofft die schaffen dies kurzfristig. Sieht nun nicht danach aus.  

24.08.15 23:16
1

52449 Postings, 5674 Tage LibudaMeines Erachtens

ist heute ein Tag zum Nachfassen für langfristig orientierte Anleger.  

25.08.15 07:56

621 Postings, 1789 Tage Henri72Werde ich auch tun

Das Fischaktien wegen Crash in China so abgewertet werden kann ich nicht einsehen. Haben alles was nur annähernd mit Rohstoffen zu tun hat in den Keller geschickt. Der erstarkte Euro dürfte kaum ein Grund gewesen sein.  

29.08.15 12:34

52449 Postings, 5674 Tage LibudaVielleicht hilft das beim Cooling Down

30.08.15 11:53

621 Postings, 1789 Tage Henri72wenn sie den Ebit per kg halten oder verbessern...

dann wird doch alles gut. Ich denke dies werden sie schaffen. Auch in Chile werden sie früher oder später ihre Probleme lösen, lösen müssen, dann geht es dicke nach oben.

2014 "Operational EBIT (NOK per kilogram harvested salmonid) - 10.16"

Viele Anleger gehen halt raus aus allen Aktien, die in den letzten Jahren etwas riskant waren. Ich bin zuversichtlich. Bin ja auch dick drin. Was mich ärgerte war die Dividende. Sie war zwar Rückzahlung vom Eigenkapital, aber man zog nur die norw. Quellensteuer nicht ab. In Deutschland wie immer Kapitalsteuer,... Ich fragte nach, man sagte mir, bei deutschen Aktien hätte man diese nicht abgezogen. Eben verlogen. Man kann bei dem deutschen Steuerrecht durch die Decke gehen.
 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 43  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben