SMI 11?034 0.4%  SPI 14?142 0.3%  Dow 33?588 -2.0%  DAX 15?150 0.2%  Euro 1.0973 -0.1%  EStoxx50 3?947 0.0%  Gold 1?815 -1.2%  Bitcoin 49?281 -3.9%  Dollar 0.9087 0.6%  Öl 69.1 0.6% 

Trivago auf lange Sicht ein Gewinn

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12
eröffnet am: 17.12.16 23:39 von: 24dan Anzahl Beiträge: 113
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12 von: Etzelsys64 Leser gesamt: 44889
davon Heute: 16
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

17.12.16 23:39

824 Postings, 2891 Tage 24danTrivago auf lange Sicht ein Gewinn

Ersten Berichten zufolge ist der Start entäuschend...
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...gang-enttaeuscht/

...wo hin mag die Reise gehen?

 

05.03.17 01:49

145 Postings, 1820 Tage broker-pokerInfo

Trivago will die Umsatz-Milliarde knacken
VonKatrin Terpitz
Das erste Mal seit dem Börsengang hat Trivago Zahlen vorgelegt. Das Düsseldorfer Hotelportal hat 2016 beim Umsatz stark zugelegt, obwohl unterm Strich ein Verlust bleibt. 2017 soll die Umsatz-Milliarde geschafft werden.

Link per E-Mail senden
Tweet mit Link zum Artikel senden
Link zum Artikel auf Facebook teilen
Link zum Artikel auf Google+ teilen
Link zum Artikel bei Whatsapp teilen
Link zum Artikel auf Xing+ teilen
Link zum Artikel auf Linkedin teilen
Malte Siewert, Rolf Schrömgens und Peter Vinnemeier (v.l.n.r.) freuen sich über den Börsengang ihres Hotelsuchportals an der Nasdaq Mitte Dezember. Nach holprigem Start ist der Aktienkurs von Trivago gestiegen ? auch dank guter Jahreszahlen. Reuters
Trivago-Gründer

Malte Siewert, Rolf Schrömgens und Peter Vinnemeier (v.l.n.r.) freuen sich über den Börsengang ihres Hotelsuchportals an der Nasdaq Mitte Dezember. Nach holprigem Start ist der Aktienkurs von Trivago gestiegen ? auch dank guter Jahreszahlen.

Quelle: Reuters

DüsseldorfDie Hotelsuchmaschine Trivago profitiert weiter vom weltweiten Trend zur Onlinebuchung. In 55 Ländern betreiben die Düsseldorfer Webseiten, die Hotelpreise vergleichen und Nutzer an Buchungsportale weiterleiten. Der Umsatz von Trivago stieg im Gesamtjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 53 Prozent auf 754,2 Millionen Euro. ?Nach elf Jahren ist so ein kräftiges Wachstum nicht mehr selbstverständlich?, sagte Trivago-Chef Rolf Schrömgens dem Handelsblatt. Er hatte das Start-up 2005 mit seinen Studienfreunden Peter Vinnemeier und Malte Siewert in Düsseldorf gegründet.


Heute beschäftigt das Hotelportal rund 1.200 Mitarbeiter, zum Jahresende dürften es knapp 2.000 sein. In diesem Jahr will Trivago die Umsatz-Milliarde knacken. ?Für 2017 peilen wir ein Umsatzwachstum von etwa 45 Prozent an. Zudem wollen wir langsam profitabler werden.?  

30.03.17 17:18

145 Postings, 1820 Tage broker-pokerGut für uns :)

Booking.com muss Betrieb in Türkei einstellen

Das Hotelportal Booking.com lockt mit Unterkünften zu Schnäppchenpreisen. Ein türkisches Gericht hat den Service nun verboten. Die Begründung: unfairer Wettbewerb.  

10.05.17 09:29

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandinteressante Kursentwicklung, aber

wo bekomme ich mehr Infos über diese Aktie? OnVista kann nicht mal die Marktkapitalisierung nennen  :-(  

15.05.17 15:46

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandQuartalsergebnis

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...rter-2017-results-5477643

Düsseldorf - May 15, 2017 - trivago N.V. (NASDAQ:TRVG) announced financial results today for the quarter ended March 31, 2017. Highlights Total revenue increased to ?267.6 million in the first quarter of 2017 compared to ?159.4 million in the first quarter of 2016, representing a 68% increase period over period The number of Qualified Referrals increased by 60% period over period to 177.2 million in the first quarter of 2017, compared to 110.5 million in the first quarter of 2016 Revenue per Qualified Referral in the first quarter of 2017 increased by 4% period over period Net income increased to ?7.7 million in the first quarter of 2017, turning positive from ?(0.1) million in the first quarter of 2016 Adjusted EBITDA was ?19.3 million in the first quarter of 2017 compared to ?7.7 million in the first quarter of 2016, reflecting an increase of 151% period over period Financial Summary & Operating Metrics (? millions unless stated)   Three months ended March 31, Metric 2017 2016 ^ Y/Y Total Revenue 267.6 159.4 68% Qualified Referrals (in millions) 177.2 110.5 60% Revenue per Qualified Referral (in ?) 1.49 1.43 4% Operating income 12.5 0.3 n.m. Net income (loss) 7.7 (0.1) n.m. Net income (loss) attributable to trivago N.V. 5.2 (0.0) n.m. Return on Advertising Spend 121% 120% 110 bps Adjusted EBITDA (1) 19.3 7.7 151% n.m. - not meaningful(1) "Adjusted EBITDA" (Adjusted Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization) is a non-GAAP measure. Please see "Definitions of Non-GAAP Measures" and "Tabular Reconciliations for Non-GAAP Measures" on pages 18-19 herein for explanations and reconciliations of non-GAAP measures used throughout this release. Discussion of ResultsYou should read the following discussion together with our unaudited financial information included with this release and the section contained in our annual report on Form 20-F for the year ended December 31, 2016, "Item 5. Operating and Financial Review and Prospects". Certain information and disclosures normally included in consolidated financial statements prepared in accordance with U.S. Generally Accepted Accounting Principles (US GAAP) have been omitted from this release.As used herein, references to "we", "us", the "company", or "trivago", or similar terms shall mean trivago N.V. and, as the context requires, its subsidiaries.We have historically conducted our business through trivago GmbH, and therefore the comparative historical financial information for the three months ended March 31, 2016 included herein present the results of operations and financial condition of trivago GmbH and its controlled subsidiaries. In connection with our initial public offering in December 2016, trivago N.V. became the holding company of trivago GmbH, as a result of which the historical consolidated financial statements of trivago GmbH became the historical consolidated financial statements of trivago N.V. Overviewtrivago is a global hotel search platform. Our mission is to "be the traveler's first and independent source of information for finding the ideal hotel at the lowest rate." We are focused on reshaping the way travelers search for and compare hotels, while enabling hotel advertisers to grow their businesses by providing access to a broad audience of travelers via our websites and apps. Our platform allows travelers to make informed decisions by personalizing their hotel search and providing access to a deep supply of hotel information and prices. As of December 31, 2016, we offered access to approximately 1.4 million hotels in over 190 countries.We believe that the number of travelers accessing our websites and apps makes us an important and scalable marketing channel for our hotel advertisers, which include OTAs, hotel chains and independent hotels. Additionally, our ability to refine user intent through our search function allows us to provide advertisers with transaction-ready referrals. We generate revenues primarily on a "cost-per-click," or CPC, basis, whereby an advertiser is charged when a user clicks on an advertised rate for a hotel and is referred to that advertiser's website where the user can complete the booking.Referral Revenue, Other Revenue, Qualified Referrals & RPQRReferral Revenue by Segment & Other Revenue (? millions)   Three months ended March 31, 2017 2016 ^ ^ % Y/Y Americas 102.2 57.8 44.4 77% Developed Europe 113.5 78.9 34.6 44% Rest of World 48.6 21.3 27.3 128% Total Referral Revenue 264.3 158.0 106.3 67% Other Revenue 3.4 1.4 2.0 143% Total Revenue 267.6 159.4 108.2 68% Note: Some numbers may not add up due to rounding.For the first quarter of 2017, total revenue increased 68% compared to the first quarter of 2016, with strong growth in all three segments. The growth was primarily driven by an increase in advertising spend both during the fourth quarter of 2016 and the first quarter of 2017.In Americas, Referral Revenue was ?102.2 million, an increase of 77% period over period during the three months ended March 31, 2017. Developed Europe continues to show solid growth, with Referral Revenue increasing to ?113.5 million, or 44% period over period in the first quarter of 2017. The Rest of World (RoW) segment continues to follow a strong growth trajectory, mainly driven by increased marketing activity in Japan, India and Russia. Referral Revenue for the segment was ?48.6 million in the first quarter of 2017, an increase of 128% period over period.At the end of the first quarter in 2017, over 280,000 hoteliers engaged through Hotel Manager directly with our platform, of which over 30,000 subscribed to Hotel Manager Pro. trivago receives a fee for Hotel Manager Pro subscriptions, driving the 143% growth in Other Revenue.Qualified Referrals by Segment (in millions)   Three months ended March 31,   2017 2016 ^ ^ % Y/Y Americas 55.5 33.6 21.9 65% Developed Europe 73.6 54.5 19.1 35% Rest of World 48.2 22.4 25.8 115% Total 177.2 110.5 66.7 60% Note: Some numbers may not add up due to rounding.During the first quarter of 2017, growth in QRs was 60% period over period, with 55.5 million, 73.6 million and 48.2 million QRs in Americas, Developed Europe and RoW, respectively. The growth rate reflected users' increased awareness of our brand, continued strong TV advertising spend and an increase in investment in performance marketing channels.Revenue Per Qualified Referrals by Segment (in ?)   Three months ended March 31, 2017 2016 ^% Y/Y Americas 1.84 1.72 7% Developed Europe 1.54 1.45 6% Rest of World 1.01 0.95 6% Consolidated RPQR 1.49 1.43 4% In the first quarter of 2017, Revenue per Qualified Referral (RPQR) increased by 4% compared to the first quarter of 2016. All segments showed consistent growth rates around 6%, which is higher than the consolidated average of 4% due to the increased weighting of the lower RPQR in our RoW segment in 2017. This growth was largely driven by the introduction of a relevance assessment in our marketplace algorithm in December 2016, which assesses the quality of users' experience after leaving our website. In some cases, advertisers have compensated for their lower relevance assessments through higher cost-per-click bids. We expect that, as advertisers optimize their websites and bidding strategy, these positive revenue effects will be partially mitigated over time. Expenses   Costs and Expenses As % of Revenue   Three months ended March 31, Three months ended March 31,   2017 2016 ^% Y/Y 2017 2016 ^ in bps   (? millions)         Cost of revenue 1.1   0.7   51 % 0 % 0 % (5 ) of which share-based compensation 0.0   0.0           Selling and marketing 231.5   140.1   65 % 86 % 88 % (145 ) of which share-based compensation 1.0   0.2           Technology and content 11.7   7.6   54 % 4 % 5 % (41 ) of which share-based compensation 1.0   (0.0 )         General and administrative 8.9   4.3   104 % 3 % 3 % 59   of which share-based compensation 1.3   0.0           Amortization of intangible assets 2.0   6.3   (68 )% 1 % 4 % (319 ) Total costs and expenses 255.1   159.1   60 % 95 % 100 % (450 ) Note: Some numbers may not add up due to rounding.Cost of revenueCost of revenue increased ?0.4 million for the first quarter of 2017, or 51% period over period, as the business continues to make investments to reach scale. Cost of revenue includes data center and server costs as well as user support functions. Selling and marketingFor the first quarter of 2017, selling and marketing expense grew ?91.3 million, or 65% period over period. Advertising expense (which made up 95% of total selling and marketing expense) was driven by higher advertising spend across all regions with ?86.6 million, ?81.8 million and ?50.5 million in Americas, Developed Europe and RoW, respectively, compared to ?50.0 million, ?58.0 million and ?24.2 million, respectively, in the first quarter of 2016.Technology and contentFor the first quarter of 2017, total technology and content expense increased by ?4.1 million, or 54% period over period, mainly driven by an increase in personnel costs as the company continues to grow its headcount. Of the ?11.7 million expense, ?1.0 million was share-based compensation and ?0.4 million was depreciation of internal-use software and website development, compared to nil and ?0.2 million in the first quarter of 2016, respectively.General and administrativeFor the first quarter of 2017, general and administrative expense increased by ?4.6 million, or 104% period over period, to ?8.9 million. The increase was primarily driven by higher personnel costs, share-based compensation and external advisory expenses relating to being a publicly-traded company.The company continued to build up internal expertise in the finance, legal and internal audit departments. Overall, personnel and recruiting costs increased ?1.5 million. Share-based compensation was ?1.3 million in the first quarter of 2017, compared to nil in the first quarter of 2016. Professional fees and other in the first quarter of 2017 increased by ?2.5 million compared to the first quarter of 2016. A significant portion of the increase is due to additional costs incurred as a publicly-traded company. As we are incurring such professional services ourselves, the related party shared service fee expense from Expedia decreased by ?0.7 million in the first quarter of 2017 compared to same period in 2016.We are planning to move into our new campus in 2018. The contractual lease agreements triggered build-to-suit treatment ...Full story available on Benzinga.com  

15.05.17 15:58

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandes geht auch auf deutsch:

http://www.finanznachrichten.de/...-im-ersten-quartal-deutsch-016.htm

DGAP-News: trivago GmbH: trivago nach starkem Jahresauftakt mit profitablem Wachstum im ersten Quartal (deutsch)

trivago GmbH: trivago nach starkem Jahresauftakt mit profitablem Wachstum im ersten Quartal

DGAP-News: trivago GmbH / Schlagwort(e): Quartalsergebnis trivago GmbH: trivago nach starkem Jahresauftakt mit profitablem Wachstum im ersten Quartal 15.05.2017 / 13:21 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

trivago nach starkem Jahresauftakt mit profitablem Wachstum im ersten Quartal

- Umsatz wächst um 68% auf EUR267,6 Millionen in Q1 2017 (EUR159,4 Millionen in Q1 2016)

- Verbesserung des Nettogewinns auf EUR7,7 Millionen (EUR-0,1 Millionen in Q1 2016)

- Steigerung des bereinigten EBITDAs [1] um 151% auf EUR19,3 Millionen

- Anstieg der Qualified Referrals um 60% auf 177,2 Millionen (110,5 Millionen in Q1 2016)

- Erhöhung des Umsatzes pro Qualified Referral um 4% gegenüber dem Vorjahr

Düsseldorf - 15. Mai 2017 - trivago N.V. (NASDAQ: TRVG), eine globale Hotelsuchplattform, die Reisenden dabei hilft, ihr ideales Hotel zum günstigsten Preis zu finden, hat heute seine Ergebnisse für das erste Quartal veröffentlicht. Nach einem starken Jahresauftakt hat trivago seine kürzlich erhöhte Prognose für das Gesamtjahr nochmals bestätigt.

Der Umsatz im ersten Quartal wuchs im Vergleich zum Vorjahresquartal von EUR159,4 Millionen um 68% auf EUR267,7 Millionen. Investitionen in Branding und Customer Experience begünstigten den Anstieg der Qualified Referrals und entsprechend den Umsatz über alle drei Segmente des Unternehmens hinweg - Americas, Developed Europe und Rest of the World (insbesondere Japan, Indien und Russland). Diese Investitionen erhöhten auch die Anzahl an Hoteliers, die über trivago mit der Plattform Hotel Manager in Kontakt kamen. Mehr als 280.000 Hoteliers nutzten diese Plattform zum Ende des ersten Quartals und 30.000 der Hoteliers abonnierten die Leistungen des Hotel Manager Pro kostenpflichtig.

Axel Hefer, CFO, sagte: "Die Investitionen, die wir in unser Geschäft getätigt haben, zahlen sich aus. Im ersten Quartal haben wir einen um 68% gestiegenen Rekordumsatz erzielt und gleichzeitig unsere Profitabilität mit einem starken Nettogewinn und deutlichen Zuwächsen beim bereinigten EBITDA erhöht. Die Steigerung unserer Profitabilität ist vor allem auf die Skalierung des Geschäfts und die kontinuierliche Verbesserung unserer Technologie und der Algorithmen zurückzuführen, und davon wollen wir auch in Zukunft profitieren. Wir sind auf dem besten Weg, weiterhin Umsatz- und Gewinnwachstum entlang unserer Prognose zu schaffen."

Die Anzahl Reisender, die trivagos Webseiten und Apps besuchen, ist weiter gewachsen, mit einem Anstieg der Qualified Referrals um 60% gegenüber dem Vorjahr. Diese Entwicklung hat trivagos Position als skalierbarer Marketingkanal für Hotels, Hotelketten und OTAs gefestigt.

Rolf Schrömgens, CEO und Gründer, sagte: "Wir machen nicht nur Fortschritte mit Blick auf die stetige Verbesserung der Markenbekanntheit, der Kundenbindung sowie des Umsatzwachstums und der Profitabilität, sondern sehen mit fast 15.000 Bewerbungen im ersten Quartal weiterhin großes Interesse von internationalen Bewerbern Teil unserer unternehmerischen Kultur zu werden. Um unsere Dynamik beizubehalten wird die Gewinnung von Talenten unsere absolute Priorität bleiben."  

08.06.17 09:45

18 Postings, 1447 Tage FormentorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.06.17 16:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID - von T. Jefferson.

 

 

04.07.17 10:44

740 Postings, 1468 Tage ScratchiNach

dem Absturz gestern heut mal mit einer kleinen Position 18.50eur rein !
Allen investierten viel Erfolg  

04.08.17 18:55

145 Postings, 1820 Tage broker-pokerHmmmm

Die Zahlen sind doch gut !
warum 20 % abstürz ?  

04.08.17 19:05
2

47 Postings, 2687 Tage majdiweil

der Kurs vorher stark gestiegen ist.
Schau dir mal Applied Opto, Coherent etc. an.
Wenn eine Aktie stark steigt und die Stimmung dreht, braucht man sehr starke bis fantastische Zahlen , um zu steigen. Man darf die Zahlen nie isoliert von der vorherigen Kursentwicklung betrachten.  

04.08.17 20:32

145 Postings, 1820 Tage broker-pokerist Klar !

aber Trivago hat schon vorher etwas korregiert und ich dachte , jetzt ist der richtige Momment.
aber egal ich glaube an Trivago  

05.08.17 10:14

5 Postings, 1376 Tage mifu1982Jetzt vielleicht?

Bin letzte Woche rein, da ich auf gute Zahlen gehofft hatte. Internet -Tourismus- Seiten laufen ja eigentlich gut. Wer geht schon noch ins Reisebüro? Aber mit nem Absturz von fast 1/4 an einem Tag hatte ich nicht gerechnet. Man kann darüber auch nichts in den Medien erfahren. Hätte gedacht, dass darüber irgendwas geschrieben wird. Darüber hinaus ist die Frage, ob es denn sinnvoll wäre, jetzt bei dieser Kursschwäche zuzukaufen. Noch tiefer werden sie ja wohl nicht fallen? Oder doch?  

06.08.17 23:34

8 Postings, 1382 Tage Nespressobin rein


nach dem Fall - gerade weil der so schön tief ging aber ich die QZ
nicht für so bedrohlich halte.
Die Erwartungen waren halt höher und einige reagieren darauf empfindlich - das zieht
dann weitere mit runter usw. - aber auf der anderen Seite ist auch
klar das ein Projekt im Aufbau viel an Vorleistung wie z.B für Werbung braucht
und das will ich Trivago jetzt mal nicht übel nehmen.


Denke es geht am Montag schon wieder ein Stück nach oben da viele
so wie ich auch da eine gute Kaufoption drin sehen müssten.


 

07.08.17 07:03

5 Postings, 1376 Tage mifu1982Aber wieviel?

Und mit wieviel bist du rein?  

07.08.17 07:18

145 Postings, 1820 Tage broker-pokerkomische Frage

07.08.17 10:11

740 Postings, 1468 Tage ScratchiUnd

ab gehts gen Norden war ja klar nach den 20% Absturz ! Leider ist mein Zockerdepot nur im 10k bereich ! Will mir mit anderen Positionen erstmal 100k erarbeiten !    

08.08.17 13:22
1

933 Postings, 2136 Tage lordslowhand"ab geht´s gen Norden" @ scratchi

Auf eine Aktie zu zocken, mit Begründungen wie: "ja klar nach den 20% Absturz" oder " gerade weil der so schön tief ging"   ist  - vorsichtig ausgedrückt -  absolut unseriös und wenig professionell !

Fakt ist:
- auch im 2. Quartal gab es einen ähnlich hohen Umsatz-Anstieg wie in Q1 von 67%
- allerdings kam es wegen noch einmal gesteigerter Kosten ("sales and marketing")  unter dem Strich ("net loss") diesmal zu einem Verlust von 3,4 Mio Euro. Im Vorjahresquartal waren es noch -49,9, aber im Q1/17 ein Plus von 7,7 Mio gewesen.

Diese Zahlen müssen ja nicht unbedingt Angst machen!
Aber die Frage ist doch:  WARUM glaubt der Vorstand, hier noch mehr Geld in Marketing investieren zu müssen!?
Die Antwort kann nur sein:  Weil es wohl (noch) nicht reicht zur Marktführerschaft!

Der Markt auf dem Trivago unterwegs ist, ist nach wie vor hart umkämpft. Booking.com, HRS, hotels.de, swoodoo und wie sie alle heissen. Wen das weiter so bleibt, kann es hier noch lange dauern, bis ordentlich Geld verdient wird!







 

08.08.17 19:51

8 Postings, 1382 Tage Nespresso@lordslowhand

Also ich habe nicht nur von "schön tief" geschrieben.

Kaufe auch gerne eine Aktie wenn sie für mich am günstigsten ist.



Scratchi scheint dagegen laut Text und Avatar schmerzfrei zu sein laugthing

 

09.08.17 10:45

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandDieses Kaufverhalten, Nespresso, kann ich

im Prinzip nachvollziehen. auf einen plötzlich Absturz erfolgt  ja oft eine Korrektur - so wie es umgekehrt eben auch sein kann.
Ich wollte nur in diesem Fall warnen, weil die Q2-Ergebnisse bis dahin von niemandem erwähnt worden waren. Und die waren ja wohl die Grundlage der plötzichen Kursminderung.
Es ärgert mich auch ein bischen, dass man von diesem Papier nur mühsam und auf englisch die Zahlen bekommt. Noch weniger kann ich aber durchschauen, in wieweit Trivago in der Marktdurchdringung erfolgreich ist, da ist ja sogar Rocket Internet besser durchschaubar.

Ich bleibe daher weiter an der Seitenlinie.  

11.08.17 14:27

740 Postings, 1468 Tage ScratchiReiner

Zockertitel f?r mich das wollte ich damit sagen ! Habe anderes fettes Brot im Depot !  

15.08.17 05:54

5 Postings, 1376 Tage mifu1982Fettes Brot?

Hey Scratchi, worauf setzt du so? Was sind deine Long-Term Aktien?  

15.08.17 15:52

740 Postings, 1468 Tage Scratchioki

Infineon , Zalando , Byd, Aixtron, Aurelius , Eon , Daimler , Shell (7%Dividende) thats it !



und ab heute Air Berlin (Spass)  

17.08.17 06:20

5 Postings, 1376 Tage mifu1982Heute wieder 40 Cent runter.

Was ist da bloß los?  

23.08.17 10:01

740 Postings, 1468 Tage ScratchiWie schon geschrieben

hat Trivago einen ganz schönen Run hingelegt , und die Zahlen waren sagen wir mal ernüchternd !

Bin leider bissi früh rein bei 15.05? ! Meine Zockerknete ist begrenzt und runter auf 10? ist durchaus möglich , bleibe trotzdem cool und denke das wir auch wieder 20? sehen werden !

Mfg und allen investierten nur das Beste !  

31.08.17 15:23

933 Postings, 2136 Tage lordslowhand11,40 tief am 29.8. jetzt wieder nach oben?

und alles ohne Meldung? Ich kann einfach nicht erkennen, wo die Geld verdienen. Mal gibts jede Menge Werbung, denn siehst wieder wochenlang nix von denen....

Auch für mich nicht mehr als ein "Zockerpapier".  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben